BenQ BL3200PT: ergonomischer 32 Zoll Monitor mit angenehmer Schriftsgröße und 100 % sRGB Farbraumabdeckung (Prad.de)

  • Hallo tsifits, danke für die Ausführungen. Bestärkt mich darin weiter
    auf den Monitor zu warten.


    Von der Hardware ( EVGA GTX 780 6GB SCmit i7 4790K) bin ich gut dabei. Hast du wirklich Glück gehabt den so kurz nach Erscheinen bestellt zu haben. Ich warte nun seit 3 Monaten und einen Tag auf die Lieferung.
    Neuester "Vertröstungstermin" bei Jacob Elektronik ist der 02.10. Es gibt einige wenige Anbieter, die eine Lieferung aus Spanien oder Polen anbieten für natürlich etwas höhere Preise. Das ist mir aber zu aufregend ^^


    Von deutschen Händlern weiterhin nichts
    neues. So strapaziere ich weiter meine Nerven und warte. Vielleicht
    steht er ja zu Weihnachten unterm Baum ;-) Trotzdem kann ich nicht verstehen wie ein Hersteller wie BenQ dermaßen mit der Produktion ins schwimmen kommen kann.

  • Hallo Ventrue,
    jep, Hardwaremässig siehts bei dir gut aus :thumbup:
    Habe meinen damals bei Harwarehouse.de bestellt und die Lieferung war relativ schnell.Ist aber irgendwie kein Onlineshop mit Lager sondern die sind so was wie ein Zwischenhändler, beziehen ihre Ware auch direkt von Rotterdam (Hafen).
    Na ja, es lohnt sich auf jeden Fall noch ein bisschen zu warten, weil es auch nichts vergleichbares gibt auf dem Markt für das Geld!
    Und wer weiß, vielleicht ist die Nachfrage dermaßen hoch, dass BenQ bzw dort wo eben der TFT hergestellt wird, nicht hinterher kommen.
    Wünsche dir auf jeden Fall viel Spass mit dem Monitor sobald du ihn hast, und gleich mal ne Runde ballern und sich im Game vertiefen.
    Gruß

  • Habe mir gestern einen bei CSV Computer bestellt. Laut Geizhals.de aktuell der einzige Händler, der das Gerät auf Lager hat. Hoffe mal, dass er Dienstag da ist.


    Ist zwar bisschen teurer als anderswo (589 €), aber dafür halt verfügbar.

  • Das habe ich auch gesehen, habe aber dann doch gezögert. Eine größere Anzahl der negativen Bewertungen für CSV bezieht sich nämlich auf die Verfügbarkeit von Artikeln.
    Ich hoffe aber einfach mal, dass es hier passt, du den Monitor zeitnah erhältst und dann hier berichtest :)

  • Update: Ich warte noch immer. Conrad hat sich leider nicht
    gemeldet. Ich habe mehrfach Conrad angeschrieben, irgendwann habe ich dann die
    Info bekommen das es später kommt. Unter anderem habe ich dann eine AB mit der
    KW52 bekommen. Also bei Conrad werde ich in Zukunft auch nicht mehr bestellen. Aber
    ich warte jetzt erst mal noch weiter.


    Zum Thema Alternativen. Was spricht eigentlich gegen einen
    Fernseher? Zum Bespiel ein Samsung UE40HU6900, der würde sich doch super
    eigenen oder? Hat das mal jemand getestet?


    Ich habe jetzt mal meinen Samsung
    LE32C530 probiert, es klappt eigentlich ganz gut. Nur muss es recht hell
    sein im Raum ansonsten benötigt man davor eine Sonnenbrille ;) Ich glaub ich
    muss da noch mal an den Einstellungen drehen. Mir ist bisher (habe nur kurz
    getestet) noch kein Nachteil bis auf die sehr geringe Auflösung (1920x1080) und
    die krasse Helligkeit aufgefallen.


    Was denkt ihr?


    Grüße
    Marcel

  • Habe meinen tatsächlich heute bekommen :thumbsup:


    Ich will jetzt keinen langen Bericht schreiben, weil ich damit quasi alles aus dem Test wiederholen würde. Ich kann das Fazit so voll und ganz unterschreiben.


    Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Gegenüber meinem vorherigen Asus VE258Q (25", FHD) ist die größere Arbeitsfläche und Abmessungen natürlich enorm. Ich habe extra darauf geachtet, dass die DPI in etwa meinem letzten Monitor entsprechen - somit ist die Darstellung (Größe der Schriften, Symbole etc.) so wie bisher.



    Die Blickwinkelstabilität ist wirklich 1a. Beim Asus musste man v.a. in der Höhe schon relativ genau davor sitzen um keine Farbveränderungen zu bekommen. Beim BenQ ist das überhaupt kein Problem. Ich hab auf der rechten Hälfte immer ein Fenster zum Videogucken (Youtube, Mediaplayer o.ä.) mit 40% Breite. Auch wenn das Fenster jetzt weiter rechts ist, sieht dort alles exakt so aus, wie wenn man gerade davor sitzt. An der Bildqualität gibt's absolut nichts zu meckern, ebenso ist die Ausleuchtung sehr gleichmäßig, ich sehe keinerlei Lichthöfe.


    Die Bedienung des OSD über die Bildschirmtasten finde ich extrem gut. Keine kleinen Knöpfe, wie man sie gewöhnlich findet sondern resistiv(?)/kapzitiv(?) arbeitende Tasten. Die Fernbedienung ist für mich ein nettes Extra aber nicht mehr. Ich stelle den Monitor einmal und dann ist gut.


    Ein sehr gutes Feature ist für mich ist der Kartenleser; ggü. meinem bisherigen HAMA-Kartenleser ist die Geschwindigkeit deutlich gestiegen (Lesen: von 65 auf 85 MB/s, Schreiben: von 44 auf 62 MB/s).


    Ein klein wenig Bedenken hab ich noch bei der Größe des Monitors - da sich ja mein Sitzabstand nicht verändert hat, muss man doch den Kopf etwas mehr bewegen. Ob das auf Dauer ok ist, wird sich zeigen. Hatte zwischenzeitlich mit dem etwas kleineren iiyama ProLite XB3070WQS geliebäugelt (30", 2560x1600), aber der kostet nochmal 150 € mehr - und jetzt ist sowieso zu spät ;)

  • So, nach ein paar Tagen mit dem Monitor hab ich mich dann doch recht schnell an die Größe gewöhnt. Wie so oft, wird man am Anfang davon erschlagen, nach kurzer Zeit ist's fast schon wieder zu klein :D


    Ich finde das Gerät gerade beim Zocken super - durch die Größe sind die Ränder so weit am Rande des Blickfelds, dass man sie nicht wirklich wahrnimmt. Dadurch taucht man tiefer in die Spielwelt ein.


    Auch beim Coden kommt die Größe voll und ganz zur Geltung. So viel Übersicht ist wirklich grandios :)


    Soweit bin ich also voll und ganz zufrieden.

  • Heute ENDLICH nach fast 4 Monaten Wartezeit ist er angekommen *jubel*. Ausgepackt, aufgebaut, an meine Bedürfnisse angepasst (Helligkeit, Kontrast usw.) und ich bin begeistert. Augenabstand zwischen 90-100 cm zum Monitor. Bisher nicht anstrengend. OceanBlue hatte ja auf Amazon eine tolle Rezension geschrieben (wobei mir sein Vorschlag bezüglich Helligkeit bei Standard Einstellung von 50% Kontrast zu dunkel ist) und hier bei Prad gabs es ja auch einen ausführlichen Test. Dem ist nichts hinzuzufügen.


    Die Einstellungen sollte jeder nach seinen eigenen subjektiven Eindrücken kalibirieren :) Verarbeitung und Bildqualität sind jedenfalls für meine Begriffe sehr gut....was man eben nach ein paar Minuten so sagen kann...

  • Hallo @ all,


    Danke für den Test. Ich besitze noch einen guten alten Dell 2709W mit 1200p S-PVA Panel und 16:10. Durch altersbedingte Weitsichtigkeit fällt es mir immer schwieriger ohne Brille am PC zu arbeiten. Deshalb suche ich einen größeren Monitor, der aber eine nicht zu hohe DPI-Zahl besitzt. Sind Icons und Systemtexte bei so einem Gerät eigentlich physikalisch größer oder kleiner in der nativen Auflösung (DPI-Skalierung kommt für mich nicht in Frage)?


    Ist die Panelqualität (Schwarzwert, Gleichmäßigkeit der Beleuchtung, Kontrastumfang) mit der meines Monitors mit S-PVA Panel vergleichbar, oder müsste ich da große Abstriche machen?


    MfG


    :thumbup: Black Widowmaker :thumbup:

    Mit digitalen Grüßen


    8) Bla©k Widowmaker 8)


    Bla©k is not a color - its a-way-of-life-trademark of Bla©k Widowmaker - Softwa®e Unlimited - Even my humor is Bla©k!

  • Hallo,



    Glückwunsch an die neuen Besitzer des Monitors! Ich warte
    noch immer darauf und habe keine neuen Informationen von Conrad.





    @ Black Widowmaker: Das ist einer der Vorteile von dem
    Monitor. Ich sitze in der Arbeit auch an einem Dell U2711 der bei 27“ eine
    Auflösung von 2560x1440 hat. Ohne Vergrößerung der Schrift und Icons kann ich da
    nichts mehr richtig lesen / erkennen. Die Größe in Verbindung mit der Auflösung
    bei dem BenQ ist da bestimmt deutlich angenehmer.

  • Mein Monitor ist mittlerweile auch angekommen.



    Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden. Die Kamera Optionen
    Eye Protekt (automatische Helligkeit Anpassung) ist allerdings deutlich zu
    dunkel und die Energiespar Option mit der Kamera ist auch mit zu gebrauchen.
    Der Monitor schaltet sich beim davor sitzen dann zwischendurch einfach ab. Aber
    die Funktionen kann man ja ausschalten und dann geht es sehr gut.



    Eine Frage habe ich noch. Gibt es bei einem solchen Monitor
    mal ein Software/Firmware update?

  • Ich besitze noch einen guten alten Dell 2709W mit 1200p S-PVA Panel und 16:10. [..] Sind Icons und Systemtexte bei so einem Gerät eigentlich physikalisch größer oder kleiner in der nativen Auflösung (DPI-Skalierung kommt für mich nicht in Frage)?


    Beim BenQ hast du 91.8 ppi, bei deinem Dell 83.9 ppi. Damit wird es also schon etwas kleiner. Du kannst dir in Windows mal die Schrift- und Symbolgröße in den Anzeigeeinstellungen ändern um zu sehen, wie das aussehen würde.


    Normal ist eine Schriftgröße von 9, du müsstest diese dann bei dir auf 8 stellen, und die Icongröße von 32 auf 29 Pixel.

  • Hallo allerseits


    könnt ihr mir sagen ob der Monitor direkt von Windows 8.1 64-Bit erkannt wird, so das die Auflösung 2560x1440 direkt ausgewählt werden kann? Treiber habe ich nicht gefunden.
    Ich frage deshab weil ich mit einem Acer B326HULymiidphz genau solche Probleme habe. Per Default wird nur 1920x1080 erkannt und die von Acer downloadbaren Treiber lassen sich nicht installieren. Weder unter Win 8 noch unter Win 7...

  • Unter Windows 7 geht's problemlos, die Auflösung wird selbstständig eingestellt nach dem Anschluss.


    Ich würde bei Problemen aber eher den Treiber der Grafikkarte aktualisieren. Ich habe noch nie einen Monitortreiber installiert.

  • Aus dem Prad-Test kann ich nicht ersehen, welche Möglichkeiten es in Bezug auf die Farbeinstellungen gibt.
    Ich habe mir mal den Acer B326HUL angesehen, da gibt es eine 6-Achsen Farbkontrolle.
    Welche Möglichkeiten bietet hier den BenQ?