24" Samsung SyncMaster 244T (diverse Quellen)

  • Quote

    Originally posted by Gantenkiel
    Das zeigt er natürlich richtig an, wenn Du am Computer eine Auflösung von 1920x1200 eingestellt hast, denn dann erzeugt der Computer die schwarzen Balken und schickt diese mit an den Monitor. Der Monitor bekommt also schon ein 16:10-Signal.
    Der 244T kann also gar nicht anders als es richtig anzuzeigen ;)


    Wo ist denn dann das Problem? Ich benutz das Ding eh nicht als "Fernseher" im klassischen Sinn. Man kann sich ja auch einen DVB-S/-T/-C receiver fürn PC kaufen und wenn das Bild dann über ein Fenster aufm Schirm dargestellt wird, dann ist da auch nichts verzerrt. Es macht ja wohl überhaupt keinen Sinn sich so einen teuren Monitor zu besorgen und dann darauf zu bestehen dass er das Signal von irgendeinem stand-alone receiver richtig darstellt. Denn wenn du schon am PC fern schaust, wozu brauchst du dann einen Receiver der eigentlich für "Fernseher" vorgesehen ist? Anstatt dich darüber so aufzuregen, kauf dir doch einfach einen Receiver für den PC. Der Monitor wird damit beworben, dass er hat HDCP (eine Verschlüsselung) hat und 1080i darstellen kann (das ist nur eine Auflösung weiter nichts). Nichts weiteres wird versprochen. Wer unbedingt seine zwei dutzend Murks-Receiver anschliessen muss, der soll sich halt vorher informieren.
    Die Platzierung des USB-Hub ist allerdings wirklich denkbar schlecht gelöst, dann liber ganz ohne.

  • Wo das Problem ist?
    Für Dich scheint es keins zu geben, wenn Du die von mir kritisierten Features überhaupt nicht nutzt. Was soll dann Dein Reply überhaupt?


    Was sollen denn die Video-, S-Video-, Komponenen- und HDCP-fähige Eingänge? - Die sind im Grunde genommen ein reiner Witz!
    1080i "kann" der 244T nicht wirklich. Er zeigt ein 1080i-Signal *immer* verzerrt an.
    HDTV kann er ebenfalls nicht. Ein HDTV-Receiver kann zwar über einen stinknormalen HDMI-nach-DVI Adapter angeschlossen werden, aber es gibt halt nur verzerrte Bilder.


    Schön auch Dein Hinweis, dass ich mich doch gefälligst über diese Verars*hung nicht aufzuregen habe, ich könne ja ständig den PC laufen lassen und mir X Zusatzgeräte kaufen, damit der Monitor das kann, was er laut Suggestion der Werbung schon so können sollte.

  • Hallo!


    Da sich die meisten hier den 244T zum Spielen/TV gucken ode so kaufen werden nochmal nachgefragt:


    Ich brauche den 244T (oder einen 24" TFT im Allgemeinen) für die Arbeit - also also nur 2D Programme (keine CAD/Grafik oder so), mal 'n Video gucken und mehr nicht.


    Ich will den schon mit voller Auflösung fahren ... merke ich da irgendwas von einem Mauslag? Also der muss für meine Absprüche perfekt funktionieren - da darf nichts verzögert kommen wenn ich arbeite.


    Hatte vorher den 24er von FSC in Betracht gezogen, aber wegen des "schlechten" Nachtests halte ich den nicht mehr für optimal.


    Habe z.Z. noch eine nVidia GeFo 6200 TC in meiner Celsius Workstation drinn - werde aber wohl auf die Asus EAX1650PRO SILENT GE/HTD/256M umsteigen. Gibt es von euch diesbzgl. eine Empfehlung für 24" TFT`s ? Eine Quadro FX brauche ich nicht :)


    Danke schonmal!!!


    cy-man


  • Lass die Finger von Samsung TFTs wenn dich das stören könnte:


  • Hallo!


    Danke für die Info!


    Also werde ich wohl doch den FSC P24-1W nehmen und mich mit der etwas schlechteren Helligkeitsverteilung abgeben. Wenn selbst der Eizo in der Sache nicht perfekt ist ...


    Zumal ich beim FSC P24-1W nichts von einem Mauslag gelesen habe - oder stimmt das mittlerweile auch nicht mehr?


    Gibt es eine generelle Empfehlung für einen großen Arbeits-TFT (Anforderungen siehe Thread weiter oben auf Seite 24)?



    Danke!!


    cy-man

  • Hallo Leute,
    also seit samstag bin ich auch ein stolzer besitzer eines 244t. Der Monitor gefällt mir hat gleichmäßige ausleutung und keine Pixelfehler. Aber habe ein kleines Problem: wenn ich einen schwarzen hintergrund habe und darauf die Maus schnell bewege oder meine Augen habe ich das Gefühl, daß das weiße Bild bei den Bewegungen in die einzelfarben zerfällt. als ob die Farben nicht gleichzeitig dargestellt würden sondern zeitlich nacheiander. ich muß mal meine Cam holen und das auf High Speed Shutter nachtesten. ist das normal? habe ich so empfindliche Augen? oder ein Fehler? Oder ist das ein nachgeschmack des Overdrives? noch mal zur Info: bei großen Flächen fällt es nicht auf aber bei kleinen wie der Mauszeiger. habe mir angwöhnt schwarzen Desktop zu haben deswegen fällts mir da auf und auch bei den Beschrifftungen der Icons. Bitte um Hilfe, denn habe noch ne woche mir den Kauf zu überlegen. habe bisher nur einen 5 Jahre alten Hyundai 18" und der hats nicht, aber dafür einen Nachlauf.

  • leider kann ich den Beitrag nicht mehr editieren, wollte aber folgendes loswerden: habe nun mit meiner DV-Cam getestet und folgendes herausbekommen. Entweder das Panel oder die hintergrundbeleuchtung wird mit 60hz getaktet. deswege flackert der Bildschirm. daneben stand mein alter Hyundai und wogar bei 1/10000 flackerte nichts. die Frage ist ob das Panel (Overdive) das macht oder man bei der Hintergrundbeleuchtung auf niedrigfrequenz 60hz (von 15-50Khz) runtergegangen ist. vielleicht gibts hier Fachleute die es erörtern würden. würde mich freuen.
    luckyluk

  • also ich habe herausgefunden dass die Hintergrundbeleuchtung mit 50Hz gesteuert wird, und die von der Ntzespannung geholt werden. so die Samsung Hotline. zwar glaube ich das nicht aber mehr als 60hz sind es nicht, als ich meinen Pace per DVI angeschlossen habe war das flackern weniger den ich schätze, daß es mit 2X 50 Hz angetrieben wird.
    lucklyluk

  • Die Kaltlichtkathoden in LCDs werden doch normalerweise mit mehreren kHz betrieben, wenn ich mich nicht irre?! Flackern darf da normalerweise nichts. Bis jetzt hat auch noch niemand etwas in der Richtung über den 244 geschrieben. Ich schätze mal, das Ding ist einfach kaputt. Vielleicht ist das auch sowas wie das Monitor-Equivalent einer Brummschleife?

  • ich hab mich da etwas schlau gemacht:
    ich glaube hier in den FAQ hab ich gelesen, daß die steuerung der Helligkeit über PWM gemacht wird und zwar 100-400Hz vielleicht haben die Samsung Ing. mal etwas nach unten gegriffen. und bei 60 gemacht, nun wenn der auf volle Helligkeit ist stört es wirklich weniger. Dann ist es aber Hel im Zimmer. apropos im Filmmodus (einspielung über HDTV Tuner funktioniert die Heligkeitsregelung nicht mehr über die Ansteuerung der Röhren sondern über das panel selbst. dadurch verliert er sehr viel am Schwarzwert. ich denke der geht zuurück und zwar nicht als defekt denn ich glaube daran nicht. ich schätze daß 90% der User es nicht sehen können. für die Hälfte des Preises würde ich so eine technische unzulänglichkeit durchgehen lassen, aber 1100€ knapp ist etwas heftig. ch habe mir den C't test 9/06 durchgelesen und dort ist sowas ähnliches beschrieben. weiß jemand wie man ins service menü reinkommt? angeblich steht die frequenz mit der das Backlight angetaktet wird dortt drinne.

  • Hallo zusammen,


    ich stehe vor einem TFT Neukauf und habe den Samsung 244T zusammen mit dem Eizo 24" Widescreen Modell in die engere Wahl gezogen, da diese beiden wohl die beste Bildqualität liefern. Da der EIZO aber kein HDCP unterstützt, fällt er somit für mich aus dem Rennen. Wichtig ist mir, das ich später mit einem BlueRay / HD-DVD Laufwerk sowie jetzt schon mit einer dvb-s2 Karte ohne Probleme die nächsten Jahre Filme schauen kann ;)


    Nun die eigentliche Frage:
    Unterstützt der 244T auch die Auflösungen von 1680x1050 und 1280x800 unter Windows?


    Falls jemand die Möglichkeit hat es zu testen: Wie sieht es mit dem Eingangssignal einer XBox 360 per VGA bei 1280x720 aus? Nach dem neusten Dashboard update ist auch eine Auflösung von 1920x1080 möglich. Wie steht es damit? Wird das Bild sauber dargestellt und erkennt der TFT die Auflösungen ohne Probleme? Ich mein damit jetzt nicht ob es verzehrt ist (Klaro, der TFT macht aus 16:9 -> 16:10).


    Da ich den Monitor nicht unbedingt morgen bestellen muss, sonder mir auch noch 1-2 Monate Zeit lassen kann. Gibt es seitens Samsung oder Eizo Ankündigungen neuerer Monitore im 24" Segment bis März '07 ? Länger will ich dann doch nicht warten ?(


    Freue mich über jede Antwort.

  • Selbst Dein HDTV-Signal aus dem HDMI-Stecker Deines DVB-S2-Receivers, per HDMI-zu-DVI-Adapter zugeführt, wird zwar verstanden und angezeigt, aber *immer* verzerrt! Den Betrieb an Unterhaltungselektronik (HDTV-DVB-Receiver, HDTV-HDDVD/BlueRay kannst Du damit vergessen!


    Also full-HDTV in 1920x1080i wird in die Länge gezogen auf 1920x1200. An dieses "gutgemeinte" Feature kannst Du *nichts* ändern. Samsung-Diktat.


    Die einzige Möglichkeit, das angelieferte Bildmaterial korrekt darzustellen sind die beiden Auflösungen:
    a) 1920x1200 (native Panel-Auflösung - Gerät auf 16:10-Darstellung konfigurieren!).
    b) 1600x1200 (in den Settings auf 4:3-Darstellung umschalten).
    Alle anderen Auflösungen werden auf volle vertikale Größe gezert und wahlweise 4:3 oder in 16:10 dargestellt.


    Dennoch bestünde die Möglichkeit, dass Du HDTV über Deine Computer-Grafikkarte mit DVI+HDCP oder HDMI auf dem 244T anguckst. Dann musst Du aber sicherstellen, dass Dein Abspielprogramm die native Panelauflösung anzeigt (1920x1200) und nicht(!) bloss HDTV (19210x1080(i)).


    Da Du jetzt noch die Wahl hast, würde ich Dir eeher davon abraten. Die schöne gleichmäßige Ausleuchtung vergisst Du sobald das Ding mit den Verzerrungen, den dämlich verschachtelten Menüs und den ewig langen Umschaltzeiten rumnervt.


    Das Videobild über S-Video/FBAS ist grausam. Es reicht als Notlösung. Nach längeren Gebrauch kommt es schonmal zu seltsamen Bildfehlern (digitale Verfremdungen. Offenbar gibt's da eine Memory Leak und der Farbraum geht kaputt, es sieht ziemlich seltsam aus - Stecker raus/rein = wieder ok)


    Schau Dir evtl mal den EIZO, FUJITSU-SIEMENS oder DELL an (auch dringend hier im Forum nachlesen, wie es da um die Kinderkrankheiten steht - ich hab damals zum 244T gegriffen und anschließend den Stand der anderen kaum noch verfolgt. Mein Moni ist hier zu 90% Arbeitsplatz-Display und tut da gute Dienste in 1920x1200. Für alles andere ist das Ding aber eine Qual).

  • Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Beschreibung mit Standalone Komponenten. Ich finde es auch total Schwachsinnig das man hier das "digitale Fernsehn" in 16:9 vom PC mit 16:10 trennen muss. Eigentlich sollte ja alles zu einer Multimedia Platform verknüpft werden. Nunja...


    Die 2te Lösung hatte ich auch angestrebt. Also dvb-s2 Karte + HDCP fähige Grafikkarte. Mit Standalone Geräten wollte ich den Monitor dann auch gar nicht betreiben. Bei EIZO hät ich das Problem mit dem fehlenden HDCP Support. Pro7 HD sendet ihre Blockbuster wohl teilweise schon mit HDCP Flag. Von daher keine gute Lösung.
    Das einzige Zusatzgerät was ich verwenden möchte ist nur die XBox 360. Da ich nicht so der absolute Zocker bin, würd ich die Verzerrung in Kauf nehmen. Nutze den Bildschirm auch wie du zu 90% für Desktop Anwendungen oder halt zum TV schaun per Computer. Daher stimmt das Aspect Ratio wieder. Der PC soll also die komplette Multimedia Zuspielung übernehmen.


    Kannst du mir denn sagen ob der Monitor die Auflösungen von 1680x1050 und 1280x800 unterstützt, bzw von der Grafikarte unter Windows angeboten wird? Kaufe mir nämlich nicht andauernd neue Grafikarten, sodas ich neuste Spiele auch nicht immer mit nativer Auflösung zocken kann. Jedoch sollte das Seitenverhältnis stimmen ;)

  • Also XBOX360 klappt - halt mit den Verzerrungen. Auch andere Auflösungen klappen. Die Interpolation ist nicht schlecht, verzerrt aber u.U. wie beschrieben das Seitenverhältnis.
    Als Grafikkarte habe ich eine ganz billige aber eben passiv gekühlte Nvidia GeForce FX5200, die man (unverständlicherweise erst) mit Menühakeien in den 1920x1200-Modus bekommt (Analogausgang wählen, dann Reduced Blanking und dann erst auf Digital umwählen).


    Auch im 2-Screen-Betrieb läuft hier alles einwandfrei (1x 1920x1200 und 1x 1600x1200). Allerdings lasse ich nun gar keine Games auf meinem Rechner laufen (dafür ist die xbox360 da und der Rechner/Graka eh überfordert) :)

  • Der Samsung 245T wurde bereits auf der CeBIT im März gezeigt. Warum Samsung damit nicht endlich in die Produktion bzw. den Verkauf geht, ist deren Geheimnis. Zumindest die Bildqualität und das Design stellen den 244T klar in den Schatten. Vielleicht gibt es noch wichtige Fragen wie HDMI und wenn welche Version und / oder das neue Verfahren zur Unterdrückung von Schlieren zu klären. Ich persönlich finde es äußerst Schade, dass man darauf so lange warten muß. Mit Sicherheit wird Samsung aber spätestens zur kommende CeBIT, also in etwa zeitgleich mit Eizo den neuen 24er auf den Markt bringen wollen.


    Gerade bei Interesse an MultiMedia Anwendungen, insbesondere HDTV sollte man unbedingt die neuen Modell abwarten, auch wenns schwer fällt und Dell wieder versucht, die "Wartenden" mit niedrigen Preisen zu locken. ;)

  • Nachdem ich den 244T übers Wochenende hier hatte, muss ich leider auch bestätigen dass dieses Display den Input Lag hat.
    Ich bin hingegangen und habe den Lag mit der 2-Monitor-Stoppuhr-Digicam Methode gemessen, und komme auf einen beachtlichen Lag von etwa 50ms.
    Dies war Auflösungsunabhängig und trat bei 1920x1200 genauso auf wie bei kleineren Auflösungen.
    Getestet habe ich mit einem NEC 1760NX.
    Ich hoffe jetzt, dass ich das Display zurückgegeben bekomme. Der Lag hat das Gerät leider für den Spielbetrieb völlig disqualifiziert.


    Ich bemerkte ihn bereits direkt nach dem Anschliessen. Dazu muss ich sagen, dass ich mehrere Jahre recht intensiv Shooter wie Q3 gespielt habe, und in der Hinsicht recht empfindlich bin. Für Leute die das Gerät lediglich für Bürozwecke benutzen oder langsamere Dinge spielen wollen, mag das sicherlich ein sehr schönes Gerät sein.


    Bei Bedarf kann ich noch ein paar Fotos aus der Messreihe posten, aber sie lagen alle so in dem Bereich.


    Schlieren konnte ich bei einigen Runden Warsow und Ghost Recon Advanced Warfighter absolut keine feststellen. Das war vergleichbar mit dem 1760NX, der hat "für meine Augen" auch keine.

    The problem with America is stupidity. I'm not saying there should be a capital punishment for stupidity, but why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?

  • Naja, was genau dieser Lag ist hab ich erst erfahren als das Gerät schon auf dem Tisch stand. Sowas steht leider bisher nicht in irgendwelchen Testzeitungen, und bis dato kannte ich dieses Board nichtmal.


    Ich versuche seit ein paar Tagen herauszufinden, ob der Benq FP241W auch von dem Lag betroffen ist, aber bis jetzt konnt ich noch keine aussagekräftigen Sachen finden.

    The problem with America is stupidity. I'm not saying there should be a capital punishment for stupidity, but why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?

    Edited once, last by mosi ().

  • Gibt es überhaupt irgend einen 24"er mit vertretbarem Lag? Was ist denn noch ein vertretbarer Wert, 25-30ms? Wahrscheinlich sind (kleinere) TFT´s mit TN-Panel nicht so sehr davon betroffen wie andere (PVA, IPS...), insbesondere mit Overdrive? Hörte von diesem "Mouse-Lag" zum ersten Mail als ich mich für den Samsung 214T interessiert und mal nach Tests geforscht habe.


    Schade, dass ich keinen CRT mehr hier habe, möchte gerne mal wissen, wie es mit meinem FSC P19-2 (PVA + Overdrive) in punkto Lag aussieht. Bislang hatte ich damit keinerlei Probleme beim Zocken von Egoshootern, auch online Mensch gegen Mensch.


    Allerdings würde ich so einen 24" dann primär zum Arbeiten nutzen und nur eher "langsame" Spiele spielen wie z.B. Titan Quest, Oblivion, Gothic 3 etc. Der FSC P19-2 bleibt ja.


    Also frage ich nochmal explizit nach, z.B. mosi: Merkst Du den Lag nur beim Spielen oder ist dieser so extrem, dass selbst der Mauszeiger auf dem Desktop sich erst mit Verzögerung bewegt? Das wäre dann in der Tat auch beim Arbeiten untragbar für mich.


    Irgendwie bin ich verunsichert, ich finde quasi zu jedem 24"er, der mich interessiert irgendwelche Horrormeldungen bzgl. Mouse-Lags, sei es dieser Samsung, der DELL 2407 oder der EIZO 2410, wobei es inzwischen ja den 2411er gibt. Andererseits gibt es genauso Berichte, dass kein Lag vorhanden sein soll. Also heißt es wohl oder übel selber testen?