Normaler TFT oder Widescreen

  • was ist besser eine normaler TFT monitor oder ein widescreen TFT monitor? will mir einen kaufen ,aber ich weiss noch nicht was ich für einen will.
    brauche ihn zum spielen für spiel.


    MFG Tatty ?(

  • Spiele auf einem Widescreen sehen schon atemberaubend aus. Immer mehr spiele unterstützen die 16:9 bzw. 16:10 Auflösung von Haus aus. Bei anderen Spielen kann man nachhelfen (am besten mal bei nachschauen).


    Insofern würde ich dir einen Widescreen empfehlen. Du musst aber bedenken, dass derzeit kaum kein Widescreen an die schnellen Reaktionszeiten eines 4:3 TFT's herankommt (z.B. BenQ FP93GX oder ViewSonic VX922). Zumal die meisten Widescreen Monitore mit TN Panel mich nicht überzeugen.


    Wichtig in dem Zusammenhang wäre zu wissen, was für Spiele du so gerne spielst. ;)

  • Hallo,


    ich besitze einen 22" Widescreen Monitor und will ihn auch nich mehr missen.
    Die Vorteile auf einem Blick:


    -Filme haben kleinere Balken oben und unten
    -In Spielen ist mehr zu sehen
    -Alle Internetseiten können ohne seitwertsscrollen angezeigt werden
    -genauso bei Fotos
    -Der Desktop ist übersichtliger
    -In Word können 2 DIN A4 Seiten nebeneinader dargestellt werden


    Das sind so die so die wichtigsten Vorteile.


    (Oh hab das mit für Spiele benutzen übersehen :D)


    Kann aber sagen, dass alle Spiele die ich besitze (das sind einige^^) das Widescreenformat entweder von Haus aus besitzen oder es über ein paar Tricks eingestellt werden kann.
    Und Spiele in Widescreen zu spielen is schon ein riesiger Unterschied im "normalen" 4:3 Format.


    MfG

  • @Tatty
    ich stand gerade vor der selben Frage. Ich habe nach nem 20 Zöller gesucht. Habe mir nen 4:3 und 16:10 neben einander angeschaut und musste feststellen , dass auf nem 4:3 eindeutig mehr Platz ist. In der Breite ist ein 4:3 nur minimal kleiner als ein 16:10 gleicher Zollgröße. Dagegen ist er in der Höhe viel größer. Das sieht man aber auch schon an den Auflösungen 1600x1200 und 1680x1050. In der Breite ist ein 4:3 80 Pixel kleiner, in der Höhe aber 150 Pixel größer.
    Ich habe mir daraufhin den HP LP2065 geholt und bin mehr als zufrieden.


    XAYZ
    deine Vorteile kann ich nicht nachvollziehen.

  • @Frapu


    Ich könnte jetzt emotional dagegen angehen und dich beschimpfen wie Unrecht du hast, aber ich meine letztenendes is es eine Geschmackssache ob man nun einen 4:3 oder einen 16:10 Monitor besser findet.
    Und außerdem sollte man noch den Preisunterschied beachten. Ein 22" 16:10 Monitor ist erheblich günstiger als ein 22" 4:3.

  • er hat aber ein 22" WS gegen einen 20" Non-WS gestellt. Und er hat ansich recht. Es passt mehr ins Bild bei dem 4:3 20" Gerät. Die liegen preislich in etwa gleich auf. Evtl 50Euro Preisunterschied, dafür haben die 20" Geräte aber auch ein besseres Panel (was Farbtreue und Ausleuchtung angeht). Die sind bei 22" WS sehr schlecht wie ich finde.


    Aber dennoch wirken die Spiele natürlich in 16:10 ganz anders. Auf dem 4:3 Gerät ist ja bei Spielen nur die Auflösung höher (1280x1024 bei 19" zB und dagegen halt 1600x1200 bei 20")

  • Quote

    Original von Frapu
    deine Vorteile kann ich nicht nachvollziehen.


    Wie denn auch, wenn du noch nicht für eine etwas längere Zeit vor einem Widescreen gesessen hast?
    Die meisten sehen den größten Vorteil eines 20'' mit 1600x1200 darin, das dieser ein paar Pixel mehr Bildfläche bietet (was mit bloßem Auge eh nicht auffällt). Aber keiner beachtet, das ein Widescreen Format eher dem Sichtfeld des menschlichen Auges entspricht. Wenn ich z.B. die Wahl hätte, mir einen Kinofilm auf einer 4:3 Leinwand anzuschauen, oder einer 16:10 Leinwand (die aber eine etwas kleinere Fläche bietet), würde ich mich auf jeden Fall für letzteres entscheiden. Und ich kann den Argumenten von XAYZ nur zustimmen. Muss aber dazusagen, das ich diese Meinung erst vertrete, seit ich mich selbst für die Anschaffung eines 16:10 Gerätes entschieden habe. Mittlerweise sind es sogar schon 2 geworden. Und auch mein nächstes Modell wäre auf alle Fälle ein Widescreen.


    gruß

  • XAYZ

    Quote


    Und außerdem sollte man noch den Preisunterschied beachten. Ein 22" 16:10 Monitor ist erheblich günstiger als ein 22" 4:3.


    Bei 22 Zoll gebe ich dir da recht. Darunter gibts aber keinen so großen Preisunterschied. Tatty hat ja noch nicht geschrieben welchen Größe er will


    j.kraemer

    Quote


    Wie denn auch, wenn du noch nicht für eine etwas längere Zeit vor einem Widescreen gesessen hast?


    und woher willst du das wissen? Mein Notebook hat übrigens Widescreen.

    Quote


    Die meisten sehen den größten Vorteil eines 20'' mit 1600x1200 darin, das dieser ein paar Pixel mehr Bildfläche bietet (was mit bloßem Auge eh nicht auffällt)

    Also mir ist das sofort aufgefallen.
    Beim Filme schauen mag ein Widescreen ja von Vorteil sein (mein TV hat 16:9), aber für reine PC-Arbeit sehe ich keine Vorteil gegenüber 4:3., eher einen Nachteil.

  • 16:10 und 16:9 Spiele (z.B. Oblivion) lassen sich großenteils auch auf einem klassischen 4:3 Monitor bei 1600 x 1000 bzw. 1600 x 900 spielen. Allerdings muss man dazu die entsprechenden Auflösungen oftmals selbst hinzufügen und einige Spiele wie PES6 bieten die Auflösungen trotzdem nicht an. Ein 20" Widescreen Monitor ist 2,5 cm breiter als ein 20" Monitor im 4:3 Format. Bei 4:3 Spielen ist die Anzeige des Widescreen Monitors aber entweder unschön gestreckt, oder das Bild ist 4,7 cm schmaler als auf dem 4:3 Monitor (1400 x 1050).


    Filme im 16:9 Format sind haben auf dem Widescreen Monitor oben und unten einen Rand von 1,35 cm, auf einem 4:3 Monitor sind es 3,8 cm. Die Bildgröße ist dabei beim Widescreen 43,3 x 24,4 cm, beim klassischen Monitor 40,8 x 22,9 cm, das Bild ist also auf dem klassischen wiederum 2,5 cm schmaler, aber nur 1,5 cm weniger hoch. Die Ränder des 4:3 Monitor sind somit beim 4:3 Monitor oben und unten nur 0,75 cm breiter.

  • Quote

    Original von j.kraemer


    Wie denn auch, wenn du noch nicht für eine etwas längere Zeit vor einem Widescreen gesessen hast?


    Ich habe nach einem halben Jahr meinen 20"-Widescreen wieder verkauft und mir einen normalen 20"-TFT mit 1600x1200 gekauft. Da gehen dann alle Spiele problemlos.

  • Quote

    Original von tm101
    16:10 und 16:9 Spiele (z.B. Oblivion) lassen sich großenteils auch auf einem klassischen 4:3 Monitor bei 1600 x 1000 bzw. 1600 x 900 spielen. Allerdings muss man dazu die entsprechenden Auflösungen oftmals selbst hinzufügen und einige Spiele wie PES6 bieten die Auflösungen trotzdem nicht an. Ein 20" Widescreen Monitor ist 2,5 cm breiter als ein 20" Monitor im 4:3 Format. Bei 4:3 Spielen ist die Anzeige des Widescreen Monitors aber entweder unschön gestreckt, oder das Bild ist 4,7 cm schmaler als auf dem 4:3 Monitor (1400 x 1050).


    Filme im 16:9 Format sind haben auf dem Widescreen Monitor oben und unten einen Rand von 1,35 cm, auf einem 4:3 Monitor sind es 3,8 cm. Die Bildgröße ist dabei beim Widescreen 43,3 x 24,4 cm, beim klassischen Monitor 40,8 x 22,9 cm, das Bild ist also auf dem klassischen wiederum 2,5 cm schmaler, aber nur 1,5 cm weniger hoch. Die Ränder des 4:3 Monitor sind somit beim 4:3 Monitor oben und unten nur 0,75 cm breiter.


    irgendwie verwirrt mich dein posting total 8o.
    bin mir nach dem 3. mal lesen immer noch nicht sicher,was du eigentlich empfehlst oder meinst.


    oblivion läuft bei mir ohne irgendwelche modifikationen in der auflösung 1280*1024.ich denke,du meinst es ähnlich.normal muss man ja beim WS die auflösung per hand ändern.


    ich persönlich habe mich für einen 19' 'klassischen' tft entschieden,weil ich nicht vorhabe,mir alle halbe jahre die aktuellste graka zu kaufen.denn bei einem 20-22' tft ist nunmal die native auflösung höher und nur mit der nativen auflösung siehts am besten aus.
    wer schmerzfrei ist,der holt sich halt einen 20-22' tft und interpoliert,sobald das game anfängt zu ruckeln.


    im windows freilich ist das sicher kein thema.da sollte selbst ne graka vorletzter generation noch ohne probleme diese auflösung darstellen

  • Quote

    Original von blunairgendwie verwirrt mich dein posting total 8o.
    bin mir nach dem 3. mal lesen immer noch nicht sicher,was du eigentlich empfehlst oder meinst.


    Ich hatte keine Empfehlung ausgesprochen, obwohl ich Widescreens unter 1920 x 1200 nur dann sinnvoll finde, wenn man sich einen gleich großes 4:3 nicht leisten kann. Es handelt sich bei meinem Posting um eine einfache Gegenüberstellung der Maße, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann.


    Quote

    oblivion läuft bei mir ohne irgendwelche modifikationen in der auflösung 1280*1024.ich denke,du meinst es ähnlich.normal muss man ja beim WS die auflösung per hand ändern.


    Ich meinte, dass man Spiele auch auf einem 4:3 Monitor in Widescreen Auflösungen spielen kann. So läuft etwa Oblivion problem in 16:10 Auflösung bei 1600 x 1000 oder in 16:9 Auflösung bei 1600 x 900. Man muss also keinen Widescreen Monitor besitzen um Widescreen zu spielen. Auch Halflife 2 läuft problemlos, wohingegen Pro Evolution Soccer 6 nicht läuft.


    Quote

    ich persönlich habe mich für einen 19' 'klassischen' tft entschieden,weil ich nicht vorhabe,mir alle halbe jahre die aktuellste graka zu kaufen.denn bei einem 20-22' tft ist nunmal die native auflösung höher und nur mit der nativen auflösung siehts am besten aus.
    wer schmerzfrei ist,der holt sich halt einen 20-22' tft und interpoliert,sobald das game anfängt zu ruckeln.


    Die Interpolation ist ab 20" ziemlich gut, da viele Pixel zur Verfügung stehen, um niedrigere Auflösungen darzustellen.

  • Quote


    Die Interpolation ist ab 20" ziemlich gut, da viele Pixel zur Verfügung stehen, um niedrigere Auflösungen darzustellen.


    das kann ich bestätigen.

  • Ich bin damals von meiner defekten 17 Zoll Röhre (Gott hab ihre Seele gnädig ^^) auf einen 19er von Samsung umgestiegen und freue mich heute noch jedesmal wenn ich mich nach nem langen Arbeitstag am Abend an dieses Prachtstück setzen kann.
    Ob Wide oder nicht stand damals für mich nicht zur Debatte (waren da noch nicht so erschwinglich).
    Wenn ich heute einen kaufen müsste würde ich im Zweifelsfall aber einen Widescreen probieren (man hat ja meist auch 2 Wochen Rückgaberecht (im Internet eh)). Speziell in Strategiespielen hat man mit so einem Monitor große Vorteile. Wie das bei Shootern mit festen Sichtfeld ist kann ich nicht sagen (ist das Bild da gestreckt oder mit Balken links und rechts? Oo (wenn nicht wäre das Beschiss hoch 10 ^^)).


    Was ich aber mit meinem Beitrag ausdrücken will, egal was du nimmst. Glücklich wirst du sicher mit beiden ohne es zu bereuen ;)

  • Also wie gesagt, die meisten Spiele (und auch Shooter) unterstützen bereits Widescreen. Somit hat man auch dort ein weiteres Sichtfeld und bekommt so mehr mit als "normale" Spieler.
    Und ich ich kann immernoch einen Widescreenmonitor empfehlen. Auch wenn man nicht mehr die neuste Grafikkarte hat. Die Interpolation fällt in Spielen (sogut wie) nicht auf.


    MfG

  • Selbst wenn ich mich wiederhole:


    Auch auf einem normalen Monitor kann man Spiele in Widescreen Auflösung spielen! Man sieht dann genauso viel wie Besitzer eines "echten" Widescreen Monitors. Allerdings ist die Auflösung mit 1600 x 1000 natürlich kleiner als 1680 x 1050. Und leider, leider, gibt es auch einige wenige Spiele (PES 6), die das nicht mitmachen wollen. Bug im Spiel, kann der Monitor nichts für.


    Und ob die "meisten" Spiele überhaupt Widescreen unterstützen, sei noch so dahin gestellt. Diverse Electronic Arts Spiele, allen voran die Battlefield Reihe unterstützt das explizit nicht. Und Vorteile im Sichtfeld gibt es nur bei 3D Shootern, bei 2D Spielen und Strategiespielen allgemein, hat man im 4:3 Format eine größere Spielfläche!


    Ist das jetzt endlich deutlich genug ausgedrückt?! ;) Wieso wird immer der gleiche Unsinn wiederholt, obwohl ich schon mehrfach das Gegenteil bewiesen habe?

  • Quote

    Original von tm101
    Auch auf einem normalen Monitor kann man Spiele in Widescreen Auflösung spielen! Man sieht dann genauso viel wie Besitzer eines "echten" Widescreen Monitors...


    Vorausgesetzt der TFT beherrscht das Interpolationsverfahren, ooooooder man kann die 1:1 Darstellung über die Treiber der Grafikkarte wählen. Ansonsten wird die Anzeige doch wieder auf das 4:3 Verhältnis eines normalen 20'' interpoliert, oder?


    gruß

  • Quote

    Original von j.kraemer


    Vorausgesetzt der TFT beherrscht das Interpolationsverfahren, ooooooder man kann die 1:1 Darstellung über die Treiber der Grafikkarte wählen. Ansonsten wird die Anzeige doch wieder auf das 4:3 Verhältnis eines normalen 20'' interpoliert, oder?


    gruß


    Jepp! Allerdings bieten meines Wissens die meisten guten 4:3 Monitore über 20" die entsprechenden Interpolationsoptionen an. Und selbst wenn nicht, dann genügt die seitengerechte Darstellung, 1:1 ist nicht nötig. Zumindest der Nvidia Treiber bietet das nicht nur digital, sondern auch analog an. Auch auf einem 19" kann man so wunderbar in 1280 x 800 in 16:10 Auflösung spielen. Da man dabei die volle Breite ausnutzt, wird das Bild bei seitengerechter Darstellung nicht interpoliert, sondern 1:1 dargestellt. Von ATI-Treibern habe ich keine Ahnung, habe allerdings in Erinnerung, dass es da Probleme mit der Darstellung gibt. Blame ATI and their driver, it's all in the software.


    Überhaupt ist es für Grafikkarten-Treiber eigentlich ein leichtes das Bild in jeder nativten Auflösung mit schwarzem Rand darzustellen, egal ob analog oder digital. Nur leider haben die Hersteller wohl keine Lust darauf, dass umzusetzen. Genauso, wie man als 4:3 Besitzer die 16:10 Auflösung erst noch selbst hinzufügen muss (teilweise nur per Powerstrip möglich, wenn der Treiber sich einfach weigert), ein Unding für das viele Geld, was Grafikkarten kosten.