Helligkeit, Kontrast und der C-Booster

  • Hi,


    ich hätte mal eine Frage bzgl. Kontrasteinstellungen an einem TFT allgemein und beim Eizo L778 im speziellen.
    Ich bin jemand, der es gerne Dunkel hat ;) bzw. ich hab halt gern mein Schwarz schwarz und das Weiss soll nicht "dreckig" sein oder ins graue übergehen.
    Bei meiner alten Röhre war das ganz klar, Kontrast aufgedreht und Helligkeit angepasst bis es gepasst hat.
    Ich hab mir den Eizo extra wegen des VA-Panels und des guten Schwarzwertes ausgesucht.


    Nun kann ich bei dem TFT irgendwie nur die Helligkeit einstellen bzw. der Helligkeitssensor regelt da wenn er Lust hat selbst ein bischen herum.
    Wenns also Abend wird, dunkler, das Zimmerlicht wir angeschalten, dann lande ich bei ca. 30% Helligkeitseinstellung. Das Schwarz bleibt noch schwarz, aber das Weiss wird gräulicher.
    Ich hab nun noch die Einstellmöglichkeiten eines "C-Boosters" der eigentlich genau das bewirkt, was ich will, dass die Helligkeit/Strahlkraft erhalten bleibt und das Schwarz auch dunkel. Leider hat dieser C-Booster den ärgerlichen Nebeneffekt, dass er wohl bestimmte Bildeinstellungen anhand des dargestellten Bildinhaltes immer neu berechnet. Hört sich ja zuvorkommend an, ist aber sehr bescheiden bei Spielen, z.B. wenn man in Counter-Strike einen dunklen Gang entlangläuft und man bemerkt, dass der Monitor in der Zeit ca. 3-4 mal die Bildeinstellungen "anpasst".


    Genug geschwaffelt. Konkret meine Fragen:


    - was sind eure Erfahrungen mit dem "C-Booster"?
    - warum kann man bei einem TFT nur die Helligkeit, nicht aber den Kontrast wie bei einem CRT einstellen?
    - welche Einstellungen verwendet ihr unter Windows und beim Spielen bzw. gibt es eine Einstellung, mit der man bei Allem glücklich sein kann.


    Generell ist mir aufgefallen, dass es bei Spielen heller war als früher mit meinem Röhrenmonitor, obwohl ich im Windows keinen Unterschied gemerkt habe.


    Vielen Dank für Eure Hilfe
    cu
    Chris

  • Quote

    Original von chrisp2
    Generell ist mir aufgefallen, dass es bei Spielen heller war als früher mit meinem Röhrenmonitor, obwohl ich im Windows keinen Unterschied gemerkt habe.


    Das ist mir auch aufgefallen...

  • den Kontrast kann man sehr wohl einstellen... bei eigentlich jedem TFT, wie es beim 778 genau aussieht kann ich dir leider nicht sagen...


    ein kleiner Tipp vielleicht: Kontrast-Einstellungen des Grafiktreibers verwenden, damit das Bild anpassen und irgendwelche automatischen Bildanpassungen deaktivieren, falls dies möglich ist beim EIZO...

  • Vielleicht gibt es ein Regler für die Gamma Kurve. Ich meine gelesen zu haben, dass der Eizo kein Kontrast Regler hat sondern nur Gamma, aber damit kann man eher viel besser noch einstellen und völlig unabhängig von der Helligkeit.


    Vielleicht könntet ihr später ja mal eure besten Einstellungen hier posten.


    Mfg, Therion

  • Um den Kontrast beim L778 einzustellen musst du RGB hoch- bzw. runterstellen z.B. von R = 81% / G = 79% / B=85% auf R = 71% / G = 69 / B = 75%.


    Den Gammawert kannst du auch noch ändern.

  • Danke für die Tips.


    Stimmt, das mit den RGB-Einstellungen läuft unter "Gain". Da werd ich auch gleich mal versuchen dran rumzudrehen :)


    Und den Gamma-Wert kann man nur auf drei Einstellungen anpassen und da bin ich eh schon auf der "dunkelsten" Einstellung.


    Auf die Möglichkeit mit den Treibereinstellungen bin ich gar nicht gekommen, da kann man schon einiges machen.


    Mal sehen...
    Nochmals Danke
    cu
    Chris

  • Quote

    Original von chrisp2
    ...
    Konkret meine Fragen:


    - was sind eure Erfahrungen mit dem "C-Booster"?
    ...


    Auch nicht so toll. Er regelt dann für meinen Geschmack zu weit herunter. Ist bei mir deaktiviert. Ich habe das Gefühl, daß das nur was bringt wenn das "magische Auge" direktes Licht aufnimmt, aber kein diffuses Umgebungslicht.


    Davon abgesehen ist mein Setting auf "Custom" (Ohne C-Booster) perfekt für alle Anwendungen geeignet, also für Arbeiten, Spiele und Surfen. Beim HS94 mußte ich z.B. für dunkle Spiele den Gammawert wechseln, weil er sonst dazu neigte, dunkle Bildinhalte generell zu schnell ins Schwarze absaufen zu lassen. Der geänderte Gammawert war dann aber für Desktop viel zu hell, also mußte man immer umschalten.


    Beim Eizo habe ich dagegen eine i.m.o. perfekte Allroundeinstellung.


    MfG


    Bigtower

  • Stimmt. Mein Fehler. Da kannst Du mal sehen, wie wenig ich im Menü des 778 bisher rumgefuhrwerkt bin (bzw. musste), weil es eben bereits im leicht modifizierten "Custom" Modus bei mir perfekt hinhaut. Bei mir stand und steht "C-Booster" auf "aus". Der C-Booster hat tatsächlich nix mit dem magischen Auge zu tun, aber ich brauche beides nicht.


    Testweises aktivieren des C-Boosters läßt dunkle Szenen zu dunkel werden. Nix nach meinem Geschmack. Lasse ich auch deaktivert.


    MfG


    Bigtower

  • Wie gesagt, was mir an dem C-Booster nicht gefällt ist, dass er immer nachregelt, aber dafür wird er ja gepriesen.


    Mit dem magischen Auge bin ich noch am herumexperimentieren :D


    Mit der Gamma-Einstellmöglichkeit des Ati-Treibers bin ich nun übrigens meiner Vorstellung am nähesten gekommen.


    cu
    Chris