Neuer Monitor 27" Hobby EBV

  • Hallo zusammen,


    ich suche einen neuen Monitor für meine Hobby-EBV. Zur Auswahl stehen bis jetzt der

    - NEC PA271Q

    - EIZO CS 2730.


    Da ich recht viel mit Linux mache, sehe ich da beim NEC den Vorteil, dass es die Spectraview Software prinzipiell schon einmal für Linux gibt. Habe ich das richtig verstanden, dass man mit dem entsprechendem Colorimeter von NEC bzw dem baugleichen X-Rite i1Display Pro gar keine Software zur Kalibrierung benötigt und man das über das Display-Menü erledigen kann?


    Gruß


    Sebastian

  • Der PA271Q ist der Bessere von den Beiden.


    Für die HWK wird in jedem Fall die Spectraview II Software benötigt. Den speziellen NEC Sensor wird nicht benötigt. Es reicht das i1 Display Pro.


    Die HWK wird dann mit der SVII Software erledigt und demensprechend auch in der Software gesteuert und im Monitor hinterlegt; kein gefummel am OSD selbst ;)

  • Vielen Dank für die Antwort.


    Hatte gehofft ich kann mir die 85€ für die Software sparen und das geht über das OSD.... Habe jetzt noch von Dell den UP2716D entdeckt. Ist natürlich eine ganze Ecke günstiger. Den könnte ich dann mit meinem angestaubten X-Rite DTD 94 und DisplayCal Software kalibrieren... :/ Gibt es da erfahrungen zu den Monitoren von Dell? Mir ist klar, das NEC und Eizo da in einer anderen Liga spielen, allerdings auch beim Preis....

  • Mal ne Frage dazu.


    Warum liest man so wenig über die NEC Montiore? Gerade hier? NEC ist doch im Grunde auch sehr hochqulitativ.


    Eben gesehen. Scheint neue Monitore bei NEC zu geben.


    Nur was um alles in der Welt sind nun wieder PLS Panel?


    https://www.nec-display-soluti…wendungen/rp/EA271Q.xhtml

    Einmal editiert, zuletzt von Schumi () aus folgendem Grund: Edit: scheint so, als gäbe es nur unterschiedliche Bezeichnungen. https://www.ips-monitor.info/de/pls-und-ips-display-unterschiede/

  • PLS ist ne Samsung Sache soweit mir bekannt....


    NEC macht sogut wie keine Werbung oder schaltet diese; das Kerngeschäft liegt im Projektsegment für LFD und Projektoren; Medizinprodukte - Monitore sind nur ein "Nebengeschäft"

  • Leider. Das fehlende Angebot im örtlichen Handel trägt auch nicht gerade zur Entscheidungshilfe bei.


    Mir widerstrebt es andererseits einen Monitor zu bestellen und bei Nichtgefallen wieder auf Retour zu schicken. Kann ja nicht Sinn und Zweck sein eine handvoll Monitore zu bestellen und dann den für sich besten zu behalten.


    die neue Linie von NEC klingt jedenfalls auch interessant.


    Wie kann es eigentlich sein, dass man eine 110% Abdeckung von sRGB hat, aber nur 81% aRGB beim EA271Q, wo der PA271Q nur 100% sRGB jedoch 99% aRGB hat. Kann mir das jemand erläutern?

  • Zitat

    so kann man sich nur auf die specs verlassen


    Oder auf meine Aussagen ;)


    Zitat

    Wie kann es eigentlich sein, dass man eine 110% Abdeckung von sRGB hat, aber nur 81% aRGB beim EA271Q, wo der PA271Q nur 100% sRGB jedoch 99% aRGB hat. Kann mir das jemand erläutern?


    Nicht wirklich - ist abhängig vom verbauten Panel und der Elektronik aber genau kann ich das leider nicht sagen - bin kein Panelspezialist.


    Zitat

    Gibt es Unterschiede bezüglich der „Augenfreundlichkeit“ im Vergleich zum EIZO CS 2730, oder ist das nur gutes EIZO-Marketing


    Sowas macht gegenwärtig fast jeder Hersteller; man nennt es nur anders allerdings kann ich nicht sagen ob das wirklich was bringt.


    Zitat

    Hat der NEC Sensor keinerlei Vorteile gegenüber einem Fremdprodukt?


    Der NEC Sensor ist ja nicht von NEC - ergo ein Fremdprodukt (OEM) und wird von x-rite produziert. Eigentlich nichts anderes als ein x-rite i1 Display Pro nur eben mit NEC Aufkleber^^


    Angeblich eine spezielle Matrix die auf NEC Monitore abgestimmt ist - obs was bringt hab ich nicht getestet aber Andi hatte das mal ausprobiert; weiß nur nicht mehr was das Ergebnis gewesen ist.

  • Habe einen Quato DTP94B zum kalibrieren meines Nec Multisync 2690WUXi. Möchte nun auf ein neuies NEC Display wechseln. NEC EA271U. Kann ich das auch wieder hardware kalibrieren und was brauche ich dafür? Wann kommt denn der EA271U in 32 Zoll raus?

  • Das DTP94B funktioniert nicht mit LED Hintergrundbeleuchtung. Es wird daher auch ein neues Colorimeter benötigt.


    Man benötigt noch zusätzlich die Spectraview II Software für den EA271U sofern die Software noch nicht vorhanden ist.


    Es wird kein EA Modell mit 32" kommen zumindest ist mir bisher nichts darüber bekannt.

  • Nimm dir kein OEM x-Rite.

    Hab den Schlamassel grade mit dem wacom MobileStudio Pro und dem wacom gelabeltem iColor Pro.


    Hätt ich das 2016 gewusst, hätte ich mir gleich die normale Version fürs gleiche Geld gekauft...

    Buggy Software, die nicht gut mit den eigenen Geräten funktioniert – absoluter Fehlkauf aus heutiger Sicht.

  • Naja, der einzige Vorteil der ein NEC x-rite besitzt ist der, dass man das Colorimeter direkt am Monitor anschließen kann und dann auch erkannt wird.


    Würde mir aber auch ein stinknormales x-rite i1 Display Pro holen. Nutze ich sogar selber.

  • Habe in 2013 bei Mediafrost meine beiden NEC Multisync 2690WUXi gekauft mit der NEC SpectraView II Software. Der Lizentschlüssel passt auch auf die aktuelle Version. Habe ich gerade ausprobiert.


    Bin mir halt noch nicht sicher ob bei 4K nicht besser ein 32" sinnvoller wäre.


    Dann kann man auch den EA271U wieder hardwarekalibrieren?