Belinea 102035W (Prad.de)

  • Ach ja was mir grad auffällt:


    Mein altes Display (Samsung 191T) hat an der neuen X800 AIW perfekt funktioniert;


    Also worst case: nur das Belinea und die AIW X800 XT sind inkompatibel; Anders Display oder andere Grafikkarte funktioniert.


    Was für ein Dreck t.t

  • Gestern kam mein zweites DVI-D Kabel - diesmal ein 18+1. Natürlich habe ich als Nutzer einer X800XT PE (Asus) gehofft, dass ich damit eventuell den DOS-Bootscreen zu sehen bekomme (man gibt die Hoffnung ja nie auf ;-)).


    Tja Fehlanzeige, ebenso keine Antwort von Asus oder ATI betreffend eines Bisoupdates für die Karte.


    Nun gut, das Kabel war jedenfalls nicht billig und ist auch sehr gut verarbeitet (inkl. Ferritkernen/ Länge 3m) - nur eben ein wenig dünner als das derzeit in Benutzung befindliche DVI-D 24+1.


    Als ich mir nach ein paar Minuten das Hintergrundbild betrachtete merkte ich plötzlich einzelne rote (Sub)Pixel - teilweise flackernd/ blinkend... zunächst war ich geschockt. Sollte der TFT über Nacht nun doch so viele Pixelfehler haben ?
    Die roten Punkte waren quer verteilt sicher an die 50-80 auf der gesamten Bildfläche. Das kam mir sehr merkwürdig vor und so habe ich das DVI-D 18+1 Kabel abgezogen und das 24+1 wieder angesteckt. Tja der Bildschirm war dann schwarz "no signal" - offensichtlich mag das der Belinea nicht :-)


    Gut Reset beim PC und schnell bekam ich den Windowsanmeldeschirm wieder zu sehen - tja und die vielen roten (Sub)Pixel waren ebenso verschwunden - keine kleinen blickenden Pixel mehr - sowas habe ich jedenfalls noch nicht gesehen und tippe nun darauf, dass das 18+1 Kabel entweder nicht richtig abgeschirmt ist oder generell einen Macken hat.


    Tja weiterhin ungelöst... was muss ich im Treiber einstellen, wenn ich den ATI-Catalyst 5.13 installiert habe (P4 3GHz mit XP Pro SP1 plus Ergänzungspacks von Winboard Org) und z.B. eine 1:1 Darstellung wünsche. Am TFT kann ich das ja selbst nichts einstellen, aber im Treiber (bingerade auf der Arbeit... man wählt unter Erweitert den Reiter aus, bei dem das Display angezeigt wird (Auflösung, DDC,... usw.) und klickt auf das TFT-Symbol).
    Bei mir kann ich aber nur einen blauen Button anklicken und damit aktivieren, ob das Bild auf volle Größe interpoliert werden soll oder nicht (Im Hilfetext steht "auf Bedienfeldgröße.... bla bla bla").


    Ferner steht im Hilfetext, dass bei Erkennung eines Widedisplay man zusätzlich auswählen können soll, ob seitengerecht interpoliert wird oder nicht.


    Nur so einen Eintrag bekomme ich garnicht zu Gesicht. Gibt es hier Nutzer von ATI-Karten mit einem 20" Widedisplay, die darüber Auskunft geben können, was bei Ihnen für Optionen angezeigt werden ?


    Ich bin mit dem Display an sich sehr zufrieden, aber die 1:1 Darstellung funktioniert beispielsweise nur bei BF2. Fear und HL2 werden, solange ich eine Auflösung kleiner als 1680x1050 wähle, immer interpoliert.

  • Wie siehts bei Widescreen mit Internet u. Office aus? Ich denke da hat man wirklich sehr viel Platz links u. rechts, im Internetexplorer und auch in Word, oder irre ich mich da?


    Man kann die Widescreens doch auch um 90 Grad drehen, oder? Was macht das für einen umstand, bzw geht das in einer Minute, oder muss ich dazu Schrauben/Käbel usw lösen?

  • Quote

    Original von Player140
    Man kann die Widescreens doch auch um 90 Grad drehen, oder? Was macht das für einen umstand, bzw geht das in einer Minute, oder muss ich dazu Schrauben/Käbel usw lösen?


    Der 102035W besitzt keine Pivotfunktion und kann somit nicht um 90 Grad gedreht werden.


    Gruß,
    Ace

  • So viel vorweg: Vielen Dank für die umfangreiche Kaufberatung und den tollen Testbericht. Beides war ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung (Compuland.de: 527€ inkl. Versand nach Österreich: 2 Tage)
    Das Display übertrifft wirklich alle meine Erwartungen, Helligkeit ist überragend, Ausleuchtung sehr sauber (Hintergrundbeleuchtung etwas übertrieben, stört mich aber gar nicht, ich will ja schließlich keine schwarzen Flächen anglotzen! Dunkle DVD-Stellen sind absolut o.k.!). Das Panel ist wirklich überraschend schnell, Schlieren sind kaum feststellbar. Sogar Worms 3D, was bisher alle meine TFTs zum wackeln gebracht hat (NEC/Philips), lief (auf nativer Auflösung- ein Hammererlebnis!!) erstaunlich glatt.
    Für alle Macianer: Das Ding ist absolut kompatibel - es läuft auf meinem Powerbook G4 12" auf absolutem Mac-Niveau, und das bedeutet: DVI-Kabel rein, Bild ist da, Color Profil erkannt, Auflösung skaliert und der Spaß kann los gehen. Beim Booten kommt die erste Anzeige ca. eine halbe Sekunde nach dem integrierten Display. Kleiner Tipp: auf jeden Fall den "geschlossenen Monitorbetrieb" wählen, also USB-Maus dran, Klappe zu, Rechner aus dem Ruhezustand per Mausklick aufwecken und NACHHER das Notebook öffnen um die Tastatur freizulegen. Die Grafikkarte weist so dem Belinea den kompletten RAM zu, was die Performance deutlich hebt.


    Vielen Dank für die Beratung!
    Fragen beantworte ich gerne.

  • Der TFT scheint wirklich gut zu sein, gibt leider keinen außer diesem Test u. den der Gamestar.


    Wie siehts mit Farbechtheit aus?
    Wenn ich mit Photoshop arbeiten möchte, habe ich dann ein unbrauchbares Bild oder ist der Monitor garnichtmal so schlecht dafür. Ich mache kein Printdesign sondern eher Texturen für Renderings u. PC Spiele als auch Webdesign u. bearbeite Fotos.


    Könnte vielleicht noch einer Testen, wie Farbüberläufe dargestellt werden (Schwarz-Weis u. verschiedene bunte Farben)? Vielen Dank.

  • So, hab' ihn heute bekommen. Echt schick das Teil, allerdings hat er leider nen Subpixel-Fehler....da ich mit Pixelfehlerprüfung bestellt habe, geht er also morgen wieder zurück an Mindfactory :(


    Gruß,
    Ace

  • Ich habe seit kurzem diesen Monitor. Über analog funktioniert er ganz gut. Wenn ich ihn aber über DVI anschliesse, habe ich bei der höchsten Auflösung 1680x1050 das Phänomen, das einige Pixel flackern. Ausserdem sehen die Farben nicht so schon aus, wie über analog. Hat schon jemand anderes sowas beobachtet?

  • Das Flackern entsteht meiner Meinung nach bei Verwendung eines schlechten, nicht gut abgeschirmten DVI-Kabels.


    Ich habe mehrere ausprobiert und bei zweien auch flackernde Pixel zu sehen bekommen. Kaum habe ich ein anderes Kabel angesteckt waren die flackernden Pixel verschwunden :-)

  • Hab' heute mein Austauschgerät von Mindfactory erhalten (ging echt schnell!), und das scheint nun tatsächlich endlich Pixelfehlerfrei zu sein. Da ich nun leider arbeiten muss kann ich zum Rest wohl erst heute Abend bzw. morgen früh etwas sagen.


    Gruß,
    Ace

  • Hat mal jemand versucht den Monitor nativ (1680x1050) mit 50 Hz anzusteuern? Ich überlege ob ich den Monitor als Fernseher benutze und da wäre dies ein K.O. Kriterium. Falls er sich darauf synchronisiert wäre auch interessant ob das Bild dann tearingfrei (kein Zerreißen bei Schwenks) dargestellt wird.


    Gruß
    Carsten

  • Habe in meinem Rechner eine NVidia GeForce 6800


    Wenn ich mir den Belinea 102035W + Dieses Kabel: "Belinea DVI-Digital Dual Link" kaufe, dürfte es doch keine Probleme geben, oder?

  • hab im moment grad keine lust die ganzen 9 seiten durchzulesen, wollt nur mal fragen ob bei einem von euch schonmal sowas vorgekommen ist: (siehe bilder unten)


    ich hab grad was von kabel gelesen, könnte das auch am kabel liegen? hab den pc den 2. oder 3. tag laufen und dann kamen die flackernden schwarz gestreiften flächen. vorwiegend bei horizontalen schwarzen streifen im wechsel mit weißen streifen. wie zb bei einer excel-tabelle oder schriften (wie hier im board). die dunklen streifen treten nur auf den weißen flächen auf. oder liegt es an boxen, handy oder ähnliches???


    hätte einer ne andere idee als austauschen (siehe hilfe-beitrag)??? der tft hat nämlich keinen pixelfehler und ich hab angst dass wenn ich den tauschen lasse ich welche hab!


    gruß olli

  • Hast du irgendwo ein anderes DVI Kabel liegen!? Oder kannst dir eins ausleihen!? Würde ich aufjedenfall mal Testen, könnte am Kabel liegen..


    Sollte bei der Auflösung dann aber ein 24+1-poliges, statt ein 18+1-poliges Kabel sein.


    Hast du das im Lieferumfang beigefügte DVI-Kabel angeschloßen?


    MfG NeoN

  • ne hab hier kein anderes rumfliegen. düs dann morgen mal zum media und organisier mir da mal eins, wozu kann man son zeug schließlich umtauschen ;)


    24+1 polig hab ich


    und im lieferumfang ist kein dvi kabel bei dem belinea ;)
    hab das hier gekauft

  • Was für ein Kabel brauch man den jetzt ?( Will mir den Monitor holen und ein gutes funktionierendes Kabel dazu.


    Also ist es jetzt DVI-I Kabel oder ein DVI-D Kabel das ich brauche?


    18 oder 24?

  • Du hast dort ein DVI-D Kabel dran? Der TFT hat doch ein DVI-I Ausgang?!
    Passt dort auch ein DVI-D Kabel rein? Ich dachte das geht bloß anders herum:
    DVI-D an einen DVI-I Grafikkartenanschluß? Naja wäre im Prinzip das selbe..
    Hat deine Grafikkarte DVI-D oder DVI-I ? Wenn sie auch DVI-I hat, solltest du besser ein DVI-I Kabel kaufen. Aber ein 24+5 -poliges


    Vielleicht könnte hier auch nochmal jemand wat schreiben der mehr Ahnung davon hat. :D