23" BenQ FP231W (Prad.de User)

  • FIRSTLOOK - BenQ FP231W



    Hallo liebe TFT Kollegen,


    ..ich blicke auf diesen Monitor und weiss momentan gar nicht so recht was ich schreiben soll. Leider hat meine Mutter die Digi-Cam von mir mit in den Urlaub genommen. Vielleicht hat einer meiner Nachbarn eine, damit ich nachträglich ein paar Fotos machen kann. Lange Rede kurzer Sinn; hier mein erster Eindruck von BenQ's neustem (noch nicht offiziellen) Flagschiff.


    Mein Dank geht an Herrn Barat von TFTShop.net! DICKES Lob was Auslieferungszeit und vor allem Verpackung angeht!!



    Technische Daten:

      • Produkt Name: FP231W
      • Type: 23" 16:19 Wide TFT LCD Monitor
      • Model: Q23W3
      • Max Auflösung: WUXGA 1920x1200
      • Helligkeit: 250 cd/m²
      • Kontrast: 500:1
      • Blickwinkel: 176°/176°
      • Panel Typ: S-IPS von LG
      • Reaktionszeit: 16 ms
      • Farbe: Silver Black
      • Gewicht: 12 kg
      TCO03
      • Anschlüsse: D-SUB / DVI / S-Video / Composite Input
      3 USB2 Anschlüsse

    Lieferumfang:

      Kurzanleitung + TreiberCD
      DVI Kabel
      D-SUB Kabel
      USB2 Kabel
      externes schwarzes Netzteil + Stromversorgungskabel

    Review:

      Gegen Freitag Mittag klopfte es an die Tür - es war die Post. Ich staunte nicht schlecht, da ich nicht damit gerechnet habe, dass Herr Barat so flink ist. Es war ein riesen Karton der schwerer aussah als er es im Nachhinein war. Da ich gestern und heute keine Zeit hatte, konnte ich mich erst heute Abend dran vergreifen. Die eigentliche Monitorverpackung war SEHR sorgsam mit Luftpolsterstreifen geschützt. Im Nachhinein kann man den Inhalt der Monitorverpackung in 3 Ebenen beschreiben. In der obersten Ebene befinden sich alle Kabel sowie eine Kurzanleitung und TreiberCD. In der mittleren Ebene befindet sich der äusserst stabile und gutaussehende Monitorfuss. Last but not least - der Monitor befindet sich ganz unten. Alles in allem wurde sehr sicher verpackt von BenQ. Als nächstes muss man den Monitor mit den Monitorfuss "verankern". Das ist eine Sache von 30 Sekunden und geht sehr leicht. Wer nicht durchblickt sollte einen Blick in die Kurzanleitung wagen. Alles in allem sieht sehr durchdacht aus und macht einen sehr gut verarbeiteten Eindruck. Angeschlossen habe ich den Monitor mit dem mitgelieferten (schwarzen) DVI Kabel an den digitalen Ausgang der Grafikkarte. Die positiven Überraschungen nahmen kein Ende. Dieser TFT hat die beste homogene Ausleuchtung die ich je bei einen TFT gesehen habe. Selbst meine beiden NEC's kommen da nicht mit. Mittels Treiber CD wurde der Monotir korrekt erkannt. Die native (empfohlene) Auflösung beträgt 1920x1200. Ich sitze momentan ca 50-60 cm vom Monitor entfernt und kann alles wunderbar erkennen. Der FP231W kann alle gängigen Auflösungen unter 1920x1200 interpolieren. Ich habe 1600x1200, 1280x1024 und 1024x768 getestet. Es wurde immer erstklassig interpoliert. Keine Anzeichen von Grobzeichnungen und Schriftverzerrungen
      zu erkennen. Pixelfehler habe ich keine entdecken können. Dabei muss ich anmerken, dass ich nicht der Typ bin und mit der Lupe jeden Pixel umdrehe. Ich habe lediglich auf dem Desktop rot, grün, blau, gelb, weiss und schwarz eingestellt und habe geschaut ob irgendwas hervorsticht. Danach kam der direkte Vergleich zwischen meinen NEC 2080UX+ und den FP231W in PixPerAn. Beide Monitore nehmen sich nichts. Man könnte meinen es ist das selbe Panel. Auch im 2D Bereich - also dem Desktop - konnte ich kein störendes Schlieren feststellen. Auch die Bildschärfe läst keine Wünsche offen. Das Danach hab ich UT2004 und FarCry kurz getestet. UT04 in der nativen Auflösung und FarCry mit 1280x1024. Beide Spiele verhalten sich so, wie ich es vom 2080UX+ gewohnt bin. Keine Anzeichen von Schlieren und unscharfen Bildern, selbst bei schnellen Bewegungen nicht. OSD-Buttons sucht man vorn vergebens. Diese befinden sich allesamt im linken Seitenrand. Ebenso findet man dort 2 USB2 Slots. Der dritte USB2 Slot ist oben zentriert versteckt (vermutlich für die optionale WebCam).
      Kommen wir nun zu den negativen Eindrücken. Eigentlich ist es nur einer, der mir bisher aufgefallen ist. Der Weiss-ton ist nicht so satt wie alle anderen Farben. Rot, Grün, Blau, Schwarz werden originalgetreu dargestellt was heute nicht für alle TFTs selbstverständlich ist.
      Nachfolgend liste ich nochmal alle Positiven und Negativen Eindrücke kurz auf.


      + voll Spieletauglich
      + sehr gute Interpolation
      + perfekte Ausleuchtung (zumindest bei meinem Exemplar)
      + scharfe Buchstaben (bequemes Arbeiten bei >50 cm Abstand möglich - abhängig von der Augenschärfe)
      + der Monitor ist überall ein garantierter Blickfänger : )


      - Weiss sieht etwas matt aus
      - OSD nicht drehbar
      - keine Pivot-Funktion
      - Preis wird vermutlich hoch werden

    Bleibt die Frage wer so einen Monitor braucht. Diejenigen, die viel mit Bildbearbeitung und Office arbeiten - und das nötige Kleingeld besitzen werden auf lange Sicht nichts vergleichbares finden.


    Update: Es sind weder Interferenzstreifen noch REBK'sche Streifen auffindbar. Durchweg ein sauberes Bild.


    kleiner PixPeran Test:

      Grafikmodus: 1920x1200 @ 32 bpp
      Frame Rate: 60.2 Hz
      Gamma Faktor: -


      Flaggen-Test: -
      Verfolgungs-Test: -
      Lesbarkeit: Tempo 10
      Spiel: -
      Schlierenbild: Bild Nr. 3, Tempo 16, Gamma 2.30, r.exp 1.00, r.time 10.4, r.delay 7.3, f.exp 1.00, f.time 8.3, f.delay 10.3, s.tempo 9

    Images

    • PixPerAn_BenQ_FP231W.jpg

    /////
    \\ /////
    /////
    // \\\ ///
    \\\\\\ //////
    __________________

    Edited 2 times, last by escape ().

  • Na dann herzlichen Glückwunsch zum neuen Monitor und der schnellen Entschlussfreudigkeit. Sonst hättest Du diesen tollen Monitor wohl nicht auf dem Schreibtisch stehen ;)

  • hi Andi,


    oh ja, das stimmt. BenQ ist Montag darauf aufmerksam geworden. Hätte ich Sonntag nicht bestellt, wäre daraus nichts geworden. Ein blindes Huhn findet halt doch irgendwann ein Korn : )

  • w00t :)


    Aber wie sehen denn dann die interpolierten Auflösungen aus ?
    ISt da rechts und links nen schwarzer Rand ?


    Das Seitenverhältnis ist ja anders..



    hmm.. des Teil macht mich echt nachdenklich oO


    Schon lustig, das ich am Anfang eigendlich nen 17'' für ca. 550€ kaufen wollte :)
    Jetzt bin ich mitlerweile am überlegen, ob ich 1400€ ausgeben will.. ^^


    Und das als 16 jähriger Schüler.. oO ;) (allerdings mit 'Nebenjob' als Mini-Werbedesigner und 'Hardware-Problem-Vernichter' im relativ großen Bekanntenkreis meiner Eltern *g*)


    ned haun ;)


    /edit : hab grad mit meiner Mutter darüber geredet ( ;) ) und sie wirkte ned wirklich 'ablehnend' :D


    Mit anderen Worten : ich bin wirklich auch an dem Teil interessiert :)


    Einige von euch werden wisen, das ich jetzt erstmal viele Fragen habe. *g*


    Also.. könntest du vielleicht mit ner Digicam nen Bild vom Monitor machen, während etwas mit 1024*768 (wenns geht auch noch 1280*1024) darstellt ?


    Die Interpolation ist momentandas einzige, was mich noch zögern lässt (mal abgesehen von meinen Eltern ;) .


    Welches Spiel kann schon 1920*1200 darstellen ^^




    Und noch was zum CINCH-Eingang. Kann man da direkt DVD Player und Spielekonsolen anschließen ?


    Ich hab bei meiner Mutter das Argument gebracht, das ich dann im Herbst keinen neuen Fernseher mehr kaufen müsse. ;) Das stimmt doch so, oder ?


    wie siehts eigendlich mit HDTV aus ?
    Die Auflösung ist doch direkt die von diesem 1080i Standart, oder ?
    Geht das dann auch ? :D



    Danke schonmal ;)
    Sieht so aus, als wär meine Warterei auf den NEC 1980sxi bald vorbei..

    - Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät -

    Edited once, last by freeeezy ().

  • moin freezy,


    Quote

    Jetzt bin ich mitlerweile am überlegen, ob ich 1400€ ausgeben will..


    Die 1439 Euro, die mich der TFT gekostet hat, waren eine komplette Fehlkalkulation seitens BenQ. 1400 Euro wird der Grosshandelspreis sein. Insofern kann im Einzelhandel mit 1600-1800 Euro gerechnet werden, wenn der Monitor dann offiziell erscheint.


    Zu den interpolierten Auflösungen gibts keine Beanstandungen. Keine Schwarzen Ränder und ein sauberes scharfes Bild. Ich habe aber nur bis 1024x768 getestet. Noch weiter runter wäre eine Zumutung für die Augen. : )

  • öm.. Und deshalb finde ich des Teil jetzt nichtmehr beim TFTShop ? :(


    Hmm mist, hab ich jetzt zu lange gewartet ? ^^


    /edit : ja aber wie geht das denn ?


    Das Bildformat ist doch nen anderes.
    Ist das irgendwie gestreckt ?

    - Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät -

    Edited once, last by freeeezy ().

  • naja. Herr Barat musste logischerweise den TFT wieder rausnehmen. Lediglich diejenigen, die vor dem Zeigefinger von BenQ bestellt wurden, durften ausgeliefert werden. Auf dem Karton steht gross drauf "Official IT Partner of UEFA EURO 2004". Demzufolge ist zu erwarten dass der TFT mit der Euro 2004 vorgestellt wird. Wieso BenQ die Monitore allerdings schon jetzt an die Grosshändler ausgeliefert hat, wissen vermutlich nur sie selbst.

    /////
    \\ /////
    /////
    // \\\ ///
    \\\\\\ //////
    __________________

    Edited once, last by escape ().

  • omg ?


    Die EM ist doch diesem Sommer, oder ? :|


    Ja toll, mir gehts auch darum, das ich des Teil bekomme, bevor meine Sommerferien anfangen, damit ich in unserem Ferienhaus nedmehr wegen dem CRT in ner Sauna sitze.. Ihr könnt euch garned vorstelln wie warm es in so einem Holzhaus unterm Dach wird. ^^


    also wird des Teil jetzt wieder nicht mehr lieferbar sein ? :(


    X( 8o ;(

    - Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät -

    Edited once, last by freeeezy ().

  • Keine Ahnung wann die EM anfängt. Aber wenn du unbedingt einen TFT möchtest, dann nimm doch z.Bsp. einen 20 oder 21Zoller. Der NEC 2080UX+ beispielsweise. Mittlerweile ist er erwachsen geworden und somit ein echter Tip für alle Gamer.

  • ja schon, aber bei dem BenQ interessiert mich besonders die TV-Tauglichkeit.


    Eigendlich wollte ich mir im Herbst nen 16:9 TV kaufen.
    Der hätte mich auch nochmal um die 700€ gekostet.


    Des könnte ich mir mit dem Ding dann doch sparen :)
    Außerdem bekomme ich mit dem teil wohl auch HDTV Tauglichkeit.


    1920*1200 ist ja ne HDTV-Auflösung.


    außerdem ist des Breitbildformat auch ned schlecht zum arbeiten.. ^^

    - Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät -

  • wohl war, ist ein Genuß mit dem Teil zu arbeiten. Aber es gibt doch noch andere 23"er. Den HP und den LG beispielsweise. Bis auf die etwas schlechtere Response Time sind diese Monitore durchweg empfehlenswert was TV und Arbeitstauglichkeit betrifft.

  • tjo, aber ich bin ein Gamer (COD clanspieler), der als neben hobby gerne mit PS usw arbeitet und gern DVDs/Fernsehen schaut ;)



    des BenQ wär also perfekt für mich, wenn die Interpolation stimmt..


    maaan, immer hab ich pech :(


    Hätt ich das geahnt hätt ich des Teil wohl schneller bestellt..


    ;(

    - Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät -

  • escape


    Quote

    Der NEC 2080UX+ beispielsweise. Mittlerweile ist er erwachsen geworden und somit ein echter Tip für alle Gamer.


    Wie darf man deine Aussage verstehen? War der 2080UX+ vorher nicht "erwachsen"?


    freeeezy


    HDTV 1080i ist 1920x1080. Aber davon ab, ich würde mir keinen TFT Display als TV-Ersatz holen. Ich stell mir das nicht gerade ergonomisch vor. Entweder das Display steht/hängt im Wohnzimmer, damit man bequem Filme gucken kann, oder aber der TFT steht auf dem Schreibtisch und man arbeitet daran.


    Den TFT als primäres Display für ein PC-System kann IMHO nur eine (schlechte) Kompromislösung für das Anschauen von Spielfilmen sein.


    Und wer nun unbedingt HDTV sehen möchte sollte auch das nötige Kleingeld haben sich ein entsprechendes Gerät für das Wohnzimmer zulegen. BTW Wenn Du noch Schüler bist, dann zapfst Du aber ganz schön viel Taschengeld von deinen Eltern ab, dass Du Dir einen so teuren TFT von ca. 1800-2000 EUR leisten kannst.



    REBK

  • naja, ich hab mir zu Weihnachten nix gewünscht, da es einfach nichts gab, was zu der Zeit verfügbar war und was ich noch brauchte..


    Also hab ich nur Geld bekommen.
    Das hab ich allerdings gleich meinen Eltern zurück gegeben und ihnen gesagt, das sie als 'Sparkasse' für ne etwas größere Investition dienen sollen ;)


    Und so hab ich mir dieses Jahr schon ne ganze Menge 'zusammengespart'.


    Hab ja wie gesagt auch ein paar Nebenjobs.


    Ich bekomm btw. nur 30€ Taschengeld :p


    Und nochmal was zum TV ersatz..


    Ich hab meine DVDs bisher immer an meinem gammligen 17'' CRT geschaut.
    Auch auf LANs mit DVD-Teil mit Freunden musste des Teil leiden.


    Es wär also kein großes Problem, wenn ich den TFT weiterhin auf dem Tisch stehen lassen würde.


    Mein PC steht ja außerdem nicht in nem kleinen Arbeitsstübchen, sondern in meinem Zimmer.


    Auch mein Soundsystem ist direkt auf den PC ausgerichtet.


    Bräuchte also auch noch nen neues Soundsystem für nen neuen Fernseher, da der Sound bei DVDs für mich extrem wichtig ist.


    Ergo : Für mich würde son Teil nen wunderbaren TV-Ersatz darstellen :)


    Jedenfalls so lange, bis ich mal etwas mehr Geld verdiene :p

    - Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät -

  • moin REBK,


    Quote

    Wie darf man deine Aussage verstehen? War der 2080UX+ vorher nicht "erwachsen"?


    Allerdings, die ersten 3 Reihen waren Montagsmodelle ; ). Du weisst doch am besten welche anfänglichen Probleme wir hatten. Meinen 2080UX+ habe ich anfangs auch zu NEC einschicken lassen damit die den reparieren. Hat zwar 1½ Wochen gedauert, aber im Nachhinein gab es nix mehr zu beanstanden.

  • escape


    Ok, Du spielst auf die REBK´schen Streifen und Interferenzstreifen und Knacksen an.


    Die Interfernezstreifenproblematik ist laut ThomasH entgültig gefixt. Das Knacksen hat wohl auch nachgelassen. Die REBK´schen Streifen sind weniger deutlich geworden, ABER ich habe noch kein LG-Philips 16ms 20" Gerät gesehen, bei dem die REBK´schen Streifen gänzlich verschwunden waren.


    Auch wenn Du von deinem 2080UX+ sagen wirst, dass Du diese Streifen nicht siehst, ist das vielleicht eine Ausnahme, auf die ich nicht näher eingehen möchte. Für nahezu alle anderen Modelle die o.g. Panel nutzen trifft diese "Streifenfreiheit" doch leider nicht zu und aus diesem Grund würde ich sagen, um deine Formulierung aufzugreifen, dass der 2080UX+ immer noch nicht "erwachsen" geworden ist und es wohl auch nicht werden wird, wenn man sich an den Kriterien orientiert, an denen ich mich orientiere, nämlich für einen immer noch hohen Geldbetrag ein einwandfreies Bild bekommen zu dürfen.


    Insofern stehst Du mit deiner Aussage "aber im Nachhinein gab es nix mehr zu beanstanden." etwas alleine da (zumindest unter den Kunden, die die REBK´schen Streifen als störend empfunden haben).


    REBK

  • Tja, die Verwirrung wird immer größer..


    Heut Morgen bin ich aufgestanden, hab diesem Thread gelesen und mir sofort gesagt : Ja, das Teil wird jetzt bestellt. Endlich ist die scheiss Warterei vorbei..


    Und jetzt.. bin ich noch unsicherer.. ^^


    naja, ich geh jetzt erstmal bissl Golf spieln :)


    Schöne Pfingsten euch allen und bis heute Abend :)


    Mal sehn was hier dann alles noch steht..

    - Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät -

  • naja REB. ich will nicht behaupten dass mein 2080UX+ keine solchen Streifen aufweist, ich nehme sie nur einfach nicht wahr. Jedenfalls gab es von meiner Seite nach der Reperatur des Interferenzproblemes nix negatives zu berichten. Wie auch immer. Das wird ja nicht das letzte 20" Panel sein. Wird ja immer weiterentwickelt und in 1-2 Jahren kann Andi eine neue Section aufmachen für OLEDisplays ; )

  • @ Escape


    Ich hätte noch Fragen:
    Wie weit läßt sich das Display nach unten verstellen ?
    Was für einen Rechner und welche Grafikkarte hast du ?
    Lassen sich Kontrast und Helligkeit verändern (DVI) ?


    ....ich möchte auch meinen Glückwunsch aussprechen.