Wechsel von Telekom und Congster zu Arcor?

  • Habe aktuell T-DSL 1000 mit der Congster Flat und bin soweit sehr zufrieden. Was ich allerdings gerne hätte wäre ein besserer Ping (wg. PES5 online) und ein höherer Upload um z. B. Bilder online entwickeln zu lassen.


    Nun habe ich ein Angebot von Arcor über Premiere bekommen. 59,85 für ISDN-Anschluss, ADSL 6000, Telefon-Flat und DSL-Flatrate. Der Hotlinemitarbeiter hat mir telefonisch bestätigt, dass DSL6000 bei mir geht. Lt. Telekom geht aber nicht mehr als DSL1000.


    Da ich eigentlich aktuell sehr zufrieden bin und man Arcor auch nicht unbedingt das beste hört, wollte ich von euch wissen, ob das mit DSL6000 wirklich stimmen kann und ob ihr mir den Wechsel empfehlen würdet. Hab gehört, dass Arcor angeblich eigene DSL-Leitungen hat, aber ich kann mir das mit DSL6000 einfach nicht vorstellen.

  • Der Hotliner hat sicherlich wie bei mir die Leitungsdämpfung getestet. Wenn diese nen bestimmten dB Wert erreicht ist DSL 6000 möglich.
    Nun ist die Frage warum die Telekom sagt dass bei dir nur 1000 verfügbar ist. Möglicherweise liegt das daran dass die Telekom mit Interleaving arbeitet, Arcor diese Fehlerkorrektur aber standardmäßig deaktiviert hat.


    60€ für 6MBit flat + Telefon flat klingen auf jeden Fall ordentlich.


    Ich bin vor wenigen Monaten selber von T-DSL 1000 auf Arcor DSL3000 (dank 2 dB Leitungsdämpfung zuviel das schnellste was geht) umgestiegen und bin bisher zufrieden.
    Ich (und mehrere Bekannte die auch Arcor haben) hatte vor 2 Wochen einmal Probleme mit der Leitung. Ansonsten läufts genau so stabil wie T-DSL.


    Allerdings finde ich den Service im Vergleich zur Telekom schlechter. Ne kostenpflichtige Hotline für Kunden ist für mich die reinste Abzocke...


    Naja, irgendwo müssen die guten Preise ja herkommen... =)

  • Armin


    Ich habe mir den von Dir geposteten Link zum Arcor Bericht zwar nicht durchgelesen, Du solltest aber dabei immer bedenken, dass in der Regel nur Problemfälle und eher selten Zufridenheitsmails zu einem ISP geschrieben werden.


    Wenn Du also zu Arcor wechseln möchtest, weil sich das Angebot für Dich lohnt und Du vielleicht 6 MBit bekommen kannst, dann probier es aus.


    Wenn Du etwas genauere Infos haben möchtest bis wie viel dB Arcor schaltet, dann folge doch einfach mal diesen Link.

  • Ist aber schon komisch, dass ARCOR angeblich DSL6000 bereitstellen will, obwohl Telekom für sich sagt, dass nur DSL1000 geht. Das Interleaving hat sicher nichts damit zu tun. Das macht zumindest bei der Telekom nur 4dB aus. Die Grenzen für DSL 1000 sind 43 dB mit Interleaving, für DSL6000 18dB. Das ist ein großer Unterschied. ARCOR nutzt zudem bekanntlich mindestens für die "letzte Meile" in die Wohnung zwangsläufig das Telekom Netz. Die Vermittlungsstellen von ARCOR stehen eben wegen jener Netzzusammenschaltung meist in der Nähe der Telekom Vermittlungsstellen, daher verwundert mich es stark, dass so große Differenzen da sind. O.k., wenn ARCOR DSL2000 geschaltet hätte....aber gleich DSL6000....


    Ob ARCOR nun der Billigknaller ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Brauchst Du ne Telefon Flat? Die kostet immerhin 19,90 Euro jeden Monat, auch wenn Du nur für 2 Euro telefonierst. Um 20 Euro zu vertelefonieren, müsstest Du derzeit mindestens 40 Stunden Call-by-Call jeden Monat haben.


    Ausserdem ist die ARCOR Hotline kostenpflichtig...24 Cent/min. Telekom..0800er..für lau.


    Will hier ARCOR nicht miesmachen, aber man sollte schon vorher mal durchrechnen und nicht immer nur der "billig" Werbung hinterherhecheln.


    Schlußendlich muss Dir auch klar sein, dass dein gesamten Telefonanschluß zu ARCOR wechselt. Geht da was schief, ist schon mal paar Monate zappenduster...kein Telefon, kein Internet.

  • Damit nicht weiter im trüben gefischt wird, weil all diese Diskussionen auf anderen Boards unendlich mal geführt wurden, zitiere ich einfach die FAQ aus den onlinekosten.de Forum:



    Quelle


    Quote

    Schlußendlich muss Dir auch klar sein, dass dein gesamten Telefonanschluß zu ARCOR wechselt. Geht da was schief, ist schon mal paar Monate zappenduster...kein Telefon, kein Internet.


    Nun ja, in der Steinzeit leben wir nun auch wieder nicht. Wenn Du mir aber drei belegbare Beispiele nennen kannst, wo ein Kunde mehrere Monate ohne Telefon und Internet auskommen musste, weil er nur den Anbieter wechseln wollte, dann nehme ich alles zurück =)


    Quote

    Brauchst Du ne Telefon Flat? Die kostet immerhin 19,90 Euro jeden Monat


    Das ist nicht richtig, wenn ich mir die Angebote ansehe. Die Telefon-Flat ist um ca. 5€ niedriger im Preis. Aber ich gebe Dir Recht, dass man sich überlegen muss, ob eine Telefon-Flat sinnvoll ist. Wenn man seinen Freundes- & Bekanntenkreis ebenfalls bei Arcor hat, dann telefoniert man ohnehin kostenlos (innerhalb des Arcor-Netzes). Ohne Aufpreis.

  • Jungs, bleibt geschmeidig.
    Die T-Com konnte mir auch kein 6 MBit DSL legen, Arcor hat's versprochen UND gehalten...
    Ich finde das Angebot der Arcor momentan absolut unschlagbar. Dauert zwar bis die Leitung geschaltet wird, dafür gibts anschließend auch keine Fragen... Läuft sau gut. Keine Engpässe, keine Ausfälle, keine Bandbreitenbeschneidungen, und jederzeit schön schnell.


    krong:
    Mein Ping bei speedtest.nl: 12ms mit Arcor Leitung.

  • Ich bin schon seit drei Jahren nicht mehr bei der Telekom und habe mit meinem neuen Provider (meocom, Tropolys-Gruppe) nur gute Erfahrungen gemacht. Es gab absolut keine Probleme mit dem Wechsel damals und in den drei Jahren nur einen 8 Stunden langen Ausfall wegen Blitzeinschlags.


    Jetzt zum Dezember wurden die Preise nochmals gesenkt und ich wurde telefonisch darüber informiert. Hatte ich vorher für 69 € DSL2000flat + ISDN + Telefonflat habe ich das ganze nun für 55,90 incl. DSL6000flat und der Speed ist einfach nur genial, liegt noch über dem theoretischen 6000er Speed.


    Die Hotline kostet 12ct/min, aber zu den Konditionen kann ich damit leben, ich benötige sie sowieso nie.



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Zum Zeitpunkt meiner Entscheidung hatte die Telekom noch gar kein Angebot einer 6 MBit Leitung. Da war das höchste der Gefühle eine 3 MBit Möglichkeit zu Preisen, die bei Arcor schon 6 MBit ermöglichten. Den höheren Upload und die Telefonflat hatten die auch noch nicht. Abgesehen davon hieß es seitens der Telekom, dass die keinen freien Slot mehr hätten. Arcor bestätigte mir aber einen freien Slot für maximale Geschwindigkeit.
    Das war der Grund für mich zu welchseln. Ich bin in solchen Dingen recht ungeduldig.


    Der Wechsel hat sich für mich gelohnt. auch wenn ich zugeben muss, dass wohl kaum jemand eine 6MBit Leitung braucht ;)
    Trotzdem ein nice 2 have ;)

    • Official Post

    Wer sich für einen Wechsel entscheidet, sollte dabei eines bedenken: Solange alles richtig funktioniert und korrekt läuft, ist es ein gutes und günstiges Angebot. Wer aber schon einmal ein Problem hatte, z.B. weil der Anschluss nicht mehr funktionierte, der wünschte sich zum Teil doch bei der Telekom geblieben zu sein.


    Wer die c't liest "Vorsicht Kunde" wird verstehen was ich meine. Egal ob Freenet, 1&1, Arcor, die Unternehmen unterbieten sich mit den Preisen gegenseitig und können die vollmundigen Versprechen zum Teil nicht halten. Service ist teuer und wer billig ist hat dafür in der Regel kein Geld übrig. Das Geld fließt nämlich in die Werbung. Wer schon mal Stunden in einer kostenpflichtigen Hotlineleitung gewartet hat wird den Tag verflucht haben als er wechselte.


    Keiner hat was zu verschenken, daran sollte man bei aller Geiz ist Geil Euphorie dennoch denken.

  • Andi Genau das hält mich auch bei der Telekom. Ich bin damit auch sehr zufrieden. Der einzige Grund, zu Arcor zu wechseln wäre für mich DSL6000 und Fastpath. Fastpath deshalb, weil ich für die paar Matches PES5 keine 25 EUR Einrichtungsgebühr zahle.


    Nun ist es aber so, dass ich erfahren habe, dass bei jemandem aus einem Kaff (ich wohn in ner 40000-Stadt) bei mir in der Nähe auch DSL6000 gehen sollte. Zwei Wochen später erfuhr er schriftlich, dass gar kein DSL lt. Arcor möglich ist. Soviel zu der Bestätigung des Hotliners. Fakt ist ja auch, dass lt. AOL, T-Com, etc. nur DSL1000 geht. Wirklich billiger komm ich durch das Arcor-Angebot nicht.

  • Andererseits muss es nichts mit Geizgeilheit zu tun haben, wenn man statt ca. 90 Euro/Monat an die T-Com, nur 50 Euro/Monat an Arcor oder Versatel zahlt (so geschehen im Jahr 2004) und dafür noch die mehr als doppelte Leistung in Form von Bandbreite erhält.


    Ich kann es mir nur so erklären, dass es die Meinung gibt einer der T-Com Konkurrenten würde dem potentiellen Neu-Kunden das blaue vom Himmel versprechen: Soweit ich mitbekommen habe zahlte/zahlt Arcor für jeden Neukunden eine Prämie zwischen 40-100Euro. Das hat natürlich viele "fliegende" Händler auf den Plan gerufen möglichst viele Kunden für Arcor zu gewinnen um diese Prämien einzustreichen. Klar ist, dass im Namen von Arcor dann sehr viel versprochen wird, solange der Neu-Kunde den Vertrag unterschreibt. So kann es natürlich passieren, dass im Vorfeld gesagt wird, dass man selbstverständlich 6Mbit bekommt und dass man damit viel günstiger unterwegs ist als bei der Rosa-Konkurrenz. Dass dann aber die Realität anders aussehen kann ist nicht unmöglich.


    Wenn man sich aber lieber selber erkundigt, wie z.B. die Dämpfungswerte bei dem eigenen Anschluß aussehen, ob eventuell im eigenen Umkreis bereits andere Arcor-Kunden existieren (z.B. auf der selben Straße), dann sollte es auch in der Regel keine Probleme geben.


    Wenn Problembeiträge die Regel wären, so könnte ich mir nicht erklären, wie es Arcor geschafft hat im vergangenen Bilanzjahr einen DSL-Kundenzuwachs vonn fast 400% zu erreichen. Ohne diesen Erfolg würde die T-Com immer noch die extrem hohen (und IMHO nicht gerechtfertigten) Flatrate Tarife verlangen.



    Armin


    Dann warte doch noch etwas bis Arcor in ca. 6 Monaten ADSL2+ anbietet. Vielleicht wirst Du dann keine 12/16 MBit/s bekomen, aber dann sollten 6 MBit schon eher möglich sein.