24" Dell 2407WFP (netzwelt.de)

  • Hallo,


    ich hab mal eine Frage zu dem Monitor, ich liebäugel nämlich auch mit einem Kauf. Hab gerade meinen Samsung Syncmaster 215 TW bei ebay verkauft und wollte mir eigentlich den 226BW kaufen, aber von dem hab ich mittlerweile auch schon viel negatives gehört und deswegen geht die Suche weiter.


    Mir wäre die Spieletauglichkeit sehr wichtig, und vor allem wie schaut es mit der Interpolation nach unten aus? Vorzugsweise würde mich 1680x1050 interessieren. Wär toll wenn da mal einer ein paar Games vergleichen würde wie das im Gegensatz zur Nativen 1920x1200 Auflösung aussschaut, ob sich das Bild dann verschlechtert. Bei meinem Samsung kann ich mir nur 1680x1050 geben, alles andere sieht einfach richtig schlecht und unscharf aus.


    Hab kein Lust den zu bestellen um zu merken das der diesbezüglich nix taugt und ihn dann wieder zurückschicken....wär mir zuviel Heckmeck.


    Anmerkung: Ich suche einen Spieltauglichen TFT jenseits von 22" der auch eine gute interpolation hat.


    Gruß
    C2k



  • Wenn du eine richtig guten Interpolation haben willst, dann kaufst du den S2111w von Eizo!


    Beim Dell ist die Interpolation nicht sooo gut.

  • Quote

    Original von Silver00
    [quote]
    Wenn du eine richtig guten Interpolation haben willst, dann kaufst du den S2111w von Eizo!


    Beim Dell ist die Interpolation nicht sooo gut.


    Den würd ich mir ja auch holen, wenn er 3" mehr zum selben Preis hätte. 710 Euro für einen 21" TFT sind mir defintiv viel zu viel. Und bei einem 21" brauch ich auch nicht auf die Interpolation zu achten, in 1680x1050 läuft auf meinem Core2Duo E6600 und meiner 8800GTX alles super. Nur wie das in 1920x1200 aussieht weiß ich nicht, gerade wenn bald solche Grafikbrecher wie Crysis, Bioshock & Co erscheinen.


    Wenn du davon sprichst das der Dell nicht gut interpoliert.....meinst du da auflösungen wie 1280x1024 oder hast du auch schonmal die 1680x1050 ausprobiert? Denn das wäre die einzige die mir wichtig wäre. Das ein 16:10 Panel Aufösungen die für ein 4:3 oder 5:4 Panel gedacht sind nicht gut interpoliert war mir schon klar.

  • Nach dieversen Versuchen mit TN-Paneln war der Dell der erste der mir sofort gefiel.


    Mit den Interpolationen kannst Du doch rumspielen wie du willst. Ich lasse 1280x1024 im richtigen Seitenverhältnis aufzoomen (Apsekt-Einstellung am TFT). Das ist auch eine Interpolation und sieht gut aus.


    Du kannst dem TFT auch sagen, das er die 16080x1050 1:1 anzeigen soll. Dann hast Du zwar schwarze Ränder drum rum, aber eine native Anzeige. Wenn Dir das zu klein ist, dann interpolierste ebend auf die volle Auflösung.


    Das man soviel einstellen kann am TFT ist ja grad das schöne.


    CSS spiele ich mit dem wunderbar.

  • also ich kann schonmal was zu test drive unlimited sagen bezüglich der interpolation.


    alle auflösungen wurden ohne fsa und hdr getestet, dabei viel auf das auflösungen unter 1680x1050 unscharf und schwammig aussahen. zwischen 1680 und 1920 ist kaum ein unterschied festzustellen.


    genau das bestätigt eigentlich meine meinung das ein 24" mehr sinn macht als ein 22" da man mit ihm auch zocken kann und notfalls volle hd auflösung hat. also zum spielen ist 1680 x 1050 die beste auflösung.


    die sollte auch mit einem halbwegs schnellen system zu bewältigen sein.


    für mich als gelegenheits spieler voll spieletauglich !

  • Hi Leute,


    am Freitag ist der 24er Dell gekommen. Das Gerät ist der absolute Hammer. Hab nix dran auszusetzen, bis auf:


    Ich habe auch diesen Gehäuseschiefstand von 0,7 cm, d.h. links ist der Monitor 0,7 cm höher, da er sich nicht genau waagerecht einstellen lässt.
    Hat jemand einen Trick gefunden, wie man das beheben kann oder ist das tatsächlich ein Herstellungsfehler?
    Werde ihn ansonsten austauschen lassen. :(


    Gruss
    darkbluesea

  • Das ist ein Problem der Mechanik aufgrund der freien Rotierbarkeit für Swivel/Pivot. Bei meinem Monitor habe ich das Display einige Male in die Senkrechte gedreht und konnte dann den Unterschied zwischen links und rechts auf knapp einen Millimeter beschränken. Ist aber etwas fummelig und müsste nach jedem Pivot wieder neu gebastelt werden. Austausch wird nicht viel bringen, dass ist ein Nachteil des Stands. Wenn dich das wirklich stört, musst du dir einen anderen Monitor suchen oder auf einen Vesa 100-Ersatzarm wechseln.

  • Also ich finde 0,7 cm ziemlich viel. Das ist doch kein Feature oder designbedingt, dass ist ein Herstellungsfehler. Entweder müsste der Monitor um 5 Grad auch nach links schwenkbar sein, um so etwas auszugleichen oder exakt in der Waagerechten einrasten.
    Ich finde das nicht akzeptabel. Werde morgen mit Dell sprechen.

  • ich habe meinen damals auch zurückgeschickt weil ich nochdazu nen pixelfehler hatte. aber jetzt denk ich mir, wieso nochmal das risiko eingehen nen pixelfehler zu haben, noch dazu hängt fast jeder dell schief, mich stört meine geringe abweichung nicht. ahbs nochmal gemessen: ca. 0,2 bis 0,3 cm.

  • Quote

    Original von Counterman2
    Sind die Probleme die nun auftreten viel. Panel abhängig ?


    Könnte das daran liegen ?




    Weiß jemand ob man an Hand irgendwelcher Kennzahlen ablesen kann ob es sich um ein Samsung, Acer Unipac Optronics (AUO), Chi Mei Optoelectronics (CMO), Chunghwa Picture Tubes (CPT) oder HannStar Display handelt ?

  • Bei der Rev. A04 wurde scheinbar von dem LTM240ML2 (Samsung) auf das HN208L6 gewechselt. Frage ob das Vor- oder Nachteil ist.



    00 V1B11 LTM240M2 S-PVA
    V1B15 LTM240ML2 S-PVA


    A01 V1B15 LTM240L2 S-PVA


    A02 V1B15 LTM240L2 S-PVA
    V1B15 LTM240ML2 S-PVA


    A03 V1B20 HN208 S-PVA
    V1B20 HN213 S-PVA


    A04 V1B29 HN213 S-PVA
    V1B29 HN208L6 S-PVA



    "But in the face and see the number of projects is HN208L6 menu. Samsung is the S-PVA HN208 I know, but what is HN208L6 face?"Könnte Samsung sein