HP LP2475w (Prad.de User)

  • Nein, das ist das Schimmern, welches bei IPS Panels auftritt wenn man schräg zu seite reinguckt, das war ein Extremfall das Bild. Vollkommen abgedunkelter Raum, von Schräg oben geknipst ohne Blitz (150° Winkel!).


    - Ich habe jetzt noch weitere Spieletests gemacht


    1) Ghosting ist mir persönlich nicht aufgefallen


    2) Bildunschärfe kommt mir subjektiv (!) etwas geringer vor als zuletzt beim 241D


    3) Inputlag stört nicht unbedingt, ASMD-Kombos aus dem Strafen/Walldogde gehen bei UT2004 quasi wie vorher. Die Maus ist subjektiv "schwerer, träger" geworden wenn man einen direkten A/B Vergleich mit der Röhre hat. Jedoch kann man sich denke ich daran gewöhnen. Wie gesagt, ich finds etwas besser als beim 241D, bedenkt aber, ich hatte den vor 6 Wochen das letzte mal hier ;) Ich will nicht für eventuelle Enttäuschungen schuld sein. Objektiv messbar ist er aber ebenfalls etwas besser finde ich, die Tendenz geht richtung 16ms, anstelle wie beim Hyundai 32ms , also eher 1 Frame als 2 Frame Versatz. ( Siehe Hardforums-Berichte)


    4) POP/PIP = etwas verbuggt. Ich schleuse das Signal vom Receiver (billiger Skymaster) in meinen AVR. Dieser wandelt das Signal bei bedarf in S-VHS, Component oder Composite. Jetzt hatte ich das Problem, das manchmal kein Signal zu Empfangen war. Auch der Manual Scan sagte mir, dass es kein Signal gäbe, obwohl eins definitiv drauf war. Und übrigens, wenn POP/PIP an ist, flimmert der gesamte Bildschirm ;). Das Gerät hat wahrscheinlich etwas Probleme mit 50hz Ansteuerung. Ich probiere später mal die XBOX per Komponent direkt am Monitor aus. Das dürfte wohl ohne flimmern vonstatten gehen.


    5) Bisland nur kurz getestet : Die Trennung des Tonsignals vom HDMI Kabel im Monitor. Der 2475 kann coaxial - Digital ausgeben.
    Beispiel: Ich schließe die XBOX360 über HDMI direkt mit dem Monitor an, vom Monitor verbinde ich am SPDIF / Out ein Kabel mit meinem Verstärker.
    Problem hierbei: Ich bekomme nur PCM Stereo, kein DD-Stream
    Wie gesagt nur kurz getestet, auch nur kurz Forza 2, k.A. ob das jetzt wirklich DD 5.1 kann oder nicht.


    6) Entgegen der Meldung hier oder in einem anderen Forum, bekam ich bei 1080p Anschluss über die Xbox360 KEINE Fehlermeldung, dass dies nicht geht. Geht wunderbar und sieht toll aus.


    7) Skaling/Interpolation funktioniert recht gut. 1:1 Darstellung ist Problemlos möglich.


    8) Merkwürdigerweise ging das Summen weg, welches ich vorhin noch gehört habe, aber nicht als störend empfunden habe. Jetzt ist das Teil komplett still.


    9) Bilder ;)


    PIP Funktion
    PoP Funktion
    Forza Motorsports über HDMI
    Forza Motorsports über HDMI


    Die Unschärfe bei den Fotos kommt teils von der Kamera, und bei Forza von der Replayfunktion

  • also summen, fiepen oder sonstige geräusche habe ich auch weiterhin nicht...


    werde mir nun in den kommenden tagen darüber klar werden müssen ob ich mit dem Helligkeitsunterschied leben kann oder nicht!


    bin im moment ziemlich hin und her gerissen -.-


    würde evtl zu nem dell 2408 greifen aber da schrecken mich die berichte über den krassen input lag ziemlich ab. bin zwar kein hardcore gamer aber zocke doch schon die eine oder andere runde...

  • jhg:


    Ist zwar Off-Topic, aber über HDMI gibt die 360 glaub nur Stereo aus. Du musst dir entweder das HDMI-Kabel von MS kaufen oder gleichzeitig das Komponentenkabel anschließen und den jeweiligen optischen Ausgang benutzten. Letzteres geht nur, wenn du den Stecker des Komponentenkabels mit einem scharfen Messer abschabst.

  • Gehts nur mir so, oder bin ich wirklich der einzige den das Ghosting am meisten stört?


    Find das ist eigentlich ein geiler Bildschirm und bis aufs Ghosting auch absolut genial. Doch bei spielen mit klaren Konturen und Kontrasten sieht mans halt dauend. :/

  • Quote

    Original von Anion
    Gehts nur mir so, oder bin ich wirklich der einzige den das Ghosting am meisten stört?


    Find das ist eigentlich ein geiler Bildschirm und bis aufs Ghosting auch absolut genial. Doch bei spielen mit klaren Konturen und Kontrasten sieht mans halt dauend. :/


    entweder ist die serienstreuung bei den panels so hoch oder die subjektiven Meinungen so unterschiedlich.


    ich hab überhaupt keine probleme mit ghosting...
    wie sieht es den bei dir mit der helligkeitsverteilung aus? besonders wenn du links / rechts vergleichst?


    bei mir ist ab dem hp logo (das am rahmen oben) eine veränderung zu sehen.
    wobei es wohl rechts dunkler ist als links!

  • Dass unterschiedliche Helligkeiten links und rechts vorhanden sind irritiert mich etwas. Wie stark fällt das denn im Alltagsgebrauch auf? Kann mir vorstellen dass mich das ziemlich stört. Insgesamt scheint es ja eher ein durchwachsener Mittelklasse-TFT zu sein:


    -inverse ghosting (overdrive)
    -schlechte helligkeitsverteilung (nicht nur bei schwarz zu sehen, unterschiede in der mitte erkennbar)
    -teilweise summen (idr lauter bei niedriger helligkeit)
    -...



    ;(


  • Naja, irgendwas muss ja auch der Grund für den relativ günstigen Preis sein. Hinzu kommt, dass es mit Overdrive eben fast immer zu zumindest leichtem (Inverse-)Ghosting kommt, die Helligkeitsverteilung bei keinem TFT so richtig toll ist und zudem der Serienstreuung unterliegt.


    Trotzdem muss ich zugeben dass mich die letzten Berichte doch auch etwas enttäuscht haben.

  • Quote

    Original von xTr3Me
    Dass unterschiedliche Helligkeiten links und rechts vorhanden sind irritiert mich etwas. Wie stark fällt das denn im Alltagsgebrauch auf? Kann mir vorstellen dass mich das ziemlich stört. Insgesamt scheint es ja eher ein durchwachsener Mittelklasse-TFT zu sein:


    ;(


    Im Alltagsgebrauch fällt der Helligkeitsunterschied nach m. E. gar nicht auf, es sei denn du hast einen komplett weißen Desktophintergrund.


    Ein TFT der Mittelklasse ist der 2475w ja auch. Eine andere bzw. höhere Klasse wollte HP mit dem Gerät sicherlich auch gar nicht anstreben, dafür gibt es andere z. B. den Dreamcolour 2480 oder Geräte anderer Hersteller.


    Das Preis-/Leistungsverhältnis des 2475w ist nach wie vor Top und er steht mit S-IPS auch ziemlich allein auf dem Markt. Das er nicht perfekt wird und jeden User zufriedenstellen kann, war von Anfang an zu erwarten.


    Ich empfehle nach wie vor, sich einen eigenen Eindruck vom 2475w zu machen. Das Widerrufsrecht bietet diese Möglichkeit ja durchaus.


    Gäbe es das nervige Summe bei verminderter Helligkeit nicht, hätte ich das Gerät gerne behalten.


    Gruß Yostix

  • Ihr solltet nicht vergessen das der LP2475w NICHT als Gamer-Monitor beworben wird. Auszug aus der HP-Homepage:


    "...Diese erhalten Sie zusammen mit den modernsten LCD-Displaytechnologien für Power- und Workstation-Benutzer und Designer."


    Ich jedenfalls bin mit dem Gerät 100% zufrieden. Er ist schlicht, leise, hochwertig und die Bildqualität ist 1a. Für mich als Grafik-Designer perfekt. Es gibt nunmal keine eierlegende Wollmilchsau, denn fast jedes Gerät ist auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten. In diesem Fall auf den Business-Bereich.

  • @zippor
    hast du den helligkeitsunterschied von links nach rechts denn auch oder gar nicht?



    ich mach auch hauptsachlich design sachen und mich nervt es schon derbst dass das hintergrund grau in photoshop links heller ist als rechts!
    ohne dieses problem wäre ich mit dem gerät 100% zufrieden. evlt hab ich ja einen wo irgendwas net in ordnung ist?!


    alles andere ist wie schon mehrfach gesagt 1a...
    verarbeitung, ergonomie, eingänge, lieferumfang usw. alles top und tadellos.
    ok die farbprofile sind net die dollsten aber im usermode kann man ja alles einstellen...


    werd mal gucken ob ich ihn nicht austauschen kann um mir nochmal nen eindruck von nem anderen zu verschaffen.

  • Ich suche eben einen 24"er mit der Bildqualität von VA/IPS, der gleichzeitig zum zocken taugt. Will auch viel Filme damit schauen, deswegen 24" und nicht 22" .. ich glaube nämlich, dass mir die 22" nach ner Zeit nicht mehr reichen werden. Weil das ist ja nur 19" in die Breite gezogen aber nicht viel größer.


    Habe ja derzeit den S1931, der hat wirklich ein geniales Bild und Schlieren oder andere Artefakte fallen mir nicht auf.. nur in ganz speziellen Situationen die so gut wie nie vorliegen und natürlich bei den synthetischen Tests.


    Bin jetzt am überlegen auf einen 24er Eizo sparen, dann hätte ich wieder das was ich will, nur das Problem ist die Dinger kosten 700€..... das wollte ich eigentlich nicht investieren. Ist schon krass viel Geld, dafür kriegt man nen 42" PlasmaTV der für meine Bedürfnisse taugt.


    Vom HP hatte ich gehofft, dass er seine 6ms als IPS Monitor ohne Overdrive erreicht und somit auch ideal zum Zocken ist, eben ohne Ghosting usw.

  • Quote

    Original von sun`-
    @zippor
    hast du den helligkeitsunterschied von links nach rechts denn auch oder gar nicht?


    Eher garnicht, bzw. wenn dann fällt er mir in keinster Weise auf. Vielleicht ist mit Deinem Gerät wirklich etwas nicht in Ordnung?

  • Hm. Ich weiß immer noch nicht was ich von dem "Film" halten soll, der erscheint wenn man von der seite schaut. Ich kann mich mit dem Gedanken nicht so recht anfreunden. Hinzu kommt, das manche über die Ausleuchtung klagen.


    Ich werde noch ein wenig auf einen prad.de test warten, aber irgendwie tendiere ich gerade stark zum Eizo S2431W. Das was er kann macht er wenigstens ordentlich. Mit dem 200€ Aufpreis kann ich einigermaßen leben.
    Die Anschlussvielfallt des HP beeindruckt mich zwar nach wie vor sehr, aber wenn ich ehrlich bin, würde ich die meisten Anschlüsse wahrscheinlich ohnehin nicht nutzen.
    Das der HP scheinbar einen etwas geringeren Input Lag hat macht die Entscheidung leider nicht einfacher.

  • Quote

    Original von jhg
    Ich hab eben noch ein paar Pixperan-Tests gemachen bezüglich Schlieren/Ghosting


    PPA 1
    PPA 2
    PPA 3
    PPA 4


    Gehe ich recht in der Annahme, dass der dunkle "Schatten" hinter dem Auto das Inverse Ghosting ist? Sieht ja doch einigermaßen sichtbar aus bzw. vergrößert die hinterziehende Spur doch merklich.

  • Quote

    Original von zipp0r
    Ihr solltet nicht vergessen das der LP2475w NICHT als Gamer-Monitor beworben wird. Auszug aus der HP-Homepage:


    "...Diese erhalten Sie zusammen mit den modernsten LCD-Displaytechnologien für Power- und Workstation-Benutzer und Designer."


    Ich jedenfalls bin mit dem Gerät 100% zufrieden. Er ist schlicht, leise, hochwertig und die Bildqualität ist 1a. Für mich als Grafik-Designer perfekt. Es gibt nunmal keine eierlegende Wollmilchsau, denn fast jedes Gerät ist auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten. In diesem Fall auf den Business-Bereich.


    hey zipp0r,
    bearbeitest du auch bilder ?
    hast du auch mal das angezeigte mit einem referenzausdruck verglichen?
    ich frage, weil ich einen günstigen und guten Monitor haben möchte, mit dem ich auch bilder bearbeiten kann. (lieber wäre mir natürlich etwas unter 500 so -400 ;) )
    zocken tu ich gar nicht - evtl. schau ich mir mal nen film drauf an...

  • Quote

    Original von snorkler1
    hey zipp0r,
    bearbeitest du auch bilder ?
    hast du auch mal das angezeigte mit einem referenzausdruck verglichen?
    ich frage, weil ich einen günstigen und guten Monitor haben möchte, mit dem ich auch bilder bearbeiten kann. (lieber wäre mir natürlich etwas unter 500 so -400 ;) )
    zocken tu ich gar nicht - evtl. schau ich mir mal nen film drauf an...


    Ich mache hauptsächlich Grafiken fürs Web, da kommt es nicht so sehr auf die Farbverbindlichkeit an. Dank unterschiedlichen Systemen (Gamme PC/Mac), Browsern etc. sehen die Grafiken bei jedem sowieso anders aus. Mir kommt es eher darauf an das ICH mit dem Bild zufrieden bin. D.h. weiß muss weiß sein, schwarz sollte schwarz und nicht grau sein, rot rot etc., Schärfe, usw. Ich habe den HP mit dem Eye-One Display 2 kalibriert und danach war der Bildeindruck für mich perfekt.


    So ganz allgemein gesagt finde ich, dass man mit jedem nicht-TN-Monitor gescheit Bilder bearbeiten kann. Es kommt immer auf die Kalibrierung und die Person an, die die Bildbearbeitung macht. Ein guter Grafiker wird wahrscheinlich auf einem TN-Panel-Monitor bessere Bildbearbeitung betreiben können, als ein Möchtegern-Designer auf einem Eizo. Und im Print-Business zählt sowieso nur der Proof, sonst nichts.


    Sorry das ich Dir jetzt nicht richtig weiterhelfen konnte :)