Dell 2209WA (Prad.de User)

  • Muss ich mit diesem hellen Spot leben oder kann ich nochmal tauschen?
    In real sieht das noch störender aus, is jetzt nur handyqualität beidunkler umgebung


    ich hatte sowas auch, sogar an 2 -3 stellen. ich würd tauschen. probiers einfach, was haste schon zu verlieren. wenn es dich stört, dann versuch zu tauschen.


    bei allen positiven dingen des dell, aber die produktionsqualität ist schon erschreckend soviel schwankunken wie sie haben. btw. ich hab irgendwo mal gelesen, dass e-ips panel eine erfindung von LG sind (sprich alle e-ips sind von lg auch hergestellt).

  • ich hatte sowas auch, sogar an 2 -3 stellen. ich würd tauschen. probiers einfach, was haste schon zu verlieren. wenn es dich stört, dann versuch zu tauschen.


    bei allen positiven dingen des dell, aber die produktionsqualität ist schon erschreckend soviel schwankunken wie sie haben. btw. ich hab irgendwo mal gelesen, dass e-ips panel eine erfindung von LG sind (sprich alle e-ips sind von lg auch hergestellt).


    Ja, hab ich auch gelesen, hier und hier


    Dann würde ich jetzt aber schon das 2. mal tauschen. Meine einzige Angst ist, dass die bei Dell mir das nicht tauschen wollen, oder ich denen auf den Leim gehe.

  • Ja, hab ich auch gelesen, hier und hier


    Dann würde ich jetzt aber schon das 2. mal tauschen. Meine einzige Angst ist, dass die bei Dell mir das nicht tauschen wollen, oder ich denen auf den Leim gehe.

    Also ich hab' 3mal getauscht, ging ohne Probleme. Der Typ der mir den gebracht hat, hat mir erzählt er hätte jemandem schon 8mal einen neuen Monitor gebracht... von daher...


    Übrigens waren bei mir echt alle Displays des 2209wa anders, total erstaunliche Schwankungen. Frage mich wie die das hinbekommen in der Produktion bei Foxconn. :huh:

  • Ja, hab ich auch gelesen, hier und hier


    Dann würde ich jetzt aber schon das 2. mal tauschen. Meine einzige Angst ist, dass die bei Dell mir das nicht tauschen wollen, oder ich denen auf den Leim gehe.

    und? du hast für das produkt gezahlt und hast auch das recht ein einwandfreies produkt zu erhalten. im schlimmsten fall verlangst dein geld zurück wegen defekter ware. schließlich enthält deren premium garantie sogar 3 jahre pixelfehlerfreiheit.
    solche lichthöfe sind nicht bestandteil der zu akzeptierenden eigenschaften von tfts. es ist eine fehlerhafte verarbeitung.


    ich hatte mal vor mehreren jahren ein problem mit einem iyama monitor. hab den 3 mal umtauschen müssen und am ende bekam ich dann mein geld zurück... lange story.


    wenn noch keine 2 wochen rum sind, kannst es sogar noch an den hänlder ohne grund zurückgeben.


    allerdings ist es nicht immer leicht um sein recht zu kämpfen und manchmal kostet das auch nerven. muss jeder selber wissen, ab wann es sich nicht mehr lohnt.


    edit: was R3verse grad vor mir gepostet hat klingt doch vielversprechend. da habe ich von anderen firmen schlimmeres gehört, wie z.b. LG. deswegen meide ich mittlerweile lg. im problemfall behaupten sie sogar, das ein 2ms tft nicht für spielen geeignet sei und deswegen extreme ghostingeffekte kein reklamationsgrund seien.

  • Sorry auf dem Foto sieht die Ausleuchtung nicht ungewöhnlich aus. Wenns echt stört, tauschen, aber ich habe das Gefühl hier wir wegen allen möglichen Minimalmängeln wild herumgetauscht.

  • Sorry auf dem Foto sieht die Ausleuchtung nicht ungewöhnlich aus. Wenns echt stört, tauschen, aber ich habe das Gefühl hier wir wegen allen möglichen Minimalmängeln wild herumgetauscht.


    auch wenn ich den monitor von tftuser nicht gesehen habe, so würde ich das nicht gleich als minimalfehler abtuen. ich hatte selbst dieses problem und kann sagen, dass man auf einem foto NICHT annähernd sieht, wie es tatsächlich ist.


    wenn es bei ihm so stark ist, wie bei mir, dann ist es vergleichbar mit einer taschenlampe, die du auf deinen monitor richtest. und sobald man in einem eher dunklen raum sitzt (nachts), dann ist das schon sehr störend.

  • Ja wie eine Minitaschenlampe und wenn ich oben den Monitorrahmen an einer anderen Stelle zusammendrücke, dann wirds dort auch so hell. Von daher herrscht an der Stelle, die so hell leuchtet ein zu hoher "Gehäuse-Rahmen-Druck". Ich mach mal Fotos mit ner richtigen Digital Kamera.


    Edit;
    Bessere bekomm ich es nicht rüber und bin mir unsicher ob es mich so arg stört, dass ich wieder tauschen möchte.

  • wie sehr es dich stört musst du wissen. diese entscheidung kann dir keiner abnehmen. einen leichten lichtpfleck dieser art habe ich immer noch, aber der ist sogut wie nicht sichtbar - also nicht störend. meine vorigen waren aber so deutlich, dass ich diese auch auf bildern/spielen mit dunkleren stellen sehen konnte.

  • R@fox:
    Ich habe 3 mal getauscht, ergo hatte ich 4 Geräte auf dem Tisch stehen. Ich bin zwar pingelig, allerdings sind diese kleinen Macken auch anderen Leuten aufgefallen.
    Wieso soll ich mich damit zufrieden geben? V.a. wenn jedes Gerät einen individuellen Mangel aufweist, aber sonst fehlerfrei ist, sieht man doch, dass es scheinbar möglich ist ein
    mangelfreies Gerät herzustellen. Ich kaufe mir auch kein Auto, das ständig nach links zieht!


    Deswegen tauschen! Ich sehe da eine gewisse pädagoische Pflicht dem Hersteller gegenüber :D
    PS: Wusste gar nicht, dass LG hinter dem Panel steckt...wenn ich das vorher gewusst hätte, LG und Samsung -> :evil:

  • PS: Wusste gar nicht, dass LG hinter dem Panel steckt...wenn ich das vorher gewusst hätte, LG und Samsung -> :evil:

    siehste... sei froh, dass du das nicht wusstest :). an den fehlern der monitore ist schließlich nicht das panel schuld. das sind wohl überwiegend fehler beim zusammenbauen.


    lg hat wohl das "e" vom e-ips erfunden. ich weiss aber grad nicht mehr, was das besondere an dieser ips-variante ist.

  • siehste... sei froh, dass du das nicht wusstest :). an den fehlern der monitore ist schließlich nicht das panel schuld. das sind wohl überwiegend fehler beim zusammenbauen.

    Hm, also an den Farbverläufen ist glaube ich schon das Panel schuld, das hat mit der Hintergrundbeleuchtung nicht unbedingt was zu tun. Zusammengebaut werden die Teile von Foxconn.


  • lg hat wohl das "e" vom e-ips erfunden. ich weiss aber grad nicht mehr, was das besondere an dieser ips-variante ist.


    Quote

    e-IPS is a detuned IPS LCD panel that makes it much less costly to manufacture


    Quote

    The ‘e’ prefix probably denotes ‘economy’ and makes IPS LCD panels a lot more affordable.


    Quelle: displayblog

  • Hat noch jemand mal den TFT per VGA getestet? Ich würde ihn zumindest vorrübergehend auch mal so am Notebook nuten wollen. Hier wurde ja einmal von erheblichen Bildproblemen berichtet.

    Hier. Bei dem letzten (Foto-0007) sind es aber wohl nur ca 25ms. Aber wie ich schrieb, sonderlich deutlich sind die Fotos da nicht. Glaub liegt an meiner schlechten Handycam.


    Aber die Maussteuerung würde sich bei so einem Lag nicht teigig anfühlen. Du verwechselst das mit einem Inputlag der Mouse. Hier werden alle Frames sauber angezeigt nur versetzt. Das wirst du bei 80ms nicht unbedingt merken. Nichts desto trotz so ganz glauben kann ich es irgendwie nicht.


    edit: bei dem einem oder anderem foto sieht man aber deutlich, dass es soviel lag ist. Hab noch andere Fotos gemacht, aber jetzt net hochgeladen. was ich aber merkwürdig finde ist, dass ich beim spielen nichts entsprechendes fühle, obowhl ich eigentlich ein "zocker" bin und tn-displays gewohnt bin. nur leicht subjektiv scheint da zwar schon ein unterscheid zu sein, aber kein nennenswerter.

    Wo ist denn bezüglich der Darstellung der Mausbewegung bitte ein Unterschied zwischen Mouse-Lag und generellem Input-Lag des Monitors? Abgesehen davon merkt man 70ms Input-Lag deutlich beim Bewegen der Maus. Ich zumindest.

    Der Input-Lag weckt reges Interesse wie ich sehe. 10 ms als durchschnittliche Latenz kann ich aber schonmal vorab sagen stimmt sicher nicht. Der 2209WA hat ein e-IPS Panel, nicht vergessen! Diese Technik kann es nicht mit der Geschwindigkeit eines TN Panels aufnehmen. Die Frage ist also wie nah kommt der 2209WA an die Latenz eines Monitors mit TN Panel heran und nicht ob er gleich schnell oder gar schneller ist.

    Die mir bekannten IPS Panels von LG liegen eigentlich alle so in dem Bereich von 0-1, max 2 Frames Input-Lag. Durchschnittlich so etwa bei 10ms. Die TN-Panels überflügelt man damit aber immer noch nicht, da gibt es auch brauchbare Panels die fast völlig verzögerungsfrei arbeiten.

    auser, da hat dich wohl deine Kamera ganz gehörig verarscht... Ich bin mir sicher, wenn du die Kamera 180° drehst (also auf den Kopf), dass dann der CRT 80ms Lag hat.
    Solange du die Belichtungszeit nicht auf 1/60 tel Sekunde stellst kommt da nichts richtiges raus. Es scheint dass deine Kamera den Sensor von links nach rechts ausliest und dafür ~100ms braucht.


    Michael

    Oft hat man solche Werte durch unterschiedliche Bildausgabe an zwei Grafikschnittstellen. Manche Grafikkarten haben bzw hatten damit so gewisse Probleme.

    Genau, mein 3 Jahre alter Samsung 970p mit PVA hat meißtens 0ms und max 16ms.


    Apropos PVA...hat den schonmal wer den Dell mit einem VA verglichen und kann etwas bezüglich Farbqualität und Schwarzwerte sagen?

    Aber für gute Reaktionszeiten braucht ein VA-Panel üblicherweise eine umfangreichere Bildberechnung.

  • Hm, also an den Farbverläufen ist glaube ich schon das Panel schuld, das hat mit der Hintergrundbeleuchtung nicht unbedingt was zu tun. Zusammengebaut werden die Teile von Foxconn.

    ja, vieleicht. nur ist dir aufgefallen, dass der monitor als fron ne art plexiglasscheibe hat? sehe ich zum ersten mal. so ein farbverlauf (in meinem fall helligkeitsverlauf) kann verschiedene gründe haben. auch druck bedingt, bei der falschen montage. und bei den vielen offenscihtlichen montagefehlern würde es mich nicht wundern, wenn auch das darauf zurückzuführen ist.


    aber ist ja auch egal. hauptsache es passt nu.