Eizo S1910-K (Prad.de)

  • So habe den Test nochmal gemacht.


    Man muss beim Flaggentest schon sehr genau schauen aber nun habe ich doch andere Werte bekommen.


    Hier:


    Grafikmodus: 1280x1024 @ 32 bpp
    Frame Rate: 61.0 Hz
    Gamma Faktor: 2.1


    Flaggen-Test: s->w: 96.7%, w->s: 91.2%, s->g: 86.5%, w->g: 89.0%
    Verfolgungs-Test: 1(1.7ms), 4(6.7ms), 3(5.0ms)
    Lesbarkeit: -
    Spiel: -
    Schlierenbild: -



    Wie ist das jetzt mit der Geschwindigkeit in den Tests. Ich habe alle so gelassen wie sie voreingestellt waren aber ich denke wenn man runtergeht dann bekommt man doch bessere Werte.


    Gruss, xxxHardcore

  • Also zumindest die Werte beim Verfolgungstest scheinen mir utopisch niedrig. 8o


    Ich hab meinen S1910 zwar nicht mehr, aber die Werte lagen AFAIK deutlich über 10, 12 Millisekunden.


    Du misst schon den Bereich, wo wirklich überhaupt keine Schlieren mehr zu sehen sind?

  • Es heisst in der Anleitung zum Verfolgungstest:


    Stellen Sie nun den Schieberegler "Distanz" so ein,
    daß die Schlieren des bewegten Rechteck-Paares sich gerade eben nicht
    berühren, d.h. zwischen dem vorderen und dem hinteren Rechteck muß ein
    möglichst schmaler, unverfärbter Streifen der Hintergrundfarbe zu
    sehen sein.


    Beim Speed habe ich nichts gemacht.
    Und mit diesen Werten sieht man noch einen klitzekleinen Streifen vom Hintergrundbild.


    So... jetzt reichts mir aber mit den Tests, ich bin voll zufrieden mit dem Teil und das ist wichtig.



    Gruss, xxxHardcore

  • Hallo zusammen,


    @xxxHardcore: Rein theoretisch beeinflusst die Geschwindigkeit die Testergebnisse nicht, aber eigentlich sind die Geschwindigkeitsregler vor allem nur dafür da, daß man ausprobieren kann, ob die Theorie hier mit der Praxis übereinstimmt... ;)


    (Flaggen- und Verfolgungstest sind so programmiert, daß das "Resultat" entsprechend der eingestellten Geschwindigkeit angepasst wird -- wie gesagt, theoretisch. )


    PixPerAn bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten, als man für den "normalen" Test benötigt, damit man ein bißchen Freiraum zum Experimentieren hat. Was dabei herauskommt, kann allerdings u.U. recht schwer zu interpretieren sein.


    Daher lautet die Empfehlung, die Geschwindigkeitsregler nicht zu verstellen.


    Ralf5: Ja, bei 75 Hz wird man leicht veränderte Ergebnisse gegenüber 60 Hz erzielen. Wie stark der Unterschied ist, kommt sehr auf den TFT an...


    @Jodeldiplom: Gerade der Verfolgungs-Test ist leider extrem subjektiv. Was Person A für "unverfärbte Hintergrundfarbe hält", ist für Person B noch fette Schlierensuppe ;) Der Verfolgungstest ist von der Machart der einfachste der Test und in sofern zwar unkompliziert, jedoch ungenau.


    Der Flaggen-Test ist (wenn vorher die Gamma-Einstellung gemacht wurde) relativ genau; die Ergebnisse sind jedoch schwer zu interpretieren. Sehr schnelle TFT's können durchaus auf Werte nahe bei 100% kommen -- was jedoch noch lange nicht heißt das sie "absolut schlierenfrei" sind.


    In der Praxis am tauglichsten ist m.E. der Lesbarkeitstest, da man dort eigentlich nichts falsch machen kann. Schnelle TFT's erzielen hier fast immer höhere Werte als langsame TFT's.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • ich frage mich zur zeit, ob die 12ms von eizo erkennbar langsamer (bei spielen, nicht bei pixperan) sind als die 8ms bei anderen geräten.


    @xxxhardcore:
    hast du das pixperanbild richtig gemacht? das sieht mir etwas zu langsam aus. hier gibt es einen text u.a. über den fsc p19-2 u. samsung 970p. von samsung will ich erstmal nicht reden, aber vom fsc 19-2. da sieht das pixperanbild deutlich besser aus als bei dir. dein bild sieht eher dem vom samsung 193P (ohne overdrive) ähnlich. ich möchte nur sichergehen, dass du alles richtig eingestellt hast (will mal irgendwo gelesen haben, dass man den test vorher noch konfigurieren muss).


    mfg

  • Quote

    Original von vanom
    ich frage mich zur zeit, ob die 12ms von eizo erkennbar langsamer (bei spielen, nicht bei pixperan) sind als die 8ms bei anderen geräten.


    @xxxhardcore:
    hast du das pixperanbild richtig gemacht? das sieht mir etwas zu langsam aus. hier gibt es einen text u.a. über den fsc p19-2 u. samsung 970p. von samsung will ich erstmal nicht reden, aber vom fsc 19-2. da sieht das pixperanbild deutlich besser aus als bei dir. dein bild sieht eher dem vom samsung 193P (ohne overdrive) ähnlich. ich möchte nur sichergehen, dass du alles richtig eingestellt hast (will mal irgendwo gelesen haben, dass man den test vorher noch konfigurieren muss).


    mfg


    Die müssen dort mit einer anderen Einstellung getestet haben. Vielleicht mit einer geringeren Geschwindigkeit. Bei mir sieht das Schlierenbild beim Belinea ähnlich aus. Und dort auf der Seite ist beim FSC das Bild viel deutlicher zu erkennen. Das ist nur mit einer anderen Einstellung möglich.

  • Nun ja, wie im Posting mit dem PixPerAn Bild steht habe ich mit diesem Test so gut wie gar nicht beschäftigt.
    Beim S1910 ist beim Schlierentest sicher noch viiieeel mehr rauszuholen :D


    Falls ich mal Zeit habe werde ich versuchen das ganze besser einzustellen.


    Gruss, xxxHardcore

  • Quote

    Original von xxxHardcore
    Nun ja, wie im Posting mit dem PixPerAn Bild steht habe ich mit diesem Test so gut wie gar nicht beschäftigt.
    Beim S1910 ist beim Schlierentest sicher noch viiieeel mehr rauszuholen :D


    Falls ich mal Zeit habe werde ich versuchen das ganze besser einzustellen.


    Gruss, xxxHardcore


    Das meine ich mit andere Einstellung. Man kann sich das so einstellen, dass deutlich weniger Schlierenbildung zu erkennen ist. Daher kann man die Bilder von der Seite nicht vergleichen, da unterschiedliche settings.

  • Quote

    Original von vanom
    ich frage mich zur zeit, ob die 12ms von eizo erkennbar langsamer (bei spielen, nicht bei pixperan) sind als die 8ms bei anderen geräten.


    Da es beim messen von grey-to-grey noch keine Norm gibt, kann man die von den Herstellern bei grey-to-grey angegebenen Reaktionszeiten (noch!) nicht miteinander Vergleichen. Siehe dazu auch hier.


    Subjektive würde ich sagen, der Eizo L778 und S1910, mit von Eizo angegebenen 12ms bei grey-to-grey, ist im Reaktionsverhalten nicht langsamer als VP191s, P19-2, 101920 usw. die mit 8ms von den Herstellern angegeben werden.

  • Quote

    Original von vanom
    sind die va-panels mit overdrive subjektiv schneller als s-ips panels? weißte das auch, geist? oder ein anderer?


    rein subjektiv kommt mir ein S-IPS-Panel schneller vor .


    gruss

  • Die reaktionsschnellsten S-IPS Panels sind mit 16ms beim schwarz/weiß und 12ms beim grey-to-grey Wechsel angegeben.


    Rein subjektive würde ich zurzeit einen guten Allrounder mit VA-Panel + Overdrive und einen guten Allrounder mit S-IPS im Reaktionsverhalten in etwa gleich bewerten (in der Praxis beim Spielen, wird man wenn überhaut, nur im direkten Vergleich einen Unterschied feststellen können).

  • es tut mir leid, dass ich jetzt nochmal auf das Thema des Blickwinkels zurückkomme. Habe mir den den ganzen Thread durchgelesen und ich glaube Jodeldiplom hatte an einer Stelle erwähnt, dass er der Meinung ist, dass der s1910 nicht viel mehr Blickwinkel bietet als der Samsung 930BF. Jetzt frage ich mich natürlich, wieviel ich dieser Äußerung beimessen soll, da ich gerade eben den Samsung 930BF (den ich in Unwissenheit gekauft hatte) wegen dem engen Blickwinkel zurückgebracht habe, um mir ein besseres Modell zu leisten. Ich hatte eigentlich mit dem S1910 geliebäugelt... Ist der Blickwinkel vom Fujitsu P19-2 eigentlich besser als der vom S1910?

  • Quote

    Original von achso
    es tut mir leid, dass ich jetzt nochmal auf das Thema des Blickwinkels zurückkomme. Habe mir den den ganzen Thread durchgelesen und ich glaube Jodeldiplom hatte an einer Stelle erwähnt, dass er der Meinung ist, dass der s1910 nicht viel mehr Blickwinkel bietet als der Samsung 930BF. Jetzt frage ich mich natürlich, wieviel ich dieser Äußerung beimessen soll, da ich gerade eben den Samsung 930BF (den ich in Unwissenheit gekauft hatte) wegen dem engen Blickwinkel zurückgebracht habe, um mir ein besseres Modell zu leisten. Ich hatte eigentlich mit dem S1910 geliebäugelt... Ist der Blickwinkel vom Fujitsu P19-2 eigentlich besser als der vom S1910?


    les dir doch den test durch..


    va panels mit oder ohne overdrive haben einen weitaus stabileren blickwinkel als tn panels. aber steht alles in dem test drin, auch deine letzte frage wird darin beantwortet, also --> test.

  • Hallo *,
    mal eine Frage an die S1910(AS)-Besitzer bzw. das wissende Volk:


    Könnte jemand bitte mal den Abstand Tischoberfläche <-> Unterkante-Bildschirm bei maximaler Höheneinstellung nachmessen?


    Ich würde gern wissen, inwiefern sich der S1910 (V-Standfuss) und der S1910AS (ArcSwing-Standfuss) da unterscheiden...


    Aus den technischen Zeichnungen in den Download-Anleitungen der Monitore werde ich nicht so recht schlau - ausserdem weiss ich nicht ob da die Angaben für die maximale Höge drinstehen, und die Qualität ist auch nur - naja, sagen wir mal 'so lala' ;)


    Ich bin für jede Info dankbar!


    Grüsse
    moh

  • 19 cm----Schirm in waagerechter Stellung!
    15,5 cm Schirm in Pivot-Stellung
    mfG M@nou
    N.B. Sorry,ich hatte das "AS" übersehen,diese Zahlen stimmen natürlich nur für den 1910-K!

    Je grösser die Insel des Wissens ,desto länger die Küste der Verzweifelung.

    Edited 2 times, last by Manou ().

  • Quote

    Original von moh
    Hallo *,
    mal eine Frage an die S1910(AS)-Besitzer bzw. das wissende Volk:


    Könnte jemand bitte mal den Abstand Tischoberfläche <-> Unterkante-Bildschirm bei maximaler Höheneinstellung nachmessen?



    Hallo,


    Bei maximaler Höheneinstellung beträgt der Abstand zum Tisch 10 cm.
    Die minimale Höhe ca. 1,5 cm zur Tischoberfläche.


    Gruss, xxxHardcore