24" Fujitsu Siemens P24-1W (Prad.de)

  • Quote

    Durch Einstellungen bekommt man dieses Helligkeitsproblem sicher nicht in den Griff.


    Nein, da hast du Recht. Ich kann das immer noch sehen, wenn ich drauf achte. Ganz wegbekommen kannst du das mit den Reglern nicht, aber so wie bei mir, kann man es auf ein Minimum reduzieren. Und so kann man damit mehr als zufriedenstellend leben. Insbesondere mit dem Wissen, dass es auch der deutlich teurere Eizo nicht wirklich besser kann. Denn der hat sowohl links, als auch rechts eine Auffälligkeit. Trotzdem ist es das derzeit beste Gerät, das man für Geld bekommen kann, geht aus allen Testberichten quasi als Referenz hervor.


    In dem Zusammenhang muss ich doch klar sagen, dass der Fujitsu sicher die Meisten zufrieden stellen dürfte. Und das mit einem gewaltigen Preisvorteil.
    Grafiker werden trotzdem den besseren Eizo kaufen. Da bin ich mir sicher.
    Otto-Normaluser wird aber zweifellos mit diesem Fujitsu sehr gut zurecht kommen.


    Um offen zu sein, wäre mir das beim FSC wahrscheinlich noch nicht einmal sofort aufgefallen, wenn ich hier nicht darüber gelesen hätte. Nun da ich sensibilisiert bin, sehe ich es auch. Sobald ich aber anfange das Gerät zu nutzen, statt zu "testen", wette ich mit dir, dass mir das nach einigen Tagen nie wieder ernsthaft auffallen wird. Im Grunde tut's das schon jetzt nicht.


    Wer Interesse an meinem "Vorführ"-Gerät hat, kann mich gerne kontaktieren.
    Es war schon mal kurz (eine Woche) zur Vorführung bei einer Uni. Leider hat es dadurch 2 kleine Kratzerchen im Gehäuse, und offensichtlich ein Staubkörnchen hinter dem Panel (Oberkante Windows Start-Button über dem Windows-Logo). -Dort dürfte es aber wohl keinen wirklich interessieren.
    Preis: 1050 Euro -am liebsten natürlich an Selbstabholer aus dem Großraum Köln/Düsseldorf bzw. Ruhrgebiet.
    PN mit Name und Rufnummer, rufe zurück.


    Nachtrag: Bild nach letzter manueller Justage. Der rosa Bereich kommt von der Kamera, nicht vom Display.

  • ich muss mich jetzt auch nochmal kurz zu Wort melden, da ich leider Riplex zustimmen muss.. Ich hatte zwar den Test in der CT 2 Tage bevor ich mein Gerät bekommen hatte gelesen, hatte aber bis mein Gerät auf dem Tisch stand echt wieder total vergessen, dass die CT geschrieben hatte, dass das Bild nach rechts hin dunkler wird.


    Gut.. ich hab das Gerät angeschlossen, war einen Tag lang hoch zufrieden, und dann isses mir am zweiten Tag plötzlich EXTREM aufgefallen, als ich meinen Windows Explorer offen hatte.. ich dachte mir nur "fällt das Licht irgendwie komisch auf den Monitor??" ..aber nee.. es war der exakt beschriebene Effekt der in der CT beschrieben wurde.. und (ich weiss ich wiederhole mich) auch mein Kumpel, der in der Uni 2 weitere Geräte bestellt hatte, hat dieses Phänomen bestätigt!


    Eine ungenaue Ausleuchtung eines Displays dieser Größe ist sicherlich "normal".
    Aber ein solch großer Unterschied von links nach rechts ist nicht vertretbar! Sorry!! ..da kann tiefflieger noch so mit Einstellungen im OSD argumentieren.. das habe ich auch versucht.. ich glaube 3 Stunden lang.. der Effekt ist extrem vorhanden.. Das ist einfach Fakt! Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so ein Probelm ÜBERHAUPT nicht zu beheben ist.. Serienstreeung ist das eine.. das andere ist eine gleiche Fehlkonstruktion in allen Geräten.. ;-)


    Und.. mal ehrlich.. pro oder non-pro.. das Ding kostet nunmal deutlich über 1000 Euro! ..für reiche Schnösel (nein tiefflieger.. ich spreche jetzt NICHT dich damit an.. ist nicht persönlich bezogen) ist dieser Preis sicherlich ein Witz, aber die greifen dann auch zu anderen Geräten.. *grins*..

  • Also erst einmal bleibt folgendes festzustellen: Wenn dieser Helligkeitsunterschied sichtbar gewesen wäre, dann würde so etwas selbstverständlich auch im Test erwähnt. Sonst macht ein Test keinen Sinn.


    Es gibt dabei immer zwei Möglichkeiten: Es ist uns nicht aufgefallen oder unser Testgerät hatte diesen Helligkeitsunterschied nicht.


    Natürlich kann man davon ausgehen, dass unsere Testgeräte die wir bekommen zumindest in gewissem Maße vorselektiert sind. Kein Hersteller würde Modelle mit extrem schlechter Ausleuchtung oder sonstigen Mängeln als Testgerät zur Verfügung stellen. Zumindest in der Regel.


    Dazu gibt es aber keine Alternative - denn wir kaufen die Geräte sicherlich nicht am freien Markt - und mache Hersteller senden uns sogar original verpackte Modelle, also ist das auch nicht immer so.


    Wir können aber nur das bewerten was wir vor uns sehen. Ich möchte damit nicht ausschließen, dass wir nicht auch mal etwas übersehen. Allerdings haben wir meist ein optimales Gerät danebene stehen und wenn die Bildqualität deutlich schlechter wäre, würde so etwas auffallen.


    Wir beurteilen die Bildqualität erst nach der Kalibrierung und das macht natürlich nicht jeder. Da wir die Geräte meist nur für 14 Tage haben, können wir auch nicht mal eben etwas nachprüfen. Die Geräte sind wieder beim Hersteller. Insofern ist eine nachträgliche Überprüfung unmöglich.

  • Sorry, wenn ihr aber wisst das ihr vorselektierte Geräte bekommt, kann man sich auf die Tests ja dann auch nicht verlassen. FSC geht hin und schickt euch nen Monitor mit super Ausleuchtung und null Helligkeitsproblemen. Ihr geht hin gebt ein "Sehr gut" und viele eurer Leser verlassen sich auf euch.
    In eurem Interesse kann das doch auch nicht sein, oder ?
    Ihr sollte vielleicht mal mit FSC reden und vielleicht den Test wiederholen, oder wenigens darauf hinweisen im Test das es im Moment probleme mit dem Monitor gibt.
    Und ich denke mal das Tiefflieger eines der wenigen exemplare erwischt hat, wo der Helligkeitsunterschied nicht so auffällt. Es ist ja nicht nur die Helligkeit sondern auch den Kontrast der von links nach rechts abnimmt. Das Blau von eurer Startseite ist links viel heller und kräftiger wie rechts. Sowas wäre euch doch aufgefallen im Test.

  • Was möchtest du damit sagen? Glaubst Du ernsthaft alle anderen Testplattformen ob nun Print oder Internet kaufen die Geräte in der Regel selbst? Natürlich nicht. Und wenn ein Gerät bei einem Test aufgrund einer miserablen Ausleuchtung schlecht abgeschnitten hätte, würdest Du dieses Modell als Hersteller im Testgeräte Pool belassen? Bleibe doch bitte mal realistisch.

  • Quote

    ..da kann tiefflieger noch so mit Einstellungen im OSD argumentieren


    Nö, ich kanns mit obigen Bildern belegen.
    Die sind aus dem handgelenk geschossen, nicht nachbearbeitet, schön groß, damit man auch was erkennt, und entsprechen den tatsächlichen Verhältnissen.
    Dieses Gerät vor mir ist auch nicht mit Samthandschuhen angepackt oder transportiert worden, oder ein handverlesenes Musterexemplar.


    Btw: Ich habe den Eindruck, dass das Gerät nicht rechts zu "dunkel", sondern links ca. 'ne Handbreit zu hell ist.


    Ich mache aber keinem einen Vorwurf, wenn er mit der Leistung dieses Gerätes nicht zufrieden ist. Gibt auch andere. Aber auch bei anderen findest du etwas, was nicht so klasse ist.


    Muss jeder für sich entscheiden, ob das in Ordnung geht. Ich habe schon so einige Geräte (ganz billige, extrem teuere) gesehen, und bei keinem hatte ich den Eindruck "absolut tadellos". Den NEC Reference lass ich jetzt mal außen vor. Der ist eh was für Aliens, oder für von Haus aus wohl betuchte, in luftig weisse Laken gewandete Männer, die den ganzen lieben Tag nichts anderes tun, als sich kopfüber in ihr Kleingeld zu stürzen, daher immer Kopfschmerzen haben, die sie mit einem feuchten Wickel mildern ;-)


    Irgendwas ist immer zu finden. Manchmal erst auf den zweiten Blick. Da zählt das Argument Kaufpreis überhaupt nicht. Wir sind uns einig, dass 1100 Euro sicher kein Klimpergeld mehr sind. Trotzdem sollte klar sein, dass 1100 Euro eher am unteren Ende der 24 Zoll TFT Skala liegen, wir für das Geld vor einigen Monaten mit 20-21 Zöllern hätten Vorlieb nehmen müssen. -Die waren übrigens auch nicht tadellos.


    Ein Kaufpreis ist immer relativ.
    Was nützt dir ein 150.000 Euro Porsche, wenn plötzlich neben dir ein tieffliegendes Geschoss aus Maranello, oder ein dumpf röhrender Lambo auftaucht? Gar nix. In dem Augenblick spielst du trotz der Kaufsumme nur noch die zweite Geige. Und wenn sich dann noch ein vergleichsweise "günstiges", rollendes Renn-Wohnzimmer der Marke Maserati daneben stellt, ist dein Porsche gar nix mehr Wert? Im Grunde nicht, aber irgendwie schon, oder? ;) Jedes der anderen Teile hat etwas, was dein Porsche nicht hat. Und das trotz des Kaufpreises.


    Das zum Thema Pro- oder Non-Pro. Wenn man ein Non-Pro Produkt mit Pro-Maßstäben (wie so oft hier im Board) misst, kommt eben ein entsprechendes Ergebnis heraus. Misst man das gleiche Produkt aber mit dem "richtigen" (vielleicht auch nur erfahreneren) Maßstab, sieht die Welt plötzlich ganz anders aus.

  • Trotzdem würde ich es begrüssen, wenn sich FSC mal dazu äussern würde.
    Bis jetzt gibt es keinen den ich kenne der diesen Monitor ohne diesen Helligkeitsfehler hat. Kann doch irgendwas nicht stimmen, oder ?

  • Übrigens hat Riplex Recht. Ich sehe das beschriebene auch im Prad-Test auf den Bildern. -Ist entsprechend eingestellt ja auch nur eine leichte Nuance...
    Haben die Jungs hier offensichtlich genau so übersehen, wie ich (trotz "Vorwarnung" im ersten Augenblick. Also nur die Ruhe. Und strapaziert die begriffe Handverlesen und Serienstreuung nicht so... Da ist nämlich nur wenig Wahres dran. ;)

  • Also wenn hier von Bildern gesprochen wird, dann ist das wohl etwas überzogen. Es dürfte wohl nur sehr schwierig sein im Bild vorhandene Helligkeitsunterschiede jetzt dem Monitor oder dem Bild selbst zuzuordnen, zumal dort Bilder zu erkennen sind, die absolut einheitlich erscheinen.


    Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, sollte uns dieser Umstand nicht aufgefallen sein, was ich nicht ausschließen will, kann dieser Unterschied im Praxistest wirklich nur marginal ausgefallen sein.

  • Als Referenz stehen meine eigenen TFT-Monitore NEC LCD2180UX-BK und Eizo S2410W-K zur Verfügung. Ein Testgerät muss sich immer auch im direkten Vergleich diesen Gräten stellen.


    Der P24-1W stand die meiste Zeit während des Tests direkt neben dem Eizo S2410W-K und wurden auch in den Arbeitsablauf voll eingebunden (Office, surfen spielen usw.). Ein sichtbarer Helligkeits-/Kontrastunterschied, auf einer Bildseite ist während des Tests nicht aufgefallen.


    Der FSC P24-1W hat in der Ausleuchtung noch ein gut bekommen, es war beim Testgerät eine leicht Aufhellung in den Eckbereichen erkennbar, die wir in der Praxis allerdings nicht als so störend empfunden haben und aus diesem Grund hat das Gerät noch ein Gut bekommen. Eine deutliche Aufhellung auf der linken oder rechten Bildseite zeigte unser Testgeräte nicht, sonst hätten wir dies 1. im Test geschrieben und 2. auch entsprechend gewertet.

  • Hab mal versucht das Problem mit meinem K800i zu fotografieren.
    Wie man sieht ist das Bild links viel stärker und heller blau als rechts.
    Wisst ihr wie das stört in dunkelen Scenen bei manchen Filmen ?
    Ich will und kann damit nicht leben, auch wenn es ein 24 " für "nur" 1100 € ist.


    Einstellungen z.Z. im OSD:


    Helligkeit 40 (hier sind 80 voreingestellt gewesen)
    Kontrast 50
    Schwarzwert 50


    Farbeinstellung 6500K


    Color Enhance "Office"

  • Ja das ist ziemlich auffällig. Könntest du bitte mal ein Bild machen wo 2 Signalquellen auf dem Bild nebeneinanden erscheinen. Links das Bild was du schon eingestellt hast, also die Prad HP und rechts ein anderes Signal. Vielleicht ein Bild über S-Video.

  • Hier das Bild. Rechts das Bild kommt über meine Digicam über Composite Eingang.
    FSC hat übrigens einen weiteren Service angestossen, ohne zu murren.
    Vielleicht wissen die ja auch schon von dem Problem. Ich kann mir nur vorstellen, das die eine Serie defekte Backlight´s verbaut haben, die auf einer Seite etwas heller sind.

  • Riplex zieh die Helligkeit mal auf mindestens 90-er Werte hoch. Dann ist auch genügend Backlight-Helligkeit da, um sie über die Diffusorfolie annährend gleichmäßig zu verteilen.


    Sollte es dir dann zu hell erscheinen (so sehen gute TFTs aber aus), regelst du kombiniert über 1. Gamma und 2. Helligkeit der Grafikkarte (!) zurück. Hier sollten 80-er Werte ein recht gutes Ergebnis bringen. Der Rest der dann an Unterschied übrig bleibt, dürfte in den Bereich "geht in Ordnung" fallen. Absolut homogen wirds aber nicht. Das linke Backlight scheint anders eingebaut zu sein, als die übrigen. -Kann man oben durch die Lüftungsschlitze sehen.


    Ich persönlich habe die Schritte über die Grafikkarte nicht gemacht. Ich betreibe meine TFTs immer eher hell. Deswegen siehts bei mir noch etwas besser aus.

  • Quote

    Original von Tiefflieger
    Dann funkt dir da aber relativ sicher irgend etwas dazwischen. Adobe-Gamma oder irgend sowas?


    Nein, sowas hab ich garnicht installiert. Ausserdem hab ich dem Monitor schon an einem anderen Computer ausprobiert und genau das selbe ergebniss.

  • Hallo Riplex,


    danke für die Bilder. Eine letzte Bitte hätte ich noch. Könntest Du noch ein Bild machen und zwar wenn der Bildschirm einheitlich das dunkle blau zeigt. Ich habe dir hierfür eine HTML Seite gemacht. Wäre schön wenn Du die als Vollbild zeigen könntest:



    Schon mal Danke im voraus.