Eizo EV2333WH-BK (Prad.de)

  • Mein HP w2228h fiept richtig schön nervig im Standby-Betrieb. Würde er das im normalen Betrieb machen wär das natürlich untragbar und manche Geräte sind da schon recht nervig obwohl unser 2209WA in diese Richtung kein derartiges Verhalten gezeigt hat. Die Serienstreuung ist eben immer wieder ein Problem :(

  • Besteht vielleicht die Möglichkeit ein empfindlicheres Testgerät für die Schwarzmessung kurz auszuprobieren? Es würde mich sehr interessieren!


    Du hast damals im August auch einen ziemlich "schwarzen" Monitor getestet, den Eizo S2243WH - mit deinem EyeOne unter 0,05cd/m2. Kannst du aus deinem persönlichen Empfinden sagen welcher der beiden dir dünkler erscheint. Wäre mir eine große Hilfe!

  • @denim


    meine anforderungen an einen monitor sind nicht alltäglicher sondern sehr spezieller art. du kannst das nicht wissen, aber rotesmeerjogger habe ich das schon einmal kurz geschildert. meine persönlichen einsatzzwecke verlangen nach einem gerät, dass ein bestmögliches schwarz darstellen kann, da ich nur nachts, und dann mit sehr dunklen farben arbeite - aus medizinischen gründen.

  • Das Reaktionsverhalten des EV2333WH ist Empfindungssache, im Vergleich zu anderen Bildschirmen ist der Eizo aber langsamer und die Schlierenbildung ist leider Tatsache. Wen's nicht stört umso besser denn das ist meiner Meinung nach das einzige Manko des EV2333WH. Wie im Testbericht erwähnt ist die Schlierenbildung nicht allgegenwärtig aber vorhanden, sind die Bewegungen aber nicht allzu schnell, sollte alles im grünen Bereich sein.


    Im Vergleich zu welchen Bildschirmen denn konkret ? Das TN-Geräte allgemein schneller sind, ist klar, das ist aber auch das einzig Positive. Interessant sind im Vergleich ja nur Geräte mit PVA-/IPS-Technik. Z.B. der Eizo Foris FX2431 hat in Eurem Test auch keine besseren Werte beim Inputlag, zur Schlierenbildung konnte ich da nichts genaues finden. Und zum Dell U2410 gibts leider (noch?) keinen Test, wobei der Berichten zufolge mit einigen Mängeln zu kämpfen hat (Serienstreuung). Der NEC EA231WMi schneidet zwar beim Input-Lag gut ab, hat aber laut Test auch deutliche Schlierenbildung, wobei es da heißt, daß er sich "auf dem Niveau anderer PVA- oder IPS-Panel" bewegt.


    Wäre mal interessant zu wissen, welche Modelle im Bereich 23-24" aus Eurer Erfahrung da besser abschneiden, da ihr mehr Modelle vergleichen könnt, als es für viele möglich ist. Wenn ich mich hier in der Gegend in den Läden umschaue, sieht man fast ausschließlich nur TN-Gurken. Das kann man echt abhaken. Zum Glück bekommt man wenigstens hier ausführliche Infos, Tests in "Fachzeitschriften" sind in den seltensten Fällen aussagekräftig.

  • Hallo,


    ich hatte den EV 2333WH bereits im Oktober hier bei mir auf dem Tisch, weil ich seit Jahren versuchte, meinen Iiyama CRT abzulösen, meine Erwartungen waren sehr hoch (EIZO!).


    Meine bisher bei 5 TFT-Versuchen gescheiterten Anforderungen: Gleichmäßig (!) ausgeleuchtetes Bild ohne graue Beulen oder Flecke, Super-Blickwinkel, keine gelben Abschattungen an den Bildschirmrändern, daher bevorzugt IPS-Panel, keine Pixelfehler, kein Fiepen, höhenverstellbar, kein Wackelfuß, gute Spieletauglichkeit, obwohl kein Profizocker, spiele aber gelegentlich Shooter und Flugsims, kein Hochglanz-Plastik-Schnickschnack.


    Nach dem 2202 von EIZO (grauenhaft ungleichmäßige Ausleuchtung) ging auch der 2333 wieder zurück, insgesamt recht gut, aber doch leichte Abschattungen am rechten und linken Bildschirmrand, Ausleuchtung auch nicht perfekt gleichmäßig, da waren mir 450.- zu teuer. War auch nicht begeistert von 16:9, bei der hohen Auflösung waren mir Schrift und Symbole zu klein.


    Da meine Frau schon seit Jahren einen für mich perfekten 19er von Fujitsu-Siemens mit IPS-Panel besitzt, hat der Fujitsu-Siemens P22W-5 ECO meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ich mache es kurz, alle (!) Anforderungen topp-erfüllt, das Teil hat mich begeistert und tut es noch. 299.- zuzügl. Versand. waren perfekt angelegt. Wer braucht EIZO? Der 2209 von DELL war übrigens auch ne Katastrophe, diese Regenbogeneffekte, grauenvoll.


    Unklar ist mir, warum das Teil nicht recht wahrgenommen wird, der 24er hat ja immerhin einen Topp-Test bei prad erhalten...


    Gruß Reinhard

  • murdoc, wenn wir mal die messtechnischen Daten außer Acht lassen und nur das subjektive Empfinden bewerten dann würde ich den EV2333WH dem S2242WH vorziehen. Erstens hat der EV2333WH keinen erweiterten Farbraum und dadurch einfach schönere Farben, er lässt sich noch niedriger dimmen als der S2242WH und hat einen etwas besseren Schwarzpunkt. Dafür eignet er sich nicht im AdobeRGB Farbraum zu arbeiten und bei der Reaktionszeit hat er leider auch das Nachsehen. In deinem Fall würde ich den EV2333WH mal ausprobieren. Wenn er dir nicht zusagt dann kannst ja immer noch wechseln aber der Moni ist wirklich Top.


    Klaus, im Vergleich zum Eizo S2242WH (S-PVA) oder auch Dell 2209WA (e-IPS).


    Reinhard, auch Eizo wird wohl von einer gewissen Serienstreuung nicht verschont bleiben denn deine beschriebenen Mängel hatte unser Testgerät definitiv nicht.

  • ich werd ihn zu Weihnachten einfach mal bestellen, wenn er nicht stärker schliert als mein 5 Jahre alter TN werd ich ihn auch nicht zurückschicken und hab damit meinen perfekten Monitor gefunden ;) Bei den TNs hat sich in der Hinsicht auch einiges getan, trotzdem kann ich mit der Reaktionszeit meines jetzigen TFTs gut leben.
    23/24 Zöller für maximal 500 Euro mit EIZO Qualität ohne Schlieren ist leider auf dem Markt nicht zu finden. Die meisten 24 Zöller sagen mir wegen ihrem Wide Color Gamut einfach nich zu, so groß sind die Farbabweichungen. Wie z.B. beim oben genannten Fujitsu, dessen Schwarzwert auch wesentlich schlechter ist. Den Dell 2408 hätte ich mir längst gekauft, würde er nicht über WCG verfügen.

  • Klaus, im Vergleich zum Eizo S2242WH (S-PVA) oder auch Dell 2209WA (e-IPS).


    Und im Vergleich mit 24"-Geräten ?


    Der Test des Eizo S2242WH klingt zwar gut, aber durch die hohe native Auflösung ist die Pixelgröße bei 22" recht klein, das wäre mit 24" vermutlich deutlich angenehmer. Der Test des Dell 2209WA macht einen guten Eindruck, da werde ich mich mal durch die Unmengen an Beiträgen im Forum wühlen.

  • Reinhard, auch Eizo wird wohl von einer gewissen Serienstreuung nicht verschont bleiben denn deine beschriebenen Mängel hatte unser Testgerät definitiv nicht.


    Will jetzt keine Grundsatzdiskussion anzetteln, aber das Wort "Serienstreuung" mag ich gar nicht. Es ist von Herstellern und nicht Verbrauchern kreiert worden und klingt immer so ein bisschen nach Ausrede und Hintertür, genau wie das grausame Wort "Pixelfehlerklasse".


    Bei hochpreisigen Geräten und/oder rennomierten Firmen sollten im Jahr 2009 bestimmte Qualitätsstandards möglich sein. Nicht jeder kauft online und kann das Gerät zurückgeben, und wer erstmal 450.- für so ein Teil gezahlt hat, wird wenig Trost finden, wenn man ihm erklärt, dass es "Serienstreuungen" gibt.


    Nichts für ungut ;)


    Beste Grüße Reinhard

  • Der U2410 ist wirklich interessant, nicht wenige warten da auf einen Test. Leider ist aber auch von einigen Problemen zu hören, wieder das Stichwort "Serienstreuung". Entweder gibt es da so etwas wie eine Endkontrolle nicht oder diese ist völlig unzureichend.


    Der Eizo S2433W soll ja auch im Test sein, mal sehen wie der sich so schlägt.


    Vielleicht bleibt mir nicht viel anderes übrig, als es mit dem Eizo EV2333WH zu probieren. Die Bildqualität ist lt. Test richtig gut, die Inputlag-Werte im Vergleich zu anderen auch akzeptabel, bleibt also nur das Manko der Schlierenbildung. Da kommt es dann auf die persönliche Empfindung an, wie stark die auffallen.


  • Ob Fujitsu beim P22W-5 ECO auch einer "Serienstreuung" unterliegt werde ich vermutlich nächste Woche wissen. Habe mir den P22W-5 ECO nämlich gerade bestellt. Zum direkten Vergleich habe ich zuvor den Dell 2209 ( Surren + Farbverläufe). Als nächstes würde dann ggf. aber wieder Eizo am Zug sein. ;)

  • Danke für die Tips!


    Sicher bin ich mir allerdings immer noch nicht. Die Aufhellungen an den Displayecken irritieren mich sehr. Da kann der Schwarzwert noch so gut sein. Wie hoch war denn bei dem Foto die Belichtungszeit?


    Wenn der Eizo 1200 Pixel hätte statt 1080, hätte ich mich schon entschieden. Dann wäre das Spiegeln meines iMac-Displays verzerrungsfrei möglich.


    Wie werden die zu testenden Monitore denn bezogen? Wie lässt sich dabei überprüfen, dass es sich bei manchen Herstellern nicht um spezielle "testsichere" Geräte handelt?

  • Reinhard, da bin ich voll und ganz deiner Meinung. Serienstreuung ist echt ein Unwort in heutigen Zeiten aber es ist leider eine Tatsache. Warum das so ist weiss ich nicht. Ob unzureichende Qualitätsprüfung oder schlicht und einfach bestimmte Bauteile nicht anders gefertigt werden können als mit einer gewissen Toleranz, das ist hier die Frage. Fast überall gibt es jedoch Toleranzen und dort wo sie kleiner sind steigt auch automatisch der Preis deshalb kann man nicht wirklich einen Kia mit einem Mercedes vergleichen. Natürlich kann auch Mercedes Montagsautos bauen und Kia seinerseits eine gute Qualität liefern aber im Regelfall ist das hochwertigere Material eher weniger Fehlerbehaftet. In manchen Bereichen fallen Toleranzen stärker, in anderen weniger stark auf. Ein Monitor gehört sicher zu Ersterem. Trotzdem kann es natürlich nicht sein dies als Ausrede geltend zu machen.


    murdoc, zumeist sind die Bildschirme Originalverpackt und noch nie geöffnet worden, nur sehr selten wurden sie mal ausgepackt, dann aber auch nur kurz um die Funktion zu prüfen. Ich weiss nicht mehr genau wie lange die Belichtungszeit war aber sie war schon über eine Sekunde.

  • ..Hello, excuse my English, but I do not speak German..
    I'm between these two monitors for mostly web & video graphics design /animation and some for print.
    According to PRAD's reviews the Eizo is better.
    One question:
    What panel model does the EV2333WH use?
    As VA, does it show any "black crush" like the recently reviewed Samsung F2380?
    I'd appreciate your opinions and suggestions,
    Thank you,
    Evan

  • Hello,


    The Eizo has a PVA Panel. The Samsung a cPVA-Panel. The Samsung Pannel is favourable. The Imagequality of the F2380 is the same as a TN Pannel. But black is black, not like a TN Pannel.


    What do you mean with black crush?