Mehr 16:10 Desktop-LCDs!

  • Der LCD-Markt boomt,


    jeder Hersteller schmeißt duzende Modelle auf dem Markt und das auch erfolgreich. Doch wären mehr Modelle im breiteren 16:10 Format wünschenswert.


    Der Computer wird als Technik der Zukunft angesehen. Wie kann es dann sein, dass heutige TV-Geräte (egal ob HDTV oder nur PAL) mit dem weit verbreiteten 16:9-Format diesem Medium voraus sind?


    Der Mensch schaut mehr in die Breite - das ist ja durch zahlreiche Studien bewiesen worden. Das Fernsehen passt sich an und das schon seit einigen Jahren - der PC-Bereich beginnt nun erst, und das leider nur langsam.


    Viele Hersteller setzten in Notebooks schon diese breiten Panels ein - und das mit großem Zuspruch!


    Filme lassen sich angenehmer schauen, das Spiele-Erlebnis ist besser und arbeiten lässt es sich auch gut. Manche mögen vielleicht sagen, dass man bei einem Textdokument öfter scrollen muss. Allerdings kann man so auch bequemer mehrere Fenster nebeneinander öffnen.


    Ich zumindest finde ein breites Display praktischer!
    Und damit bin ich bestimmt nicht alleine.


    Ein Beispiel:
    Ich arbeite mit einem Sony Notebook mit 15,4" Wide-Screen-Panel. Auch 17"-Panels verbaut Sony in seinen Books. Doch leider gibts im Desktopbereich nur 4:3 Modelle (wenn man von der 23"-Ausnahme mal absieht).


    Ich würde meinen alten LCD-Monitor gerne durch einen neueren ersetzten, da er wirklich schon etwas älter ist. Aber ohne bei diesem Umstieg auch noch auf das 16:10 Format umzusteigen, wird mir dies schwerfallen.


    Eizo bietet derzeit - als einer der wenigen Hersteller breite LCD-Modelle an. Auch Fujitsu-Siemens macht dies neuerdings.
    Doch leider fehlen noch viele namhafte Hersteller.



    Gruß
    7ven

  • Quote

    Doch leider gibts im Desktopbereich nur 4:3 Modelle (wenn man von der 23"-Ausnahme mal absieht)...
    ...Eizo bietet derzeit - als einer der wenigen Hersteller breite LCD-Modelle an.


    Und wie sieht es mit diesen 20'' Modellen aus? Klick!
    gruß


    edit: Hier gibts noch ein 19'' und ein 20'' im Widescreen-Format.

  • Danke für den Link. Die Modelle hab ich noch nicht gekannt.


    Allerdings würde ich mir trotzdem noch mehr Auswahl und mehr verschiedene Hersteller wünschen. Besonders Samsung oder Sony.


    Die meisten 16:10 Displays sind 20" oder größer und auch dementsprechend teuer.


    Theoretisch würden mir 15" vollkommen reichen. Würde aber lieber zu einem 17" Modell greifen. 19" wäre auch noch okay. Größer sollte es allerdings nicht sein. Irgendwann wirds dann doch unübersichtlich.


    Hab vor kurzem an einem 21" CRT-Monitor gearbeitet und der war mir schon fast zu groß.


    Nochmal thanks!


    Gruß
    7ven

  • Also, ich bin von meinem neuen Apple Cinema Wide Screen 20" begeistert. Ist allerdings etwas spartanisch ausgestattet.

  • garfield36


    Dir müssen doch bald die Umfragen ausgehen :D
    12 Postings innerhalb einer Stunde ist schon fast rekordverdächtig!
    Staubst du wieder alte Threads ab? ;)
    Musst jetzt aber bitte nicht in jeden Thread des Forums schreiben, das du mit deinem Apple zufrieden bist. Sonst werden eh alle Beiträge wegen Doppelposting oder Spaming gelöscht.
    Danke!


    gruß

  • Quote

    Original von garfield36
    Und ich schreibe ja immer zum Thema, oder etwa nicht?


    Ja, klar. Es hat ja auch niemand das Gegenteil behauptet. Allerdings hast du jetzt innerhalb kurzer Zeit in sieben! Threads den Apple Cinema erwähnt. Und das fällt meiner Meinung nach unter die Rubrik ,,Spaming''. Und diese Threads waren nur die von heute, ohne die der vergangenen Tage dazu zu zählen.
    Es nervt halt nur ein wenig, wenn man sich nach 1 Stunde zwanzig Threads durchlesen soll, und immer wieder dieselbe Aussage liest. Und die neueren Threads sind weit nach hinten verschwunden.


    gruß


    Und nu bitte wieder back to topic!

  • Für mich war das Format gar nicht mal ausschlaggebend. Es war einfach die Qualität des Bildschirmes, die mich zum Kauf bewogen hat.

  • Nein, ich meine die Qualität, die steht für mich an erster Stelle. Natürlich ist das Design auch erstklassig.

  • Wegen der Qualität werde ich mir den S2410W-K von Eizo holen :)
    Auch wenn MacUp !!!! was zu meckern hat. War ja zu erwarten. :)


    Ich glaube, daß 61cm Diagonale reichen.
    Das schöne ist, daß, obwohl er "nur" 1200 in der vertikalen Auflösung hat (wie alle vergleichbaren Modelle auch), das Bild vor allem bei Filmen im Vergleich zu 4:3 einfach gigantisch ist! Liegt halt daran, daß das Widescreen 2,35:1 -Format näher an 16:10 liegt.


    Siehe meinen Beitrag hier:


    Eizo S2410W, L997, L767 (Prad.de User)


    Ich habe mal ein Rendering zum direkten Vergleich der Panelgrößen und der Filmbildgrößen gemacht.


    Grüße,


    al'be:do

    Albedo, -s, die, (lat. albidus = weißlich; lat. albus = weiß), IPA (al'be:do):
    Maß für das Rückstrahlvermögen von diffus reflektierenden (remittierenden), also nicht spiegelnden und nicht selbst leuchtenden Oberflächen.

  • Nochmal zu den von mir festgestellten Vorteilen:


    Bei einem Widerscreen kann man z. B. bei der Fotobearbeitung das (meist) 4:3-Digitalfoto und die Werkzeuge komplett auf dem Monitor sehen. Bei meinem alten 4:3-TFT muss ich das geöffnete Foto immer sehr stark verkleinern um es komplett sehen zu können, oder aber die Werkzeugpalette des Photoshop andauernd verschieben...


    Aber auch bei Internetrecherchen und natürlich auch Textverarbeitung mit gleichzeitigem Quellen-lesen ist einfacher. Mann muss nicht andauernd zwischen zwei Fenstern wechseln, sondern kann sie mit geringem Verlust in der Breite auch einfach nebeneinander anzeigen lassen.


    Und dank recht guter Auflösungen geht eigenltich noch nicht mal was verloren:
    Bei 15" mit 4:3 sinds meist 1024x768 Pixel
    Bei 15.4" mit 16:10 meist 1280x800
    Bei 17" mit 4:3 um die 1280x1024
    und eben bei 17" mit 16:10 mindestens 1440x900, oft sogar höher.


    Ich persönlich finde es zumindest praktischer. Ist aber eine eindeutig subjektive Wahrnehmung, die bei jedem anders sein kann.


    Gruß
    7ven

  • Oh! Sorry...


    ...das die da noch jeweils ein wenig Differenz drin haben wusste ich nicht. Hab gedacht, das gleichen die in der Herstellung durch unterschiedlich breite Pixel (oder so ähnlich) aus...
    ...hätte schwören können, dass das mit dem Zollstock messbare Ergnis ein Verhältnis von etwa 3:4 ergibt.


    Aber immerhin ist es nah dran:
    5:4 entspricht ja 4:3,2


    vom Widescreen ist es wesentlich weiter weg:
    denn es entspricht dann ja 16:12,8


    Um es mal alles miteinander vergleichen zu können:
    4:3 = 1:0,75
    16:10 = 1:0,625
    5:4 = 1:0,8


    Damit ist das 5:4er-Verhältnis - wie man leicht sieht - sogar noch näher an einem Quadrat, als das 4:3 Modell... ;) :D


    Gruß
    7ven

  • Es würde micht sehr interessieren welche Erfahrungen mit diesem Format im Vergleich zum herkömmlichen ihr bisher gemacht habt.
    Sowohl Positive als auch Negative.
    Denn Nachteile, die mir bisher nicht aufgefallen sind, gibt es ja bestimmt auch...


    Gruß
    7ven

  • 16:10 ist sehr nah am goldenen Schnitt. Sollte also sozusagen das "Idealformat" sein.


    Der goldene Schnitt liegt bei 1,618034...
    Das Format 16:10 entspricht 1,6, Abweichung 1,13 %
    und 16:9 entspricht 1,777778, Abweichung 8,99%


    Sehr gut ist es hier demonstriert:


    Das Bild stammt von der Wikipedia-Seite.



    Grüße,


    al'be:do


    Der Dateianhang scheint nicht zu funktionieren. Ihr könnt es ja auf der Wikipedia-Seite sehen.

    Images

    • Bild:Goldener_Schnitt_Rechtecke_Aspect_ratio_compare6.png

    Albedo, -s, die, (lat. albidus = weißlich; lat. albus = weiß), IPA (al'be:do):
    Maß für das Rückstrahlvermögen von diffus reflektierenden (remittierenden), also nicht spiegelnden und nicht selbst leuchtenden Oberflächen.

    Edited 2 times, last by al'be:do ().