Posts by Therion

    Hallo, ich werde mir wohl den L778 kaufen. Weiss aber nicht genau wo, also es steht zur Auswahl:


    TFTShop.net vs. Mix Computer vs. Mediamarkt


    Vorweg versteht sich denke ich mal von selbst, dass ich nur orignial verpacktes überhaupt annehme. Aber weiss nicht ob das bei einer Bestellung nicht eh üblich ist. D.h. ich achte auf verschlossenen Karton und eingeschweißte Kabel.


    Dann bietet Eizo ein 5 jährigen Vorort Service an. Sollte es also mal was dran sein, dann ist es kein Nachteil wenn man es online gekauft hat.


    So vor diesem Hintergrund jetzt mal die Shops betrachtet:


    TFTShop: vermutlich sehr gute Lieferzuverlässigkeit, 850€


    Mix: am günstigsten mit 750€, Lieferzurverlässigkeit?


    Mediamarkt: vermutlich 850€ aber denke sicher verhandelbar in gewissen
    Rahmen, wenn auf Lager keine Lieferprobs, kann man sich
    aufstellen lassen direkt und auf Pixelfehlr und Ausleuchtung
    achten.


    So das ist so meine Einschätzung, aber vielleicht kann ja der ein oder andere noch was hinzufügen. Mix besticht halt vom Preis her und schlimmste was da passiren kann ist, dass er halt nicht geliefert wird, oder. Der MM ist halt unsicher, wann und zu welchen Preisen die den haben.


    Mfg, Therion

    Ich habe in der aktuellen Gamestar was interessantes gelesen, dass nämlich Eizo und Samsung zur Cebit TFT's vorstellen mit einem Beschleunigerchip. Hm, also das Eizo ist nix neues, das ist der L778 mit Overdrive. Aber das Samsung nun zur Cebit auch einen TFT dieser Art rausbringt, hatte ich bisher nicht gehört. Denke da wird auch was dran sein, sonst hätte Gamestar nicht direkt Samsung erwähnt.


    Desweiteren soll LED Hintergrundbeleuchtung zur Cebit einzug halten und sich 2005 als Trend fortsetzen. Hm, das glaube ich erst wenn ich es sehe, kann mir kaum vorstellen, das die Cebit nun ein neues Zeitalter der LED TFF's einleutet. Denke das wird noch lange Zeit dem High End Bereich vorbehalten sein, zumal es bisher auch nur glaube eins von Nec gibt (20" oder 21" weiss nicht mehr genau).


    Ja und dann wird noch darauf hingewiesen das TFT's nicht HDR-fähig sind. Und zukünftige HDR-TFT's hätten 80000 cd/m^2 und ein kontrast von 50000:1. Aber ich verstehe dann trotzdem nicht warum ein CRT schon jetzt HDR-fähig sein soll oder gibt es da schon spezielle? Weil ein CRT kommt ja gerade mal auf 130 cd/m^2 also weit weniger als sogar ein normales TFT. Also warum sollen die dann besser sein?


    Fragen über Fragen, aber vielleicht hat ja die Cebit die ein oder andere Überraschung doch da.


    Mfg, Therion

    Quote

    ich bin mir sicher das EIZO einen echten quantensprung mit dem neuen panel gemacht hat, aber deswegen muss man ja nicht gleich alle (mindestens) gleich schnellen tn-panel nur mit gut und den l778 mit sehr gut bei den reaktionszeiten bewerten.


    Naja, da muss man halt differenzieren, wie man weiss hat die ms-Angabe der Hersteller wenig mit der Realität zu tun. Viele der TN-Panel schaffen die 8ms wenn überhaupt nur beim einem vollen schwarz weiss Wechsel. Bei den Graustufen liegen manche dann aber eher bei 30 ms zum Teil. So der Overdrive Chip sorgt für konstante 22 ms bei Grauwechseln und 18ms bei einem vollen schwarz weiss Wechsel. Damit ist der Eizo bei den Grauwechsel vermutlich schneller als manches TN-Panel. Bei den vollen Wechseln wird dagegen wohl nachwievor das TN-Panel schneller sein. Aber bei Spielen überwiegen Grauwechsel, so dass dort das Eizo dann Punkten kann. Ich könnte mir dafür Vorstellen, das der Eizo beim scrollen von schwarzen Text auf weissem Hintergrung schliert. Dort ist ein TN-Panel dann wohl besser. Aber insgesamt reichen die Eizo Schaltzeiten für ein schlierenfreies Vergnügen und dann kommen dann noch die Vorteile die ein PVA-Panel bietet.


    Ich habe mir heute mal auf Eizo eine Flash Animation zum L778 angesehn und irgendwie erinnert mich das Design auch an ein Fernseh, was auch bissel die Animation rausgestellt hat, also zum Video gucken soll der ja auch super sein. Overdrive kommt ja auch von den LCD TV's, insofern mag das ein wenig die Motivation von Eizo klar machen, so ein ungewöhnliches Design zu nehmen.


    Mfg, Therion

    Hm, wenn es sich um ein VA Panel handelt, dann sorgt wohl die BenQ-Senseye Bildoptimierungs Technologie für die für ein VA Panel doch noch guten Reaktionszeiten. Ob diese auch damit arbeitet Bilder zu anaylisieren und dann gegebenfalls eine kleine Überspannung anzulegen?
    Also sowas ähnliches wie der Eizo L778 mit der Overdrive Technologie. Wobei besser wäre das was anderes, denn wie es aussieht ist es zumindestens Benq nicht gelungen ein uneingeschränkt spieletaugliches TFT damit herzustellen. Da hoffe ich wirklich, das der Eizo das besser hinbekommt, bzw. der erste Test in Pc Praxis lässt darauf schliessen.


    Mfg, Therion

    In der neuen Pc Praxis wurde L778 getestet 8) Und er wurde Testsieger! Also wie es aussieht hält er was er verspricht und hat 0 Schlieren selbst bei Halflife2. Ich denke ich habe dann für mich das perfekte TFT gefunden. Achso denke mal in der nächsten PCGH wird der vielleicht auch getestet, wenn Pc Praxis den nun auch schon bekommen hat. Ja und in der aktuellen c't wird er auch erwähnt unter News, denke das ein Kurztest sicher auch bald folgen wird.


    Wie es aussieht handelt es sich erstmal nur um ein ganz gewöhnliche VA Panel mit allen seinen Vor- und Nachteilen, aber der Clou ist halt der zusätzliche Overdrive Chip. Dieser analysiert die vorhergehenden 3 Bilder auf Helligkeit und wenn dann z.b. ein Grauwechsel anliegt, dann wird kurzzeitig eine Überspannung angelegt, so das sich die Kristalle flotter ausrichten. Der Chip sorgt also erst für die konstanten Schaltzeiten auch über grau wechsel. Aber wie es aussieht ist das wirklich gelungen. Bin mal gespannt wielange es dauert bis andere Hersteller mit so eine Chip nachziehn.


    Mfg, Therion

    Umpf ich kann zwar kein koreanisch aber das ist auch garnicht nötig, das Diagramm: Figure 1: LCD Response Time enthält quasi das wichtigste :)
    Weil Farben und Blickwinkel sind sicher auch so top.


    Wie es aussieht bietet der L778 nur zum Teil Reaktionszeiten unter ca 25 ms. In der anderen hälfte bewegt es sich dann eher zwischen 25ms und 40ms. An einer Stelle sticht er sogar über die 50 ms. Das wirkt auf den ersten Blick erstmal ernüchternd. Aber andererseits bewegt sich auch mancher TFT mit TN-Panel bei bestimmten Grauwechseln nahe der 30ms. siehe Benq http://www.de.tomshardware.com…welches_panel_fuumlr_benq
    Über weite Strecken auch über 30 ms -35 ms und das ist ein TN Panel mit 12ms glaube.


    Die Seite 4 macht auch Hoffnung, da sind wohl Schlierentests abgebildet. Scheinbar ein VA Panel, wo man deutlich die einzelnen nachziehenden Kästen sieht, darunter ein IPS Panel wo es schon viel besser aussieht und dadrunter dann der Eizo der scheinbar genauso schlieren zieht wie der IPS wenn nicht weniger. Die Spiele Bilder von Forgotten Battles sind auch super aus, zumindestens erkenne ich da keine seltsamen Nachziehschatten wie beim HP mit S-MVA Panel auf den Doom 3 Bildern.


    Naja, ich bin auf den ersten richtigen Test gespannt. Aber leider wird der sicher auch super teuer sein, wird schon was von über 1000€ gemunkelt glaube.


    Mfg, Therion

    Super danke für deine ersten Eindrücke :)


    Mich persönlich interessiert auch vorallem die f-engine, hoffe die hält das was sie verspricht. Schade, das du den Sony HS94-P nicht kennst oder hast du den vielleicht doch mal im Laden gesehn? Wäre nämlich interessant ob der LG die Farben auch so brilliant hinbekommt mit der f-engine :)


    Also auf jedenfall wünsche ich dir noch viel Spass mit deinem neuen TFT.


    Mfg, Therion

    Also ein Unterschied finde ich doch noch, da steht neben der vom HS94P bekannten XBRITE™ LCD Technology noch etwas von ErgoBright™ technology:


    Sony Exclusive Technologies
    XBRITE™ LCD Technology optimizes brightness, color, clarity and viewing angle while ErgoBright™ technology optimizes brightness for any lighting condition to reduce eyestrain.


    WEiter unten noch bei Specifications:


    • ErgoBright™ Technology
    High: 400cd/m2
    Middle: 350cd/m2
    Low: 250cd/m2
    Auto/User: Auto 150~300cd/m2

    • ErgoBright™ Power Management
    High (typ) Game: 36W
    Middle (typ) Movie: 35W
    Low (typ) PC: 30W


    Weiter hat der HS94P eine Helligkeit bzw. Kontrast von: 400 cd/m2, 500:1
    Der neue HS95P hat: 500 cd/m2, 550:1.


    Zu ErgoBright habe ich bei Google gefunden:

    Auto-sensing ErgoBright technology automatically adjusts with changes in room lighting--brighter by day, softer by night.


    und


    ErgoBright technology. One-touch brightness and contrast control optimizes image performance and saves energy.


    Also ich habe den HS94P ja selber ausgiebig beobachtet und die Farben sind schon super brilliant und sehen besser aus als auf anderen TFT's. ABER auch seinen grössten Nachteil, das enorme Spiegeln.


    Schön wäre nun bei einem Nachfolger die Satten Farben zu haben ohne das Spiegeln, aber davon kann ich in den Spezifikationen nix lesen. Die Ergo Technik scheint ja nur etwas mit der Helligkeit zu tun zu haben und das wird am Spiegeln nix ändern. Insgesamt eine kleine Verbesserung gegenüber dem HS94P. Achja, und bei dem Preis wäre mir ein ordentlicher höhenverstellbarer Fuss + Pivot Funktion auch lieber als ein spezielles Design.


    Mfg, Therion

    http://www.benq-eu.com/Products/LCD/index.cfm?product=516&page=specifications


    Also man beachte die Response time (tr/tf): 6 ms Grey To Grey. Also das glaube ich erst, wenn ich das sehe. Ausserdem ist Grey To Grey auch nicht so präzise, normal wird ja bei den ms der Wechsel von weiss auf schwarz und umgekehrt gemessen, also über glaube 255 Stufen. Grey To Grey kann auch heissen Wechsel von 1 auf 254 oder? naja ich bin mehr als skeptisch.


    16,2 Mil Farben deutet auf ein TN-Panel oder?


    Mfg, Therion

    Hört sich super an, aber leider keinerlei Infos, wann denn mit den ersten OLED's zu rechnen ist. Ich finde eh das die bisherige TFT Technik festgefahren ist, es gibt kaum wirkliche Innovationen und meist nur marginale Verbesserungen. Das es einem TFT in herkömmlicher Technik zb. gelingt jemals über alle Graustufen mit z.b. 16 ms zu schalten, bezweifel ich mal. Nicht ohne dann 20° Grad Blickwinkel zu bieten, hehe.


    Aber genug der Euphorie, die weisse LED Backlight Beleuchtung wurde auch schon auf der Cebit 2003 vorgestellt und bisher ist davon nix zu sehn.


    Mfg, Therion

    Also die alten Modelle E431 und E481 haben ja viele Fans gefunden und denke sicher wird das auch der neue E435. Aber eins ist auch klar, von "echten" 10ms ist hier auch keine Rede, obwohl das in manchen News so geschrieben wurde. Klar der neue E435 ist vielleicht ein sehr gutes TFT aber sicher keine Revolution durch ganz neue Technik :)


    Mfg, Therion

    Bei den Datenblättern auf der Maxdata Hp steht bei beiden aber 16.2M Farben also kein unterschied mehr.


    Oder hat der 30er nur ein anderen Fuss mit Pivot, weil Pivot hat der 35er nicht.
    Aber dann wäre der 35er nach der C't sofern baugleich zum 30er nix besonderes, hm. hardware.fr findet den aber super.


    Mfg, Therion

    Wo ist den der Unterschied zwischen dem Belinea 101730 und 101735? Werde hier nicht so schlau drauss:


    http://www.maxdata.de/produktkatalog/monitore/default.asp


    Ich frage, deshalb weil der 101730 in der C't nicht so toll abgeschnitten hat, der 101735 aber auf:


    http://www.hardware.fr/articles/524/page5.html


    in höchsten Tönen gelobt wird. Sind die beiden so unterschiedlich, beide haben 13ms also das läst doch eher auf das gleiche Panel schliessen oder?


    Mfg, Therion