22'' jetzt ist es die Qual (der Wahl)

  • Hallo Leute!


    Ich stehe nun nach langem "Testberichtelesen" vor folgender Entscheidung:


    ViewSonic VX2235wm


    Samsung 225BW


    Samsung 226BW


    Für Samsung 225 hab ich leider keine Berichte gefunden. Und da ich noch nie einen TFT-Monitor gehabt habe, bitte ich euch um Hilfe!


    Ich lese viel am PC und spiele relativ oft, was Grafikanwendungen angeht ... eher hobbymäßig; kein Profi.


    Zu diesem Zeitpunkt liegen die drei Monitore auf einer Preisebene, was die Wahl noch schwieriger macht!


    Deshalb: Hilfe!


    Danke euch schon ma! ;)

  • Die Entscheidung kann ich dir leider nicht abnehmen; im Gegenteil: ich mach es dir noch schwieriger ;)


    Der BenQ FP222WH wäre auch noch ganz interessant zumal er vergleichsweise günstig ist.

  • Hallo,


    Du must Dir so ein Ding nach Hause holen und dann siehst was Du wirklich hast. Natürlich wenn Dir die Blickwinkelabhänigkeit stört, dann sie die TNs alle gestorben.


    Ich vermute das pard gewisse Marken nicht testet, weil hier ein sehr schneller Wechsel der Produkte vorliegt. Sind die Produkte einer Serie wirklich homogen (die esten 10000 bekommen den suppi TN die restlichen 1Millonen bekommen den Standart TN.


    GRuß
    auch eine suchender
    Schlumi

  • schlumie, dass es von bestimmten Marken keine Tests gibt hängt eher damit zusammen, dass diese Hersteller leider keine bzw. gewünschte Geräte nicht zur Verfügung stellen ;)


    Oper78, gehen tut das schon. Die Frage ist ob du bzw. ihr mit den Abstrichen leben könnt. Da dürfte sich der Blickwinkel je nach Sitzposition schon bemerkbar machen.

  • also wenn du wirklich vor hast, mit deinem neuen tft mit mehreren auch mal nen film zu gucken. dann solltest du echt überlegen ob du nicht die bilddiagonale reduzierst und dir eine andere paneltechnologie als tn kaufst. damit wärst du zumindest auf der sicheren seite das auch die links und rechts von dir sitzenden spass am film haben und auch noch alles erkennen.


    monitore dafür wären zb:


    -viewsonic vx2025wm - 365€
    -belinea 102035w - 375€


    beide im 20" widescreenformat und mit mva panel!


    gruß
    inspiron

  • und wie es jetzt aussieht hab ich die auswahl bisschen eingeschränkt, nun heißt es:


    welcher ist nun besser?!


    braucht man überhaupt z.Z. HDMI? ich habe auch nicht vor den monitor in der absehbaren zeit zu wechseln, sprich der muss schon "zukunftssicher" ;) sein

  • Moin,


    Also ich persönlich würde den Samsung 226BW empfehlen (auch wenn ich ihn noch nicht habe ;)).
    Zum Einen hat er eine sehr niedrige Reaktionszeit was ja grade für schnelle Spiele wichtig ist, zum Anderen ist die Bildqualität in Filmen dank dynamischen Kontrast auch gut bis sehr gut.
    Starke Blickwinkelprobleme gibts eigentlich nur von unten, von der Seit und von oben geht es eigentlich (siehe die unteren Bilder).
    Der Monitor ist "dicht" also es dringt kein Licht aus irgendwelchen Schlitzen trotz 100% Helligkeit bei schwarzem Bild.
    Und als abschließendes Argument: Er sieht einfach am geilsten aus, mit Klavierlack und der dezenten LED hinterm Powerbutton.


    Ist aufjedenfall mein Favorit und sobald das Gehalt kommt, wird er von mir geordert.


    MfG,
    Ashrok


    PS: Nein, ich arbeite nicht bei Samsung, und kriege auch kein Geld von denen ;)


    Edit: HDMI brauchst du nur wenn du ne Next Gen Konsole oder Fernsehen mit HD Quali anschließen willst, für den PC ist das unerheblich, da reicht DVI.

  • Quote

    zum Anderen ist die Bildqualität in Filmen dank dynamischen Kontrast auch gut bis sehr gut.


    Also laut Prad is die DVD- bzw Film-Wiedergabe des Samsung 226BW nur zufriedenstellend, da er mehr als andere Monitore zur "Pixelblockbildung" neigt, besonder bei stärker komprimiertem Material wie Avis. Meiner Meinung nach hilft da ein auch so toller Kontrast auch nicht drüber hinweg, wobei ein Dynamischer Kontrast eh meist mehr störend als nützlich ist, da die ganze sache doch ziemlich träge ist (verzögerung beim Abdunkeln ...) also nichts für den alltäglichen Windows/Office betrieb, auch haben schon einige gesagt das sie es auch bei spielen als störend empfinden.


    Quote

    Und als abschließendes Argument: Er sieht einfach am geilsten aus, mit Klavierlack und der dezenten LED hinterm Powerbutton.


    Gut Design ist immer eine Geschmackssache jeder hat hier seine Vorlieben O_o


    Zu guter letzt noch zu HDMI, vom Prinzip sagen wir mal "nutzlos", da Filme eine Auflösung von 16:9 haben und der Monitor 16:10 und bis auf eine mir bekannte Ausnahme (Lenovo) keiner der 22" Interpolation/Scaling in Hardware kann.
    Sprich deine tollen Filme werden immer von 16:9 auf 16:10 gestreckt, ob das wirklich ein so toller Filmgenuß ist? Zumal wenns mal sein soll auch über einen HDMI<->DVI adapter geht, solange der DVI, HDCP beherrscht. HDMI hat im vergleich zu DVI eigentlich nur den Vorteil das auch das Audio-Signal mit übertragen wird, aber wer will schon Sound über die mickrigen Monitor Lautsprecher?

  • Quote

    Original von Kami-H
    Also laut Prad is die DVD- bzw Film-Wiedergabe des Samsung 226BW nur zufriedenstellend, da er mehr als andere Monitore zur "Pixelblockbildung" neigt, besonder bei stärker komprimiertem Material wie Avis. Meiner Meinung nach hilft da ein auch so toller Kontrast auch nicht drüber hinweg, wobei ein Dynamischer Kontrast eh meist mehr störend als nützlich ist, da die ganze sache doch ziemlich träge ist (verzögerung beim Abdunkeln ...) also nichts für den alltäglichen Windows/Office betrieb, auch haben schon einige gesagt das sie es auch bei spielen als störend empfinden.


    Nunja, diese Pixelblockbildung wirst du bei so ziemlich jedem TFT finden, wenn du stark komprimiertes Material schaust.


    Und was den Dynamischen Kontrast betrifft: Ich sagte er ist für Filme recht gut, bei Spielen oder in Windows sollte man den schon ausmachen, das geht ja zum glück mit einigen Tastendrücken.
    Ich zitiere mal ein wenig aus dem Testbericht:

    Quote

    Für den Videobereich ist der dynamische Kontrast von Samsung konzipiert worden und hier ergeben sich sichtbare Vorteile bei der Bildqualität, die vom Breitbild-Format ohnehin profitiert. Auch die schnelle Reaktionszeit beeinflusst die Bildwiedergabe positiv und verhindert Schlieren bei schnellen Kamerafahrten oder rasanten Action-Szenen. Lichteffekte, Nebel, Rauchschwaden oder aufspritzenden Kieß stellt der Samsung 226BW sauber dar.


    Quote

    Insgesamt schneidet der Samsung 226BW bei der Film- und Videowiedergabe zufriedenstellend ab. Die Bildinhalte und Effekte werden zwar sauber dargestellt und auch Kontrast, Reaktionszeit und Schwarzwert in dunklen Szenen sind positiv zu bewerten. Für ein gut hat es aber aufgrund der Tendenz zur Hervorhebung von Kompressionsartefakten und dem nicht optimalen Schärfegrad bei HD-Material nicht mehr gereicht.


    Wer den Samsung jedoch nicht hauptsächlich für die TV-Wiedergabe oder als Heimkino-Ersatz nutzen will, kann trotzdem zugreifen. Überbewerten sollte man diese Effekte nicht, die auf praktisch jedem TFT mehr oder weniger stark auftreten.


    Soweit ich es mitbekommen habe, sollte es kein TV/Heimkino Ersatz werden, sondern nur gelegentlich zum Filme schauen, und da reicht der 226BW

  • Ich war in den letzten Tagen auch andauernd am drauf und dran einen TFT zu holen (22 zoll). Meine Favoriten:
    Fujitsu Siemens l22w-3
    LG L226WT


    bei dem lg stört mich, dass er hdcp hat. sonst würde ich ihn gleich nehmen. gibt es noch andere ähnliche ohne hdcp?

  • Quote

    bei dem lg stört mich, dass er hdcp hat. sonst würde ich ihn gleich nehmen. gibt es noch andere ähnliche ohne hdcp?


    warum stört es dich? wie ichs verstanden habe, werden einige dvd's nur mit hdcp abgespielt werden können. oder seh ich das falsch?


    LG Flatron L226WT-SF hat kein hdcp. und ist dem wa nahezu identisch