Belinea 102035W (Prad.de)

  • Also ich habe mir leider auch den Pw201 gekauft!


    Ich bin gar nicht begeistert, die Qualität gefällt mir nicht. Ok das Design ist wirklich super aber der Rest naja.


    Ich werde ihn wieder verkaufen und auf nen 21 Zoll Eizo Widescreen umsteigen, der allerdings auch 700 Eur kosten wird....


    Naja

  • Hallo,


    ich habe ein Problem mit dem DVI-Anschluss an meinem 102035w. Und zwar verwende ich ein DVI-D Kabel an einer x700 und ich wenn ich über DVI eine Auflösung größer 1152x864 einstelle, bekomme ich einen schwarzen Bildschirm und ab und zu kommt die Meldung "außerhalb darstellungsber" oder so ähnlich...


    Liegts am Kabel, an der Graka oder sogar am Monitor?


    Mfg Chuckyyy

  • Hallo,
    ersteinmal danke für diese Seite, sie ist sehr hilfreich:-)


    Ich hab da jetzt aber mal eine Frage bezüglich dem Monitor (102035W) bei der Bildbearbeitung. Ist der Belinea trotzdem dafür geeignet? Ich mein, der test sagt zwar, dass der TFT nicht für professionelle EBV zu gebrauchen ist, aber wo fängt Professionalität an? Ich mach mir schon mal so ein Fotobuch und bestell mir die digitalen Bilder auf Papier und das auf einem gehobenen Amateurniveau würd ich sagen; also schon mit viel Arbeit drin und zumindest softwareseitig kalibriertem Monitor - ich habe also schon interesse daran, meine Bilder so zu sehen wie sie sind... ...andere Flickr-User (vielleicht die mit einem hardwarekalibrierten Monitor :-) ) sollten auch in ungefähr das sehen, was ich sehe - (mir persönlich wichtigester Punkt---->)NICHT, DAS ICH DURCH EINEN VERSTELLTEN / UNNÜTZEN MONITOR MEINE BILDER FALSCH BEARBEITE UND DAS DANN BEI MIR GANZ NETT AUSSIEHT ABER BEI ANDEREN KÄSIG!
    Ich hab nicht viel Geld für sowas zur Verfügung, drum ist mir das Preis/Leistungsratio schon sehr wichtig - aber Leistung sollte halt schon ein wenig vorhanden sein ;-) . Bisher arbeite ich mit einer alten Röhre (bei der alles viel zu warm ist) und einem Notebook-TFT (bei dem die ganzen Bilder vom CRT total kalt wirken, aber der wird eh nicht für EBV benutzt...). Was meint ihr? Reicht der Belinea zum Aufstieg in eine Gruppe für "ernstzunehmende EBV" oder sollte man da doch noch höher greifen (Schmerzen im Portemonnaie...)
    * Wie werden Hauttöne abgebildet? Kann man sich einigermaßen darauf verlassen?
    * Wie stark würdet ihr den Unterschied zwischen SW und HW-Kalibrierung gewichten? Bringt HW definitiv mehr? Wieviel macht die Kalibrierung aus?
    * Welche SW Tools kann man empfehlen (Ist Adobe Gamma genug?)
    Naja, Fragen über fragen... Aber ich bin irgendwie einfach zu skeptisch... -> (einige Bilder...)


    Vielen Dank, dass du diesen Beitrag gelesen hast ;-) und noch viel dänker für eure Gedanken zu dem Thema! :-)

  • Hallo adda82! Erstmal vorweg ich habe noch keinen 102030/35 :) Spiele aber mit dem Gedanken mir einen zu bestellen.


    Derzeit sitze ich noch an einem TN-Film Panel von Sony und muss sagen das dort die Farben total gut rüber kommen. Was aber nicht heist das meine Bilder bei anderen Menschen genauso gut rüberkommen. Soetwas liegt ja nicht NUR am Monitor sondern auch mit am Menschen und der Umgebung. Ich will damit nur sagen das man sich nicht zu viele sorgen machen sollte.


    Wenn du das Geld für das Gerät bereits hast, dann bestell dir doch einen ?! Zurückschicken bei nicht gefallen ist doch immer möglich, dabei aber aufpassen das man an keinen unseriösen Verkäufer gerät der einen dann das Testen in Rechnung stellt.


    "* Wie stark würdet ihr den Unterschied zwischen SW und HW-Kalibrierung gewichten? Bringt HW definitiv mehr? Wieviel macht die Kalibrierung aus?
    * Welche SW Tools kann man empfehlen (Ist Adobe Gamma genug?)"


    Das Adobe Gamma Tool ist nur für das aller gröbste, also den Tonwert, da. Du kannst selbst ohne Tool deinen Monitor justieren, einfach ein paar Gradienten aufziehen, zb. Schwarz zu Weiss und schauen ob ein 95% Schwarz von 100% Unterschieden werden kann. Das ist nämlich selbst bei teuren HighTech Displays nicht immer der Fall.


    Eine gescheite Farbkalibirung ohne Hardware ist IMHO unmöglich.
    Du kannst natürlich versuchen mit Farbkarten deinen Monitor halbwegs zu Justieren.


    Meiner Meinung nach zahlt sich eine HW Kalibrierung immer aus!
    Schau doch mal in deiner Umgebung ob du einen Spider (oder anderen) Kalibrier ausleihen kannst. Als Privat Person braucht man so ein Gerät, das Minimu 100Euro kostet, relativ selten.