Posts by blankaj

    Warum HDMI? Ein convertorplug nach DVI kostet 3 euro. Ich sehe das problem nicht.


    Optionen sind:
    NEC 231W
    Eizo 2333


    Aber auch die 24 zoller können perfekt FullHD darstellen. Mit ein gute Medienspieler kann man die Unterschifte im schwarze Balken schieben.

    Kaufe der Eizo oder den Nec, beiden gut aus dem Box. Las die Colorimeter mal an der Wilgen Hangen.
    NEC und EIZO haben ambibright/brightness sensor, und das, in Kombination mit gute sRGB/AdobeRGB presets ist super fur eine problemlose Farbe bearbeitung. Profiling gibt mehr stress, teurere Kurse und längere arbeitzeit dann nur die NEC/Eizo entpacken und gehen mit dem Banane.
    1200???
    Ich denke NEC PA271W !!!

    LED's gibt es in 3 Geschmäcker:
    - Billig-LED/Greenpeace-LED: LED als Mittel die gerate noch billiger zu machen oder um Greenpeace zu "pleasen". Fast alle TN Panelen haben dieser LED.
    - Apple-LED: Apple macht alles so klein und so cool möglich. LED ist hot und wird durch Apple gut benutzt.
    - Profi-LED: RGB LED's liefern ein großes Gamut, und das kostet viel Euro's.


    Für alle andere Sachen: kauf noch mal CCFL. Der Kontrast wird echt nicht besser durch LED. Die Panelen bleiben gleich.


    Budget 250 euro? Kaufe ein Samsung F2380M oder ein Dell U2211. Billigste PVA/IPS Monitore mit hohe Resolution.

    Ich hatte der U2410, aber wurde nachste mal die HP wahlen.
    Probleme mit der U2410:
    - sRGB preset sieht sehr unnatürlich aus. Ich mochte gern wide-gamut haben, aber nur wenn sRGB auch gut ist. Und das ist es nicht. Auch is sRGB nicht vorhanden bei video-input
    - kein brightness Reglung bei video input. Hinterleuchtung ist immer maximal. Das macht Komponent und Komposit nicht nutzbar.
    - kein automatische eingang umschaltung. HP's suchen selbst nach eine quelle, Dell macht das nicht.
    Konklusion: alles das der U2410 extra gibt, ist sinnlos. Wide gamut und extra Eingange geben nur mehr Probleme dann extra Möglichkeiten.

    DVD ist kein "high bandwidth". Braucht man kein HDCP fur. Nur fur Blu-Ray. Aber 1680x1050 ist nicht toll fur Blu-Ray (kein FullHD 1:1 pixel mapping) und der 221W hat kein HDMI. HDCP ist nicht nötig.

    Kaufe nur ein wide-gamut Schirm wenn es ein 3D oder vielbit LUT hat. Nec gibt so etwas, aber die letzte Dell oder HP wide gamut schirme nicht. Beschränkung nach sRGB auf dieser schirme sieht sehr schlecht aus.


    Alles drausen ist im sRGB! Ganze Internet, und alle photo-druck. Es gibt Photo Abdruck laden die AdobeRGB printen, aber das gamut von papier ist immer noch kleiner dan sRGB.
    Liese auch mal dies:

    Quote from "Ken Rockwell"

    Worse, if you're the sort of vacuum-operating geek who wants to shoot Adobe RGB because you read about it in a magazine article, did you realize that because the colors are compressed into a smaller range that there is more chroma quantization noise when the file is opened again? Ha!


    Keeping people lost and confused sells more magazines and more new equipment, which supports magazine advertising. That's why you see so many articles on Adobe RGB elsewhere.


    Wann man nicht mit Ken einverstanden bist, hast du ziemlich sicher zu viel geld ausgegeben an color-management Kurse oder Equipment.

    Beim guten Kontrast ist 16:10 für filme besser IMO. Seit meisten Filme mit Englische Sprache sind, und Nachsyncroninisierung Doppel Kakka Scheisse ist, nutze ich ein video Spieler mit Font Wahl und unterschrift im schwarze balken. Mit 16:9 geht das Unterschrift über die Busen von Naomi Watts.

    Für Farbtreue aus der Box werde ich NEC oder Eizo empfehlen. Ich habe kein gute Erfahrung mit die HP 2475 und Dell U2410 für Photobearbeitung. Nur NEC und EIZO können momentan beim Top-Schirme gut Wide Gamut nach sRGB reduzieren (3D lut). Zwei Modellen sind full HD, mit gute sRGB backlight, und unter 450 Euro: Eizo Flexscan ev2333w und NEC's EA231WMi-BK
    Ein nicht zu vergessen Feature Eizo und Nec's ist die Ambi-light Sensor. Mochte kein Monitor mehr ohne haben!

    Wann du viel Weiss auf Schwarz programmiert, ist der Samsung F2380M vielleicht auch ein gute Option. PVA Panel mit sehr hohen Kontrast, rund 250 euro, Pivot und gute sRGB Wiedergabe.

    Ich habe beide weitgehend überprüft, aber mein Meinung ist das beider nicht gut für sRGB Widergabe geeignet sind. Die sRGB preset der Dell ist nichts im Vergleich mit gute sRGB widergabe von NEC/EIZO, der HP gibt überhaupt kein sRGB Modus. Ich werde nächste mal ein native sRGB Schirm kaufen, wie die Eizo 2333 oder ein NEC 231. Viel billiger und besser für Photo Wiedergabe geeignet.

    Just got an overcomplete DELL U2410, and I wanted to use it to replace my TV at home, but I found out that the brightness cannot be set when the source is component or composite. Yes you can SET the brightness, but it only changes the input signal (in a horrible picture destroying way, it does not even SIMULATE backlight dimming), it does not dim the backlight like it does when VGA or DVI is used. That makes the monitor complete useless for watching DVD/playing consoles, as it is a much heat producing over-bright tanning machine then. Does anybody know how to turn down the backlight in video mode?