Asus PB248Q: Erstklassiger 24 Zoll Allround-Monitor erzielt Spitzenbewertung (Prad.de)

  • Der Test des 24 Zoll Monitors Asus PB248Q steht ab sofort als Preview zur Verfügung. Die Veröffentlichung ist für den 11.07.2013 vorgesehen. Alle Fragen zum Testbericht und natürlich auch zum Asus PB248Q können innerhalb dieses Themas gestellt werden. Der Testredakteur versucht alle Fragen schnellstmöglich zu beantworten.



    Im Test: Asus PB248Q (Bild: Asus)



    Weiterführende Links zum Thema


    Test Asus PB248Q


    Datenblatt


    Asus PB248Q bei Amazon kaufen

  • Hi Guys


    thks for your review, in fact I bought a 3 month review pack


    I have written this on comments but maybe the forum is better
    but Id like to ask for need some additional info for the pb248q;


    - I am comparing this to the Eizo EV2436W, would you Consider them to be at a similar level price / quality wise?
    - The user manual states The Possibility of disabling the power led (you wrote no option) can you check that out?
    - Can you identify the panel maker? is it a true 8-bit or 6-bit + FRC panel? and the LUT ?
    - How would you rate the panel coating, light, medium or hard matte?
    - If I get this monitor I will not have access to a colorimeter. If I do will you be kind and able to Provide a calibrated ICC file and / or brightness, 6 axis hue / saturation, gain and offset settings (semi-dark room)?
    - Does it show true whites or are they tinted?
    - How about > 60hz (70/72Hz etc) refresh rates at the available resolutions on the dp / vga / hdmi / dvi inputs, is it possible?
    - Is pwm on for all brightness levels?
    - how do you think the panel is viable to achieve achievement 9400 Hz (it is so much higher than any other similarly priced offer on the market)?
    - Is focus setting on the display useful, have you tested it?



    Thank you for your time

  • Hallo


    Danke für den super Test. Ich hab mir darauf hin den Monitor mal bestellt. Ihr habt ja die kalibrierten Werte in der PDF. Kann man die einfach so auf den Monitor übernehmen oder braucht man dafür noch ein ICC Profil? Wenn man noch das ICC Profil braucht könntet ihr mir das BITTE schicken?


    DANKE Gruß Daniel

  • Ich frage mich immer, was man mit einem fremden icc-Profil anfängt.
    Im Profil sind auch die Kalibrierungsdaten, die erst mit einem Fremdprogramm in die Graka geladen werden. Hauptsächlich über Autostart.


    Oder auch die Frage, kann das Win auch übernehmen.

  • unfortunately this review is not as complete as the eizo ev2436 (8 pages vs 12 pages) and many fact or important data is missing


    Different editors write different reviews. And some write a little bit more. So what kind of facts or important data are you missing?

  • Hallo


    Danke für den super Test. Ich hab mir darauf hin den Monitor mal bestellt. Ihr habt ja die kalibrierten Werte in der PDF. Kann man die einfach so auf den Monitor übernehmen oder braucht man dafür noch ein ICC Profil? Wenn man noch das ICC Profil braucht könntet ihr mir das BITTE schicken?


    DANKE Gruß Daniel


    Die Daten aus dem Datenblatt können ja nur als Bezugsgröße dienen. Also als ca. Wert. Bei einer Softwarekalibrierung spielt ja auch die Grafikkarte mit hinein, deshalb kann das nicht 1:1 bei jedem identisch sein. Wozu dann noch ein Kolorimeter kaufen wenn ein ICC-Profil und die Einstellungen aus dem PDF Dokument schon reichen würden? ICC Profil ist als Anhang hochgeladen.

  • Danke für das Profil Andi. Es ist halt so bevor ich mir vielleicht son Kolorimeter kauf nur um 1x den Monitor zu kalibrieren. Das lohnt sich einfach nicht finde ich. Für jemand der öfters Monitore testet lohnt sich das ja wirklich.



    DANKE Gruß Daniel

  • Danke für das Profil Andi. Es ist halt so bevor ich mir vielleicht son Kolorimeter kauf nur um 1x den Monitor zu kalibrieren. Das lohnt sich einfach nicht finde ich. Für jemand der öfters Monitore testet lohnt sich das ja wirklich.


    Monitore altern.
    Und passt Deine Umgebung zu dem Profil?


    Im Zweifelsfalle lieber ein Colorimeter oder Spektrometer ausleihen und selber anpassen.
    Nachdem inzwischen die zahlbaren Colorimeter anorganische Filter haben reicht wohl eines für's Leben, die 150€ für ein i1DispalyPoor sind gut investiert....


    cheers
    afx

  • Different editors write different reviews. And some wirtie a lttle bit more. So what kind of facts or importan data are you missing?

    thks for the reply Andy


    well I am very interested in knowing some more details, the ones I posted right on the beginning of this thread, the very same I wrote on the review comments

  • Was könnt ihr denn für Messgerät empfehlen?


    Die Standardempfehlung ist i1DisplayPro. Was besseres würde >1000€ kosten und was günstigeres rentiert sich nicht wirklich.


    cheers
    afx

  • So Monitor ist grad gekommen. Der erste Eindruck ist echt Hammer. Auch die Settings aus dem Test zusammen mit dem ICC Profil sind echt super. Was hattet ihr bei euren Test für Trace Settings gehabt?

  • I am happy too. First impressions are very positive. I wasn´t expecting that coming straight from a crt (mitsubishi diamond 200)
    Yes there is some (not a lot really) backlight bleeding/brightness uniformity mostly noticeable on the right lower corner but brightness can go to 0 and this will be kept to a minimum, whereas pwm is not to be seen, or at least you won´t feel it


    So maybe this one is a keeper!

  • eignet der sich auch für Grafikarbeiten? Videoschnitt & Farbkorrektur etc.?
    Oder ist da wieder so ein riesiger 90%-sRGB-Haken dabei? (Hab den Test noch nicht gelesen)

  • Are you sure you guys cant find the panel maker and the panel bit/frc specs ?
    and append the review with the missing info ?
    why do I get the feeling you have a weak spot for eizo and dont go a bit further on asus ?

  • Hi.


    Eignet sich der Aus PB24Q auch zum Zocken? Wie schneidet der Monitor im Vergleich zum Dell U2412M ab? Diesen TFT verwende ich zurzeit.


    Ich schwanke zurzeit zwischen dem EV2436WFS und dem Asus PB24Q. Wichtigste Kaufkriterien sind für mich vor allem die Farbqualität, Bildhomogenität und ein möglichst niedriger Inputlag.