Iiyama ProLite E481s (Prad.de User)

  • Hallo
    Hier mein erster Erfahrungsbericht zum Iiyama E481s. Bin kein großer Berichteschreiber und hab auch nicht die speziellen technischen Kentnisse, aber eins kann ich vorweg sagen: Ich werde voerst kein Testprogramm wie z.B. PixPerAn laufen lassen, um mir dann anzeigen zu lassen wie schlecht mein Monitor ist. Ich werde mir den TFT nicht 10 cm vor die Nase stellen ( und evtl. noch eine Lupebenutzen ) um irgendwelche Fehler festzustellen (mein Gerät hat einen Pixelfehler , grün und genau in der Mitte , ist aber nur bei schwarzem Hintergrund zu erkennen). Ich werde mich nicht im Winkel von 180° vor den Moni stellen, um festzustellen wie besch.. der Blickwinkel von der Seite ist. Ich werde mich nicht auf einen Stuhl stellen oder mich auf den Boden legen, um festzustellen wie besch... der Blickwinkel von oben und unten ist. Und ich werde nicht darauf reagieren, wenn irgend einer schreibt:,Stell dir mal den Monitor xy daneben. Dann siehst du erst was ein anständiges Bild ist.`
    Ich sitze hier in einem Abstand von ca. 70-80 cm vorm Monitor in normaler Haltung, und so beschreibe ich das Gerät auch. L E U T E , ( die vorhaben sich einen TFT zu kaufen ) macht es beim Testen zuerst einmal auch so. Und sucht nicht direkt nach Sachen, von denen keiner genau weiß wie sie aussehen. Aus einer Entfernung von 10 cm hat glaub ich kein TFT ein anständiges Bild.
    Sorry, hoffe das sich keiner angesprochen fühlt. Musste das aber mal loswerden.
    So, nun aber zum E481s. Hatte die letzten beiden Wochen die Möglichkeit verschiedene TFT`s ( Sony HX73, Sony HX93, NEC 1880 SXBK ) anzuschauen und kurz ( d.h. ohne großartiges Feintuning usw. ) zu testen.
    Design und Verarbeitung des Iiyama sagen mir ehrlich gesagt nicht so zu. Ist aber Geschmackssache. Sony u. NEC machen da einen ganz anderen Eindruck. Allein schon vom Gewicht her. Vor allem der NEC gefällt mir wirklich sehr gut mit seinem schmalen Rahmen. Krasses Gegenteil: Die Sony. Tolles Design, aber sehr monströs ( vor allem der 19zoll ).
    Erster Eindruck vom Bild: WOW! Sehr gute Farben und eine absolute Schärfe, an die man sich zuerst einmal gewöhnen muß. Ebenso die Ausleuchtung und der Blickwinkel: aus meiner Position am Schreibtisch wirklich null Probleme. Horizontal wie vertikal. Müßte jetzt von meinem ,Chefsessel`aufstehn um zu sagen ab wann das Bild schlechter wird. Da bin ich aber zu faul zu. ;)
    ,Glitzereffekt`: Welcher Glitzereffekt? Jetzt habe ich tage u. wochenlang darüber gelesen und kann ihn noch nicht einmal sehen ( oder finden?).
    Kurz gesagt. TOP! Bild.
    Spiele habe ich nur 2 getestet. ProEvolutionSoccer 3 und F1 Challenge.
    zu F1CC: Der Hammer. Leichte Bewegungsunschärfe ( aber nur am Rand des Bildschirms ) was absolut realistisch wirkt. Ansonsten Farbe, Bildschärfe besser als auf meinem CRT. Vor allem die Wiederholungen anschaun ist genial. Die Formel Eins Saison hat begonnen!! 8o
    zu PES3: Ist glaub ich wie FIFA 2004 ein ziemliches Schlierenspiel. Hab es noch auf keinem TFT ohne Bewegungsunschärfe gesehen ( damals ganz schlimm auf dem ViewSonic VP201 ). Aber....auf dem Iiyama ist es spielbar. So gut wie auf keinem anderen. Eine minimale Unschärfe kann ich noch erkennen. Denke aber das dies auch Gewöhnungssache ist. Aber auch hier kann man sagen: Die satten Farben wirken keinesfalls unrealistisch und das Bild zeigt in meinen Augen eine unheimliche Räumlichkeit (3D-Effekt). Absolut genial. Und was mir noch positiv aufgefallen ist: Der Iiyama zeigte am wenigsten ,Kantenflimmern`welches mich bei anderen Modellen schon störte.
    Der Sony HX 73 hat mich mit seiner genialen Bild- u. Schriftschärfe, den kräftigen Farben und seiner Spieletauglichkeit überzeugt. Das Gleiche gilt für den HX 93. Gegen ihn sprechen die bedingte Spieletauglichkeit und seine Ausmaße.
    Irgenwer hat mal geschrieben, das der Sony neben dem NEC den Eindruck macht als ob ein Schleier über dem Bilschirm läge und er wäre total überstrahlt. Festzustellen mit dem Bild auf dem sich diese vier Kreisringe befinden. Diesen Eindruck mit dem Schleier machte allerdings der NEC auf mich. Seine Farben wirkten blasser. Beim Sony hingegen konnte ich bei dem Testbild von den 4 Kreisen wirklich nur die 4 dunklen erkennen. Die andere Seite war komplett weis! ( sah einfach nur aus wie ein Halbkreis ). Aber nach Herunterregel von Kontrast u. Helligkeit war alles in Ordnung. Und das Ergebnis war einfach das beste Bild das ich bisher gesehen hatte. Und was mich beim NEC noch nervte war dieses blöde ,Bildzucken`was ja angeblich mit Powerstrip zu beseitigen ist. Hatte aber letztendlich nicht mehr die Nerven dazu.
    FAZIT: Von allen getesteten Geräten nicht in allem der Beste, aber ein sehr, sehr guter Kompromiss. Vor allem bei dem Preis. Meine absolute Kaufempfehlung! Ich persönlich habe vorerst einmal meinen Monitor gefunden. Bin zwar immer noch auf der Suche nach einem 20zoll. Aber dazu habe ich jetzt einmal Zeit. Für mich persönlich negativ finde ich den leider nicht drehbaren Fuß. Ich hoffe nur das sich jetzt nicht jeder auf diesen Monitor stürzt und ich nachher der BUHMANN bin, wenn er einen anderen Eindruck von dem Gerät hat :D Ansonsten: Wer noch Fragen hat , kann sie gerne hier posten.
    Bis bald
    j.kraemer

  • Finde ich sehr interessant da der Iiyama von den reinen Werten ja nicht besser als die anderen Geräte ist. Falls du den "gestreiften" VP201s erwischt hattest, ist er sogar schlechter. Vor allem da du sagst der VP201s war deutlich schlechter.


    Irgendwie schon merkwürdig wie subjektiv die Wahrnehmung ist. Das Glitzern siehst du gar nicht, was andere sofort merken, dafür stören dich Schlieren, die wiederum andere nicht sehen.


    Was meinst du mit Kantenflimmern?

  • hallo thop


    Meinst du mit dem ,gestreiften` die REBK`schen Streifen? Bin mir fast zu 100% sicher das es so einer war. Vor allem jetzt wo ich den Vergleich von TFT´s ohne diese Streifen hab.


    Ich sehe keine Schlieren , sondern eine Unschärfe ;)


    Schwer zu beschreiben. Tritt glaub ich hauptsächlich bei ATI - Karten auf. Ist ein Flimmern der Pixel (?) bei den Übergängen der Texturen. Bei PES3 z.B. die Kante am Übergang der Spielertrikots zum Rasen. ( Hört sich irgendwie blöd an ).


    gruß

  • Also das klingt für mich so dass du eher ein generelles "Problem" mit TFTs hast ;) Also nicht unbedingt mit Schlieren wie du schon sagst. Und anscheinend zeigt der Iiyama am wenigsten von diesem nicht näher beschreibbaren Phänomen. Was das jetzt genau ist ist im Prinzip ja auch egal solange der Monitor dir jetzt taugt :]


    Ja mit Streifen mein ich natürlich die berühmt berüchtigten REBK'schen :]

  • Ich denke die Sache ist ganz einfach zu erklären.
    PES3 bietet nunmal nur 1280x1024 an, und der Iiyama hat die native Auflösung von 1280x1024 daher auch keine Schlieren bzw. Bild wird besser dargestellt.


    MfG

  • j.kraemer


    Quote

    Ich sitze hier in einem Abstand von ca. 70-80 cm vorm Monitor in normaler Haltung


    Das ist der entscheidene Satz für mich, der mir deinen Test einen Nutzwert von vielleicht 30% beschert.


    Warum? Weil aus dieser Entfernung würden sehr viele TFTs mit einer guten Bildqualität abschneiden. Es läßt sich nur noch eine Grobeinteilung vornehmen von TFTs die dann wirklich unter einem bestimmten Niveau sind.


    Quote

    Ich sitze hier in einem Abstand von ca. 70-80 cm vorm Monitor in normaler Haltung, und so beschreibe ich das Gerät auch. L E U T E , ( die vorhaben sich einen TFT zu kaufen ) macht es beim Testen zuerst einmal auch so.


    Sowas werde ich eben auf gar keinen Fall tun, denn das ist nicht meine Arbeitsposition (und auch nicht die von vielen anderen Usern). Es mag dir vielleicht lächerlich vorkommen, dass viele sich bei einem Test die Mühe machen aus unterschiedlichen Positionen den TFT zu begutachten, aber mir ist ein gründlicher Test sehr viel lieber, als ein Test bei dem viele unterschiedliche Modelle ähnlich gut aussehen (aufgrund des großen Abstands zum Bildschirm).


    Du scheinst eben keinen so großen Anspruch an ein TFT-Display zu haben wie andere, nur solltest Du es akzeptieren, dass sich die Ansprüche unterscheiden und die Leute, die mit etwas unzufrieden sind nicht von oben herab zu belächeln.


    REBK

  • Also unter 40cm Abstand finde ich für einen TFT inakzeptabel. So nah saß ich ja nichtmal vor der Röhre. Wenn ich mich zurücklehne erreiche ich durchaus auch die 80 cm, wpbei es normal ca 50 sind.


    Quote

    Warum? Weil aus dieser Entfernung würden sehr viele TFTs mit einer guten Bildqualität abschneiden. Es läßt sich nur noch eine Grobeinteilung vornehmen von TFTs die dann wirklich unter einem bestimmten Niveau sind.


    Ich kehr den Satz mal um: Aus 20cm Entfernung sehen viele TFT's schlechter aus als sie sind. Da kaum einer so nah davor sitzt, ich würde jetzt mal 50cm als normal betrachten, finde ich einen Test aus 20cm nur zu 30% nützlich. Wer sich so nah vor einen TFT hängt kann ohnehin alle TN-Panels ausschließen.


    Welchen Sitzabstand hälst du denn für normal?

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • @ REBK


    So ernst war das auch glaub ich nicht gemeint. Ich hatte mir den Monitor natürlich auch zuerst aus der Nähe betrachtet ;). Es sollte vielmehr eine Feststellung zu Postings sein wie sie in letzter Zeit hier des öfteren zu lesen sind. Z.B. :...wenn ich noch öfters von diesem Glitzereffekt lese, dann sehe ich ihn auch. Oder: ,...ich sitze hier sogar mit der Lupe. `
    Hab jetzt keine Lust auf diese ganzen Threads zu verlinken.
    Klar hast du vermutlich eine andere Arbeitsposition wie ich , aber doch bestimmt ohne Lupe? Es geht einfach nur darum das keiner genau weiß wie irgend ein negativer Effekt aussieht und 2 Tage später heißt es: ;ups, ich glaube das ist bei mir genau so . Ich werd das Gerät zurückschicken`.
    Und nochwas: Wenn ich keine großen Ansprüche an ein TFT-Display stelle, möchte ich von dir gerne mal wissen, wieso ich schon einen Viewsonic VP201 zurückgeschickt habe und warum ich mir die Mühe mache mehrere Geräte (von denen ich oben nur einige beschrieben habe) zu vergleichen.
    Und wenn ich versuche den Leuten einen Tipp zu geben, frage ich mich wie man das so interpretieren kann, wie du das gemacht hast:

    Quote

    original von REBK
    ...Leute, die mit etwas unzufrieden sind nicht von oben herab zu belächeln.


    ..kein Kommentar ;)


    in diesem Sinne


    edit: hab noch was vergessen:
    Hier im Board gibt es sogar Leute die mit ihrem Sony HX93 total zufrieden sind, und dies auch ausführlich beschreiben. Und was passiert? Sie werden als Lügner dahin gestellt, es heißt sie würden ihre schlechten Monitore nur schönreden wollen.
    Man könnte fast sagen, sie werden von oben belächelt.


    viele grüße und gut nacht ;)

  • rinaldo


    Quote

    Aus 20cm Entfernung sehen viele TFT's schlechter aus als sie sind.


    Macht das Sinn? Wenn ein TFT ein schlechtes Bild hat, dann ist es egal ob aus 20 cm oder aus 80 cm, dann bleibt das Bild schlecht. Wenn man aber aus 75-85 cm vor dem Bildschirm sitzt, kann man dann noch guten Gewissens behaupten, dass das Bild tadellos ist?


    Andere Frage: spielst Du nur am TFT oder nutzt Du ihn auch um zu arbeiten? Wenn Du auch daran arbeitest, sitzt Du dann genau so weit entfernt, als wenn Du spielst. Falls ja, dann bist Du vielleicht eine Ausnahme.


    Ich behaupte, dass tendentiell die Leute die am TFT arbeiten sich näher vor dem Gerät setzen (um Zahlen eingeben zu müssen, Texte zu schreiben, Bilder zu retouchieren, etc.), als User die nur am TFT Spiele spielen. Würdest Du da zustimmen?


    Falls Du dem zustimmen würdest, könntest Du dir dann auch vorstellen, dass man in diesem Abstand zum TFT auch genauer auf irgendwelche Bildunstimmigkeiten achtet? Weil diese vielleicht erst dann auffallen?


    Quote

    Also unter 40cm Abstand finde ich für einen TFT inakzeptabel. So nah saß ich ja nichtmal vor der Röhre.


    Für ein CRT ist dieser Abstand aufgrund der Strahlung wahrscheinlich auch nicht unbedingt zu empfehlen. Bei einen TFT dürfte sich das anders verhalten. Ich könnte mir vorstellen, dass jemand der Bildbearbeitung macht ab und zu auch sehr nahe am Screen ran muss.


    Persönlich denke ich beträgt mein derzeitiger Abstand ca. 40-45 cm, die ich als sehr angenehme Arbeitsposition empfinde.


    REBK

  • Wollt ihr das persönlich ausdiskutieren ? ;-)
    Also, ich finde es toll, dass hier jeder sagt was er denkt, aber finde es auch gut wenn jeder die Meinung eines anderen zumindest toleriert. Nichts gegen sinnvolle Kritik, aber ich glaube nicht, dass es so wichtig und elementar ist, über den Sitzabstand in cm zu reden. Es sagt, glaube ich, nicht sehr viel über die Qualität des TFT´s aus und warscheinlich hat er auch nicht mit dem Maßband nachgemessen ob es jetzt 50 oder 80 cm waren. (es hört sich beinahe wie eine andere cm diskuss... naja, schwamm drüber)
    Ansonsten ist es nun einmal so, dass der Eine etwas gut findet und der Andere halt nicht. (Wollt schon immer mal moralpredigen *freu*)


    So kann ich mir ein Bild machen: 40 Leute finden etwas gut, 5 finden es blöd. Dann tendiere ich zum testen und selbstüberzeugen. Wenn mir ein Test eines Users absolut nicht gefällt, schau ich eben einen anderen an. (Ach bin ich tolerant. *grins*)


    Eine schöne nacht noch.


    Sabian

  • @ j.kremer
    Schliesse mich voll Deiner Meinung an! In Sachen Spieletauglichkeit muss dem Iiyama erst einmal einer was vormachen.


    Dass die Kantenübergänge bei manchen Texturen besser sind wie zum Beispiel L1910b ist mir auch schon aufgefallen.
    Bei dem LG habe ich im Ati Control Panel die Mipmap Qualität um 2 Stufen verringert um das bei Serious Sam SE in den Griff zu bekommen. Mit dem Iiyama ist das besser. Wenn jemand das Spiel kennt, der Effekt tritt am meisten an Mauern auf die ein Backsteinmuster haben.


    Ansonsten danke für Deinen Bericht, der endlich ein Paar aktuelle Monitore in den Vergleich mit einbezieht. Sollte vielleicht erwähnen, dass das mit den 20" wirklich nicht so einfach ist. Wir haben bei uns in der Arbeit gerade mehrere L2010P bekommen und ich konnte immerhin mit einer Ati 9200 und DVI ein wenig testen. Die Schlierenbildung ist da auch wesentlich ausgeprägter wie auf dem Iiyama.


    Martin

  • Morchen ;)


    ...ich finde es gut, daß nicht alle den gleichen Geschmack haben (hier z.B. bei TFT's , ((auch bei Frauen :D))...) sonst würden alle den gleichen haben wollen und keiner würde ihn bekommen weil sie ausverkauft sind, wäre doch schlimm wenn alle mit dem gleichen Autotyp auf der Straße fahren, dann könnte man mit seiner Marke die ja dann nich anders ist als die anderen nich mehr angeben :D.
    Also aktzeptiert man die unterschiedlichen Geschmäcker der anderen und schon hat man mehr Freude an seinem eigenen. oder ;)


    mfg astrafreak

  • Hallo j.kraemer,


    danke für Deinen Testbericht, ich finde Deine Eindrücke sehr gelungen.


    Für mich deshalb sehr interessant, da Du mehrere TFT's getestet hast. Du hast anderen TFT's sehr gute Bewertungen in Bereichen (Spieletauglichkeit, Farbdarstellung, Design, etc.) gegeben und Dich letztendlich für Deinen Iiyama entschieden. Der Iiyama war für Dich der beste Kompromiss und ich glaube Du hast eine sehr gute Entscheidung getroffen.


    Deine Einleitung zum Test habe ich lustig gefunden und es hat mich ein bißchen an meine Erfahrungen erinnert. Stichwort Blickwinkelproblem. Ich hatte meinen TFT ca. einen Monat (Kaufdatum ca. 03/2003) , als dieses Thema im Board aufkam. Ja und ich stelle nach langem Lesen fest mein Sony hat dieses "Manko" auch. Welche Verrenkungen habe ich damals vorgenommen um alles auszutesten. :D Da dachte ich mir, hättest Du hier nicht mitgelesen, wäre es Dir nicht aufgefallen. Aber zur Beruhigung mittlerweile habe ich seit Monaten wieder meine normale Sitzposition eingenommen und meine erste Enttäuschung ist der großen Freude einen TFT zu haben, längst gewichen.


    j.kramer hat es richtig gemacht, er hat hier sehr viel mitgelesen (entnehme ich seine Äusserungen), und sich dann noch zusätzlich selbst ein Urteil zu verschiedenen TFT's gebildet.


    Viel Spass mit Deinem neuen Iiyama.


    Gruss GranPoelli :)

  • j.kraemer
    Toller Bericht - sehr ausführlich. Ich finde es klasse, dass Du Deinen individuellen Monitor gefunden hast. Auch die Kompromisse sind interessant - geht wahrscheinlich einigen so. Was zählt ist, dass die Kombination das richtige ist.

  • Quote

    Original von REBK

    Andere Frage: spielst Du nur am TFT oder nutzt Du ihn auch um zu arbeiten? Wenn Du auch daran arbeitest, sitzt Du dann genau so weit entfernt, als wenn Du spielst. Falls ja, dann bist Du vielleicht eine Ausnahme.


    Ich behaupte, dass tendentiell die Leute die am TFT arbeiten sich näher vor dem Gerät setzen (um Zahlen eingeben zu müssen, Texte zu schreiben, Bilder zu retouchieren, etc.), als User die nur am TFT Spiele spielen. Würdest Du da zustimmen?


    REBK


    Hallo REBK,
    warum sollte man zum Spielen weiter wegsitzen als zum arbeiten?
    Die Tastatur, Maus, TFT und der Stuhl befinden sich doch immer in der gleichen ergonomischen Position, oder rückst du die Geräte an eine andere Stelle wenn du mal spielst?
    MfG
    Maggi

  • Hallo, Maggi


    Das stimmt schon. Kommt natürlich drauf an was man spielt. Habe an meinem Schreibtisch z.B ein Lenkrad befestigt. Wenn ich mich dahinter klemme u. in eine entspannte Position bringe sitze ich mind. noch einmal 50 cm weiter entfernt.
    Ändert dann aber natürlich nichts an der Bildqualität.


    gruß

  • Ob ich jetzt arbeite oder zocke, meine Sitzposition ist immer >50cm entfernt. Verstehe nicht warum man beim Spielen weiter wegsitzen sollte ?!? Naja egal, muss jeder selber wissen, hauptsache man ist zufrieden mit dem Ding. Die Einstellung, dass man nicht nach Fehlern suchen soll, die man nicht sieht, finde ich gut.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    original von rinaldo
    Verstehe nicht warum man beim Spielen weiter wegsitzen sollte ?!?


    :(??...hab ich doch obendran gerade versucht zu erklären. Die Sache mit dem Lenkrad. Der Grund einer größeren Entfernung zum Monitor müßte doch schon ein wenig einleuchten. ;)


    gruß

  • ich mein jetzt generell. ja ne is klar bei dir. was ich meinte war: warum sollten Zocker weiter wegsitzen vom TFT als Arbeiter? wenn du mit der maus spielst, dann kannste doch kaum weiter wegsitzen als beim arbeiten...

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."