NEC 1980SXI Final (Prad.de User)

  • Liebe User,


    ich erhalte in den letzten Tagen eine Menge von Anfragen bzgl. des Tests über den 1980sxi vor meiner Nase. Zeitlich ist es mir aber nicht möglich einen ausführlichen und detailgetreuen, wie von prad.de gewohnt, Test bereit zu stellen.


    Daher habe ich mich entschlossen, an dieser Stelle einen Kurztest für euch zur Verfügung zu stellen und auf Dinge wie Bilder etc. zu verzichten.


    Packungsinhalt:
    TFT, DVI- & Analogkabel, Handbuch, CD-Rom mit Treibern & Software


    Preis:
    999Euro bei einem örtlichen Händler


    Mechanik& Verarbeitung
    Genau beim Vorserienmodell zeigt sich der 1980sxi als ein sehr gut verarbeitetes Gerät. Das Gehäuse wurde sehr exakt zusammengepresst, leider ja viel zu selten bei heutigen TFTs.
    Die Höhenverstellung arbeitet etwas schwerfällig, was sich aber mit der Zeit geben sollte.
    Auch zur Pivotfunktion kann man nur sagen das sie NEC typisch sehr gut funktioniert. Leider fehlen die damals ins Gespräch gekommenen Rasterpunkte, sie vereinfachen die Handhabung. Bei der Nutzung der Pivotfunktion gerät das Kabel unter starker Spannung, d.h. das Kabel muss wirklich lang genug sein um diese Spannung aufzufangen. Wie kommt diese Spannung zu stande? Der DVI Port liegt sehr weit oben im Vergleich z.B. zum Belinea 101920.
    Am Anfang geht die Neigung des TFTs sehr schwer, auch hier sollte sich das Problem aber geben mit der Nutzung. Gut finde ich die Möglichkeit den TFT sehr stark nach vorne zu neigen. Der Neigungsgrad ist wirklich sehr weiträumig.


    Bild:
    Die Darstellung des Bildes ist nicht wirklich anders als bei dem Vorserienmodell. Der TFT bietet gute Farben, die nur im Vergleich mit einem PVA Panel schlechter abschneiden, bei denen besonders das Rot und Schwarz mir positiv aufgefallen sind. Das Grün ist mit dem eines TN Panels, z.B. dem vom Sony HS94P, zu vergleichen; also befriedigend, aber nicht sehr gut.
    Bei Weiß und zeitweise auch Schwarz kann ein sehr leichtes Glitzern festgestellt werden. Dieses Glitzern tritt bei längerer Betriebsdauer anscheinend häufiger auf. Am Anfang ist es mir nicht aufgefallen. Nachdem der TFT aber rund drei Tage rund um die Uhr an war, man arbeitet halt viel, ist der Effekt mir immer wieder aufgefallen. Für mich ein Kritikpunkt.
    Kommen wir zu den Graustufen. Auch hier zeigt der 1980sxi ein gutes Bild, aber es nicht besser als z.B. bei einem FSC P19-1A. Er ist einem TN Panel trotzdem überlegen, ja.


    Ausleuchtung:
    Wie im Test von empi und im ausführlichen englischen Test des Vorserienmodells, möchte ich auf die nur befriedigende Ausleuchtung hinweisen. Das Gerät zeigt einen deutlichen Abfall der Ausleuchtung zur Mitte hin. Dem User sollte sie aber nur auffallen bei homogenen sehr dunklen Flächen.


    Interpolation:
    Die Interpolation wurde zum Vorserienmodell verbessert. Verzerrungen wurden minimiert und Auflösungen bis 640*480 werden dargestellt.


    Spiele:
    NFS Underground: keine Schlieren
    CS: keine Schlieren
    Fifa 2004: teilweise Schlieren beim Rasen, nicht störend
    UT: sehr selten leichte Schlieren, nicht störend
    Warcraft (FT): teilweise Schlieren im Grün, nicht störend


    Office:
    Der TFT ist perfekt für Office geeignet. Ich sehe keinen Grund warum er hier nicht eingesetzt werden soll


    Fazit:
    Ein guter TFT, der für seinen Preis sehr viel bietet. Aber, wer auf den Euro achtet, fährt mit einem FSC P19-1A oder NEC 1960nxi fast genau so gut und kann mit dem Rest Geld noch etwas schönes im sonnigen Herbst unternehmen. Reine Spieler sollten die Mehrinvestition wirklich gründlich überdenken. Grafiker rate ich eher zu einem Eizo Gerät.
    Der 1980sxi ist ein Allrounder, mit Stärken und leichten Schwächen bei einem hohen Preis.


    Insgesamt: gut -
    Unter Beachtung von Preis/Leistung in Relation zu einem FSC P19-1A oder Sony HS94P: befriedigend

  • Oh man :(


    Da wartet man monatelang auf ein TFT, das einem Geschenk Gottes gleicht... und dann ist es doch nicht so :(


    Ich war wirklich der festen Überzeugung dieser TFT würde seinem hohen Peis enstsprechend super sein... und wartete und wartete und wartete ... ich ignorierte den Iyama und den FSC ... und wartete und wartete =/


    Naja, danke für den Kurztest, ich bin trotzdem noch sehr gespannt auf den vollen Test.. noch gebe ich die Hoffnung nicht auf... vielleicht bessert sich das ja auch noch *hofft, dass es Kinderkrankheiten sind* ......


    naja ihr wisst ja... die Hoffnung stirbt zuletzt..


    mfg mr187

  • auch ich sag danke für den kurztest!!


    wie viele hier im board habe ich große hoffnungen in den 1980sxi gesetzt, und wäre auch bereit gewesen einen höheren preis in kauf zu nehmen, wenn´s denn der erhoffte "traum-tft" geworden wäre.


    scheint aber tatsächlich kaum ein fortschritt zu den bereits am markt befindlichen 19zoll tft`s mit s-ips-panel zu sein. aus dem lg-panel lässt sich offenbar nicht mehr "rausholen".


    bleibt also wieder nur die hoffnung auf ein s-ips panel von nec oder einem anderen hersteller. würde langsam auch zeit, dass ein zweiter panel-hersteller ein vernüftiges 19 zoll s-ips-panel auf den markt bringt.


    so geht das warten und die suche nach dem optimalen 19zoll tft weiter; vielleicht wirds ja der eizo l797, wie war das nochmal mit der hoffnung?;).

  • Nun,


    ich hatte heute nicht sehr viel Zeit über den Tag. Gerade eben hat ein sehr guter Bekannter, arbeitet in der Druckvorstufe, das Gerät getestet. Auch seiner Meinung nach ist das Grün der Schwachpunkt des Geräts. Er bezeichnet die Farbabweichung, subjektiv, mit ca. 8-10% bei Grün, bei allen anderen Farben bei unter 5%.
    Seine Meinung zum 2180, als Vergleich, ist hier besser.


    Man möge bitte nicht vergessen: es ist meine Meinung, ich habe versucht so objektiv wie nur möglich zu sein, aber auch war mit sehr hohen Erwartungen an das finale Gerät herangegangen.


    Einige User haben mich per PN gefragt ob ich das Gerät kaufen würde. Da ich nicht spiele, fahre ich mit dem Belinea 101920 besser. Außerdem reicht mir die Mechanik des Belineas aus. Der NEC bietet, noch einmal, eine bessere Verarbeitung, viele Einstellmöglichkeiten und sehr gute Spielfähigkeit. Er ist auch dem Sony HS94P überlegen, nur ist er nicht der neue "1880ig", dies bleibt der "2180ig".

  • Quote

    Original von Totamec
    Er ist auch dem Sony HS94P überlegen, nur ist er nicht der neue "1880ig", dies bleibt der "2180ig".


    Hallo Tota,


    das möchte ich mal stark bezweifeln.


    Habe heute während der Grafikkartenkühler montiert worden ist, einen Samsung 193P gesehen.


    Seit ich den Sony habe, habe ich bei keinem TFT ein schöneres Bild als auf dem Sony gesehen. Nicht auf einem IPS dass ich selber habe, nicht auf einem MVA. Der schnellste ist er sowieso! :)


    Wichtig ist Innovation, das wir haben, haben wir eh schon! :)


    Gruss GranPoelli :)

  • Also die beiden stehen hier wirklich direkt nebeneinander. Die Farben wirken auf dem NEC lebendiger, angenehmer, nicht so übertrieben.


    Spieletechnisch tun sie sich nicht. Klar. Aber man muss ja schon das Gesamtbild machen. Außerdem stören mich persönlich beim Sony die grünen Punkte, die hat der NEC nicht ;)

  • Schau mal Tota,


    schön, dass Du die grünen Punkte ansprichst.


    Die haben die meisten Sony-User nicht. Anscheinend sollen die nur zwei cm Abstand zum Panel in einem vollkommen abgedunkelten Raum (finster) auffallen. Sehr nützlich für Neu-Board-Besucher, dass ein Moderator unter derartig ungünstigen Bedindungen seinen TFT betreibt.


    Ich meine mit innovativ:


    Ich kann nicht ein Design verkaufen, dass sehr vielen (klobig) nicht gefällt und schon seit zwei Jahren auf dem Markt ist,


    Ich sollte nicht ein Panel vertreiben, welches bereits seit einem ¾ Jahr in anderen Marken TFT’s verbaut ist,


    welches keine Verbesserung in punkto Geschwindigkeit bringt,


    dass zu einem Preis, der weit über all den anderen Produkten liegt,


    Wer einen Sony im Vergleich zu einem anderen TFT sieht, wird die Farben als fantastisch ansehen. Da kann kein anderes Gerät mithalten, dass beweisen die vielen Eindrücke von anderen Usern.


    Ich habe auf dieses Gerät von NEC gewartet, bin aber froh, dass die mir die X-Black-Technologie zuerst ins Auge gefallen ist.


    Ich will Neues von NEC sehen, dann wird auch einmal diese Firma auf meinem Schreibtisch stehen. Auf den NEC 1980sxi+, welcher hoffentlich bald kommen wird.


    Gruss GranPoelli

  • @GranPoelli


    Also ich finde die Aussage von Tota schon bemerkenswert, wenn er beide TFTs direkt nebeneinander vergleichen konnte. Das wird hier leider nur für recht wenige von uns möglich sein.


    Auch wenn der Sony momentan ein Hammerhartes Teil ist, so wird es irgendwann wieder einen besseren TFT geben. Ich habe den HS94P bisher nur flüchtig betrachten können, habe aber auch sofort die intensiven Farben wahrgenommen. Ich kann es mir aber auch gut vorstellen, dass es Anwender gibt, die diese Farbenbracht als zu intensiv empfindet und erst in einem direkten Vergleich mit einen anderen guten TFT zum Schluß kommt, dass weniger manchmal mehr ist.


    Persönlich spricht mich das Design dieser Sony Serie nicht so an. Ich mag eher das Design der Profi Serie mit den schmalen Rahmen, so wie beim Eizo und auch beim NEC.


    Quote

    Die haben die meisten Sony-User nicht. Anscheinend sollen die nur zwei cm Abstand zum Panel in einem vollkommen abgedunkelten Raum (finster) auffallen. Sehr nützlich für Neu-Board-Besucher, dass ein Moderator unter derartig ungünstigen Bedindungen seinen TFT betreibt.


    Ich finde es schon erstaunlich, dass es doch eine definierte Anzahl an Geräten gibt, die diese Punkte haben. Genauso bin ich sicher, dass es Modelle gibt, die diese Eigenart nicht haben (wie z.B. von Try2Fixit). Dass Du so sicher sagen kannst, dass die meisten Sony-User diese grünen Punkte nicht haben erstaunt mich, denn woher willst Du diese Info haben?
    Genauso gut könnte das Gegenteil der Fall sein, oder?


    REBK

  • Hi


    @GranPoelli
    Tja hier sieht man wieder mal das jeder seine eigene subjektive Meinung hat aber welche die richtige ist muß jeder für sich entscheiden. Mir persönlich ist der Sony absolut nicht "innovativ" (der 1980SXi aber auch nicht). Die Punkte welche du für den Sony aufführst sind zum Beispiel für mich (meine persönliche Meinung) kein Grund eben dieses Gerät zu kaufen da würde ich erst mal auf den Viewsonic VP912 warten (mal davon abgesehen das ich kein TN- sondern ein S-IPSgerät suche).


    Wenn du das Design ansprichst dann ist das wohl Geschmackssache (mir gefällt es überhaupt nicht). Mir gefallen eher Geräte mit einem sehr schmalen Rahmen und ohne irgendwelche Schnörkel.


    Beim Panel verbaut NEC eins von LG was schon seit einiger Zeit bekannt ist aber eben zur Zeit im 19"S-IPSbereich das Maß der Dinge ist - Sony hat auch keine neuen Maßstäbe gesetzt denn es gibt noch andere Hersteller mit einem 12ms-TNpanel.


    Was die Farben betrifft kann ich nur von dem Sony reden den ich mir im Mediamarkt angehen habe - ich gebe zu er hatte gegenüber allen anderen dort stehenden TFTs die leuchtendsten und im ersten Eindruck besten Farben aber mir kam das bei genauerer Betrachtung schon fast übertrieben vor (was Totamec auch sagte) - der Spiegeleffekt war dagegen deutlich zu erkennen und wäre für mich nicht akzeptabel (grüne Pünktchen auch nicht ;) - Spaß muß sein) - zum NEC 1980SXi kann ich keine Meinung sagen da ich ihn noch nicht gesehen habe


    Außerdem ist der Sony im Gegensatz zum NEC viel spärlicher ausgestattet schließlich kann er nicht mit Pivotfunktion oder Höhenverstellung dienen.


    Am Ende bleibt nur noch der von dir richtig angesprochene viel zu hohe Preis für ein Gerät was kaum etwas oder gar nichts besser kann als vergleichbare Konkurenzprodukte - hier wird auch in der Zukunft das Problem für NEC liegen denn wenn ich 300-400Euro sparen kann dann frag ich mich beim Kauf ob der NEC das Wert ist und nach Totamecs Bericht denke ich mal ganz deutlich NEIN - schließlich hat NEC schon im eigenen Produktbereich den 1960NXi und der kann bis auf die fehlende Pivotfunktion wahrscheinlich fast alles ähnlich gut wie der 1980SXi.


    Wie du siehst gehen bis auf den Preis unsere Meinungen stark auseinander - Ich will damit sagen das deine Aussagen über den Sony doch nicht richtiger sind als zum Beispiel Totamecs (und umgedreht über den NEC). Jeder von euch empfindet eben gewisse Eigenschaften als passend oder störend und das ist auch gut so sonst würden alle nur noch den gleichen TFT zu Hause stehen haben und das wäre mit Sicherheit nicht Innovativ.


    CIAO

  • Hallo,


    REBK umgekehrt wird es kaum der Fall sein, wenn die meisten in Ihren Testberichten schreiben, dass Sie die Punkte nicht haben. Aber ich stimme Dir zu, dass es zu viele fehlerhafte Geräte gibt, bezogen auf die Aussagen hier im Board.


    Mikrobi,


    Sony hat ein in vielen TFT’s verbautes TN-Panel genommen, aber eben diese Folie drübergeklatscht. Der Vorgänger hatte einen glänzenden Rahmen, jetzt ist im HS94P ist der Rahmen matt, usw.


    Wahrscheinlich habt Ihr beide Recht. Ich wollte auch keine Grundsatzdiskussion zwischen beiden Geräten auslösen, dafür sind diese zu unterschiedlich. @Tota hat seine Meinung und ich habe meine Meinung. So wird er es auch auffassen.


    Design empfindet auch jeder anders, da habe Ihr auch recht. Mein Lieblingsdesign hat z. B. der Samsung 193P.


    Beim Preis habe ich eher an die meisten Leute gedacht, die immer auf Schnäppchenjagd sind. Ich persönlich hätte mit derzeit aktuellen Euro 849,00 vom NEC kein Problem. Wenn es jetzt ein IPS sein müsste, würde ich mir sogar den NEC holen, weil er alle Verstellmöglichkeiten hat und ich wüsste was ich für den Preis bekomme.


    Also nun wieder zurück zum NEC1980sxi es geht ja in diesem Thread nur um diesen Bildschirm.


    Gruss GranPoelli

  • Quote

    Original von GranPoelli
    Hallo,


    REBK umgekehrt wird es kaum der Fall sein, wenn die meisten in Ihren Testberichten schreiben, dass Sie die Punkte nicht haben. Aber ich stimme Dir zu, dass es zu viele fehlerhafte Geräte gibt, bezogen auf die Aussagen hier im Board.


    ...



    Nein, REBK hat schon recht. Die meisten Besitzer des Sony hier im Forum schreiben, daß sie die Pünktchen sehen. Logisch, sie sind ja auch da.


    Und viele von denen, die meinen sie hätten keine Pünktchen sehen diese wohl einfach nicht.


    Ich meine, HS94P ohne Pünktchen sind eher die grosse Ausnahme, bewiesen ist das ohnehin erst für ein einziges Gerät, nämlich Deines. Try ist ja ein aussagekräftiges Foto noch schuldig.


    Trotzdem ist der Sony ein feines Gerät, keine Frage. Aber er hat auch eklatante Schwächen.


    Zum oftmals bemängelten Farbverlauf: Der fällt beim Sony auch außerhalb von Testbildern und nicht nur bei Grauabstufungen des Öfteren unangenehm auf. Gestern Abend mal "Bärenbrüder" DVD geschaut am Sony. Schöne Farben gutes Schwarz.
    Aaaber: sobald Farbverläufe zu fein abgestuft sind für den Sony, z.B. das Fell der Bären in seinen winzigsten braunen Nuancen, ist es ganz klar und auch für Laein zu sehen:


    Statt das es eine homogene Fläche mit weich ineinander übergehenden Farbtönen ist, erscheint so eine Farbfläche streifig / geringelt mit wenigen harten Abstufungen. Sieht so ähnlich aus, als würde man die Farbtiefe der Grafikkarte zu sehr heruntersetzen.


    Der Sony kann offenbar nicht genügend Farbtöne gleichzeitig darstellen. A.f.a.i.k ist das auch technisch bedingt bei einem TN, bzw. zugunsten der Reaktionszeit, vielleicht kann das mal einer der Cracks technisch korrekt erklären.


    Der P19-1A, und somit wieder zurück zum Thema, stellt das einwandfrei dar. Er hat das gleiche Panel wie der NEC.


    MfG


    Bigtower


    P.S.: Ich finde den Sony trotzdem toll, aber man darf seine sehr wohl vorhandenen Mängel nicht unter den Tisch kehren.

  • Quote

    Original von Bigtower


    Nein, REBK hat schon recht. Die meisten Besitzer des Sony hier im Forum schreiben, daß sie die Pünktchen sehen. Logisch, sie sind ja auch da.


    Und viele von denen, die meinen sie hätten keine Pünktchen sehen diese wohl einfach nicht.


    Hallo Bigtower,


    es tut mir leid, aber ich kann Dir nicht mehr helfen.


    Lies Dir doch die Testberichte durch, die Mehrzahl der User haben diese Punkte nicht. Den Sony-Usern vorzuwerfen, dass Sie 50 - 100 Punkte (wie immer von Dir beschrieben) nicht sehen, kann doch nicht Dein Ernst sein, oder? Warum Du Dir ein Gerät genommen hast, dass dieses scherwiegende Manko hat, kann ich sowieso nicht verstehen. Auch wenn die Auswahl in Deinem MM nicht gross war, dieses Gerät hätte ich dort gelassen.


    Fehler werden überhaupt nicht verschwiegen. Die Graustufenverläufe wurden schon mehrfach erläutert. Die technische Erklärung liegt mittlerweile auch schon in mehreren Threads dazu vor (Rinaldo hat das sehr gut beschrieben). Der geringere Blickwinkel wurde angesprochen, das Spiegeln wurde hart diskutiert. Das viele Sony die Pünktchen haben wurde ebenso besprochen, aber doch nicht die Mehrzahl. Hast Du Dir schon einmal überlegt das eher die posten die diesen Sternenhimmel haben, als jene die den Sternenhimmel nicht haben?


    Ich würde einen Mod bitten, diesen Thread zu duplizieren und anders zu benennen, damit @Totas sicher mit viel Arbeit erstellter Testbericht nicht mit unseren Diskussionen um den Sony zerstört wird.


    Gruss GranPoelli :)

  • Quote

    Der Sony kann offenbar nicht genügend Farbtöne gleichzeitig darstellen. A.f.a.i.k ist das auch technisch bedingt bei einem TN, bzw. zugunsten der Reaktionszeit, vielleicht kann das mal einer der Cracks technisch korrekt erklären.


    Technisch bedingt ja, aber nicht jedes ( schnelle TN ) arbeitet mit 18bit ( 16,2mio Farben ). Der Acer Al1731 z.B. verfügt bspw. über ein 24bit Panel, ist aber ebenfalls eins der schnellsten, verfügbaren 17" Geräte. Jetzt mal rein theoretisch müsste ein TN, dass mit 16,2mio Farben arbeitet, eigentlich mehr "Arbeit" aufbringen, weil eine bestimmte Mischfarbe aus 2 abwechselnd gezeigten Tönen entsteht und die FK ja entsprechend flott gedreht werden müssten. Vielleicht befinde ich mich da jetzt aber auch auf dem Holzweg, bin ja kein Techniker. Irgendeinen Grund wir AU-Optronics wohl haben für diese Ansteuerung. Wenn ich Zeit hab frag ich mal nach : )


    So BTT :D



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Ok, dann versuch ich jetzt mal wieder abzulenken...


    Hat sich äußerlich denn wenigstens irgendwas zum 1980sx verändert? Auf den Fotos sehen beide gleich aus und auch die Maße scheinen bis auf den Millimeter übereinzustimmen. Ansonsten kann man wohl allen Grafikern den 1980sx und allen Spielern den 1980sxi ans Herz legen, wenn es denn unbedingt ein NEC sein soll und Geld keine Rolle spielt ;)


    Dennis

  • @Totamec
    Brauche, bitte deine Meinung. Besitzre derzeit nen 1960 NXI, bin auch sehr zufrieden damit. Nur das Design geht mir täglich auf die Nerven und die fehlende Pivot-Funktion fehlt mir. Vorher habe nen 1880SX und war verliebt in ihm, vorallem das Design. Den 1960 habe mir gekauft nur die Zeit zu überbrücken bis 1980SXi zu haben ist.
    Meine Frage wäre, ist die Ausleuchtung soooo schlecht, wenn man nen schwarzen Dektophintergrund hat, bemerkt man das ?
    danke im Voraus

  • Schau Dir dazu vielleicht mal den Test von Empi an. Er hat einige Fotos gemacht und auf einem erkennt man die (sorry) miese Ausleuchtung sehr gut - "Hintergrund" oder so ähnlich hat er es genannt.


    Dennis

  • Die Ausleuchtung ist Serienstreuung bedingt, vermute ich mal.


    Ein Umstieg zum 1980sxi bringt dir nun wirklich nicht viel, außer eine etwas bessere Elektronik und die Pivotfunktion. Ob die Kosten sich wirklich lohnen?


    Geändert hat sich nichts, er ist einen Tick dunkler als die alten 1880iger.