Was ist los mit TFTSHOP.net

  • Hallo zusamen,


    gibt es bei irgendjemandem von Euch eventuell etwas aktuelles?
    Ich kann leider nichts neues berichten,, weder per Mail noch Telefon kann ich den TFT-shop zu einer Reaktion bewegen.
    Wie auch schon vorher berichtet wurde, ist die Homepage weiterhin nicht erreichbar.


    Grüße


    Roby

  • hallo zusammen,


    auch mir erging es nicht anders als euch. bestellt, per Vorkasse bezahlt und nichts bekommen. Tja und heute kam das Einschreiben an den TFTshop wieder zurück mit dem Verweis:"Empfänger/Firma unter der angegebenen Anschrift nicht zu ermitteln".


    @

    hptmumm: wir kennen uns übrigens vom mailen. hatte in letzter Zeit nur viel um die Ohren, dass ich mich kaum gerührt habe. sorry

  • Persönlich kann ich zu meinem Kollegen leider nicht wirklich was sagen; auch wenn ich versucht habe Kontakt aufzunehmen jedoch blieben auch meine Versuche erfolglos. Spekulationen hierzu möchte ich nicht in den Raum werfen.

    @RMJ

    Keine Zahlart ist sicher ;)

  • Hallo Mitshopper,


    wie hier im Thread beschrieben, habe ich für unsere Firma 3 Monitore bei TFTshop.net bestellt und wegen guter Erfahrung und länger bestehender Geschäftsbeziehung auch vorab überwiesen. Wie beschrieben haben auch wir nichts mehr von der Bestellung gehört und deshalb per Einschreiben mit Rückschein eine Frist zur Lieferung bzw. Rückzahlung gesetzt. Der Rückschein kam auch - angeblich vom Ehepartner - unterzeichnet zurück. Das Schreiben ist also irgendwo nachvollziehbar eingegangen.


    Die gesetzte Frist ist ohne jegliche Rückmeldung verstrichen. Deshalb haben wir ein wenig recherchiert. Unter der im Impressum angegebenen Adresse ist (auch?) ein Notar ansässig, der auf Nachfrage bestätigte, dass in diesem Gebäude keine Firma außer seiner ansässig sei. Da uns dies seltsam vorkam, haben wir beim Amtsgericht, welches wenige Meter von der angegebenen Adresse ansässig ist, nachgefragt. Hier wurde uns bestätigt, dass unter dieser Adresse keine Firma gemeldet ist (gut möglich, da keine GmbH). Daraufhin haben wir das Gewerbeaufsichtsamt angefragt, wo man uns bestätigte, dass keine Gewerbeanmeldung unter dem Namen "Barat" bzw. "tftshop.net" vorliegt.


    Die ansässige Staatsanwaltschaft hat uns auf Nachfrage geraten, Strafanzeige zu stellen. Das werden wir umgehend tun. Vermutlich wird dabei nicht viel herauskommen, im Sinne der nachfolgenden Betroffenen erscheint uns dies jedoch ratsam.


    Sobald die nötigen Unterlagen vorliegen, teile ich an dieser Stelle mit, bei welcher Stelle man sich bei der Staatsanwaltschaft mit seinem Fall melden sollte, um die Daten ggf. zu sammeln.


    Ich habe immer noch Hoffnung, dass sich der Fall anderweitig aufklärt. Da aber keinerlei Reaktion erfolgt, kann ich leider zur Zeit nur von den Fakten ausgehen. Und die sind wie beschrieben erst einmal sehr "misteriös".

  • Hr. Barat hat im Feb. 2010 die Adresse gewechselt... von Birkenweiher auf Wupperstraße


    jan 2010


    feb 2010


    jun 2013



    im August 2012 hat er die Homepage überarbeitet und die Telefonnummer von 0212-6598760 auf 0212-520885090 geändert


    Birkenweiher 77 ;-)

  • Danke für Deinen Beitrag rocko,


    vielleicht lässt sich etwas daraus machen.


    Fakt ist, seit dem 26.06.2013 habe ich keinen persönlichen Kontakt mit Herrn Barat mehr herstellen können.
    Auch per mail oder Post ist seitdem nichts mehr passiert.
    Auch die Inanspruchnahme eines Inkassobüros meinerseits hat bisher nichts gebracht. Unbekannt verzogen.
    Strafanzeige wird erstellt. Ermittlungen sind eingeleitet.


    Vielleicht möchte ja der ein oder andere hier sich noch äussern:


    Scott97 hat ja seine Bestelldaten genannt.
    Meine sind ebenfalls schon veröffentlicht.
    Wie sieht es bei Euch aus?:


    BeKaN, JürgenU, mtp-thomas, savant2K6, Phoenix1978, pechvogel und delliman?


    Wann brach der persönliche Kontakt ab? Vielleicht bringt es nichts, aber wir könnten uns doch mal abgleichen.


    Grüße


    Roby

  • Also zu meinem Fall:


    Bestätigung der Bestellung: 31-07-2013
    Überweisung: 05-08-2013
    Anruf nach ca. 2 Wochen - nur Rufton, kein Besetztzeichen
    Einschreiben 28.08.2013 (nicht mit Rückschein) – Bestätigung der Ablieferung durch die Post über Servicenummer


    Einfacher Brief , abgestempelt 26.09. kam zurück: Empfänger unter der angegebenen Anschrift nicht zu ermitteln .


    Bestellung eines Monitors im 450,- Euro Bereich.


    Bitte gebt Eure Erfahrungen weiter - gemeinsam läßt sich vielleicht etwas erreichen?


    Danke,
    Guntram

  • das riecht ja förmlich nach Betrug oder Insolvenzdelikt.
    Bin kein Jurist.


    Hat da noch keiner ne Anzeige erstellt?


    Das hat man davon, wenn man bei so einer Einmannklitsche bestellt und bezahlt!
    Die haben doch heutzutage gar keine Chancen mehr! Ich kaufe bei Amazon. Beste Erfahrungen.


    Abgesehen davon war (oder ist) Herr Barat ein sehr kompetenter und auskunftsfreudiger Experte.
    Schade...

  • Hallo erneut,


    im Auftrag der Firma habe ich vor 10 Tagen bei der Polizei-Dienststelle in Diez Strafantrag gestellt und alle notwendigen Unterlagen eingereicht. Der Zuständige Sachbearbeiter der Dienststelle hat mich einige Tage später kontaktiert und mir mitgeteilt, dass die Privatanschrift des Firmeninhabers ermittelt werden konnte und man die Sache jetzt genauer untersuche. Da scheinbar weitere Anfragen/Anzeigen vorliegen, wird jetzt von Solingen aus ermittelt. Die Dienststelle hat die Unterlagen aus diesem Grund nach Solingen weitergeleitet.


    Wenn sich hier Erkenntnisse ergeben, poste ich dies hier. Das kann aber durchaus dauern.


    In der Zwischenzeit kann ich jedem Betroffenen nur raten, ebenfalls die nötigen Schritte einzuleiten.


    Bei der Beanzeigung sollte erwähnt werden, dass bereits mehrere Verfahren vorliegen und man den Fall ggf. direkt an die Kollegen in Solingen weitergeben kann, damit eine gesammelte Bearbeitung erfolgt und nicht unnötig vor Ort ermittelt werden muss.

  • Das ist zwar kein Trost für die Betroffenen, aber hier kurz unsere Geschichte: Habe für unser Büro im Mai 2x Spectraview 24" + NEC Garantieverlängerung gekauft und vorab bezahlt.


    Nachdem ich gut 2 Wochen nichts gehört hatte, habe ich im Juni per E-Mail nachgehakt und am nächsten Tag wurden dann die Statusmeldungen der Bestellungen aktualisiert und kurz darauf die Monitore ausgeliefert. Das waren 2.400,– EUR, meine Fresse, was für ein Glück…

  • Habe nach Strafanzeige heute Post bekommen, daß das Verfahren gemäß §154 Abs. 1 der Strafprozessordnung eingestellt wurde.
    Leider werde ich aus dem folgenden Juristensprech nicht wirklich schlau. Was wären denn etwaige zivilrechtliche Ansprüche?

    Quote

    ...
    Nach dieser Vorschrift kann die Staatsanwaltschaft von der Verfolgung einer Straftat absehen, wenn die wegen der angezeigten Tat zu erwartende Strafe neben einer bereits verhängten oder zu erwarteten Strafe oder Maßregel der Besserung und Sicherung nicht beträchtlich ins Gewicht fällt.


    Diese Voraussetzung ist in dem vorliegenden Fall erfüllt.


    Durch diesen Bescheid werden etwaige zivilrechtliche Ansprüche nicht berührt.
    ...

  • Das bedeutet du gehst zu einem Anwalt, der soll Einsicht in die Akte nehmen und schauen gegen wen er die zivilrechtlichen Ansprüche vorbringen kann. Im besten Fall bekommst du dein Geld + Anwaltskosten zurück, im schlechtesten nichts oder nur einen Titel der aufgrund einer strafrechtlichen Handlung lebenslang gilt. Aber die Anwaltskosten musst du dan trotzdem selber bezahlen.


    Aber dem Schreiben nach zu urteilen muss ja schon etwas heftigeres passiert sein, so dass man eher nichts erwarten kann.

  • Nein, die staatsanwaltlichen Ermittlungen haben erst einmal nichts mit dem noch vorhandenen Vermögen zu tun. Deine Anzeige wurde ja nicht zurückgewiesen, sondern aufgrund der Schwere anderer Vorwürfe als unbedeutend eingestuft. Wenn du z.B. eine Bank überfällst und danach auf der Flucht drei rote Ampeln missachtest, dann wird dies auch nicht separat verfolgt.


    Ob genug Masse vorhanden ist, um deine Ansprüche zu befriedigen, kann man aus dem Schreiben nicht entnehmen. Ansonsten hat sebl alles geschrieben. Du musst einen Titel erwirken, allerdings die Kosten dafür selbst bezahlen. Wenn der Titel nicht vollstreckt werden kann, ist dies ein Verlustgeschäft. Selbst Einblick in die Akte bekommst du leider nicht, eine seriöse Abschätzung kannst du nicht tätigen, ohne vorher Geld zu investieren.