Novita 2406WD, 24" PVA für 359 Euro

  • Quote

    Original von RunnY
    Wie sieht es eigenlich mit der vertikalen Syncronisation (vSync) im Windows Desktopbetrieb aus? Bei mir zerreißen Fenster samt ihrem Inhalt (z.B. Bilder) wenn ich sie verschiebe. Ich denke, dass wirkt sich auch negativ beim Video schaun aus. Lässt sich vSync ausschließlich im 3D Modus aktivieren? Und wenn nein, wie bekomm ich es in Windows für den 2D Modus aktiviert?


    Das normale Windows-Desktop verwendet nur einen einzigen Bildpuffer, daher hat vSync hier keinerlei Auswirkungen. Anders sieht es aus bei der Aero-Oberfläche von Vista, ich habe gehört da wird vSync sogar erzwungen. Ich muß bei nächster Gelegenheit mal im Saturn oder so drauf achten, man sollte es ja sehen können.


    Gruß
    Wilfried

  • ich hätte mal ne frage zum inputlag
    also spiele laufen super keine probleme usw


    der inputlag soll ja um die 30ms sein beim yuraku
    ändert sich der wert bei analogen anschluss zu dvi oder bleibt das gleich?


    ein link zum inputlag test von yuraku wäre auch nett konnte nix finden

  • Ich überlege gerade auch stark ob ich mir den Yuraku hole anstatt dem EIZO S2231.


    Der Yuraku ist ja wirklich die hälfte günstiger und hat sogar noch eine größere Diagonale.


    Allerdings schrecken mich vorallem die Kommentare von diesem Preisvergleich stark ab:




    Die Ausfallquote soll ja wirklich nicht gering sein. Ich denke mir beim EIZO könnte ich mir diesbezüglich aufjedenfall Ärger sparen.


    Wie steht ihr zu dieser negative Meinung, vorallem zum Service, oder habt die negativen Meinung einfach überblendet? Kann ja doch vorkommen das mal ein Defekt auftritt, etc...300 Euro sind ja auch "KEIN" Geld!=)

  • Lass dich nicht verunsichern. Hab nun schon drei der Monitore bestellt und bis auf einen der einen lästigen Pixelfehler hat waren alle in Ordnung. Sowohl Farben/Ausleuchtung/Verarbeitung. Zum Service kann ich nichts sagen, aber mir sind drei Jahre auf dem Papier allemal lieber als direkt nur ein Jahr z.B. bei HP. Und Pixelfehler oder schlechte Monitore kann man überall erwischen, vermutlich sogar bei Eizo ;-)

  • Quote

    Original von Iulius
    der yuraku hat keinerlei inputlag : KLICK (der Linke ists)#


    das ist doch der reaktionstest
    das hat doch mit inputlag nix zu tun korrigiert mich bitte wenn ich jetzt falsch liege


    EDIT: die verzögerte ansicht zu einem crt wär das richtige aber da ist nix bei digitalversus.

  • genau da ist NIX.


    Er hat keine verzögerte Ansicht im vergleich zu einem CRT aka kein inputlag genau wie ein CRT.


    Sobald der Monitor die Daten für ein neues Frame erhält gibt er sie aus.


    Deckt sich auch völlig damit, das in weit über 1000 Posts hier und im LUXX noch nie jemand ein inputlag bemerkt hat.

  • Quote

    Original von TheForce
    Lass dich nicht verunsichern. Hab nun schon drei der Monitore bestellt und bis auf einen der einen lästigen Pixelfehler hat waren alle in Ordnung. Sowohl Farben/Ausleuchtung/Verarbeitung. Zum Service kann ich nichts sagen, aber mir sind drei Jahre auf dem Papier allemal lieber als direkt nur ein Jahr z.B. bei HP. Und Pixelfehler oder schlechte Monitore kann man überall erwischen, vermutlich sogar bei Eizo ;-)


    Erstmal danke für deine Antwort.


    Was mich noch interessieren würde. Es wird ja in der Herstellerangaben angegeben das ein TN Panel verbaut ist, was ja nicht so ist. Was aber passiert wenn innerhalb den besagten 3 Jahren das Panel defekt geht und ein Austausch vorgenommen werden muss. Wenn nun Yuraku keinerlei PVA Panels mehr hat, kann es ja rein theoretisch ein TN Panel einbauen oder nicht?

  • PVA werden schonmal garnicht verbaut, sondern MVA.


    Und ja, theoretisch hast du damit natürlich recht.


    Allerdings gibt yuraku 1 jahr Garantie darauf, das das gleiche Panel verbaut wird.
    Alles drüber ist ein Risiko das du selbst trägst.


    Wenn man bedenkt wie viele TFTs ich kenne die nach 1 jahr noch ausgefallen sind, dann trage ich dieses Risiko gerne.


    Mal ganz abgesehen davon, das bei diversen defekten Teilen ja garnicht das Panel ausgewechselt wird, wie viele hier schon berichtet haben.

  • wflorian:
    Ich glaub ich habs schonmal gesagt, aber man muss sich beim Yuraku auf jeden Fall bewusst sein, dass die Bestellung schon ein bißchen Glücksspiel ist! Die Serienstreuung ist definitv größer als bei vielen anderen Herstellern. Der Service ist jedoch auch bei vielen anderen Herstellern sehr mies. Das es kein "echter" Vorort Service sondern ein Abhol und Bring Service ist ist mittlerweile ja bekannt.
    Mit dem Eizo hättest du natürlich doch wesentlich mehr Sicherheit und ein qualitativ besseres Produkt. Wenn du das Geld hast und dir die 22" reichen solltest du lieber den nehmen.


    coolcan:
    Der Yuraku hat tatsächlich kein (oder ein sehr geringes) Inputlag. Ich habs im Vergelich zu 3 anderen TFTs gemessen (Röhre hab ich keine mehr) und der Yuraku hatte im Vergelich zu den anderen nie ein Input Lag (war sogar teilweise "schneller").
    Bisher hat nur ein einziger USer von nem Lag berichtet, und der hat wohl irgendwas falsch gemacht.



    EDIT:
    Das mit dem TN Panel ist keine Herstellerangabe! Das ist die Info von Hotline-Mitarbeitern! Der Hersteller macht ofiziell keine Angeben zum Panel.
    Im übrigen kann es einem auch bei jedem anderen Hersteller passieren, dass man im Falle eines Defekts den Monitor nicht mehr repariert bekommt sondern ein "gleichwertiges" Modell als Ersatz bekommt. Und dieser Begriff ist sehr dehnbar.
    Was die Garantie aufs Panel angeht, so steht nirgendwo, dass man innerhalb des ersten Jahres wirklich den gleichen Paneltyp wieder bekommt! Das hat ein User hier so interpretiert udn alle übernehmen diese Aussage, aber es steht nirgendwo beim Hersteller, dass das wirklich so ist!


  • Sorry, meinte ich ja, war nur vom Threadtitel verwirrt.


    Aufjedenfall schonmal eine gute Informationen mit der 1 jährigen "Panelgarantie". Danke dir!!



    Quote

    Original von Heavendenied
    wflorian:
    Ich glaub ich habs schonmal gesagt, aber man muss sich beim Yuraku auf jeden Fall bewusst sein, dass die Bestellung schon ein bißchen Glücksspiel ist! Die Serienstreuung ist definitv größer als bei vielen anderen Herstellern. Der Service ist jedoch auch bei vielen anderen Herstellern sehr mies. Das es kein "echter" Vorort Service sondern ein Abhol und Bring Service ist ist mittlerweile ja bekannt.
    Mit dem Eizo hättest du natürlich doch wesentlich mehr Sicherheit und ein qualitativ besseres Produkt. Wenn du das Geld hast und dir die 22" reichen solltest du lieber den nehmen.


    Ja das ist mir sicherlich irgendwo bewusst...man liest halt doch auch einige negative Kritiken.
    Nunja der Preis ist für einen 24 Zöller sicherlich unschlagbar..


    Ich denke ich werde es mal ausprobieren und ihn mir anschauen, im Notfall könnte ich mir ja immernoch den EIZO gönnen!=)


    Danke für eure Antworten!;)

  • wflorian:
    Bezüglich der Panelgarantie lies bitte nochmal meinen Beitrag!
    Längere DVI Kabel machen dem Yuraku wohl tatsächlich Probleme, zumindest wenn es billige sind. Mit einem hochwertigen Kabel wird das schon gehn. Wobei man mehr als 5 Meter bei nem Monitorkabel nicht unbedingt machen sollte, zumindest nicht ohne Verstärker.
    Die vielen Ausfälle von denen man liest kommen natürlich auch von der Vielzahl der Käufer. Dein Wunscheizo verkauft sich mit Sicherheit nur zu einem Bruchteil so oft.

  • Quote

    Original von Heavendenied
    wflorian:
    Bezüglich der Panelgarantie lies bitte nochmal meinen Beitrag!
    Längere DVI Kabel machen dem Yuraku wohl tatsächlich Probleme, zumindest wenn es billige sind. Mit einem hochwertigen Kabel wird das schon gehn. Wobei man mehr als 5 Meter bei nem Monitorkabel nicht unbedingt machen sollte, zumindest nicht ohne Verstärker.
    Die vielen Ausfälle von denen man liest kommen natürlich auch von der Vielzahl der Käufer. Dein Wunscheizo verkauft sich mit Sicherheit nur zu einem Bruchteil so oft.


    Gut es sollen nicht mehr als 5m werden, sondern genau ein 5m DVI Kabel. Ich habe mal auf Prad gesucht, angeblich sollen die DVI Kabel von Reichelt zu empfehlen sein.


    Falls jemand den Yuraku mit einem 5m DVI Kabel betreibt, kann er sich ja mal melden!=) Würde mich schon interessieren, ob es keinerlei Probleme gibt. Und welches Kabel genutzt wird.

  • Quote

    Original von Iulius
    Mal ganz abgesehen davon, das bei diversen defekten Teilen ja garnicht das Panel ausgewechselt wird, wie viele hier schon berichtet haben.


    Ach ja? Woher stammt diese Info? Mir wurde telefonisch mitgeteilt, daß die für die RMA-verantwortliche Firma NUR das Panel tauschen kann. Es besteht keine Möglichkeit Teile die nicht das Panel betreffen zu tauschen. Also: Entweder dein Fehler betrifft das Panel oder du hast Pech.


    Zum Service bzw. den Garantieleistungen der Fa. Yuraku wäre noch anzumerken, daß sich diese zwar sehr schön am Papier lesen, für mich aber wertlos waren (hätte diese auf dem Rechtswege durchsetzen müssen).


    Lieber Iulius hast du denn schon Erfahrungen mit dem Service von Yuraku?

  • ich kann nur wiedergeben was afaik jemand im Luxx geschrieben hat, vielleicht wars aber auch hier.


    Derjenige hatte den Monitor beim Support wegen einem Zeilenausfall und danach hat er funktioniert, der pixelfehler(also nicht die zeile, sondern ein einzelner) war aber immer noch vorhanden.


    Ist schon extrem unwarscheinlich das man ein neues Panel erhält was an exakt der gleichen Stelle wieder nen Pixelfehler hat ;)



    Ich hatte mit meinem yuraku Glück und musste den Support nicht nutzen, wobei ich in den ersten 14 tagen ohnehin zum händler zurückschicken würde.



    Das du hier aus persönlichen Gründen den Monitor in jedem beitrag schlecht machen willst ist jedoch mittlerweile bekannt und dürfte auch jeder zur Kenntnis genommen haben.

  • Quote

    Original von Iulius
    Allerdings gibt yuraku 1 jahr Garantie darauf, das das gleiche Panel verbaut wird.
    Alles drüber ist ein Risiko das du selbst trägst.


    Bitte verbreite doch nicht immer wieder diese Falschinformationen. Vom Paneltyp ist nichts erwähnt, sondern es gibt ein Jahr Garantie auf das Panel und drei Jahre Garantie auf die restlichen Kleinteile. Tritt nach einem Jahr ein Defekt am Panel auf, wird dir (nach Auskunft von Yuraku) eine kostenpflichtige Reparatur angeboten, was sich aber sicher nicht lohnen wird, so dass ein solcher Fall vermutlich das Aus bedeutet.


    Wie wahrscheinlich ein Schaden am Panel noch nach einem Jahr ist, kann ich nicht beurteilen, doch könnte ich mir vorstellen, dass z.B. die Zeilen-Ausfälle auf eine minderwertige oder falsch konstruierte Elektronik zurückzuführen sind, die zu viel Saft auf das Panel gibt. Wenn dabei auch noch Hitze eine Rolle spielt, müsste man erstmal abwarten, was in einem heißen Sommer passiert, und schon im zweiten Sommer ist die Garantie auf das Panel dann ja abgelaufen...

  • Quote

    Original von Iulius
    Ich hatte mit meinem yuraku Glück und musste den Support nicht nutzen, wobei ich in den ersten 14 tagen ohnehin zum händler zurückschicken würde.


    Zurückschicken zum Händler halte ich auch für das Sinnvollste. Somit hat man zumindest die Möglichkeit die RMA zu umgehen.


    Quote

    Original von Iulius
    Das du hier aus persönlichen Gründen den Monitor in jedem beitrag schlecht machen willst ist jedoch mittlerweile bekannt und dürfte auch jeder zur Kenntnis genommen haben.


    Damit liegst du falsch. Ich versuche hier keinesfalls den Monitor schlecht zu machen. Der Yuraku ist sicherlich für den angebotenen Preis ein absolutes Schnäppchen.


    Meinen Erfahrungen nach lässt allerdings der Service massiv zu wünschen übrig. Ob man hier Yuraku oder der für die RMA verantwortliche Firma den Vorwurf machen muss kann ich nicht beurteilen.


    Du hast derzeit ein funktionierendes Gerät zu Hause stehen, zu einem absolut günstigen Preis. Klarerweise kannst du nur Positives berichten. Hätte mein Monitor funktioniert würde ich auch über kleinere Probleme hinwegsehen aufgrund des niedrigen Preises. Zusätzlich sind dir "Erfahrungen" mit dem Service bisher erspart geblieben. Ich denke einfach, daß du bei deiner Beurteilung des Gerätes eine wichtigen Punkt vergisst: Wie geht man mit dem Kunden bei Problemen um? Hätte ich nicht die Möglichkeit gehabt im Endeffekt mein Gerät noch beim Händler zurückzugeben könnte ich entweder


    :( mit dem Fehler leben
    :( den Rechtsweg beschreiten
    :) mir nen Bilderrahmen aus dem Gehäuse basteln


    Kurz gesagt: Monitor Hui - Service Pfui


    Im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden ob der günstige Preis das Risiko beim Service rechtfertigt.

  • openyoureyes:
    UNd nochmal:
    Andere Hersteller haben teils auch extrem miesen Service. Da kommts auch oft darauf an wie die Leute die das bearbeiten grad gelaunt sind. Anschneinend ist der Service bei Yuraku schon etwas unterdurchschnittlich, aber das absolute KO Kriterium mit Sicherheit nicht.
    Ich kann verstehen, dass du enttäuscht bist, aber andere haben auch durchaus ordentliche Erfahrungen mit dem Service gemacht.