Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 191T

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3/3 incl. Vor-Ort-Austauschservice
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße: 19"
Pixelgröße [mm]: 0.294
Standardauflösung: 1.280 x 1.024
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 376 x 301 / 482
Videoeingang, Stecker: Sub-D analog und DVI-D digital
Bildfrequenz [Hz]: 56– 85
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 - 81 / 135
Farbmodi Preset/User: 2 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Ja
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: Sub-D Kabel, DVI-D Kabel, Netzteil extern, Netzkabel
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 416 x 451 x 208
Gewicht [kg]: 5,9
Prüfzeichen: TCO99, TÜV/GS, ISO 13406-2, CE
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 40 / - / -
Getestet: 02.08.2002
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (analog) ++ (digital)
Blickwinkelabhängigkeit: ++
Kontrasthöhe: ++
Farbraum: ++
Subjektiver Bildeindruck: ++
Graustufenauflösung: ++
Helligkeitsverteilung: ++
Interpoliertes Bild: +
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: ++
Bedienung/OSD: +/-
Geeignet für Gelegenheitsspieler: +/-
Geeignet für Hardcorespieler: -
Geeignet für DVD/Video: ++
Preis [incl. MWSt. in Euro]: 1.700,00

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Der Monitor, welcher in Korea hergestellt wird, macht optisch einen erstklassigen Eindruck. Insbesondere der sehr schmale silberne Rand kann beim Design Punkte sammeln und hebt sich deutlich von der Konkurrenz ab. Die Bildqualität ist im analogen und digitalen Modus erstklassig. Die Farben können überzeugen und der Kontrast ist überwältigend. Die Pivotfunktion ist einfach zu handhaben. Der Monitor ist zusätzlich seitlich drehbar, neigbar und höhenverstellbar. Allerdings beträgt der minimale Abstand zwischen Panel und Untergrund 126 mm.

Lieferumfang

Geliefert wird neben dem TFT Monitor eine CD (mit Handbuch, Software Natural Color und Treibern), eine Monitorkurzanleitung, ein analoges und digitales Monitorkabel, ein Netzteil mit Stromkabel und eine Pivot-Software. Mit Natural Color kann man eine Farbanpassung durchführen und ein Monitorprofil erstellen. Ebenfalls kann mit dieser Software der Drucker auf das Monitorprofil abgestimmt werden.

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme ist innerhalb von wenigen Minuten möglich. Die Anschlüsse auf der Rückseite sind gut zugängig. Das analoge und digitale Monitorkabel ist bereits am Monitor angeschraubt. Nachdem man sich entschieden hat welche Anschlussart man verwenden möchte, kann ein Kabel entfernt werden. Die Bedienelemente des OSD sind mittig angebracht und einfach zu bedienen.

Einstellungen

Das Bild macht einen erstklassigen Eindruck. Veränderungen der Standardwerte brauchen nicht vorgenommen werden, weil die voreingestellten Werte optimal sind. Einstellungen können im OSD-Menü vorgenommen werden. Folgende Funktionen sind vorhanden:

Helligkeit
Kontrast (digital nicht verfügbar)
Synchronisation: Fein (Phase) und Grob (Frequenz) (digital nicht verfügbar)
Bildlage: senkrecht, waagerecht (digital nicht verfügbar)
Werkseinstellungen: Geometrie, Farben (digital nicht verfügbar)
Farbtemperatur: Benutzerdefiniert, rötlich, bläulich (digital nicht verfügbar)
Sprache: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Schwedisch
Menüanzeigedauer: 5, 10, 20, 50, 200 Sekunden
Menüposition: senkrecht, waagerecht
OSD Transparenz
Bildgröße: 1:1, Vollbild 1, Vollbild 2
Anzeigemodus

Bedauerlich ist, dass das OSD nicht drehbar ist. Wenn die Pivotfunktion genutzt wird und der Monitor gedreht ist, erscheint das OSD hochkant. Dies ist aus unserer Sicht allerdings verschmerzbar.

Bildeindruck

Insgesamt standen uns 2 Geräte zur Verfügung. Eines davon hatte 3, das andere 0 Pixelfehler. Zum Thema Pixelfehler und die Einstellung der Hersteller wurde bereits ausführlich im Board gepostet.

Für Officeanwendungen und DVD ist das Gerät uneingeschränkt empfehlenswert. Gelegenheitsspieler dürften sich mit der Bildqualität auch noch zufrieden geben, obwohl das Gerät trotz einer Response Zeit von 25 ms deutliche Schlierenbildung zeigte. Auch beim Scrollen sind deutliche Farbveränderungen erkennbar. Der ebenfalls von uns getestete Samsung 180T mit 30 ms Respons Zeit, machte diesbezüglich einen etwas besseren Eindruck.

Wenn der Helligkeitswert unter den Wert 50 geregelt wird, nimmt man bei absoluter Stille ein Betriebsgeräusch war, welches allerdings verschwindet, sobald der Helligkeitswert wieder über 50 geregelt wird. Dies hat mit der Hintergrundbeleuchtung zu tun und ist baubedingt.

Insgesamt erhält man einen Monitor der uneingeschränkt (Hardcoregamer einmal ausgenommen) empfehlenswert ist.

Preispolitik

Hier ist eigentlich der einzig wirkliche Kritikpunkt an Samsung zu richten. Sie können dieses Gerät für 1.398,00 EUR oder aber auch für 1.800,00 EUR kaufen. Einen Unterschied von 400,00 EUR empfinden wir als indiskutabel. Wie diese Preisunterschiede zustande kommen? Für 1.398,00 EUR erhalten Sie bei Dell den Dell 1900 TFT. Dieser Monitor unterscheidet sich darin, dass unten links nicht Samsung, sondern oben links Dell steht, das OSD Menü etwas anders aufgebaut ist und der Fuß keine Pivotfunktion bietet. Ich denke wer die Pivotfunktion nicht unbedingt benötigt, kann beruhigt bei Dell ein Gerät kaufen und einiges an Geld sparen. Für 1.502,72 EUR, also immer noch 300,00 EUR günstiger, erhalten Sie den Samsung 191T in Dänemark bei itbutikken.dk. Der derzeit günstigste Preis in Deutschland liegt knapp unter 1.600,00 EUR. Sie finden das Gerät aber auch zu Preisen von 1.800,00 EUR oder mehr. Diese Händler richten sich nach der unverbindliche Preisempfehlung von Samsung, die bei 1.899,00 EUR liegt.

Sicherlich gibt es für die dänischen Geräte keinen Vor-Ort-Service und der Dell Monitor ist offiziell kein Samsung und hat keine Pivotfunktion. Allerdings sind die Preisunterschiede aus unserer Sicht nicht zu rechtfertigen.

Alle genannten Preise galten zum Zeitpunkt unseres Tests.

Gesamturteil: SEHR GUT

Technische Spezifikation: Samsung SyncMaster 191T


Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!