TV (ca. 40"): Anforderungen inside

  • Quote

    Original von Kieler


    Zum Bleistift alle Plasmas von Panasonic... aber die willst Du ja merkwürdigerweise nicht.


    Der TH-42PX80 zum Beispiel hat kein Full-HD...
    Mag sein, dass ich das mit XBox, DVDs und TV zurzeit noch nicht brauche (und HD-ready ausreicht), aber ich kann mir auch nicht alle 2 Jahre nen neuen TV zu solchen Preisen leisten. ;)

  • Na, ich würd dir generell von Philips abraten. Bist du etwa mit dem PAL Bild zufrieden?? Und ob dein Gerät Störgeräusche erzeugt, ist auch so ein Thema...

  • Naja, die Leute aus dem hifi-Forum sind ziemlich zufrieden damit. Störgeräusche scheint es mit der neusten Revision auch nicht zu geben.


    Hm, war bei Euronics und da hat der Verkäufer z.B. von Toshiba abgeraten. Die hätten zwar ne gute Bildqualität, aber alle Toshibas die sie verkauft hätten, wären wegen Defekten wieder zurückgekommen, deshalb führen sie kein Toshiba mehr.


    Von daher bleibt nicht mehr viel. Von dem genannten Philips gibt es im hifi-Forum einen Thread mit vielen Seiten und Berichten die sich überwiegend positiv anhören.
    Vom LG Electronics 42LY99 gibt es irgendwie sehr wenig Berichte.


    Solangsam bin ich echt ratlos, wenn der Philips auch nix sein soll. :(

  • Also die Aussage von dem Euronics Mitarbeiter würde ich mir getrost schenken. Der hat sich dabei garantiert nur eins gedacht: Wenn er die recht günstigen Toshiba Geräte schlecht redet, kaufst du bei ihm was teureres und er bekommt mehr Provision. Ist leider so...
    Wenn Toshiba so viele schlechte TVs produzieren würde, wie er sagt, wären die schon längst Pleite. ;)
    Wenn du im Internet forschst, findest du auch genug Beiträge mit sehr zufriedenen Benutzern.
    Und vom LY99 gibt es vermutlich nur wenig Berichte, weil er noch ziemlich neu ist.

  • Hm also den Toshiba doch wieder mit in die Überlegungen einbeziehen.
    Solangsam bin ich echt ratlos.
    Gibts keine Antwort auf die Frage: "Welcher zukunftssichere TV hat das beste Bild bis max. 1500 Euro"?


    EDIT: Du deutest an, dass das PAL-Bild beim Philips schlecht wäre. Ich empfange TV über Satelit also DVB-S. Dann spielt das PAL-Bild für mich keine Rolle oder?

  • Nur geringfügig. Über einen externen Receiver bekommt der TV das Bild geliefert und muss es nur noch skalieren und deinterlacen. Das kann der Philips recht gut. Beim direkten Anschluss an den TV erzeugen die Philips für meinen Geschmack aber kein gutes PAL Bild, da das TV-Bild dann sehr körnig und die Farben unnatürlich sind.



    Es gibt leider nicht den ultimativen TV in einer bestimmten Preisklasse. Ich könnte dir sagen, welche Geräte ich in die engere Wahl nehmen würde, aber der persönliche Eindruck ist viel zu subjektiv, als dass du das 1:1 auf dich anwenden könntest. Jeder hat ja andere Ansprüche an z.B. Design und Farbe des Gehäuses, Platzierung der Anschlüsse, Menüführung im OSD oder an die Bildqualität (Geschmäcker sind bekanntlich verschieden).


    Ich hatte mir bei ähnlichen Anforderungen, wie du, damals einen Plasma von Panasonic gekauft (42PZ70E), weil er mich unterm Strich einfach am meisten überzeugen konnte - besonders in Sachen Bildqualität. Noch besseres PAL Bild lieferte der Sony KDL-40W3000, der aber a) teurer und b) zu dem Zeitpunkt noch kaum erhältlich war. Außerdem tendierte ich bereits eher zu Plasma, weil LCDs ja bekanntlich einen schlechteren Schwarzwert und etwas weniger Kontrast haben. Da ich den TV hauptsächlich für Heimkino verwende, war mir das aber wichtig.
    Alternativen wären für mich zu dem Zeitpunkt noch gewesen: Toshiba 42Z3030D oder Sharp 42 XL20E. Samsung 40F8 fand ich auch anfangs interessant, da dort die PAL Qualität grausig ist, habe ich ihn dann ausgeschlossen.

  • Quote

    Original von Gumble
    angeblich ab 1.4. lieferbar: Panasonic TH-42PZ85E


    Ja nur bis man weißt, ob das Teil was taugt, dauerts dann auch nochmal nen Monat bis erste Testberichte verfügbar sind. Das wird mir dann alles zu spät.
    Außerdem Plasma-XBOX360 soll ja nicht so die gute Kombination sein. Bisher wird in dem Fall immer LCD empfohlen.

  • Quote

    Originally posted by tobias1985
    Außerdem Plasma-XBOX360 soll ja nicht so die gute Kombination sein. Bisher wird in dem Fall immer LCD empfohlen.


    Da ist in der Theorie auch etwas Wahres dran. In der Praxis sieht es so aus, daß ich seit Ende letzten Jahres die 50 Zoll Variante des Panasonic PZ70 zu Hause stehen habe und diese auch fleissig mit der Playstation 3 befüttere. Bis jetzt habe ich noch nichts wie Einbrennen, Nachleuchten oder dergleichen feststellen können. Die PS3 schaltet auch bei Nichtbenutzung in einen Modus mit stark reduziertem Kontrast, was der ganzen Problematik etwas entgegen wirkt. Ich gebe allerdings zu, daß dies natürlich noch kein Langzeittest ist...

  • OK, also ich denke das beste wird sein, kaufen und hoffen, dass man damit glücklich ist.


    Für welchen würdet ihr euch entscheiden?


    Philips 42PFL7862D fällt weg. Die Preise steigen da zurzeit extrem und ich hab etwas von Auslauf-Modell gelesen. Scheinbar wird das Modell nicht mehr produziert.


    Toshiba 42Z3030D - ca. 1.500€
    LG Electronics 42LY99 - ca. 1500€ (gibts scheinbar seltsamerweise nur bei ganz wenigen Shops?!)


    EDIT:

    Quote

    Deswegen Panasonic, weil der aktuelle TH42PX80 (42 Zoll, HD ready) kostet nur noch ca. 950 EUR. Und wer weiter weg sitzt als 2,50m, braucht aus physikalischen Gründen auch kein FullHD.


    Stimmt der letzte Satz? Und ist der PX80 eine echte alternative zu oben genannten? (DVB-S, DVDs, XBOX360)

  • Quote

    Original von tobias1985


    Ja nur bis man weißt, ob das Teil was taugt, dauerts dann auch nochmal nen Monat bis erste Testberichte verfügbar sind. Das wird mir dann alles zu spät.
    Außerdem Plasma-XBOX360 soll ja nicht so die gute Kombination sein. Bisher wird in dem Fall immer LCD empfohlen.


    Dass kleinere Non-FullHD Modell der aktuellen Pana Generation (PX80) ist seit ca 2 Monaten auf dem Markt und hat phänomenale Kritiken geerntet (kannst auch mal ins hifi-forum gucken, bzw die Suche hier verwenden, habe irgendwann man einen Link zu einem Testbericht gepostet). Vermute einfach mal, dass das FullHD Gerät auch nicht schlecht wegkommt.


    EDIT: hier der Test



    Angeblich ja, mach doch mal den Mediamarkttest. Ich würde jedoch noch die Signalquelle miteinbeziehen - gerade wer viel mit dem PC macht, profitiert von der höheren Auflösung. Auch klappt das Pixelmapping meist bei 1080p besser.


    Du solltest Dein Anwendungsgebiet nochma genau abstecken, also zu wieviel % was.


    was ich aktuell tun würde:
    Bei viel TV und Videos in 720p, 576p oder noch weniger >> Plasma Pana PX80
    TV, Video + Bluerayvideos >> Plasma Pana PZ85
    Konsolen, PC, Vielseitigkeit, "Dauerglotzen" >> LCD Toshi Z3030 <<<< da PC Anschluß für mich Priorität hat

  • Anwendungsgebiet, hmmm. Also ist schwer zu sagen, aber ich schätze das mal so ein:
    40% TV über DVB-S
    30% DVDs über XBOX360
    Ich habe gelesen, dass man über XBOX LIVE mittlerweile auch Filme downloaden kann. HD-Filme kosten da aber mehr. Und ob ich bereit bin mehr zu bezahlen kommt drauf an, ob der Qualitätsunterschied wirklich so hoch ist. Ein BlueRay-Laufwerk wird so schnell nicht kommen, da diese noch viel zu teuer sind und ich wohl auch nicht so schnell an BlueRay-Filme drankomme. Also würde ich mal sagen:
    10% HD/BlueRay-Filme
    20% XBOX360 Spiele


    Meinen PC werde ich zu 99% nicht anschließen.


    Wenn ich nun mein gelesenes selbst analysiere, sollte HD ready ausreichend sein. Aber ich kenne mein Verhalten in sagen wir mal 2-3 Jahren nicht. Und ob ich dann bereit bin in 3 Jahren nochmal soviel Geld für einen TV auszugeben, weiß ich nicht. Wobei die HD ready Geräte ja ein paar hundert Euro billiger sind.

  • So, nachdem ich nun einiges gelesen habe bin ich zu folgenden Entschlüssen gekommen:
    - Plasmas sind besser als LCDs :D
    - Bei meinem Anwendungsgebiet macht HD ready mehr Sinn als Full HD
    - Jetzt einen HD Ready zu kaufen und sagen wir mal in 5 Jahren zu verkaufen und dann einen Full HD (zu vermutlich günstigeren Preisen) zu kaufen, dürfte nicht viel teurer sein, als jetzt gleich einen Full HD zu kaufen.


    Da die Pioneer Plasmas zu teuer sind, läuft es wohl auf den viel gelobten PX 80 von Panasonic hinaus. Außerdem gibts den schon inkl. Versand für 938,99€.


    Eine Frage dazu. Kann man da ohne weiteres eine XBOX360 und ein 5.1 Soundsystem anschließen?

  • hab soeben den PX80 und einen Kuro im direkten Vergleich gesehen. Unterschied? Für mich nicht wahrnehmbar (außer bei der 1 statt der 9 hinter dem 1. beim Preis), beide Geräte aber WELTEN über dem Rest der TV-Welt.

  • Deine XBox kannst du an jeden TV ohne Probleme anschließen. Ein 5.1 System lässt sich aber nicht direkt mit dem TV verbinden. Dafür brauchst du einerseits einen Digitalausgang, den der PX80 glaube ich nicht hat (haben nur etwa 5% der Fernseher und macht auch kaum einen Sinn, da nur über DVB Surroundsound übertragen wird. Also ist der Anschluss auch nur über die integrierten DVB-T Receiver, in Funktion) und andererseits einen Decoder, der das digitale Signal analogisiert.


    Für 5.1 Sound bei TV-Übertragungen brauchst du also einerseits ein DVB-Empfangsgerät mit Digitalausgang und zweitens entweder Surround Decoder oder gleich einen A/V Receiver, der dieselbe und noch zusätzliche Funktionen übernimmt.

  • Habe mir letzte Woche den PX80 bestellt. Heute in der Mittagspause ruft mich der Spediteur an, dass er den Fernseher vorbeibringt. Bin ich also schnell heimgefahren, hab den entgegengenommen, schnell noch aufgebaut *g*, über das Äußere gestaunt und dann leider wieder arbeiten gefahren. Jetzt freu ich mich schon auf heute Abend, wenn ich ihn das erste mal einschalte. =) (die Fernbedienung passt irgendwie nicht so vom Stil her, aber egal...)


    Als Soundsystem möchte ich mir dieses hier kaufen:
    http://www.teufel.de/de/Komple…-Digital.cfm?show=technik
    Durch die Decoderstation sollte ich das Soundsystem an den PX80 anschließen können oder?


    Außerdem bin ich nun etwas von der XBOX360 auf Grund des Preises und da ich nicht soviel spielen würde bei den Spielepreisen... abgekommen. Aldi hat am Donnerstag einen DVD-Player mit 1080p-Upscaler (USB, DIVX, Nero digital...) für 50 Euro im Angebot. Meint ihr das Teil taugt was?

  • Durch die Decoderstation sollte ich das Soundsystem an den PX80 anschließen können oder?


    Ja, dann aber nur mit Stereo. Der Panasonic hat keinen digitalen Ausgang, soweit ich weiß. Und auch dann hätte man dort nur Surroundsound anliegen, wenn du den integrierten DVB-T Tuner nutzt und dort ein entsprechendes Programm übertragen wird.
    Viel sinnvoller wäre es, den externen DVB-Receiver, die Spielekonsole oder den DVD-Player mit dem System zu verbinden.
    Ich würde dir da aber generell eher zu einer ausgewachsenen Lösung raten, soll heißen: Normales Surroundsystem mit A/V Receiver. Davon hat man langfristig wesentlich mehr, da a) deutlich mehr Funktionen b) zusätzliche Anschlüsse c) mehr Flexibilität und d) besseren Sound mit mehr Power. Preislich ist das nur ein Unterschied von etwa 100€. Lohnt sich imo auf alle Fälle.


    Von Aldi DVD-Playern halte ich nichts. Die Geräte haben auf dem Papier zwar immer zahlreiche Features, an der Umsetzung mangelt es dann aber häufig. Die meisten Geräte verbauen Alleskönner-Chips, die ansich nicht mal schlecht sind. Die Firmware ist aber meistens so schlecht abgestimmt, dass bei weitem nicht das Optimum aus der Elektronik gewonnen wird. So haben die meisten Billig-Player massive Probleme mit dem Deinterlacing. Während das auf einem Röhren-TV nicht wirklich auffällt, sind die Unterschiede auf einem hochauflösenden TV teilweise gravierend. Ich kann da also nur zu Qualität raten - auch wenn sie doppelt so viel kostet.
    Ich habe z.B. einen Panasonic S52, der zwar nur 1080i Upscaling kann, dafür alle Features hervorragend beherrscht. Hat in zahlreichen Tests die Konkurrenz von Pioneer und Co z.T deutlich hinter sich gelassen. Mittlerweile ist das Gerät zwar in die Jahre gekommen, ich bin aber immer noch sehr glücklich und werde ihn höchstens gegen einen BluRay Player austauschen. Etwa 100€ muss man auch heute für einen richtig guten DVD-Player ausgeben. Wenn man das Geld hat, kann man auch 300-800€ dafür auf den Kopf hauen, wobei ich das wiederum für übertrieben halte.

  • Quote

    Original von 12die4
    Durch die Decoderstation sollte ich das Soundsystem an den PX80 anschließen können oder?


    Ja, dann aber nur mit Stereo. Der Panasonic hat keinen digitalen Ausgang, soweit ich weiß. Und auch dann hätte man dort nur Surroundsound anliegen, wenn du den integrierten DVB-T Tuner nutzt und dort ein entsprechendes Programm übertragen wird.
    Viel sinnvoller wäre es, den externen DVB-Receiver, die Spielekonsole oder den DVD-Player mit dem System zu verbinden.


    Danke, hab ich soweit verstanden. Allerdings habe ich das auf der Seite so verstanden, dass an die Decoderstation die einzelnen Geräte angeschlossen werden oder? Also ich will ja nicht ständig das Soundsystem umschließen (DVD-Player, DVB-S Receiver)


    Quote

    Original von 12die4
    Ich würde dir da aber generell eher zu einer ausgewachsenen Lösung raten, soll heißen: Normales Surroundsystem mit A/V Receiver. Davon hat man langfristig wesentlich mehr, da a) deutlich mehr Funktionen b) zusätzliche Anschlüsse c) mehr Flexibilität und d) besseren Sound mit mehr Power. Preislich ist das nur ein Unterschied von etwa 100€. Lohnt sich imo auf alle Fälle.


    Das oben genannte, hatte ziemlich gute Kritiken bekommen, daher die Wahl. Aber was würdest du denn vorschlagen? 100 Euro Preisunterschied kann ich verkraften, da ich zu oben genanntem System noch Ständer für die Boxen kaufen müsste und dann zum auf der Seite genannten Preis nochmal 80 Euro kämen...
    Also wenn du ein Vorschlag hast für ein System. Der Raum ist ca. 20qm groß.


    Quote

    Original von 12die4
    Von Aldi DVD-Playern halte ich nichts. Die Geräte haben auf dem Papier zwar immer zahlreiche Features, an der Umsetzung mangelt es dann aber häufig. Die meisten Geräte verbauen Alleskönner-Chips, die ansich nicht mal schlecht sind. Die Firmware ist aber meistens so schlecht abgestimmt, dass bei weitem nicht das Optimum aus der Elektronik gewonnen wird. So haben die meisten Billig-Player massive Probleme mit dem Deinterlacing. Während das auf einem Röhren-TV nicht wirklich auffällt, sind die Unterschiede auf einem hochauflösenden TV teilweise gravierend. Ich kann da also nur zu Qualität raten - auch wenn sie doppelt so viel kostet.
    Ich habe z.B. einen Panasonic S52, der zwar nur 1080i Upscaling kann, dafür alle Features hervorragend beherrscht. Hat in zahlreichen Tests die Konkurrenz von Pioneer und Co z.T deutlich hinter sich gelassen. Mittlerweile ist das Gerät zwar in die Jahre gekommen, ich bin aber immer noch sehr glücklich und werde ihn höchstens gegen einen BluRay Player austauschen. Etwa 100€ muss man auch heute für einen richtig guten DVD-Player ausgeben. Wenn man das Geld hat, kann man auch 300-800€ dafür auf den Kopf hauen, wobei ich das wiederum für übertrieben halte.


    OK, also ich habe auch schonmal bei Panasonic geschaut. Denn durch die Viera Link Funktion, könnte ich alles mit einer Fernbedienung bedienen.
    Ganz neu ist der DVD-S54. Den Daten nach zu urteilen, scheint der ziemlich gut zu sein. Spielt auch DivX ab. Leider fehlt mir da aber die USB-Schnittstelle. Denn ich mag nicht ständig vorher DVDs brennen. Es wäre einfach besser, wenn ich den Film auf den USB-Stick ziehen könnte, in den Player stecken, abspielen und genießen. *g* Ich versteh nicht, wie Panasonic auf eine USB-Schnittstelle bei einem neuen Player zur heutigen Zeit verzichten kann.
    Der Player ist aber leider noch nirgendwo verfügbar und kostet in den Preissuchmaschinen zurzeit ab 130 Euro. Den Vorgänger (DVD-S53) gibts ab 105 Euro. Wenn aber gerade der Neue erschienen ist, will man ja nichts altes mehr. *g* Außerdem hat der alte auch kein USB. :(


    EDIT: Und was die Player für über 300 Euro angeht. Na da kann man dann auch gleich zu einem DVD-Rekorder mit integriertem DVB-S von Panasonic für 400 Euro greifen oder sich eine PS3 mit BlueRay kaufen. *g*