Viewsonic VX912 (Prad.de User)

  • Quote

    Wie habt ihr das gute Stück eingestellt?


    Ich habe auch erst eine ganze Zeit lang mit sRGB und verschiedenen Einstellungen im Grafikkarten-Teiber rumprobiert. So richtig glücklich war ich damit aber nicht, weil ich dann für jedes Spiel eine extra konfiguration gebraucht hätte 8o.


    Jetzt habe ich aber einen einfacheren Weg gefunden =):

    • Im Grafikkarten-Treiber alles auf den standard Werten lassen.
    • Die Farbeinstellungen des TFT auf "Benutzerdefiniert" stellen.
    • Dort alle Farben auf 100% stellen, so sieht das Bild fast so aus wie mit der sRGB-Einstellung.
    • Den Kontrast des TFTs auf ca. 60% und die Helligkeit auf ca. 50% stellen.


    Jetzt ist das Bild unter Windows nicht zu hell, und bei den meisten Spielen auch nicht zu dunkel. Falls doch mal ein Spiel besunders dunkel ist, kann man im Spiel den Gamma-Wert hochstellen.

  • Hat auch lange genug gedauert mit dem Lieferengpass. Ist eine Menge passiert in der Zeit... Der VX912 hat Konkurrenz bekommen ;)

  • @ callya-g


    Zu deiner Aussage:


    Quote

    Zu V-sync in CS: Hab meinen Digital angoschlossen, 60Hz --> Mit vsync für mich nicht wirklich spielbar-> wirkt schwammig! Ohne V-sync: Zwar tearing, aber super schnell und hervorragend spielbar!


    Hab ja bis jetzt noch keinen TFT gehabt ... wie wirkt sich denn das tearing aus bzw. das bild mit vsync kannst davon mal vl. screenshots machen?

  • Tearing kann bei jedem Monitor enstehen! Das bedeutet einfach, dass die Graka viel mehr Bilder produziert, als der Monitor darstellen kann! Lies dir dazu einfach mal die FaQ´s durch ;) ! Oben und unten ist das Bild halt ein wenig versetzt, bzw. "zerrissen", so dass das Bild nicht mehr so stabil ist!Kling schlimmer als es ist! Für mich ist es absolut spielbar! Hab mich schon bei meinem crt daran gewöhnt und deswegen ist es jetzt nix neues mehr!


    Mal so nebenbei bemerkt: Der VX912 ist ja wirklich sehr schnell, doch ich denke, ich hab ein Spiel, bzw, eine spezielle Map gefunden, die den ultimativen Schliren/Unschärfen Test darstellt...Counterstrike > fy_iceworld! Müsst ihr mal testen! Die schwarzen waffen auf dem weißen oden -> Das schafft kein heutiger TFT ohne Unschärfen würde ich mal so behaupten! Aber von Schlieren ist beim VX912 aber natürlich auch hier nicht die Rede!


    Nicht dass ihr mich falsch versteht, iceworld ist schon gut spielbar, außerdem gewöhnt man sich daran, doch es stellt wohl eine sehr große Anforderung an den TFT dar!

  • Aha naja ich hab mir mal im Lexikon mal des mit vSync Tearing usw. komplett durchgelesen (vorher auch etwas aber jetzt kenn i mi ganz aus), muss aber sagen auf meinem CRT habe ich sowas noch nicht bemerkt.


    Mich wunderts aber generell dass TFT's bei digitalem bild nur 60 hz schaffen ... ist doch eig. schlecht fürs Auge, oder ?? (od. schafft der Viewsonic vl. mehr als 60 hz digital? Dazu stand nichts im Datenblatt nur dass er 85 hz schafft .... was ist denn die Empfehlung an Hz bei nehm ich an orig. Auflösung 1280 *1024 ??? Denn wie ich in der TFT-FAQ gelesen hab soll man auch nicht eine höhere Hz-Zahl verwenden als empfohlen da dadurch das Bild meist schlechter wird.)


    Erst ab 70-75 hz oder so kann das Auge einzellne Bilder nicht mehr wahrnehmen und kann sich daher eher entspannen. Da solltens noch was machen.


    Ich mein ich glaub dass sich meine 85 Hz nicht mehr wirklich was bringen aber 75 Hz ohne Probs sollte doch möglich sein .... ich mein die meisten neuen GraKa schaffen 200 Hz und CRT Monitor die das schaffen gibts ja a scho längst ... braucht man zwar glaube ich nicht mehr wirklich weil ja wie gesagt ab 75 Hz is es meist vorbei ....

  • schwarz auf weiss ist der größte kontrast. und bei so einem spiel ist es auch kein wunder, dass der tft ordentlich gefordert wird.
    freut mich zu hören, dass du mit deinem tft zufrieden bist.


    doch wie ist es mit dem blickwinkel? reichen dir 140/140 aus? hast du schon mal mit mehreren vorm tft gesessen?

  • Hallo Towelie,


    Um ein ruhiges Bild zu bekommen, sind bei TFT's hohe Vertikalfrequenzen (sprich: mehr als 60 Hz) nicht notwendig:


    TFT's bauen ihr Bild _nicht_ einmal pro Zyklus neu auf. Jede Subpixel-Bildzelle eines TFT's wird von einem kleinen Transistor und Kondensator gesteuert. Der Kondensator kann eine Spannung speichern, die dann die Helligkeit der Pixelzelle steuert. Solange sich der Bildinhalt an der Stelle dieses Pixels nicht ändert, wird die Spannung des Kondensators konstant gehalten. Somit ändert sich auch die Helligkeit der Pixelzelle nicht. Da flimmert dann auch nix. Und das ist dann auch nicht schlecht fürs Auge.


    CRT's (Röhrenmonitore) funktionieren völlig anders. Hier läuft ein Elektronenstrahl einmal pro Vertikalzyklus zeilenweise durchs Bild. Die Phosphorschicht blitzt dort, wo sie vom Strahl getroffen wird, kurz auf. Jeder helle Pixel blitzt folglich einmal pro Vertikalzyklus auf. Von einem gleichmäßigen Halten einer Helligkeit kann nicht die Rede sein. Im Gegenteil, das komplette Bild blitzt uns einmal pro Vertikalzyklus an. Nur wenn diese Abfolge von Blitzen schnell genug ist, nehmen wir sie als gleichmäßige Helligkeit wahr. Deshalb sind bei CRT's hohe Vertikalfrequenzen erforderlich, um eine flimmerfreie Darstellung zu erzielen.


    Wenn TFT's trotzdem flimmern, dann liegt es nicht an der Vertikalfrequenz, sondern z.B. an fehlerhafter analoger Ansteuerung, oder an einem flimmernden Backlight. Beide Fälle würde ich als fehlerhaften Betrieb bezeichnen. Eigentlich sollten alle TFT's völlig flimmerfrei laufen, egal mit welcher Vertikalfrequenz. Auch mit 60 Hz.


    Trotzdem sehe ich prinzipiell keinen Grund, warum moderne TFT's nicht auch höhere Vertikalfrequenzen als 60 Hz unterstützen sollten. Nicht wegen dem (sowieso nicht vorhandenen) Flimmern, sondern um Bewegungen flüssiger darstellen zu können. Zwar kämpfen alle TFT's mehr oder weniger mit der trägen Reaktionsgeschwindigkeit der Flüssigkristalle in ihren Pixelzellen. Doch einige neuere Modelle haben schon eine relativ schnelle Reaktionsgeschwindigkeit. Hier wäre eine höhere Vertikalfrequenz durchaus sinnvoll.


    Leider garantiert bei TFT's eine hohe Vertikalfrequenz noch lange keine flüssige Bewegungsdarstellung. Einige TFT's akzeptieren zwar hohe Vertikalfrequenzen, betreiben intern ihr Panel aber trotzdem nur mit 60 Hz. So akzeptieren sie vielleicht z.B. eine Vertikalfrequenz von 75 Hz. Intern werten sie jedoch trotzdem nur 60 Bilder pro Sekunde aus, so daß die Bewegungsdarstellung sogar schlechter ("hakeliger") wird, als wenn man sie mit einer Vertikalfrequenz von 60 Hz betreibt. Das ist allerdings zum Glück nicht bei allen TFT's so. Leider geben die Hersteller diese Eigenschaft grundsätzlich nie an, d.h. man kann nur durch Ausprobieren herausfinden, wie viele Bilder pro Sekunde die Elektronik eines TFT's auswertet.


    Bitte auch nochmal in den FAQ's und im TFT-Lexikon auf Prad.de nachlesen, vieles wird dort auch erklärt. Sollte es dann trotzdem noch offene Fragen geben, werden wir sie gerne beantworten.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Aso ist das .... hab mich zwar diesbezüglich schon umgeschaut aber davon war mir noch nicht alles bewusst.


    Wie kann man denn feststellen ob ein TFT auch für 75 Hz geeignet ist? Oder reichts schon wenn man wie hier erwähnt einfach die empfohlene Hz-Zahl benutzt und nicht die max.?


    Denn ich spiel gerne CS und da sollten ~10 ms bei 75 Hz ohne vSync schon gut funken .... dass es wahrsch. ganz ohne Tearing nicht gehen wird (hierzu dieser ausführliche Artikel ) damit muss man leben aber es sollt halt akzepabel sein.


    Hängen da eigentlich die ms mit dem Tearing ein wenig zusammen? Hab den Artikel und andere diesbezüglich gelesen aber das ist mir nicht ganz klar geworden ... wobei Tearing ja das zerissene Bild durch abweichende Hozintale/Vertikale Frequenzen ist oder? Aber wenn diese annähernd gleich sind und dass bei z.B. 8 ms sollte doch kein Tearing entstehen oder?

  • Driver:
    Der Bickwinkel ist mehr als ausreichend für 3 Leute! Selbst, wenn ich auf dem sofa sitze, und das steht 3m rechts vom TFT kann ich noch alles gut erkennen! Es kommt nicht wirklich zu Farbverfälschungen, sondern de Farben werden nur ein wenig dunkler, was aber nicht sehr stört!
    Wie schon oben genannt, hatte ich erst etwas Angst, dass der BW zu klin sein wird, weil einige im Board meinen, dass der BW von TN Panels schon fast für eine Person zu klein ist! Doch ich bin äußerst positiv überrascht bezüglich des BW des VX912!

  • Hallo Towelie,


    Wie gesagt: Ob ein TFT für den Betrieb mit 75 Hz (oder gar mehr) wirklich geeignet ist (im Sinne von: Das Panel wird dann auch tatsächlich mit dieser Frequenz betrieben), wird von keinem Hersteller angegeben. Man kann es nur durch Testen herausbekommen. Allerdings ist den meisten Anwendern diese Sache relativ egal, deshalb wird dies so gut wie nie getestet. Die meisten betreiben ihren TFT einfach mit 60 Hz und "gut ist".


    Wie der Test funktioniert? Man kann es z.B. mit PixPerAn machen. Man stellt zuerst eine Vertikalfrequenz von (z.B.) 75 Hz im Grafiktreiber ein. (Man muß darauf achten, daß man die Einstellung explizit für die Direct3D-Grafikmodi macht, normalerweise gibt es dafür eine extra Menü-Seite in den Treibern) Dann startet man PixPerAn, und überprüft ob die rechts oben angezeigte Frame-Rate mit der im Treiber eingestellten Vertikalfrequenz übereinstimmt. Weiterhin achtet man darauf, daß der "lost Frames" Wert nicht "von selbst" hochzählt, auch wenn man nichts tut. (Zählt der "lost Frames" Wert von selbst hoch, bedeutet das, daß der PC nicht "rund" läuft, d.h. entweder es gibt ein Treiberproblem oder es laufen Programme im Hintergrund, z.B. Firewall, Virenscanner, Drucker-Tools o.ä.) Wenn das nun alles in Ordnung ist, achtet man auf die Bewegung des Autos. Wirkt die Bewegung des Autos "hakelig", obwohl die "lost Frames" konstant bleiben, dann synchronisiert der Monitor intern nicht korrekt. Man kann dann auch im "Flicker-Screen" die horizontalen Tearing-Trennlinien bewundern. Fährt dagegen das Auto flüssig und sauber, und im Flicker-Screen sind keine horizontalen Linien zu sehen, dann ist alles OK, der Monitor setzt die 75 Hz sauber um.


    Wenn Du ohne vSync spielst, wirst Du grundsätzlich Tearing haben. Du hast auch keineswegs mehr Bilder/Sekunde, als mit vSync=on. Außer natürlich, Dein PC schafft es powermäßig nicht, die Frame Rate mit der Vertikalfrequenz synchron zu halten. Aber bei CS klappt das mit einem halbwegs gut ausgebauten PC doch eigentlich ganz gut...


    Es gibt allerdings ein Problem, das nicht unerwähnt bleiben soll. Einige User beklagen sich über eine spürbare "Mausverzögerung" bei vSync=on. Dadurch bekommt die Steuerung ein sehr "schwammiges" Feeling. Dabei scheint es sich um ein bis jetzt nicht eindeutig identifiziertes Treiberproblem zu handeln. Es gibt natürlich keinen sinnvollen Grund dafür, das ist eindeutig ein Softwarefehler. Bei mir tritt es nicht auf, daher kann ich nicht viel dazu sagen.


    Sollte das Mausverzögerungsproblem _nicht_ auftreten, und Dein Rechner schnell genug sein (meiner ist es), würde ich bei CS empfehlen. vSync zu aktivieren, da man so die bestmögliche (und auch flüssigste) Bewegungsdarstellung erhält.


    In anderen Fällen (Mausverzögerung, oder Rechner nicht ganz so schnell bzw. Spiel zu ressourcenhungrig) kann es durchaus sinnvoll sein, mit vSync=off zu spielen.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Quote

    Original von callya-g
    Driver:
    Der Bickwinkel ist mehr als ausreichend für 3 Leute! Selbst, wenn ich auf dem sofa sitze, und das steht 3m rechts vom TFT kann ich noch alles gut erkennen! Es kommt nicht wirklich zu Farbverfälschungen, sondern de Farben werden nur ein wenig dunkler, was aber nicht sehr stört!
    Wie schon oben genannt, hatte ich erst etwas Angst, dass der BW zu klin sein wird, weil einige im Board meinen, dass der BW von TN Panels schon fast für eine Person zu klein ist! Doch ich bin äußerst positiv überrascht bezüglich des BW des VX912!


    Dann müsste der 937s+ das mind. genauso gut hinbekommen =)
    Dann stört mich eigentlich nur noch eines an den TN-Panels: die schlechte Einstellung (du dunkel und zu hell bei z.b. CS, sodass man die Gegner hinter Kisten nicht sieht, weil Schatten zu dunkel).
    Ansonsten hab ich dann eine Alternative zu den SIPS-TFTs gefunden 8)

  • @ Wilfried


    Danke für deine 2 ausführlichen Antworten ... Kenn mich jetzt so ziemlich aus.
    1 Frage hätt ich noch!


    Mal angenommen wir haben einen sehr guten PC und TFT die problemlos bei 75 Hz arbeiten auch das Mausproblem wäre nicht existent, könnte man CS bei vSync=on auch mit konstanten 75 Hz (hätt ich wegen eben den Bewegungsabläufen schon gerne für schnelle Spiele wie CS) spielen?


    Dachte da gäbs halt den 60 Hz. Bug? Deswegen ist bei mir auch vSync jetzt mal off weil dann die fps runtergehen oder hat das nur was mit dem PC zu tun ???
    Also die eigentliche Frage: vSync=on und 75 Hz ist das möglich ??? (eigentlich sind wir eh schon in dem falschem Thread aber is ja nur mehr die Frage :rolleyes:)


    Aja und wenn ich mit 75 Hz spielen will muss ich sowieso mit einem analogem signal arbeiten oder ??? Aber das wäre halt ja ... des geringste Problem solangs noch gut aussieht und flüssig läuft.

  • Hallo Towelie,


    vSync=on und 75 Hz Vertikalfrequenz -- klar funktioniert das. Am CRT sowieso. Und am TFT funktioniert es (sinnvoll) genau dann, wenn der TFT das dann auch "intern mitmacht". Wie man das testen kann, habe ich im vorherigen Posting beschrieben.


    Dementsprechend kann ich Deine erste Frage bejahen -- wenn das System leistungsfähig ist, und keine Treiber-Problemchen zuschlagen, wirst Du mit vSync=on und 75 Hz die optimalst mögliche Bewegungswiedergabe haben. (Das wäre dann mit konstanten 75 fps)


    Ich bin mir allerdings nicht sicher wie leistungshungrig die neuesten CS-Versionen sind. Möglicherweise klappt das nicht mit hoher Auflösung und maximalen Details, das müsste man dann halt probieren. Damals als CS bei mir aktuell war, hat es leistungsmäßig jedenfalls gut geklappt.


    Was ist "der 60 Hz Bug"? Bei mir hat er jedenfalls offenbar bis jetzt nicht zugeschlagen.


    Klar ist die FPS-Anzeige bei vSync=off immer höher als bei vSync=on. Nicht daß es viel bringen würde, wenn der PC 120 Frames pro Sekunde produziert, aber der Monitor dann doch nur 75 "zusammengeschnippelte" Bilder pro Sekunde zeigt. Und natürlich hat man mit vSync=on ein Problem, sobald der PC es nicht mehr schafft, die optimale Frame-Rate zu halten. Dann halbiert sich die Frame Rate sofort. Aber das wurde ja schon im FAQ-Eintrag zu vSync erklärt, oder?


    Mein TFT schafft 75 Hz Vertikalfrequenz auch digital. Es kommt immer auf die Auflösung und auch ein wenig auf die "Struktur" des Digitalsignals an. DVI schafft halt nicht mehr als 165 MHz Pixeltakt. Ein Limit für die Vertikalfrequenz gibt's bei DVI nicht, solange das Produkt Vertikalfrequenz * (übertragene Zeilen) * (übertragene Spalten) kleiner als 165 MHz bleibt, ist es machbar. (Übertragene Zeilen/Spalten sind immer ein bisschen mehr als sichtbare Zeilen/Spalten)


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Driver:


    Schau doch einfach mal weiter oben in diesem Thread, da steht ne Menge zum Thema:
    1. Treiber: Du stellst einfach im Treiber der Grafikkarte den Gammwaert höher und stellst die Helligkeit bei Bedarf noch rauf!
    2. Powerstrip: Die Methode ist eigentlich noch besser, denn der Gammawert kann bei jeder beliebigen Applikation via Hotkeys geändert werden! Mit Alt+STRG und + stellst du den Gammawert rauf, mit Alt+Strg und - stellt du ihn runter! So kannst du im Spiel das Ganze an deine Bedürfnisse anpassen! Wenn du wieder in Windows bist, einfach wieder Alt+STrg und F1 drücken -> Die Gammawerte sind wieder Standard!


    Zum Thema TN Panel: Mag sein, dass ein IPS Panel die Probleme mit dunklen Ecken nicht hat, doch mit recht wenigen Handgriffen, sollte man das Problem in den Griff bekommen, zumal das Bild mit den Optimierungen wirklich super ist! Wenn du dir ein TN Panel holst, kannste in Handumdrehen fast an IPS Panel Niveau kommen!
    tft-shop.net hat dazu mal gesagt, dass ein gut eingestelltes, hochwertiges TN Panel (VX910/912, HS94P etc.) bei den Graustufen fast an ein IPS drankommt!
    Außerdem hast die da nicht den besagten Kristalleffekt, der mich sicherlich bei hellen Oberflächen gestört hätte!


    In dem Sinne, viel Spaß bei der Entscheidung :D, Gruß, callya-g