2407WFP-HC oder doch lieber Eizo?

  • Sicherlich nicht, da es Blödsinn ist. Der Moni unterstützt natürlich auch Auflösungen unterhalb der nativen 1920x1200. Die Interpolation gilt dabei übrigens als sehr gut.

  • ich werde weiter suchen *g räume aber ein so viele Testberichte über so viele Monitore in letzter Zeit gelesen zu haben, dass ich eine Verwechslung nicht 100% ausschließen kann.

  • Hier ein Link zum Datenblatt mich den Techspez. .
    Aber irgendwie vermisse ich da ein paar 16:10 Auflösungen z.b. 1680x1050 oder 1280x800. Kann er die wirklich nicht oder stehen die nur nich in den Spez. oder gibtes für diese Auflösungen nur kein Preset?

  • Der 2707 konnte irgend eine Widescreen Auflösung nicht interpolieren (siehe Test..).


    Mein 2407 kann wohl kein 1440x900 und kein 1680x1050 sowie kein 1920x1080 interpolieren, dort können die Einträge "Wide-Mode, Sharpness und Zoom" nicht ausgewählt werden sondern werden direkt übersprungen und es wird 1:1 dargestellt.
    Per Grafikkarten-Einstellung sollte da ne Interpolation trotzdem klappen, geht aber bei mir nicht (alte ATI).


    Andere Auflösungen wie z.b. 1600x1200 oder 1280x786 interpoliert er ohne Probleme..

  • den angesprochenen grünstich kann ich bestätigen, ich bin selbst seit einigen tagen "stolzer" besitzer eines *-HC und nicht zufrieden damit. zur zeit ärgere ich mich mit der hotline über das weitere vorgehen herrum, bin gespannt was rauskommt.

  • So, jetzt hab ich auch das GretagMacbeth i1Display 2 da und hab beide Monitore und zusätzlich noch den Laptop kalibriert.


    Das hat schon mal eine DEUTLICHE Verbesserung der Farben ergeben, kein Farbstich mehr zu erkennen, weiß ist endlich weiß und nicht mehr gelb. Scheinbar ist der Spyder nicht zu gebrauchen (EDIT: Und die Standardeinstellung des Bildschirms auch nicht, siehe vorigen Beitrag).
    Auf allen drei Displays kann man jetzt auch mal in den Schatten Details erkennen, das hat das Spyder immer irgendwie versaut.


    Im Gretag-Tool ist ja auch so eine Kalibrierungsüberprüfung drin, die bringt aber noch Werte wo ich ein wenig stutzig werde:


    Das durchschnittliche DeltaE der drei Bildschirme ist:


    - Laptop (Asus Z92Va) - 1,83
    - Eizo L568 - 0,70
    - Dell 2407WFP-HC - 1,08.


    Das sagt mir ja, dass das Display im Laptop für ein Laptop-Display spitze ist, der Eizo richtig gut ist und der Dell "nur" gut ist.


    Was meint ihr zu den Werten, ist das so ok, warum ist der Eizo so viel besser oder ist das alles jammern auf hohem Niveau?


    Danke und Gruß
    Heiko

  • Quote

    Original von Littlehonk
    Nachtrag:


    Dell: 89,14% Farbumfang von Adobe RGB (Prozentuale Kubik-Farbraumeinheiten), 81.53% vom NTSC Farbraum


    Sollte der HC nicht 99% vom Adobe Farbraum schaffen?

  • Quote

    Original von Tiefflieger
    Mit dem Dell kann man sogar 99% Gamut-Volumen erreichen. 8o
    Kalibrier noch mal. ;)


    Hmm... Schaff ich nicht. Ich hab jetzt alle möglichen Einstellungen durchprobiert, mal Helligkeit hoch und RGB-Werte runter, mal umgekehrt, Mal Multimedia-Modus, Game und Desktop... Alles... Vom Gamut her ist der Multimedia-Modus der beste, da bin ich auf 90,35% von Adobe-RGB gekommen.
    Hast du da noch eine Idee was ich wo einstellen könnte oder worans liegt?


    Gruß
    Heiko