Viewsonic VP930 (Prad.de User)

  • Der Monitor ist auf allen Bildern eingeschaltet! 8)


    Die ersten beiden Bilder der zweiten Reihe zeigen die Blickwinkel, das dritte Bild der zweiten Reihe ist einigermaßen frontal geschossen, wie die der ersten Reihe. Das erste Bild der dritten Reihe zeigt die selbe Einstellung, nur weiterer Metern Entfernung.

  • Hmmm.... sieht ja übelst aus - ähnlich wie bei meinem 101920


    Sach mal: (Bilder 2. Reihe) gehen einige Lichtkegel weg wenn man den Kopf bewegt ? (z.B. Kopf nach links = rechte Lichtkegel werden größer/linke werdenn kleiner (oder verschwinden sogar)) ?
    Das sieht ja verdächtig ähnlich aus und der 930'er soll ja das Pannel vom 101920 haben.



    oder


    Bei mir verschwandwn alle Lichtkegel ab mind. ca. 1,2 Meter.

  • Leute die den ganzen Tag nur schwarze Bilder auf schwarzen Grund betrachten werden wohl mit diesem Panel nicht glücklich werden, alle anderen werden im normalen Betrieb bei sinnvoller Entfernung keine Probleme haben.


    Hier ein Videobild mit schwarzen Balken oben und unten, einmal ohne Raumlicht, einmal mit. Die Helligkeit steht bei 100%.


    Das Ergebnis dürfte auch das Verhalten der Pupilen widerspiegeln. Schließlich hat man weit geöffnete Pupilen beim Anstarren eines schwarzen Bildes im dunklen Raum. Sobald aber eine helle Lichtquelle vor den Augen ist, werden die Pupilen enger und man sieht vom Restleuchten an den Ecken entsprechend weniger. Also auch beim Betrachten von Videos mit schwarzen Donnerbalken, kein Problem!

  • Ach, gut zu wissen!


    Man hat also nicht mal freie Desktop-Hintergrund-Bilderwahl ?
    Da geb ich 500€ aus und muss mir sagen lassen: bitte nichts dunkles ?


    Und was macht der, der gar nicht Spielt und hauptsächlich Bildbearbeitung / Web Design betreibt ? (dunkle Seiten sind ja "trendy")
    Der muss dann für dunkle Bilder einen anderen Monitor kaufen ?


    Ich hatte den 101920 (gleiches Pannel) und hab jetzt wieder ein TN Pannel ->
    die Probleme die ich mit dem 101920 hatte gibt es an diesem billig TN Pannel nicht!


    Im übriegen: dieser Effekt -der hauptsächlich bei schwarz auffällt- .... hat natürlich keine eigene Intelligenz und sagt sich: oh, hier ist ein helles Bild hier darf ich den Kontrast nicht mindern.... nein, er ist auch auf hellen Bildern gleich stark -> aber wegen der Hellen Farbe deutlich schwächer zu sehen.


    Das kannst du bei dir ja auch mal testen: nutze mal das Hintergrundbild "Grüne Idylle" ("das" XP Bild: grüner Berg mit blauen Himmel) genau mittig in 50cm Entfernung vom Pannel eine Ecke beobachten und dann den Kopf etwas bewegen (nicht viel) und du wirst sehen, dass das grüne Gras in der Ecke etwas die Farbe ändert ~ wird etwas (nicht viel) heller....


    Da fragte ich mich: warum hast du eig. ein VA Pannel (winkelstabile Farben) wenn es sogar schlechter ist als am TN Pannel?

  • Zunächst mal sind TN-Panel noch schlechter, und vor allem zeigen sie selbst bei Frontalsicht weniger Farben. Wo weniger ist, kann auch weniger verfälscht werden. Außerdem ist es unsinnig immer wieder auf komplett schwarzen Bildern rumzureiten, das mag taugen um die Tendenz und Gleichmäßigkeit zu beurteilen, aber nicht die Praxistauglichkeit.


    Zudem gebe ich zu bedenken, dass es sich um ein 19 Zoll Display handelt, bei 50cm Abstand ist der Blickwinkel zu den Ecken schon ziemlich groß. Andere VA-Panel zeigen außerdem die gleiche Veränderung der Farben (vergleiche blickwinkelabhängige Blauschwäche des P19-2 und Eizo S1910).


    Das Schwarz vor allem bei horizontalen größeren Blickwinkeln stark aufhellt ist sehr bedauerlich, teilweise ärgerlich, aber deutlich weniger praxisrelevant als einige übertriebene Reaktionen suggerieren wollen. Mit zunehmender Raumbeleuchtung fällt es außerdem immer weniger ins Gewicht.


    Zudem sollte man bedenken, dass der Monitor bei 100% Helligkeit bei normaler Raumbeleuchtung viel zu hell ist, und in der Regel eher zwischen 50% - 75% benutzt werden sollte. Dadurch kommt die Hintergrundbeleuchtung in den Ecken noch weniger zu tragen.


    Ich habe noch ein Foto vom Windows XP Ladebildschirm angehangen. Wiederum bei völliger Dunkelheit, dieses mal bei 50% Helligkeit. Bei heller Arbeitsumgebung sieht man garnicht mehr, und dabei ist das Bild fast Schwarz. Ich erinnere außerdem nochmal daran, dass die Restlichtverstärkung der Kamera jedes Leuchten noch verstärkt bzw. überzeichnet. Normale Augen sehen dort also noch weniger! 8)

  • hm.
    Klar ist das nich so wichtig, ob schwarz auch wirklich schwarz ist, weil es wohl immer subjektiv betrachtet werden muss.
    Ich wollte mir jetzt auch mal einen FTF kaufen, aber weiß nicht genau welchen.
    Vielleicht den Samsung 930BF, der zwar ein schnelles Pannel aber auch hohes Videorauchen hat, dafür aber günstiger ist.
    Oder den NEC MultiSync 90GX2, der jetzt ganz neu raus ist, auch 4ms hat, und Glossy-Technik.
    Manche stört Glossy, aber seit ich mal im Laden einen mit dieser gesehen hab, fand ich die Farben, und auch die Bewegungsschärfe besser als bei allen anderen...
    Wenn mir jemand helfen will: Ich hab etwas ziemlich ausführlich bei der Unterkatigorie ´Nec´geschrieben.

  • Mittlerweile habe ich übrigens herausgefunden, dass der VP930 über den neuen NVidia-Treiber direkt einstellbar ist (Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur).


    Allerdings hat das kaum einen Vorteil, solange man keine Profile abspeichern kann.

  • Hallo erstmal,


    Vorwort: ich schau mich seid Wochen nach einem TFT um, mit welchem ich surfen, video, Bildbearbeitung und spielen kann.


    Was spricht fuer einen Kauf eines VP930 fuer ca 530 Euro im Vergleich zum VX924 fuer ca 380 Euro und EIZO L778 fuer ca 610 Euro?


    Ueber eine Antwort wuerde ich mich rießig freuen.


    Viele Grueße,
    muTen

  • Quote

    Original von muTenWas spricht fuer einen Kauf eines VP930 fuer ca 530 Euro im Vergleich zum VX924 fuer ca 380 Euro und EIZO L778 fuer ca 610 Euro?


    Gehört eigentlich in die Kaufberatung!


    VX924: TN-Panel, also weniger Farben, schlechtere Blickwinkel, außerdem kein Pivot


    Eizo L778: teurer, aber besseres Farbmanagment, etwas langsamer, kein Pivot, sperriges Gehäuse durch die Lautsprecher

  • Danke fuer die schnelle Antwort.
    Hatte kein passendes Board dazu gefunden, deshalb hab ich dieses "Missbraucht".


    Deinem Bericht zufolge werde ich mir diesen TFT kaufen. Er scheint mit seinem MVA Panel ein guter Kompromiss zwischen Bildqualitaet und Spielen zu sein.


    Stellt sich noch die Frage, von welchem Haendler zu bestellen?
    Habe ein wenig recherchiert und bin auf folgenden Haendler gestoßen:

    Er bietet den TFT fuer 502,40 EUR (Lieferzeit 5 Tage, Versand 10 EUR) an.
    Kennt jemand den Laden?


    Viele Grueße,
    muTen

  • Kenne den Laden nicht. Am besten nochmal in der Kaufberatung fragen.


    Mögliche Alternativen sind außerdem: Eizo S1910, Samsung 970P

  • Quote

    Original von Pyromane
    hm.
    Klar ist das nich so wichtig, ob schwarz auch wirklich schwarz ist, weil es wohl immer subjektiv betrachtet werden muss.


    What ?
    Wir können uns über Rot oder sonst eine Farbe unterhalten - das Rot ist ein weniger oranger u.s.w. aber Schwarz ?
    Entweder es ist schwarz oder aber es ist grau - reden wir über Grau gibt es x Abstufungen - Schwarz ist nur Schwarz.


    Hier klicken


    Es macht schon sehr viel aus ob der Monitor anstatt Schwarz grau darstellt! (mitt =gut, rechts schlecht).
    Und wenn ich einen TFT habe, der mir je nach Blickwinkel mal mehr mal weniger grau wird..... ist für mich der Spass vorbei!

  • Hi!


    Wie sieht es denn bei dem TFT mit Geisterbildenr bei Spielen aus?


    Hatte einen FJC P19-2 und da war das echt furchtbar! hauptsächlich in dunklen Games wie Doom 3, HL2... hast du's mal gestestet?


    MfG Jörg

  • Hallo tm101,


    welche Farbeinstellung/Kontrast/Helligkeit nimmst du bei deinem VP930 her?
    Sprich nimmst du eine Voreinstellung wie SRGB, 9300K, 7500K, 6500K, etc her?
    Welche Helligkeit und Kontrast stellst du ein?


    Was macht es fuer einen Unterschied, ob ich 75Hz, 70Hz oder 60Hz einstelle?


    Vielen lieben Dank schonmal im Voraus,
    muTen


  • Da der VP930 weniger aggressives Overdrive betreibt, sind helles Ghosting hinter dunklen Objekten kaum wahrnehmbar, der VP191 zeigte das deutlicher. Das erkauft man sich allerdings durch leichte Schlirrenbildung bei bestimmten Farbkombinationen (z.B. Schwarz auf sehr dunklem Grau).


    Mir scheint der Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Heiligenschein-Ghosting aber gut gelungen!


  • Ich habe bereits weiter oben eine kurze Anleitung gepostet, wie man die sRGB-Einstellungen manuell einstellen kann, um von da aus evtl. einzelne Farbanteile dem eigenen Geschmack anzupassen. Die voreingestellte sRGB-Einstellung hat den Nachteil, dass man Helligkeit und Kontrast nicht ändern kann, dadurch ist das Bild meist zu hell.


    Ansonsten liefert die sRGB-Einstellung laut Tomshardware im Vergleich zum richtigen Kalibrieren schon recht gute Ergebnisse. Wenn man sich diese also manuell einstellt, dann hat man eine gute Basis. Farb- und Grauabstufungen sind ebenfalls sehr gut.


    Allerdings gelten die zuvor gemachten Aussagen nur für meinen ersten VP930! Mittlerweile habe ich von Viewsonic ein Austauschmodell erhalten, dass leider immer noch die alten Probleme aufweist, und neue mitbringt. Die manuellen Farbeinstellungen dieses neuen Gerätes verhalten sich sehr seltsam, so dass ich nicht garantieren kann, dass meine zuvor genannten Einstellungen bei allen Modellen funktionieren. Am besten mal hin- und her schalten und vergleichen!


    Ich teste mein neues Model noch an einem anderen PC, dann setze ich mich wieder mit Viewsonic in Kontakt. Ich habe ihnen aber schon mitgeteilt, dass der Austauschmonitor keine Besserung brachte. Der Service war bis jetzt einwandfrei, deshalb denke ich, dass sich am Ende eine Lösung finden wird.


    -


    Zur Wiederholfrequenz: Im Gegensatz zum VP191 ist der Unterschied zwischen 60Hz und 75Hz nicht allzu groß. Bei 75Hz ist das Overdrive etwas weniger aggressiv. Grundsätzlich sollte man PAL Videos/DVDs (25 Bilder/s) bei 75Hz ansehen, NTSC Videos/DVDs bei 60HZ. In Spielen muss man selber austesten, was einem besser gefällt. Bei eingeschaltetem VSync sind 75Hz von Vorteil, wenn die Grafikkarte die volle Leistung bringt, und auch dann wenn die Karte keine 60 Bilder/s schafft, aber mehr als 30. Dann hat man bei 75Hz nämlich 37.5 Bilder/s statt nur 30.

  • Hi


    Hab mir jetzt doch auch nen VP 930 zugelegt :)
    Ich hab die Einstellungen wie von tm101 verwendet:


    Kontrast: 65
    Helligkeit: 100
    Farbeinstellungen: Benutzerdefiniert alle 3 Farben bei 100


    Das schaut soweit super aus allerdings ist das weiß etwas grell
    Habt ihr da was anderes eingestellt?
    Gewöhnt man sich da mit der Zeit dran?
    Kommt das einem einfach so vor wenn man davor nen CRT Monitor hatte?


    Wenn ich die Helligkeit runterregl dann ist das weiss zwar nicht mehr ganz so grell aber dann gefallen mir die anderen Farben nimmer so.
    Die sind bei Helligkeit 100 eigentlich perfekt :)


    Also ist das einfach gewöhnungssache das grelle Weiß? :)

  • Helligkeit 100 ist in der Regel zu hell. Da beim Verstellen der Helligkeit die Farben insgesamt nur dunkler werden, aber sonst nicht verändert werden, sollte das eigentlich kein Problem sein.


    Ansonsten kannst Du den Kontrast runterregeln, dadurch wird weiß dunkler.