24" Samsung SyncMaster 244T (diverse Quellen)

  • So, hier die letzten Neuigkeiten:
    Das mit dem VGA-Modus klappte nicht (der DVI-Port wird anscheinend beim analogen Starten gar nicht erst aktiviert, auch das kleine TFT-Display funktionierte dann nicht (zur Kontrolle ausprobiert))


    Allerdings habe ich eine Erkenntnis gewonnen, die - obschon das Problem schon beim Booten vor Windows besteht - auf die Treiber hinweisen:


    - System mit kleinem Display angeschaltet, sofort als bei den System-Infos ein Bild da war auf Pause gedrückt, statt dem kleinen das große Display drangehängt und weiter starten lassen.
    Zunächst kam wieder ein Bild (vor dem Booten von Windows), in dem Moment, als Windows auf die Desktop-Auflösungseinstellungen springt (das "Willkommen"-Bild) bricht das DVI-Signal wieder ab :/

  • Hi,


    Wenn du ein Freund mit nem Pc hast,dann nehme den Monitor mit und schliesse ihn bei ihm mal an und schau ob er geht am DVI Port...Wenn er da auch nicht geht ist der Monitor am DVI defekt,aber wenn er geht hat die Grafikkarte was...Das ist die einfachste lösung...


    Gruss Markus...

  • Sowohl bei der Grafikkarte als auch der Monitor funktioniert DVI - nur gepaart eben nicht (richtig), soweit war ich schon.


    @ all
    Hat irgend jemand schon von "solchen" Problemen mit einer ATI X1900 XTX gehört? Die 7800 GTX war letzten Sommer nach ein paar Jahren mal wieder ein Abstecher zu nVidia und ich bin alles in allem alles andere als zufrieden (Treiber-Bugs usw.).

  • Ja, also wenigstens ist das ne zweite gute Testmethode.
    Also wenn jemand keine Videokamera hat, kann man das auch mit Fotoapperat + Uhrzeitprogramm herausfinden.


    Total lag-frei wird aber wohl kein digital arbeitender Monitor sein, schließlich muss das Signal ja noch verarbeitet werden (v.A. auch mit Overdrive).


    Ich frage mich nur, warum das mit ca. 50ms solange dauert, das sind in der Rechentechnik ja fast Ewigkeiten. Müssten vielleicht in die Displays einfach nur schnellere Microcontroller eingebaut werden, um das Problem zu verringern?

  • Hi Leute



    Seit einiger Zeit verfolge ich diesen thread jetzt schon, denn ich suche nach einem geilen 24" Gamermonitor der alle möglichen Erwartungen erfüllt.


    Leider musste ich auch in diesem Forum feststellen, dass es diesbezüglich keine eindeutige Qualitätsbestätigung gibt.


    Ohne zu übertreiben war ich gewiss in 12 verschiedenen Foren, mal deutsch- mal englischsprachig, und jedes mal sind selbst bei den besten/teuersten Modellen die gleichen "Mauslagerscheinungen" aufgetreten. Trotzdem gibt es auf der anderen Seite viele Leute die selbst bei heftigsten Anforderungen an den Monitor, z.B. bei Shootern etc, nicht die geringste Bildbeeinträchtigung bzw. verzögerung feststellen konnten.


    Die einzige Möglichkeit die ich jetzt noch habe wäre, wie hier schon jmd. vorgeschlagen hat, die Monitore im Laden zu testen, wobei ich nicht wirklich glauben kann, dass sie extra für mich diverse Spiele instalieren würden.


    Wirklich schade, aber na ja, bleibt die Kohle eben auf der Bank.

  • Hi,


    Am Besten gehst du zum Ich hoffe das du ein Shop bei dir in der nähe ist...Du kanst zu denen sagen das du den Monitor zurückbringst wenn er lagt in spielen...Sogar kanst ihn zurück bringen wenn er Pixelfehler hat,die haben so ne Aktion laufen gerade...Ich habe ihn ja,kann nur sagen er Lagt nicht bei mir,egal was ich für Spiele oder Demos am Laufen habe...Der Monitor ist klasse,bin sehr zu frieden damit...Wenn du noch fragen hast Frage...


    Gruss Markus...

  • Hallo zusammen...


    Habe hier bislang mitgelesen und "musste" mich nun doch mal anmelden um hoffentlich ein paar Antworten auf meine vielen Fragen zu bekommen. Bislang arbeite ich mit einem Belinea 108080, der seit kurem aber unter einem Grünstich leidet und deshalb weg muss!


    Ich arbeite ausschließlich mit Windows, keine Spiele!!!
    Hauptaugenmerk liegt auf einer excellenten Darstellung der Windows Oberfläche und, noch wichtiger: Darstellung digitaler Fotos und deren Bearbeitung.
    Außerdem sollte das ganze sehr augenschonend ablaufen. Nun zu meinen Fragen:
    - Wieso haben die nur 60Hz, ist das richtig so??
    - reicht meine GeForce 6800 für den Monitor mit voller Auflösung und Windows???
    - wie sieht es mit einem perfekten Weißton aus und sind die Panels immernoch anfällig für Pixelfehler??
    - hat jemand eine Ahnung was die Nachfolger mit LED Technik kosten, lohnt das warten?
    - Sollte ein DVI Kabel verwendet werden oder spielt es keine Rolle welches Kabel?


    Vielen Dank schonmal im Voraus



    OLLI



    Ganz vergessen: DVD's und TV werden auch am PC geschaut, das sollte der Monitor also auch können.
    Habe mir einige TFT's im Netz angesehen und bin von dem Samsung 244T sehr begeistert. Bin gespannt auf eure Antworten....

  • Hi,


    Also,Augendschonend ist ein TFT...
    Hier ist gleich mal der Link zur Faq da steht das auch mit den 60 HZ...Deine Geforce 6800 Reicht für Die Auflösung voll und ganz...Der Weisston sieht Okay aus,also ich kann nicht Mekkern...Der Monitor hat im Menü ziehmlich viele Einstellungen was mit Farbe zu Tun hat...Und was Pixelfehler angeht,ja es kommt immer noch vor das die Geräte Pixelfehler haben...Aber wenn du ein TFT Kaufen willst,dann kaufe ihn beim ARLT,der hat ne Auktion,und zwar wenn du Monitor bei denen Kaufst und der hat nen Pixelfehler kanste ihn zurück bringen,und bekommst nen neuen,kostet kein Cent mehr...Die nachfolger mit LED Technik sollen so zwischen 4000 bis 5000 €uro Kosten so wie ich es gehört habe...Du kanst das Normale sub-d Kabel verwenden wenn du Willst,aber ich bevorzuge das Dvi Kabel,damit kommt der Monitor einfach Schärfer Rüber,und Brillianter...
    DVD und videos kanste anschauen über den Monitor,das lauft Ohne zu Murren...Selbst wenn du ne Spiele konsole anschliesen tust,so ne X Box 360 lauft einwandfrei,und vor allem mit der Höheren Auflösung ist Genial...Habe den Monitor ja auch,bin sehr zu Frieden,kann ihn nur Empfehlen...
    Aber wenn du ne Möglichkeit hast,am besten ins Geschäft gehn und ihn Anschauen wenn das geht...Hier noch der Link zum Arlt...



    Hoffe konnte deine Fragen Beantworten...


    Gruss Markus...

  • Quote

    Original von SirMarkus
    Ich habe ihn ja,kann nur sagen er Lagt nicht bei mir,egal was ich für Spiele oder Demos am Laufen habe
    Gruss Markus...


    Hast Du auch einen analogen Monitor und kannst Du dann evtl ein Bild im Clone-Modus mit Virtual Stop Watch machen? Der Dell 2407 soll nur noch 20-30 ms verzögern, der 244T jedoch ca.50-65ms, obwohl beide gleiches Panel haben.

  • Hi,


    Ich habe Leider keinen Analogen Monitor mehr,den habe ich erst Leztens Entsorgt...Bin auch ein Gamer,wenn der Monitor Lagt,hätte ich ihn nicht mehr,den sowas würde mich Stören...Einfach gesagt,jede Bewegung wo ich mache mit der Maus,reagiert das Spiel sofort ohne jede verzögerung...Ich habe eine 7800GTX Asus Top drinne und nen AMD 4200 Dual Core,nicht jedes Spiel Packt mein Pc in der Vollen Auflösung was mein Monitor hat,das muss dazu gesagt werden...Wenn ihr eine Grafikkarte habt wo nicht gerade schnell ist,dann kommt euch vor wie ein TFT Monitor lagt ggg,dabei ist es aber eure Hardware wo nicht mehr hinterherkommt...


    Aber der Samsung 244t Lagt nicht,auf jedenfall nicht den was ich habe,Habe erst am Wochenende ne x box 360 über Componenten dran gehabt und mit 2 freunden PGR gezogt mit 1080i kein Prop nichts,und kein lag,den meine 2 Freunde hätten es festgestellt...Hoffe konnte deine fragen gut beantworten,wenn du noch was wissen willst frage...


    Gruss Markus...

  • Danke für Deine Antwort Markus,


    die Verzögerung wurde bisher nur im hardocp Forum festgestellt, was mich nur eben etwas wundert ist der Unterschied zwischen 2 Monitoren mit gleichem Panel, wahrscheinlich wird sogar die Ansteuerungselektronik identisch sein.
    Habe selber einen uralten Samsung 191T (PVA, kein Overdrive, 25ms, eigentlich für Spiele völlig wegen der immensen Schlieren bei Standardgammaeinstellung ungeeignet), sogar dieser hat 35-40 ms Versatz zu einem IIyama CRT. Eine Verzögerung in so einem Bereich stört mich kaum, obwohl ich früher fast täglich CS damit gespielt habe. Jedoch soll anderen der zeitliche Versatz (nur 20ms höher) doch deutlich auffallen, auch der alte Dell 2405 soll einen 40ms Versatz haben, der jedoch nicht unbedingt zu merken war.
    Bei einem 1100Euro Monitor möchte man für den angepeilten Verwendungszweck (Spielen) jedoch keinen "Griff ins Klo" machen. Ich könnte Dank Dual Core Opteron 170@2.6Ghz und einem 7900GTX SLI System sogar in der nativen Auflösung mit bestmöglichen graphischen Optionen bei wohl allen heutigen Spielen betreiben ohne dass es gross ruckelt.

  • Hallo.


    Habe nochmal eine Frage (hoffentlich lacht mich keiner aus).


    Ich habe jetzt diverse 23" und 24" TFT's verglichen (techn. Daten und Aussehen) und auf allen Bildern sieht der Samsung längst nicht so "widescreenig" aus wie die anderen Modelle von Siemens etc. Täuscht das nur oder ist der wirklich "quadratischer"?? Kann ich mir eigentlch nicht vorstellen, da er die selbe Diagonale und die gleiche Auflösung hat!?!?!?!


    MfG


  • Einfach nur nen falsches Bild ;) [Was lustigerweise aber alle Seiten verwenden xD]

  • Hi,


    Ja es ist wirklich ein Falsches Bild,bin auch am Anfang darauf Reingefallen...Habe hier aber ein Link wo der Monitor gut Abgebildet ist...




    Und hier ist nochmal ein GROSSES bild vom 244t



    Das Bild ist 3500 mal 250 Auflösung,viel Spass...ggg


    Gruss Markus...

  • Hallo zusammen.


    Ich bin mir immer noch nicht sicher, welcher TFT-Monitor auf meinen Schreibtisch wandern soll.
    Daher stelle ich noch mal ein paar Fragen:


    Im Prad.de Test des "Eizo S2410W-WS" wurde die etwas ungleichmäßige Helligkeit bemängelt, die sich aus der neuartigen, aktiven Hintergrundbeleuchtung ergibt. Ist das bei dem Samsung, DELL, etc ähnlich / genauso gelöst -> ist da auch mit einer schwankenden Helligkeit zu rechnen?
    Dann habe ich bei Eizo den "CE240W" entdeckt, ein TFT für die professionelle Bildbearbeitung. Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät, einen Testbericht zur Hand oder ähnliches???
    Und besteht eventuell die Möglichkeit das mir jemand den gescannten Testbericht der 24" TFT's aus der cT 09/06 zuschickt??
    Beim durchstöbern von Prad.de habe ich ein Bild gefunden auf dem ein TFT abgebildet war, was eine absolut elegante Kabelführung hatte, leider weiß ich nicht mehr von welchem Hersteller das war. Die Anschlüsse verschwinden hinter einer Klappe die sich über die gesamte Bildschirmbreite erstreckt und nach oben geschoben werden kann. Die kabel laufen dann durch einen Kanal im inneren des Standfußes. Vielleicht weiß ja jemand von welchem Monitor ich spreche?!?!?!
    Dann habe ich mir den Testbericht von den 24" Siemens TFT's durchgelesen die ja nicht sehr überzeugend waren. Hat da schon jemand Infos ob die Probleme abgestellt wurden?? Denn vom Design finde ich den Siemens sehr ansprechend....


    Wie ich ja bereits geschrieben habe wird der TFT-Bildschirm bei mir überwiegend für Windows-Anwendungen und die "professionelle" Bildbearbeitung eingesetzt, daher ist ein perfeketer Kontrast und eine absolut gleichmäßige Helligkeit unabdingbar. Vielleicht könnt ihr mich ja noch etwas unterstützen..


    MfG


    OLLI