BenQ BL3200PT: ergonomischer 32 Zoll Monitor mit angenehmer Schriftsgröße und 100 % sRGB Farbraumabdeckung (Prad.de)

  • Habe ich den Test richtig verstanden, dass die Bildeinstellungen für den optimierten Benutzermodus in Verbindung mit dem Colorimeter lediglich am Monitor vorgenommen wurden und es sich damit um eine Hardwarekalibrierung handelt? (mit den vom Monitor zur Verfügung stehenden Einstellungsmöglichkeiten)
    Können diese Werte dann auch dauerhaft im Monitor abgespeichert werden?

  • Die Werte werden am Monitor eingestellt und bleiben dort auch dauerhaft abgespeichert. Die Kalibrierung nimmt aber die externe Software mit dem Colorimeter vor. Es handelt sich daher nicht um eine Hardwarekalibrierung.

  • Nach 2 Monaten Wartezeit hat mir Conrad letzte Woche auch meinen BL3200 geliefert.


    Anfängliche Begeisterung, die Größe ist beim Umstieg von (27" 1920x1080) absolut perfekt. Keine Pixelfehler, top Schwarzwert, gute Ausleuchtung, keine Pfeifen oder summen, aber irgendwas ist ja immer.... :S


    Als Gelegenheitsgamer bin ich auch sehr zufrieden, hatte da schon Bedenken weil ich auch negatives gelesen habe.


    Aber leider sind mir dann erstmals bei BF4 beim Blick in den Himmel zwei bzw. ein deutlicher Banding Streifen aufgefallen. Also ein dunkler vertikaler Streifen. Wenn ich richtig informiert bin müßte das Backlight Banding sein. Könnte auch der dirty screen Effekt sein, allerdings sieht man diesen ja am deutlichsten bei Bewegung. Bei mir ist der Streifen permanent deutlich sichtbar, bzw. wenn man es weiß schaut man da irgendwie auch immer drauf, man kennt das ja. Die anderen leichten Streifen erkenne ich zb nur wenn ich einen Hellen Hintergrund über den Deskop bewege, würde mich jetzt weniger stören.


    Meine Frage ist nun, wie das bei euch aussieht? Ist das "normal"? Ich bin leider drauf und dran das Teil wieder Reture zu schicken, allerdings möchte ich nicht vom Regen in die Traufe kommen und vielleicht noch ein schlechters Modell erwischen. Würde halt wo anders bestellen im Moment ist er ja besser verfügbar. Momentan bin ich zwar noch begeistert von dem Moni. aber bei über 500€ werde ich mich wohl in ein paar Wochen doch ärgern und Bildbearbeitung kann man damit ja auch auch vergessen.


    Leider kann ich es mit der Cam nicht so gut einfangen wie es wirklich aussieht, aber ich hoffe man kann es erkennen:


    [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/141116/temp/qfoz7mbv.jpg]
    http://s14.directupload.net/images/141116/i8ri9fmk.jpg


    Großer Pfeil, stört ziemlich. Den Streifen beim kleinen Pfeil würde ich noch akzeptieren....

  • Ich habe den Monitor seit letzter Woche und habe genau die gleichen Probleme, wie der Herr dieses Videos:
    Nur habe ich das Flackern nicht nur bei einigen seiner Spiele sondern auch beim scrollen mit der Maus oder auch dem Balken auf dieser Seite:


    Der Monitor ist angeschlossen per DP-Kabel an einer Nvidia GTX 760 und wird mit 2560x1440 und 60 Hz befeuert.
    Das Problem verschwindet allerdings sofort, wenn ich im OSD unter Picture Advanced -> Display Mode NICHT Full auswähle, d.h. also bei
    allen anderen Modi von 19 - 30 Zoll tritt dieses Problem nicht auf sondern nur beim Modus "Full".


    Hat jemand eine Lösung für das Problem (oder kann der Tester von prad.de dazu etwas sagen?)|, denn ansonsten werde ich den Monitor leider zwangsweise wieder zurückschicken, da ich damit absolut nicht leben kann. Falls es eine Lösung für das Problem gibt würde ich den Monitor keinesfalls wieder hergeben wollen.

  • Leider kann ich meinen letzten Beitrag nicht mehr editieren daher ein neuer Post.
    Ich habe jetzt gerade eine "unschöne" Lösung gefunden das Problem zu umgehen und zwar muss ich einfach im Spiel die Auflösung auf 1920x1080 stellen und schon hört das Flackern/Flimmern auf. Das gleiche gilt auch für die Desktopumgebung und die Internetseite, wenn ich die Auflösung dort auch nur auf 1920x1080 einstelle ist es weg.


    Woran kann das liegen? Ich hoffe irgendwer hat hier vielleicht den entscheidenden Hinweis.

  • Wenn der Acer mit dem gleichen Problem zu kämpfen hat, dann liegt es wahrscheinlich am Panel. Andernfalls könnte es auch ein Problem der Ansteuerung durch die Elektronik sein. Dann hätte einer von beiden die bessere Lösung gefunden.
    Um das zu beurteilen, müsste man aber schon eine ganze Reihe Probanden haben.
    Vielleicht melden sich hier ja noch einige User zu diesem Thema.

  • Ich habe jetzt gerade eine "unschöne" Lösung gefunden das Problem zu umgehen und zwar muss ich einfach im Spiel die Auflösung auf 1920x1080 stellen und schon hört das Flackern/Flimmern auf. Das gleiche gilt auch für die Desktopumgebung und die Internetseite, wenn ich die Auflösung dort auch nur auf 1920x1080 einstelle ist es weg.

    Ist denn bei 1920x1080 das Bild Format füllend - also interpoliert - oder bleiben schwarze Ränder?

  • Ich habe meinen BL3200 wieder eingepackt und heute zurück gesendet. Ganz schöner Aufwand, irgendwie schade aber ich bin doch froh das er wieder weg ist. Diese Banding Streifen sind total unakzeptabel!
    Aber echt heftig wie schnell man sich nach 1 Woche schon an die 32" gewöhnt, mein 27" der mir anfangs mal riesig vorkam, kommt mir jetzt vor wie ein Briefmarkenbildschirm. Aber dafür hat dieser auch keinen dunkeln Streifen auf hellem Hintergrund...


    Warnung: Conrad verkauft seine Versandrückläufer ja bei ebay (conrad_bware). Ich schätze mal der taucht im Laufe der nächsten Woche dort auf, wer also keinen Lust auf dunkle Streifen im Bild hat sollte die Finger davon lassen. Amazon würde den Zustand "wie Neu" beschreiben. Alles ordentlich verpackt ohne Fingertapser und Display ist auch gereinigt, alle Zubehörkabel ohnehin ungeöffnet. Manufacture Date war übrigens Sep.2014



    Mal schauen bei welchem Händler ich nochmal mein Glück versuche. 27" FullHD sind einfach zu klein.... ;(





    Curetia: Dieses Flicker Problem hatte ich nicht, sieht fast aus als wäre das ein Phänoman bei nVidia Karten. Ich hatte den Monitor per HDMI an einer AMD7970.

  • Hab jetzt gerade mal eine Radeon 7750 getestet und das Problem blieb bestehen.
    Habe jetzt von BenQ und Jacob-Elektronik einen Rücksendeschein, welchen von beidem sollte ich benutzen?

  • Habe den Monitor seit heute. Auch ich wäre von dem Gerät begeistert, wenn da nicht diese vertikalen Streifen wären, die auf homogenen Flächen relativ deutlich sichtbar werden (häufig beim Surfen oder auf dem Desktop, wenn man ihn einfarbig hat oder in alltäglichen Office-Programmen). Jetzt werde ich mir den Kopf zerbrechen, ob ich damit leben will oder ihn doch lieber zurückschicke.


    Im unteren Bild habe ich den Kontrast nachträglich verstärkt, damit die Streifen besser sichtbar werden; es scheint als würden sie jeweils im gleichen Abstand auftreten, aber mit unterschiedlichen Stärken.


    [Blocked Image: http://fs1.directupload.net/images/141121/temp/coqijgyx.jpg]

  • Diese Streifen habe ich zumindest nicht bei meinem Monitor, dafür halt ein flackern...
    Scheint mir fast so als wäre die Endkontrolle nicht sonderlich gut.


    Aber ich möchte noch etwas zum Support von BenQ loswerden, denn ich habe mich vor 4 Tagen an den Support mit einer sehr detailierten Fehlermeldung gewandt. Seit heute mittag steht hier ein zweiter BenQ BL3200PT. Auf meine Fehlerbeschreibung ist man allerdings nicht weiter eingegangen und der neue Karton hat einen deutlichen Transportschaden (aber das kann man BenQ ja nicht zur Last legen).
    Ich bin also äußerst überrascht über den schnell handelnden Support, denn das ist heute nicht immer der Fall.


    Hier jetzt der Vergleich zwischen dem "alten" Monitor auf der rechten Seite und dem "neuen" Monitor auf der linken Seite:

  • Ja ich bin sehr zufrieden mit dem neu gelieferten Austauschgerät!
    Echt ein toller Monitor das Teil, vor allem kann man jetzt abends aus dem Bett auch Serien schauen und kann noch was erkennen (nicht so wie bei dem 24er davor) :)

  • Curetia:
    1) Wie lief das mit dem Ersatz über BenQ? Wie kommt's, dass du jetzt scheinbar 2 Monitore da stehen hast? Sind die von BenQ so nett, dass sie dir einen zugeschickt haben ohne den anderen abzuholen bzw. im Vertrauen, dass du den anderen noch zurückschickst?


    2) Irgendwelche vertikalen Streifen erkannt, wie Sylver und ich sie gepostet haben? Am auffälligsten auf einfarbigem Desktop; von den markierten Streifen in meinem Foto stört mich der mit dem dicken Pfeil; die anderen nehme ich kaum wahr bzw. muss schon genau hinsehen, um sie wahrzunehmen.


    Sylver:
    Mein Gestreifter ist übrigens auch von September 2014.

  • Bombajo
    Eigentlich sollte der alte Monitor mitgenommen werden, aber da ich nicht zu Hause war und damit meine Eltern den Monitor angenommen haben stehen jetzt noch beide hier. Laut dem Support sollte der alte gleich mitgenommen werden, aber ich habe bis jetzt weder eine Paketmarke noch ein vernünftiges Formular zum Drucken der Fehlerbeschreibung (sollte eigentlich als Anhang einer Email kommen, kam aber bisher nicht, denn der Print-Button in der einen Mail funktioniert einfach nicht).
    Habe dem Support aber eine Email gesendet und angefragt, wie ich jetzt weiter verfahren soll.


    Im uralten Eizo-Monitortestprogramm kann ich keine Pixelfehler und keine Streifen erkennen, von daher bin ich jetzt erstmal wunschlos glücklich mit dem Austauschgerät.

  • Gerade festgestellt: Ich kann meinen BenQ auch zum Flackern bringen. Habe gerade etwas BF4 gespielt und darin keine Probleme beobachtet.


    Dann kam ich aber auf die Idee den "Store" der Origin-Software anzuschauen: Wenn das Origin-Fenster maximiert ist (oder fast den ganzen Bildschirm einnimmt) und man dann im Store rumscrollt, dann flackert der gesamte Bildschirm recht zuverlässig (auch Bereiche, die nicht zum Origin-Fenster gehören, flackern dann wie z. B. die Taskleiste). Macht man das Fenster klein genug (oder legt ein anderes "Always-On-Top"-Fenster wie BenQs Display Pilot in die Mitte über Origin) und scrollt nun in Origin, dann flackerts nicht.


    Teilweise konnte ich auch Flackern beim Scrollen auf der von Curetia genannten Seite beobachten, dort allerdings nicht so zuverlässig (und scheinbar nur bei bestimmten Zoom-Stufen).


    Ähnlich bei der von Curetia genannten Seite und Origin: Beide haben einen fein gemusterten grauen Hintergrund (das Muster wird erst beim genauen Hinsehen bzw. Ranzoomen sichtbar). Ich vermute jetzt daher mal, dass der Monitor gerne flackert, wenn viel Dithering (und Bewegung) im Spiel ist.

  • Diese Streifen habe ich zumindest nicht bei meinem Monitor, dafür halt ein flackern...
    Scheint mir fast so als wäre die Endkontrolle nicht sonderlich gut.


    Aber ich möchte noch etwas zum Support von BenQ loswerden, denn ich habe mich vor 4 Tagen an den Support mit einer sehr detailierten Fehlermeldung gewandt. Seit heute mittag steht hier ein zweiter BenQ BL3200PT. Auf meine Fehlerbeschreibung ist man allerdings nicht weiter eingegangen und der neue Karton hat einen deutlichen Transportschaden (aber das kann man BenQ ja nicht zur Last legen).
    Ich bin also äußerst überrascht über den schnell handelnden Support, denn das ist heute nicht immer der Fall.


    Hier jetzt der Vergleich zwischen dem "alten" Monitor auf der rechten Seite und dem "neuen" Monitor auf der linken Seite:


    Ich habe mich auch an den Benq-Service gewandt und auch Videos zur Verfügung gestellt, da ich auch das Flackern habe wie Du, noch habe ich Zeit um den Monitor zurückzusenden. Es ist schön zu sehen, das es auch intakte Monitore davon gibt. :)


    Curetia


    Hast du bei Beiden das gleiche AMA eingestellt oder ist es links auf OFF?