Dell 3008WFP (Prad.de)

  • Der Testbericht zum 30 Zoller Dell 3008WFP ist seit wenigen Minuten online. Alle Fragen zum Test stellt bitte innerhalb dieses Themas.

  • Servus,


    könntet ihr etwas mehr über das Brummen erzählen? Wie würdet ihr die Geräusche beschreiben (damit ich mir überlegen kann, ob mich das stört).


    Könntet ihr auch etwas über die Helligkeitsverteilung erzählen? Stört diese schlechte Verteilung beim Arbeiten?


    Vielen Dank!!


    Gruß,
    D.


    P.S. natürlich sehr guter Test ;-)

  • Steht doch eigentlich recht klar im Testbereicht!


    Quote

    Unser Testgerät gibt im Betrieb ein ganz leises Brummen von sich, das nur hörbar ist, wenn man bewusst direkt an der Rückseite des Geräts horcht. Im Stand-by-Modus erzeugt der Dell 3008WFP im Intervall von einigen Sekunden ein leises zirpendes Geräusch, das bei laufendem Silent-PC noch aus 40 bis 50 cm Abstand hörbar ist. Im ausgeschalten Zustand gibt der TFT-Monitor keine Geräusche von sich.


    Im Betrieb ist gibt der 3008WFP zwar ein sehr leise Brummen von sich, das allerdings nur hörbar ist, wenn man an die Lüftungsgitter an der Rückseite ein Ohr anlegt.


    Zum Verhalten im Stand-by-Modus muss wohl nichts weiter gesagt werden!

  • danke für den schnönen Testbericht...


    ihr habt in Bericht geschrieben:

    Quote

    Neben dem DisplayPort und HDMI-Eingang unterstützen auch die beiden Dual-Link-DVI-D-Eingänge im Single-Link-Betrieb den HDCP-Kopierschutz.


    Bedeutet das, dass ich im PC Betrieb mit nativer Auflösung keine HD-DVD bzw. BD-ROM per Player-Software abspielen kann? Müsste ich dann den Auflösung vorher auf 1920*1200 herunterstellen damit es klappt?!


    Noch eine Frage: unterstützt der HDMI Port DualLink? Ist glaube ich ab Version 1.3 so.


    Danke und Gruß
    orca

  • Ja, HDCP-Unterstützung nur im Single-Link Betrieb und somit max. bis zu einer Auflösung von 1920 x 1200.


    Der HDMI-Eingang des 3008WFP unterstützt eine max. Auflösung von 1920 x 1200.

  • mmhh.. stimmt, das Brummen war ok beschrieben - nur trau ich der Beschreibung nicht so ganz.. (nicht bös nehmen). Denn an der Rückseite eines Gehäuses legt man nur dann sein Ohr, wenn man da was vermutet, bzw., wenn man nach dem Ursprung des Geräusches sucht, das so in der Luft liegt.


    Das heißt für mich, das Brummen ist bemerkbar, wenn's Außenrum still ist. Meine Frage ist jetzt: Wie sich das Brummen anhört - denn wenn ich frage, ob es störend ist, dann bekomme ich eh nur "Das musst Du selber wissen" als Antwort (was recht ungenügend ist).


    Deshalb (wie ich meine berechtigt) meine Frage: Wie man das Brummen beschreiben würde (damit ich rausfinde, ob es mich stören würde).


    Desweiteren hatte ich doch auch nach der Helligkeitsverteilung gefragt.. könntet ihr dazu was sagen?

  • Quote

    Original von fuzzifikation
    mmhh.. stimmt, das Brummen war ok beschrieben - nur trau ich der Beschreibung nicht so ganz.. (nicht bös nehmen). Denn an der Rückseite eines Gehäuses legt man nur dann sein Ohr, wenn man da was vermutet, bzw., wenn man nach dem Ursprung des Geräusches sucht, das so in der Luft liegt.


    Sei mir nicht böse, aber meinst du das ernst? Wir testen jeden Monitor durch das Horchen an der Rückseite. So etwas beinhaltet unser Testprocedere. Wie sonst sollen wir eine Aussage dazu machen ?(


    Ich finde solche Postings als schizophren. Und was willst du für Vergleiche? Das Geräusch hört sich an wie der Furz einer Kuh auf der Weide in 3 Meter Entfernung? Abgesehen davon empfinden bestimmte Personen höherer Töne als unangenhmer und andere tiefe brummende. Selbst die reine Dezibil Zahl, wenn wir das Geräusch messen sollten, sagt nichts darüber aus wie störend es tatsächlich ist.

  • Hallo alle!


    Erstmal danke für den tollen Testbericht! Super, dass ihr auch so detailliert auf die Belange der Grafiker mit ein geht, dadurch seid ihr Referenz!


    Thema »Meine Vorredner«: ich würde mir etwas mehr Sachlichkeit bei den Sorgen der Leser wünschen. Dezibel hin oder her, wenn ich so viel Geld für einen Monitor ausgebe, bei dessen 24" Vorgängern mehrfach über störendes Brummen berichtet wurde, würde ich auch von jemandem, der davor saß, wissen wollen, ob das Geräusch subjektiv stört oder nicht.


    Meine GraKa zB gibt unter Last auch ein hohes Zirpen ab, das mich zB nervt. Meine Monitore sind ruhig. Da würde ich auch hoffen, dass ein neuer Monitor die Situation nicht verschlimmert.


    Da mir persönlich 30" zu groß und zu teuer sind bin ich sehr gespannt auf den kommenden 24"er von Dell, v.a. im Vergleich mit dem (viel teureren) sehr guten 26er WuXi von NEC. Spannend, spannend!


    Der letzte 24"-Dell wurde (dank eures genauen Tests) nicht gekauft wg Bandings nach Kalibrierung. We will see what happens.


    Bis LED bezahlbar oder OLED überhaupt auf dem Markt ist, dauert es wohl noch zu lange, wie?


    Grüße an alle …

  • @fuzzifikation


    Auf deiner Unterstellung gehe ich nicht weiter ein, dazu hat Andi ja schon was geschrieben.


    Zur Frage mit der Helligkeitsverteilung solltest du mal einen genauen Blick auf Teil 7 und 8 werfen, da wird das Ganze mit Bildern und Messwerten abgehandelt.

  • Quote

    Original von lik™
    Thema »Meine Vorredner«: ich würde mir etwas mehr Sachlichkeit bei den Sorgen der Leser wünschen.


    Sachlich bin ich gerne, dann sollten die gemachten Vorschläge aber auch nicht so dermaßen unrealischtisch sein.


    Aber du kannst gerne den Anfang machen. Wie klingt denn das Geräusch deiner Grafikkarte genau. Auch im Vergleich zu anderen Geräuschen die ich kenne. Ich bin schon gespannt. ;)

  • Hallo Andi,


    auf die Ironie möcht ich nicht weiter eingehen. Es ging mir hier auch nicht um Schuldzuweisungen. Bei Sachlichkeit muss jeder bei sich selber anfangen. Sätze wie »Ich finde solche Postings als schizophren.« finde ich halt nicht sachlich. Und was manche User schreiben auch nicht, da kann man ja schonmal angepiekt sein. Sicherlich haben die Admins das letzte Wort, sind aber auch Vorbild für den Ton in einem Forum.


    Eigentlich sind wir doch hier wegen des Dell. Also sprechen wir doch lieber über diesen Teil der Postings. :-)


    Alle einverstanden?

  • Mir persönlich sind auch diese Fiepen völlig egal, da man nach einer gewissen Zeit sich darauf einstellt, das wäre mich sowieso der letzte Grund, sich nicht für ein TFT zu entscheiden.8) Als Vorschlag könnte man doch mit einem Mic aus einer bestimmten Position eine MP3 aufnehmen.

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    @bill Gates

  • Was soll denn das hier?


    Ich habe Nichts "unterstellt" und "schiziphren" war meine Frage schon gar nicht.


    Und hattet Ihr nicht am Ende des Berichts beschrieben, dass man Fragen stellen darf? Ihr hättet schreiben sollen, dass man nur Fragen stellen darf, die IHR für vernünftig haltet.


    Und wenn wir schon den Ton härter werden lassen: Ich habe viel mit technischer Literatur und Beschreibungen beruflich zu tun. Wenn ich bei Euren Beschreibungen nachfrage, dann könnte es doch sein, dass etwas nicht klar genug ausgedrückt war, oder?


    Zu dem Geräusch: Wenn ihr schon etwas zum Geräusch sagt und dann bei einer Nachfrage darüber -- recht polemisch -- sagt "sollen wir etwa .. dies und jenes tun?.. so ein Blödsinn.. etc." dann KÖNNT IHR GLEICH DIE INFO MIT DEM GERÄUSCH WEGLASSEN! Denn so habt ihr NIEMANDEM geholfen.


    Andere Webseiten (z.B. computerbase) nehmen das Problem ernst und stellen Hörproben online. Bei euch ist dagegen alles nur Idiotie, wenn man danach fragt.


    Und dann zur Helligkeitsverteilung: Ja, da sind Messdaten im Bericht - und ja, sogar ein Bild. Aber - mit Verlaub - unter den Messdaten kann ich mir keinen Helligkeitseindruck vorstellen, da mir (im Gegensatz zu euch) die Erfahrung mit den EInheiten und der Monitorgröße fehlt. Also wäre eine subjektive (von Autor) Interpretationshilfe angebracht gewesen.


    Und zu dem Bild: Ihr habt das Bild ja nicht mal nachbearbeitet - das war ja vollkommen verzogen - und dabei gehe ich zwingend davon aus, dass ihr auch NICHT die Randabschattungen des Kameraobjektivs weggerechnet habt (was im Übrigen ein rehct hoher Aufwand wäre, weil ihr das Objektiv durchmessen müsstet).


    Also? Mein Fazit von den paar Antworten ist, dass ihr weniger professionell seid, als ich bis eben dachte.


    schade.

  • Quote

    Original von fuzzifikation
    Also? Mein Fazit von den paar Antworten ist, dass ihr weniger professionell seid, als ich bis eben dachte.
    schade.


    Oder Du trotzt Sarkasmus nicht Verstehen willst oder kannst. Schade.

  • Ich finde die Geräuschkulisse nachvollziehbar beschrieben, man muss sich nur einmal einen anderen Pradtest durchlesen und kann dann die Aussage über die Geräusche einordnen: Der 3008er ist kaum bis gar nicht im Betrieb zu hören. Dies ist im Testbericht dermaßen nachvollziehbar dargestellt worden, dass ich Ungeduld und den Ärger der Moderatoren darüber, dass dies trotzdem sofort überkritisch hinterfragt wird, verstehen kann.
    Der Vorwurf, dass bei Prad unprofessionell getest wird, ist schon ziemlich mutig...

  • Hi,


    ich habe ja den 3007wfp-hc der für mich aber ein zu kräftiges Rot hat. Selbst blasse Gesichter haben in Filmen dann rosa Bäckchen ; ) Man kann es natürlich per Graka Treiber etwas runterdrehen.


    So ein "Farbstich" ^^in irgendeiner Form war euch beim Test des 3008 aber nicht aufgefallen?


    Zum den Geräuschen: eigentlich produziert alles elektrische irgendwelche Geräusche, nur warum verwenden die Monitorhersteller nicht endlich externe Netzteile. Dann kann man das evtl störende Geräusch ausser Hörreichweite rücken.


    Sehr anschaulicher Test, gute Arbeit!


    Gruß

  • Der Monitor hat den UGRA Test bestanden. Hier werden alle Rottöne gemessen und Du siehst ja auch die Abweichungen bei den Rottönen kalibriert im Vergleich zu den einzelnen Farbräumen.


    Ich denke das sagt alles und wenn bei unserem extrem ausführlichen Test zu Farbraum und Kalibrierung uns dennoch noch etwas aufgefallen wäre, dann kannst Du sicher sein dass wir es auch erwähnt hätten.

  • Da ich nicht so 100%ig in den einzelnen Farbmodellen bewandert bin – euch war ja nach Kalibration das Banding beim 2407-hc aufgefallen. Hier scheint das Problem nicht aufzutreten?

  • Wir könnten die Brummgeräusche aufnehmen, aber damit ist nicht viel gewonnen, denn für den Leser ist damit nicht nachvollziehbar, wie laut das Geräusch in der Praxis ist. Dazu müssten wir noch die Laustärke der Geräuschquelle messen und im Test angeben z.B. in Sone. Jetzt geben wir z.B. 0,2 Sone an, nur wie spielt der Leser das Geräusch in exakt den 0,2 Sone bei sich Zuhause ab. Auserdem wird auf diese Art die Abstrahlcharakteristik der Geräuschquelle nicht berücksichtigt, dafür braucht man z:b. noch den Abstand usw. Zuguterletzt gibt es bei den Monitoren einer Serie immer eine gewisse Serienstreuung.


    Geräuschen und wie Menschen diese wahrnehmen und ab wann ein Geräusch als störend empfunden wird, ist ein sehr komplexer Sachverhalt, ja eine Wissenschaft für sich. Allgemein gültige Aussagen können außerdem nicht wirklich getroffen werden, da dies von Mensch zu Mensch unterschiedlich empfunden wird.


    Es gibt nur eine absolut zuverlässige Methode: Einen Monitor selbst ausgiebig in den verschienen Betriebszuständen probehören und bei gefallen, das Gerät, was man abgehört hat, kaufen.