Posts by flashbeast

    Quote

    Original von s-freak
    jajaja ein monitor muss trotzdem einigermasen nach was aussehen ;)


    der meinung bin ich auch. ich möchte mir einen bildschirm kaufen, der im gegensatz zu meinem jetztigen auch zum rest der einrichtung passt. quasi einen wohnzimmer-tauglichen tft.

    ich weiß leider nicht auswendig, wie es genau läuft:


    in der xfree-config-datei solltest du ein zweites device (bzw. display? ka...) mit den entsprechenden attributen (auflösung, bildwiederholrate usw.) angeben.


    da ich das noch nicht gemacht habe verweise ich mal ganz dezent auf lf.de.


    wäre auch sehr nett, wenn du - falls du'S hingekriegt hast - die lösung hier posten könntest ;)

    naja, man kann es nicht wirklich schärfe bzw. unschärfe nennen. große pixel sind halt bei naher betrachtung groß, so dass das bild grobkörnig wird, wenn man nah dran sitzt.


    würde mich mal interessieren, wieso dir das mit dem schriften vergrößern nicht gefällt . schriften sind ja i.d.R. im vektorformat, wo bekanntlich die auflösung irrelevant ist, daher bin ich etwas irritiert ?(


    das mit der glasfront stand in online-shops, z.b. hier (achte mal auf die kurzbeschreibung). ist mir jetzt nicht bekannt, ob das in nem testbericht stand.


    und ja, ich meinte den 193p, war ein fehler.
    ob der sieg gerechtfertigt ist weiß ich nicht, wenn das anscheinend nicht der fall ist -> info für den threadersteller!

    Quote

    Original von badronny
    Was mich noch Skeptisch stimmt ist die Tatsache, dass der Tatsächlich 160° Horizontalen und Vertikalen Blickwinkel angegeben hat und das bei nem TN Panel ? Wenn das stimmt hat er den besten TN Blickwinkel den es gibt, lassen wir uns überraschen, dass geht ja schon in richtung IPS.


    also wie du hier nachlesen kannst, gibt es auch ein noname-gerät, das 160° angegeben hat und imho auch einhält (der winkel wird zu groß/die sichtbare fläche zu klein [durch die perspektive] als dass man einbußen z.b. in form von kontrastverlust hätte).


    Quote

    Original von cmssnny
    scheint als hätte der monitor ein externes netzteil...


    naja, bei dem design kein wunder.


    afaik hat das 1720b/p sogar ne art multimedia-box, wo die anschlüsse dran sind, wie bei diesem schwarz-silbernen 15"-sony gerät mit dual-vga-anschluss; bilder find ich gerade leider nicht - weiß da jemand was zu?


    seh ich das richtig, dass es auch ein 17"-gerät geben wird?


    und kann es sein, dass der trend von s-ips weggeht? werd wohl zum 1720p greifen, dass dan hoffentlich billiger werden wird...

    also beim blickwinkel dürften heutige tn-panels wohl ausreichen, wenn nicht zu viele leute zu nah am bildschirm schauen.


    (s-)ips soll der allrounder sein und z.b. bessere farbdarstellungen/kontraste bieten als ein tn-panel; und im gegensatz zu einem va-panel auch schnell genug für spiele sein.


    wenn ich mich recht erinnere hat ein ips-panel auch eine "stabilere" reaktionszeit der pixel. sprich: es werden ja oft geschönte reaktionszeiten angegeben, die unter normalbedingungen gar nicht auftreten. dort sind dann auch reaktionszeiten von >25ms nicht auszuschließen, obwohl bspw. 12ms angegeben sind; beim ips-panel dagegen sind sie stabiler, d.h. auch wenn es z.b. "nur" 16ms sind, sind es dann auch bspw. "nur" 20ms bei normalen bedingungen usw. (grob ausgedrückt). zumindest habe ich es so verstanden.

    also in der c't (24/04) stand zu dem "phänomen" pixelabstand was drin. es trägt sehrwohl was zur "schärfe" bei - die 19"-displays haben halt ne geringere "pixeldichte"; manche empfindejn eine zu hohe pixeldichte als störend, da schriften dann schwerer zu lesen sind, die nur 1 pixel breit sind (die man aber einstellen kann ?( ), wogegen manche bei 19" displays die pixel als grob bezeichnen. je höher die pixeldichte, desto näher kommt das angezeigte bild dem original (ein "analog-bild" hat schließlich keine pixel), beim druck werden ja auch immense pixeldichten (2400dpi usw.) benützt (wobei es da ja unterschiede geben soll - weiß ich grad nicht).


    dürfte wohl eher auswirkungen auf den abstand zum bildschirm ausmachen - beim 19" kann man ruhig mal was weiter wegsitzen, oder?


    der 192p hat in der gamestar "gewonnen"; afaik haben aber beide modelle eine glasfront; kann es sein, dass es da zwei verschiedene produktreihen gibt? eine mit und eine ohne glasfront?

    hi!
    mein bruder hat den benq fp767.
    der hat imho einen akzeptablen sichtbereich, eine super ausleuchtung und ist prima zum spielen geeignet (dank tn-panel). hat halt die üblichen eigenschaften, die durch h&s (oder wie das hieß) entstehen. ist damals nicht so billig gewesen (über 400€), und imho auich nicht so hübsch (wegen dem integrierten lautsprecher), aber der müsste ja endlich mal billiger sein.
    hat leider kein dvi.

    danke für eure antworten =)
    ich liebäugel schon länger mit dem lg l1720p, aber da gibt es ja anscheinend nicht so viele testberichte...
    naja, werd mal mitverfolgen was sich so tut bzgl. designtechnischer tfts mit s-ips; mir ist aufgefallen, dass irgendwie s-ips wieder unpopulär wird. es werden selbst in großen displays tn verbaut, und va's wohl für anspruchsvolle benutzer; s-ips als allroundlösung ist nicht mehr gefragt.


    ist das zufall oder gibt es einen trend weg von s-ips? nicht dass es nachher keine mehr gibt ;(

    hat keiner nen tipp?


    sagt es was über den paneltyp aus, wie sich die sichtverhältnisse verändern, wenn man ihn von der seite/oben-unten betrachtet? von den seiten wird er einfach ein wenig dunkler, von oben und unten genauso; die farben werden nicht invertiert.

    Quote

    Alle Modelle sind bereits verfügbar und zu folgenden Preisen zu haben


    na was denn jetzt? :P


    aber so wie's ausschaut, haben die wohl keinen digitalen eingang, zumindest wenn man dem hier glauben schenken mag...


    könnte es bei den betrachtungswinkeln nicht ein tn-panel sein?

    das einbrennen soll auch im gegensatz zu röhrenmonitoren durch anzeigen eines komplett weißen bildschirms rückgängig gemacht werden.


    da der monitor aber nicht die ganze zeit laufen muss, wenn man länger abwesend ist, bietet es sich doch an den bildschirm nach gewisser zeit auf standby zu stellen bzw. ihn ausschalten zu lassen...

    ich verstehe das nicht ganz...1280x1024 ist ja 5:4 und müsste demnach auch so behandelt werden, oder? wieso ist es dann bei einem monitor, der eben 5:4 darstellt, falsch? wenn man schon die option hat diese auflösung/seiteverhältnisse zu wählen?

    was ich schade finde, ist dass sie größtenteils äußerlich noch relativ bieder tun. klar, es gibt ein paar echte schmuckstücke wie den lg 1720b oder so, aber i.d.R. sind es doch noch langweilige graue "kisten" (kisten ist vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt...)


    technisch denke ich dass sie schon seit ein paar jahren ausgereift sind, zumindest hab ich bis auf das vom notebook meiner eltern kein wirklich miserablen flachbildschirm mehr gesehen.

    afaik soll ja ein vorteil von tfts sein, dass sie magnetisch unabhängig sind, d.h. gar nicht erst abgeschirmt sein müssen. im gegensatz zu crts wird kein magnetfeld aufgebaut, und afaik sind es auch (eher?) die monitore, die die boxen beeinflussen (knacken, knistern...).


    ausserdem werden ja auch tfts mit eingebauten boxen verbaut, daher denke ich dass es unbedenklich ist ;)

    Hallo zusammen!


    Ich habe vor, mir kommendes Frühjahr einen 17" TFT zu kaufen. Allerdings bin ich jetzt ins Straucheln gekommen, was den Paneltyp angeht; in Frage kämen MVA und S-IPS. Nun hab ich als "Maßstab" den TFT meiner Eltern, nur ist das ein NoName-Gerät, das bei einem Komplettpaket bei der Metro dabei war (zusammen mit nem Fujitsu-Siemens-Rechner; Kaufdaten 2001 oder 2002), und dementsprechend mau war die Dokumentation (bzw. Anleitung). Leider fehlt in den Angaben technische Details wie verwendeter Paneltyp oder Reaktionszeit der Pixel; hier die Infos, die ich zum Gerät habe:


    • Hersteller + Typbezeichnung laut Aufdruck auf dem Gerät: VZone 710TF
    • Typbezeichnung laut BDA: B17XA
    • Panelhersteller: Samsung
    • Pixel Bereich: 0.264 (hor.) x 0.264 (ver.) mm
    • Gestalt: TFT LCD (flüssiger Kristall Display)
    • Sichtwinkel: O 65°/U 60°/L 75°/R 75° or O/U/L/R 80°
    • waagerechte Frequenz: 30~81KHz (automatische Einrichtung)
    • senkrechte Frequenz: 50~85Hz (automatische Einrichtung)
    • anzeigbare Farben: 16M verschiedene Farben
    • Sendungssystem: Analog 0.714Vp-p POSITIVE (75 Ohm)
    • Temperatur: -20°C~60°C
    • Feuchtigkeit: 10%~85%


    Ich würde mir gerne einen Monitor kaufen, der mindestens dessen Qualitäte - die ich für nen NoName-Gerät aus Korea sehr gut finde - bieten. D.h. er sollte mindestens dessen Blickwinkel haben, dessen Farbdarstellung und natürlich die kurzen Reaktionszeiten (Schlieren konnte ich keine feststellen). Dazu wüsste ich gerne den verwendeten Paneltyp und die Reaktionszeit (ich denke das sind die wichtigsten techn. Daten nach denen man sich halbwegs richten kann, oder?). Hab leider keine weiteren Infos zum dem Bildschitm finden können (NoName eben :( ), vielleicht kennt ihr ja Möglkichkeiten, das irgendwie rauszufinden oder aufgrund der techn. Daten zu schließen...


    Hintergrund ist der, dass ich nach den Berichten hier zu S-IPS tendieren würde, aber den Samsung 173P entdeckt habe, der ja ein PVA Panel hat; und laut Berichten hier soll es bei S-IPS ja so ein Glitzern geben, und da wäre die Frage, ob der o.g. Bildschirm ein (S)IPS-Panel hat und mir das Glitzern nur nicht auffällt (was ein IPS-Panel attraktiv machen würde), oder ein PVA, wo mir die Schlieren nicht auffallen (was wiederum ein PVA-Panel attraktiv machen würde)...


    Danke und Gruß,
    flashbeast