Dell U2410 oder Dell 2408WFP?

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte mir einen neuen 24"-Monitor kaufen. Nach ausgiebiger Recherche hatte ich mich für den Dell 2408WFP entschieden, da ich kaum vergleichbare Monitore in der Preiskategorie mit gleicher Leistung finden konnte.


    Allerdings ist nun gerade der U2410 erschienen, so dass ich vor der Frage stehe, ob es nicht besser ist diesen Monitor zu erwerben.


    Der U2410 befindet sich ja gerade im Test bei PRAD. Allerdings denke ich, dass frühestens in 4 Wochen ein entsprechender Testbericht vorliegen wird. Leider benötige ich den neuen Monitor schon in ein bis zwei Wochen. Sollte jemand vom Team, der am Test beteiligt ist, diesen Beitrag lesen, so wäre es nett, wenn er kurz eine Empfehlung oder Tendenz zu einem der beiden Monitore samt kurzer Begründung, in Bezug auf den Test, schreiben könnte. Das hier nicht der gesamte Test vorab diskutiert werden kann ist mir klar und auch nicht von mir angedacht.


    Ich sitze häufig und lange vor dem Rechner, so dass ein angenehmes Arbeiten, insbesondere für die Augen, für mich von großem Interesse ist. Ferner entwickele ich Software und bin in Virtual Reality-Projekten als auch medizinischer Visualisierung eingespannt. Durchaus soll auch mal ein Foto nachbearbeitet werden und die Gestaltung von Internetpräsenzen lässt sich ebenfalls nicht ausschlißen. Da ich nur gelegentlich spiele wird der Faktor Input-Lag nicht den Ausschlag geben.


    Ich habe mich bereits durch unzählige Foren in Bezug auf den U2410 gequält. Interessant für mich ist zum einen, dass er mit etwa einer Millarde Farben angegeben ist, was 10-bit pro Farbkanal entspräche. Etwas verunsichert mich jedoch, warum andererseits von einer internen Verarbeitung von 12-bit gesprochen wird. Zum anderen werden die Monitore ab Werk in Bezug auf sRGB- und AdobeRGB-Farbraum kalibriert, was - in Bezug auf meine Ansprüche - wahrscheinlich eine genügend genaue Farbtreue bewirkt. Allerdings stellt sich mir die Frage, ob die Kalibrierung entsprechend des mitgelieferten Berichts auch unabhängig, bspw. im PRAD-Test, bestätigt werden kann. Hält diese, was sie verspricht oder ist es nur ein Marketing-Schachzug?


    Die bessere Farbtreue ohne die Notwendigkeit selber ein Colorimeter erwerben zu müssen, lässt mich zum U2410 tendieren. Als einzige Mankos konnte ich nur den IPS-Panel bedingten WHITE-Glow bei seitlichem Blick auf den Monitor sowie einen etwas geringeren Kontrast in Erfahrung bringen, wobei hier natürlich die Frage ist in wie weit sich dieser subjektiv feststellen lässt.


    Über Meinunge, Praktische Erfahrungen, Testberichte oder evtl. sogar weitere Tipps in Bezug auf vergleichbare Monitore im selben Preissegment würde ich mich sehr freuen.


    Vielen Dank und Gruß,


    arrow

  • Hallo,

    Der U2410 wird von mir für PRAD getestet. Aufgrund eines technischen Problems bei einem der uns zur Verfügung stehenden Testgeräte wird sich die Fertigstellung des Reports zwar etwas verzögern - mit Sicherheit aber keine 4 Wochen (wie von dir vermutet). :)

    Details zum Test werden vorab nicht preisgegeben - schon gar keine vergleichenden Statements zu einem anderen Modell, welches ich nicht ausreichend kenne (2408WFP).

    Gruß

  • Weiß jemand, ob es von dem U2410 auch eine 27"-Variante, geben wird?


    Ansonsten wäre auch eine 24"- oder 27"-Variante des 2209WA (s), also mit e-IPS-Panel interessant.


    Gruß, rifleman

  • Hallo Wurstdieb,

    Der U2410 wird von mir für PRAD getestet. ]...]
    Details zum Test werden vorab nicht preisgegeben


    auf Eurer Eingangsseite steht heute in den "Aktuellen Empfehlung der Redaktion":


    Quote

    Der neue Dell U2410 entpuppt sich als Highlight: Vorkalibriert auf sRGB und AdobeRGB,
    12-Bit- Farbverwaltung, Displayport, HDMI und 2 DVI Anschlüsse sind einzigartig und das für nur 599,00 €.


    Basiert diese Empfehlung bereits auf Deinen Testergebnissen? ;)


    MfG, Jürgen

  • Hi,




    Der U2410 wird von mir für PRAD getestet. Aufgrund eines technischen Problems bei einem der uns zur Verfügung stehenden Testgeräte wird sich die Fertigstellung des Reports zwar etwas verzögern - mit Sicherheit aber keine 4 Wochen (wie von dir vermutet). :)



    in 2 Tagen sind die 4 Wochen rum wenn der Test nicht bis dahin erscheint. ;)



    Gruß


    Filmnarr

  • Der U2410 wird von mir für PRAD getestet. Aufgrund eines technischen Problems bei einem der uns zur Verfügung stehenden Testgeräte wird sich die Fertigstellung des Reports zwar etwas verzögern - mit Sicherheit aber keine 4 Wochen (wie von dir vermutet). :)

    Nun sind mittlerweile bereits 7 Wochen vergangen und noch immer kein Zeichen vom Test. Hätte ich das gewusst, hätte ich nicht so lange gewartet. Nun ja, es kann immer mal etwas schiefgehen, aber es wäre doch schön, wenn es mal eine Aussage dazu gäbe, wie lange sich die Veröffentlichung noch verzögert (und auch warum).


    Gruß,
    H005

  • Wurstdieb, wann kommt denn der Test vom U2410? Mich würden noch ein paar spezielle Dinge interessieren. Evtl. hast Du ja Lust, das zu testen.


    Akzeptiert der Display Port 10bit Signale von entsprechenden Grafikkarten? Bei den beiden Eizos (SX2462W und CG243W steht das explizit im Handbuch). Dort steht "Gilt für Displayport (gültig für 8bit und 10bit Version, nicht für Audiosignale)".


    Ist zwar komisch formuliert, heisst aber wohl, dass er 10bit am DisplayPort akzeptiert. Kann das der U2410 auch?


    Laut CT Computerzeitschrift ist der Dell extrem hell. Ich brauche ihn zur Bildbearbeitung und möchte ihn per Kalibrierungssoftware auf ca.100-120cd/m


    kalibrieren und ihn natürlich durch Einstellung direkt am Monitor möglichst nahe an diese Helligkeit heranbringen, damit die Grafikarte nicht allzu viel regeln muss. Bekomm ich den Dell überhaupt so "dunkel". Wie sieht`s mit den problemen aus, von denen man in den Foren immer liest: links ist der Monitor grün, rechts magenta. Wie siehts aus mit backlight bleeding in den Ecken?


    Danke in Voraus!




    Steven

  • Die c't veröffentlichte bisher für die getesteten Monitore ein Diagramm, aus dem man den über die Helligkeitseinstellung abgedeckten Helligkeitsbereich ablesen konnte.
    War das diesmal nicht so?

  • War diesmal auch so. Die unterste Grenze war aber schon 120cd/m. Ich würde gerne wissen, ob es nicht irgendwie geht, auf 100 zu kommen. Ausserdem würde ich gerne wissen, ob es z.B. bei 120cd/m überhaupt noch möglich ist, Schattenzeichnung darzustellen, oder ob dann alle dunklen Töne total absaufen.


    Ausserdem ist der CT-Test total oberflächlich. Nicht zu vergleichen mit Prad-Tests.

  • Guten Tag.


    Ich möchte mir auch einen der beiden Monitore kaufen, Verwendungszweck ist ähnlich wie von Threat eröffner arrow.
    Bisschen Office-Anwendungen, Programmierung und ein bisschen Blu-Ray/DVD.
    Würde mich sehr freuen, wenn der Testbericht bald veröffentlicht wird oder sonst jemand, der Erfahrung mit beiden Monitoren hat, einen konkreten Tipp geben könnte.
    Viele Grüße,
    Metalyzed

  • Achso? Hätte ich nicht gedacht, da die zwei Monitore ja schon recht lange parallel im Angebot waren und es 2 verschiedene Panel-Typen sind.
    Also kann man nicht mit einem direkten S-PVA Nachfolger in naher Zukunft rechnen?

  • Puh, also der U2410 ist schon so eine Sache:


    + Service von Dell ist erstklassig


    + Anschlussvielfalt ist super


    + Im Game-Modus praktisch kein Inputlag, dafür (bei mir) ein satter Grünstich über die gesamte Bildfläche


    - Ziemlich viele Panels haben über die Fläche einen Farbverlauf, den man ohne Probleme mit den Augen wahrnehmen kann (meiner hat z.B. einen Grünstich links oben)


    - Die niedrigste Helligkeit des Monitors eignet sich gerade so für ergonomisches Arbeiten bei Tageslicht. Der Monitor lässt sich nicht unter 120cd regeln.


    - Bei Helligkeitseinstellungen unter 75 fängt der Inverter ordentlich an zu brummen. Scheint keine Serienstreuung zu sein, ein Austauschmonitor, den ich hatte, hat genau das Gleiche Geräusch ab genau der gleichen Helligkeit gemacht.


    - sRGB-Modus mit heftigem Dithering Problem:
    Versuch mal ein Spiel, das viele dunkle Passagen enthält, im sRGB-Modus zu spielen... Zum davonlaufen!



    Insgesamt würde ich den U2410 wohl nicht nochmal kaufen und erwäge momentan den Umstieg auf einen Eizo SX2462.