Posts by flashbeast


    ähm, i.d.R. wird per vorkasse bezahlt und danach erst die ware rausgeschickt. sofern das keine sonderreglung ist (shops bieten manchmal auch andere zahlungsarten).


    @Simon_sagt: ich wäre immer noch skeptisch wegen den gröberen pixeln, da ich einen 19" noch nicht live gesehen habe, aber der lg wäre sicher auch ne design-mäßige entscheidung, da er schließlich nicht der billigste ist.

    Quote

    Original von Wollske
    Ich muß auch damit arbeiten und dafür ist er nicht geeignet
    und ich gehöre zu den Leuten die auf eine deutlich lesbare Schrift äußersten Wert legen. Für mich kommen 1280&1024 Pixel nicht in Frage.


    wieso nicht? ich kann prima mit der auflösung bei allen 17"-tfts die ich verwendet habe (leider alles nicht meine :O ) arbeiten, besser als mit der 1024x768er bei meinem crt. und beim 19" soll die lesbarkeit aufgrund der größeren pixel ja nochmal deutlich größer sein, und ich hab schon so schlechte augen und komm prima mit den 17" aus, daher tippe ich auf fehlkonfiguration oder defekt.


    hast du mal auf 60Hz gestellt?

    hab nur ein testvideo, und ich denke nicht dass es aussagekräftig ist.


    hab nen 3200+ amd64 mit 1GB Ram, allerdings hab ich keinerlei hardwarebeschleunigung (durch ne capturekarte oder so).und die meiner geforce 6 wird meines wissens von den nvidia-treibern unter linux nicht unterstützt :(
    mit opengl hab ich es noch nicht versucht, hole ich bei zeiten noch nach.


    btw: hab eigentlich "nur" probleme mit dem interlacing, denn wenn ich deinterlace einschalte läuft es nicht mehr 100% flüssig...

    Quote

    Original von SamusAran
    sich einen tft zum spielen kaufen ist der grösste fehler den man machen kann.


    nö, selbst der billg-tft meiner eltern eignet sich hervorragend für spiele und hat ein besseres (v.a.D. schärferes) als sein röhren-vorgänger (von nem markenhersteller).


    tearing hab ich btw. auch beim crt schon mal, das ist keine tft-eigenheit.

    also ich persönlich kann bloß von 16:9-fernseher abraten. meine eltern haben so einen, und


    a) ist der größte teil von fernsehsendungen dafür nicht ausgelegt, was bedeutet, dass man ranzoomen muss und dadurch was vom bild verliert (achtung untertitel!) oder nervige schwarze balken hat


    b) selbst dvds kein einheitliches format haben, sprich: viele sind in dem kinoformat aufgenommen, was dazu führt, dass das bild ebenfalls nicht passt.


    ich glaube ich habe noch keinen einzigen film / keine einzige sendung gesehen, die das format tatsächlich korrekt ausnutzt. an sich ist die erfindung ja toll, aber wenn sie derart schlecht unterstützt wird ist sie nicht empfehlenswert.


    was habt ihr so erfahrungen gemacht`?

    noch ist mein monitor (crt) grau.
    wollte mir aber einen tft holen, der schwarz ist, da der rest passend zum mobiliar und zm hifi-rack schwarz ist. am genialsten wäre natürlich einer mit einem schwarz eloxiertem alu-rahmen, aber man kann ja nicht alles haben.

    ich weiß, es klingt vielleicht blöd, aber hast du mal das kabel überprüft? ist es wirklich korrekt installiert/sitzt es fest genug?
    ich hatte mal das problem (beim röhrenmonitor, wohlbemerkt) dass alles einen schatten hatte, bis ich dann herausfand, dass es am stecker lag, welcher leicht aus der grafikkarte herausgerückt war.

    Quote

    Original von Axelino
    Wieso ist das aussergewöhnlich?


    weil 19"-tfts größere pixel haben als durchschnitts-röhrenmonitore.


    Quote

    Original von AxelinoVorher hatte ich einen 19" CRT bei 1024x768.


    die auflösung ist bei meinem 17"er gerade ideal, imho.

    Quote

    Original von Momo
    Warum dein TFT jedoch flimmert, kann in der Tat viele Ursachen haben. Evtl. sind äußere Einflüsse ausschlaggebend, wie z.B. Elektrosmog, Kabel, Handystrahlung usw.


    tfts haben doch den vorteil gegenüber elektromagnetischer strahlung unempfindlich zu sein ;)


    ich tippe ins blaue: hintergrundleuchte defekt

    Quote

    Original von strosch
    Habe mir jetzt heute online den L1720P gekauft. Bin schon gespannt, was der für ein Bild macht.


    super! ich wäre dir sehr verbunden, wenn du einen testbericht schreiben könntest (auch wenn es grausam erscheinen mag nach fehlern suchen zu solen :D), oder wie es mit dem glitzereffekt usw. ausschaut.

    Quote

    Original von durim
    Das mit den geringen Lebenshal


    ich weiß dass ich es evtl. nicht korrekt dargestellt habe, bei zeiten lege ich die quelle nach. jedenfalls gilt letzteres, und von daher müssen wir uns nicht wundern wenn hierzulande deutlich weniger modelle erscheinen, egal in welcher branche oder von welchem hersteller.


    *edit: ich glaub das war so, dass die weniger für'S wohnen ausgeben, aber mehr für die unterhaltung, während es woanders andersherum ist. usa unterscheidet sich aber auch nochmal von europa.

    Quote

    Original von houllebecq
    du willst mir also weissmachen, dass dein hyundai tn NICHT 16.7 mio farben hat ???


    tn-panels haben nicht so viele, die werden nur interpoliert. d.h viele farben unterscheiden sich nicht, aber damit er noch kompatibel bleibt unterstützt er 16,7 mill. farben.


    d.h. farbe(r,g,b)->konvertiert->farbe(die, die der tft darstellen kann)->ausgabe
    so kann 199x199x199 nicht von 200x200x200 unterschieden werden, da der tft bei beiden farben die gleichen ausgibt, obwohl andere eingegeben wurden.


    und da sich die tfts je nach farbe nicht entscheiden können, zu welcher farbe es jetzt werden soll und die farbauflösung ja deutlich geringer ist, soll es dieses farbflackern geben.


    zumindest hab ich das so verstanden.

    leider gibt es zu dem lg so gut wie keine testberichte. und die, die vorhanden sind, sind sehr unterschiedlich. hier endlich mal das, was ich bisher gefunden habe:


    "PC Pr@xis - Ausgabe 10/2004 Preis/Leistung: ausreichend - Qualität: gut" (quelle


    "Audiovision 4/2004 - Note: Film: "sehr gut" (5 von 6 Punkten)"
    "Stiftung Warentest 1/2005 S. 30 - 34 "Ruhig zugreifen"
    (quelle)



    "Ich kann euch nur empfehlen dieses TFT/LCD zu kaufen. es ist das beste, was man für Geld kaufen kann.
    Es ist obtisch absolut Formschön, und was da an Technik drinn steckt....man man, das feinste vom feinen.
    Der Preis der hier genannt wird, ist auch ganz ok.
    Ich als Pro-Zocker, werde mir bald so ein Teil anschaffen, dann poste ich nochmal genaueres. ;-)"
    (quelle)



    "3 von 3 Besuchern empfehlen dieses Produkt (100.00%).
    Leistungsdaten/Ausstattung: 3.50 / 5.00
    Preis-/Leistung: 3.00 / 5.00
    Qualität: 3.75 / 5.00
    Support: 3.50 / 5.00"
    (quelle



    " I am an avid gamer, and ive played a few games on other LCD monitors and to say the least, i steered clear of LCD monitors for myself. [...]
    The LG L1720P is just absolutely fantastic - you cant argue otherwise. [...]the colors were and still are absolutely amazing, very very vibrant. and the clarity of the screen, compared to my last monitor, a Viewsonic A90F+ CRT, is even more so amazing! I also tested the Sony SDM-HS73B and would definately pick the LG L1720P over the Sony."
    (quelle)



    "First Iam using an ATI 9800 pro video board in the DVI
    mode.The graphics are some of the best I have ever seen
    as well as the speed of the monitor to refresh. This
    one so far is a winner all the way around. The games
    play very well and look great. Farcry looks like you
    could almost step into the game"
    "Pros: Bright crisp display, and no ghosting in games; Cons: Monitor stand can wobble"
    "Pros: EZsetup, BRIGHT screen! Very colorful!; Cons: The weird base.."

    (quelle)


    ______________________________________________________


    die negativen entstammen i.d.R. von der b-variante:



    "Ich rate vom Kauf ab, da...
    der Monitor sehr viele Schwächen hat!
    Nicht nur, dass der Blickwinkel miserabel ist, sondern auch, dass es merkwürdige Flimmer-Effekte bei Moires und bestimmten Graustufen zu bewundern gibt, ja sogar manchmal richtige "Schlirren", die einfach nach Lust und Laune über den Bildschirm daherziehen! Die Ausleuchtung ist auch völlig unregelmäßig und der gesamte Monitor ist in der unteren Hälfte um einige Farbstufen heller als in der oberen. Alle diese Mängel habe ich an DREI Geräten festgestellt, da ich zwei fehlerhafte Modelle mit Pixelfehlern ausgetauscht habe. Also ist ein Sonntagsprodukt eigentlich ausgeschlossen. Ich wünsche mir fast meinen alten 15" Network der ersten TFT-Generation wieder zurück!
    Außerdem wurden die Monitore an verschiedenen Computern getestet, wobei die gleichen "Fehlfunktionen" auftauchten. "


    und


    " Rezensentin/Rezensent: Rezensentin/Rezensent aus Hannover
    Ich habe mir den LG Flatron L1720B vor einem Jahr gekauft und bin auch heute noch begeistert. Nicht nur das schicke Aussehen, sondern auch die Bildqualität ist für mich überzeugend. Super Kontrast und gestochen scharfe Darstellung begeistern. Pixelfehler hatte er null. Der Grund, warum ich keine 5 Punkte vergebe,ist der etwas labil am Monitor befestigte Fuß."


    wieder der instabile fuß :(


    quelle: amazon kundenrezensionen

    Quote

    Original von Heffer
    Ich frage mich wirklich warum in Deutschland solche Produkte immer viel Später als in anderen Ländern erscheinen.


    im asiatischen bzw. speziell im japanischen raum sind die lebensunterhaltkosten geringer, man lebt auf engerem raum zusammen, und da ist man eher bereit das übrige geld in neue innovationen zu stecken. irgendwie so war das - die akzeptanz ist dort einfach wesentlich höher als hierzulande, wo die leute kein geld für soetwas aufbringen wollen und lieber dem geiz nachjagen.

    ich weiß nicht ob ich nicht doch zum LG L1720p greifen soll. spricht was grundlegendes gegen ihn (abgesehen vom preis)? sprich: ist das panel für mindere qualität bekannt? werde mich nochmal schlau machen, aber wenn ihr was wisst - her damit! :)


    doch, denn: dadurch, dass er größer ist, aber die gleiche auflösung bietet, müssen die bildpunkte folglich größer sein.


    0.294 mm (19") vs. 0.264 mm (17")


    und ich finde den unterschied zwischen einem hoch aufgelösten und einem normal aufgelösten display ist schon deutlich; ein kumpel von mir hatte mal das xgi ultrawide display, und da war der pixelabstand ~0,2 mm, und das war total genial. allerdings hat mein derzeitiger bildschirm (crt 17", philips 107G) einen abstand von 0,27mm, und da ist die frage, ob größere pixel derart auffallen. hab eben nur den vergleich zu dem besseren display, daher mache ich die wahl davon abhängig was mir besser gefällt, sobald ich die mal "live" gesehen habe.


    Quote

    Original von badronny
    Preislich ist der Unterschied zwischen 17" und 19" inzwischen Lapidar


    das kommt darauf an. neue modelle wie der lg 1980u/1940p sind bspw. nach wie vor deutlich teurer als die 17"-displays (selbst der unterschied analog <> analog+digital ist immer noch sehr groß. das problem ist eben dass ich ein schwarzes gehäuse haben will, und die sind blöderweise nicht so stark verbreitet wie graue...


    und wegen dem preisverfall: genau deshalb warte ich noch was ab - das lg ist ja gerade erst im kommen, mal sehen ob sich da was so schnell tut.


    also lautet meine entscheidung vorläufig:
    wenn 17" besser als 19", dann -> preiswertes tn-panel-display
    sonst wenn lg l1940p <=500€, dann l1940p, sonst das iiyama