19" TN oder doch lieber VA ?

  • Hallo Forum !



    Meine gute alte Röhre glänzt mittlerweile mit nicht mehr regulierbaren Geometrieverzerrungen, was neues muß also her.
    Allerdings, je mehr Testberichte verschlungen werden desto unsicherer wird man ja bekanntlich...


    Nun, das Budget beträgt maximal 300Euro und soll in ein Gerät investiert werden, welches für schnelle Shooter sowie CAD/Programmierung taugen soll.
    Unwissend wie ich bin stelle ich mir da die Frage wie schlimm in Bezug auf CAD das Kriterium der Ausleuchtung ist...
    Wie sieht das aus wenn man Stundenlang vor einem CAD-Programm verbringt, spielt da die Helligkeitsverteilung diesebe Rolle wie für die "Schwarzseher" ?


    Könnte ich also mit einem TN, z.B. dem Benq FP91GX, billiger davon kommen oder sollte ich besser gleich zu einem VA-Panel greifen und "in die Premiumklasse einsteigen"?
    Und wenn es ein VA sein soll,welches? Ein Paar mal wurde hier ein Acer (1923s) empfohlen,ist der wirklich schnell genug für FPS?
    Man findet so wenig über diesen Monitor...


    Oder sollte es ein anderes Modell sein?


    Blickwinkelstabilität und Farbdarstellung sollten schon gegeben sein, ein schmaler Rand wäre auch wünschenswert.
    Und spiegeln darf er nicht.


    Das wars auch schon...Bitte helft mir aus dem TFT-Wald!


    Gruß,
    arminium

  • Quote

    Blickwinkelstabilität und Farbdarstellung sollten schon gegeben sein


    Wenn du darauf wirklich großen Wert legst, solltest du dich gleich nach einem VA Panel umsehen.
    Ich arbeite auch mit einem CAD-Programm. Und mein Dell 2005FPW hat wirklich eine ziemlich schlechte Ausleuchtung (nur bei Schwarz). Und die Zeichenfläche des CAD-Programms ist ........ natürlich schwarz ;). Aaaaaaaber seltsamerweise ist dieses Schwarz ein perfektes Schwarz, wie wenn man mit schwarzer Farbe über das Display gemalt hätte. Selbst im absolut abgedunkelten Raum fällt die schlechte Ausleuchtung überhaupt nicht mehr auf. Kein Vergleich zum schwarzen Bildschirm beim Booten, oder wenn ich z.B. mit Paint eine schwarze Fläche erstelle. Trotzdem würde ich für mich persönlich ein TN Panel für CAD Arbeiten nicht in Erwägung ziehen.


    gruß


    gruß

  • Hey, erstmal Danke für die schnelle Antwort!



    Das überrascht mich jetzt ein wenig...
    Kann es evtl. sein dass dieses satte Schwarz durch seitliche,helle Werkzeugleisten begünstigt wird?


    Natürlich ist ein VA der bessere Monitor für CAD, allerdings wird er ja zu Hause stehen und nicht nur dafür verwendet werden.
    Zum einen denke ich ans Sparen, zum anderen sind da noch Bedenken mir einen Rolls-Royce hier hinzustellen...Schön,aber behäbe...
    Wie siehts mit der Reaktionsleistung der VA-Panels aus?
    Der Acer soll ja gametauglich sein,ist der denn zur Zeit der günstigste gametaugliche Monitor?

  • Tach, ich hab mir jetzt den ACER AL1923 heute morgen bestellt... und werde ihn dann auch gleich mal auf Schlieren testen... wenn du warten willst kann ich dir ja bescheid geben...

  • Hi


    Die frage nach TN oder VA stelle ich mir auch gerade.
    Die FAQ erklärt ja nun nicht gerade vor und nachteile beider techniken. (oder ich bin blind)


    Habe die woche an der arbeit einen Samsung SyncMaster 940B bekommen, nachdem der CRT defekt war.
    Dort arbeite ich öfter mit AutoCAD.
    Bis jetzt konnte ich keine helligkeitsunterschiede der schwarzen konstruktionsebene feststellen. Gefällt mir recht gut der 940.


    Bin schon ne weile am informieren und habe 2 modelle in der nähreren auswahl.
    Einmal den BenQ91FP oder den Samsung 940BN. oder den BF, da er angeblich nur 2 ms hat.


    Sind diese 2 ms überhaupt notwendig? sieht man da so große unterschiede zu 8 oder 12 ms tft´s? habe leider überhauptkeine erfahrung damit.
    wenn man sieht das die teuren EIZO´s mit 12 und mehr ms angegeben sind, frag ich mich, ob überhaupt diese 2 ms angaben realistisch und nicht nur vom hersteller geschönt sind.

  • Schliess mich hier mal an und eröffne keinen neuen Beitrag!
    Ich such ein 19er TFT der auch gut zum zocken geeignet ist.
    Ich leg eigentlich schon viel Wert auf Bildqualität, da ich auch ziemlich viel mit Grafiken arbeite (Webdesign und Bildbearbeitung).


    hab jetzt ca 2std hier im Forum rumgesucht und hatte mir eigentlich folgende Modelle herausgepickt:
    Sony X95FS/FB
    Acer AL1923s
    BenQ FP91GP


    BenQ FP93GX


    Eigentlich hatte ich mich schon für den Sony entschieden, aber nach dem Nachtrag von Thunderbird, Hab ich ihn jetzt komplett verworfen.
    Jetzt ist die Frage ob es bei den anderen VA-Panels genauso schlimm ist.
    Und ob ich doch lieber auf den FP93GX zurückgreifen sollte?
    Da ich eigentlich schon recht viel zocke! und 300€ doch recht viel Geld für einen armen Student ist ;)


    Ich hoffe ja, das Carville etwas positiv zu den Schlieren zu melden hat. Besonderst in der von Thunderbird angesprochenen Szene in Pray.


    Habt ihr sonst noch eine andere alternative?

  • Genau das selber, aber identisch das selber problem habe ich wie Mapero, habe mir auch zuerst den sony ausgesucht und dann noch wieder verworfen... und auch die anderen 2 mi VA-panel mir ausgesucht....


    der BenQ FP93GX hat ein NT-Panel oder?


    Nun weiss ich echt nicht mehr weiter..... habe mir sagen lassen das eigentlich die neuen tft´s alle gut sind.....

  • Quote

    Da ich eigentlich schon recht viel zocke! und 300€ doch recht viel Geld für einen armen Student ist


    Immer dieses "armer Student" Argument... lol
    Vielleicht sollte ein armer Student mit Hang zu Webdesign und Bildbearbeitung auch seine Ansprüche zurückschrauben, oder mal andere Prioritäten setzen. Denn die verzockte Zeit fehlt ihm schließlich beim Studium. :D


    Abgesehen davon sollte man sich durch den Bericht Anderer nicht so verunsichern lassen. Denn Aussagen zur "Zocktauglichkeit" sind immer eine subjektive Betrachtung und haben eben keine allgemeine Gültigkeit.


    Wenn man aber hauptsächlich 10 Stunden am Tag zockt, muss man halt weniger Bildqualität, dafür flottere Geräte hinnehmen. So einfach ist das.


    Für Webdesign und Bildbearbeitung bei superschneller Reaktionszeit kommt derzeit nur ein Gerät in Frage: LG L1970HR.
    Rein von der Geschwindigkeit hält der BenQ FP93GX natürlich mit, der LG ist aber besser bei den Farben.


    Wesentlich besser für diese Aufgabe geeignet sind natürlich Geräte mit VA Panel. Die sind dann aber eben etwas langsamer beim Zocken. Damit kann man aber sicher leben.


    Es gibt natürlich einige wenige Geräte die Beides auf sehr hohem Niveau beherrschen. Das Beste Beispiel dafür wäre der NEC 20WGX². Aber der liegt dann weit außerhalb der Reichweite eines armen Studenten. ;)

  • Ich habe für mich entshcieden mit einen mit VA-Panel zu nehmen... meine frage welche VA-Panels sind da ok? da gibt es auch verschiedene, MVA, PVA etc..... ist da ein großer unterschied zwischen den dingern??

  • Quote

    Denn die verzockte Zeit fehlt ihm schließlich beim Studium. großes Grinsen


    Ein Student hat aber 3 Monate "Semesterferien" :-P


    Ne, jetzt mal ernsthaft ;) das was Thunderbird geschrieben hat, hört sich ja schon ernst an. Immerhin gibt er deshalb ja auch den Monitor zurück 8o
    Und ich denke ein VA-Panel sollte es schon sein,
    nur welches ?(


  • Stimmt natürlich,solange die Entwicklung quasi noch in den Kinderschuhen steckt ist man gezwungen Kompromisse einzugehen.
    Es stimmt auch das subjektive Meinungen nicht mehr als subjektive Meinungen sind, aber wer wären wir wenn wir uns lediglich auf den Verkäufer oder die schlecht dokumentierte Berichterstattung eines Blattes verlassen würden?
    Wie dem auch sei, zum Acer gibts hier im Forum neue Erkentnisse, warm geworden bin ich mit dem Modell allerdings immer noch nicht.
    Der LG sieht hier im Prad-Test auch nicht schlecht aus...Vom Acer wird dagegen berichtet das dieser auch blickwinkelabhängiger ist.
    Sollte man sich also doch besser für einen gut entwickelten TN entscheiden bevor man sich einen "beschleunigten" VA zulegt?


    @ leho,ich denke es gibt nur (noch) den Acer 1923s mit PVA-Panel


    Gruß,
    arminium

  • Quote

    Stimmt natürlich,solange die Entwicklung quasi noch in den Kinderschuhen steckt ist man gezwungen Kompromisse einzugehen.


    Sehr richtig. Wobei man "Kinderschuhe" hier relativ sehen muss. Im Vergleich zur Entwicklung der Röhre (mehrere Jahrzehnte) sind die TFTs tatsächlich noch sehr jung. Aber wie wir bei der Röhre heute erkennen müssen, waren auch diese nicht perfekt und sind von den TFTs in vielen Belangen bereits überflügelt worden.


    Quote

    Sollte man sich also doch besser für einen gut entwickelten TN entscheiden bevor man sich einen "beschleunigten" VA zulegt?


    Diese Frage ist nur im direkten Dialog zu beantworten. Denn hierzu muss man sehr genau wissen, was sich DIESER EINE Kunde wünscht. Verallgemeinern kann man hier auf gar keinen Fall.


    Quote

    aber wer wären wir wenn wir uns lediglich auf den Verkäufer oder die schlecht dokumentierte Berichterstattung eines Blattes verlassen würden?


    Es gibt gute und weniger gute Verkäufer.
    Als solcher kann ich dir nur raten, such dir einen echten Fachmann zum Dialog und keinen, der grad mal vom Datenblatt ablesen kann um sich dann mit seinem frisch erworbenen Wissen in peinlich auffallender, da schnell ausgedachter Theorie zu üben. ;)

  • Quote

    Es gibt gute und weniger gute Verkäufer.
    Als solcher kann ich dir nur raten, such dir einen echten Fachmann zum Dialog und keinen, der grad mal vom Datenblatt ablesen kann um sich dann mit seinem frisch erworbenen Wissen in peinlich auffallender, da schnell ausgedachter Theorie zu üben. Augenzwinkern


    Absolut richtig!
    Geraten bin ich bis heute bzgl. TFT aber noch an keinen. Zum anderen misse ich hier in der Region echte Fachgeschäfte/Fachabteilungen, wo man auch Geräte vorfindet, welche nicht allein wegen des EKP ausgestellt werden.
    Wirklich schade...

  • Quote

    Geraten bin ich bis heute bzgl. TFT aber noch an keinen.


    Dann solltest du gewisse Werbebanner hier im Board nicht weiter ignorieren.
    Und schon hast du den passenden Gesprächspartner samt Rufnummer ;)

  • Sooo, falls jemand noch auf meinen Bericht gewartet hat...
    Hab den Acer heut Nachmittag bekommen und... ich war begeistert... schaut klasse aus, bis jetzt noch keine Pixelfehler. Das Bild kann man mit einem CRT auf keinen Fall vergleichen... da sind Welten dazwischen...
    Ausleuchtung ist klasse, ich kann keine Farbunterschiede erkennen. Blickwinkel sind auch groß genug um (mindestens) zu dritt DVDs gucken zu können.


    Über schlieren kann ich euch leider bei Spielen noch nichts sagen, da mit heute mein Board abgekratzt ist und ich nun an meinem alten 2. PC hocke... allerdings werde ich heute noch so nen Schlierentest machen...

  • Carville
    Welchen hast du genau?
    Den 1923 oder den mit dem s am ende (1923s)
    Laut prade haben die tft´s alle werte gleich bis auf das Panel.


    Weiss jetzt nicht welchen in holsen soll...


    Ps.: wie ist eigentlich die Firma Acer, ist die von der Qualität ok?
    Oder sind Samsung und Co. viel besser?

  • Ich kenn Acer eigentlich nur von Laptops von bekannten und da ist die Verarbeitung genauso "billig" wie der Preis. Wennst nen Acer Laptop erwischt der nicht irgendwas hast kannst dich als glücklich schätzen. Hab sogar jemanden im bekanntenkreis bei dem am Acer Laptop des öfteren was kaputt geht. Will das jetzt net schlimm reden, evtl siehts bei den Tft's von der Qualität anderster aus. Kenn z.b. einen mit nem Acer Tft der is bis heute voll zufrieden damit und hatte noch nie was dran. Aber das mit den Laptop's is schon etwas wodurch mir Acer etwas unsympatisch vorkommt. Aber wie gesagt muss ja net so sein, zudem hat fast jeder Hersteller mal qualitäts Probleme. Kannst also bei jedem Hersteller ein Montags Gerät erwischen. In geizhals.at finde ich eh nur noch den 1923s der der neuere der beiden sein soll, da wirst dann wohl net viel Auswahl haben.