Posts by fotoali

    dann würde ich aber eher zum nec tendieren (sx 2762 bleibt aber auch im rennen) da ich dann einen wirklich größeren schritt in sachen auflösung mache.
    vor allem in lightroom mit dem ich sehr viel arbeite habe ich so viel mehr platz für thumbnails etc. dazu kommt, dass dann mein jetziger22" besser als 2. monitor passt da der unterschied in der größe auch stimmiger ist.


    jetzt noch eine frage zur kalibrierung des necs. ich verwende derzeit meinen spyder 3 elite. ist der ausreichend?


    und jetzt noch eine frage zur mitgelieferten kalibrierungssoftware. wie funktioniert hardwarekalibration eigentlich. ich betrete da absolutes neuland.
    bis jetzt bin ich es gewöhnt meinen monitor mit dem spyder zu kalib. da wird dann ein profil gespeichert und beim starten von windwos auf die grake geladen.
    wenn ich das richtig verstanden habe fällt dies bei hardwarekalib. weg oder?


    ich kalib. mittels der spectra view software und dann wird das "profil" in den tft selbst geladen oder?


    wie schaut es dann aus wenn ich zwischen adobergb und srgb wechsle.
    muss ich was beachten wenn ich z.b ein adobergb foto in photoshop geöffnet habe und diesem foto dann ein srgb profil zuweise? oder auch umgekehrt?



    vielen dank für die wirklich tolle hilfe. vielleicht gibt es ja auch einen link der einmal die monitor kalib. näher erklärt und die vorteile von hardwarekalib. auflistet und was zu beachten ist wenn man srgb oder adobergb nutzer ist.



    ali

    da ich eizo schnon kenne und die marke sehr gerne mag werfe ich noch den sx2762 mit ins rennen:


    wie sieht es da aus? kann dieser tft noch recht gut mithalten oder fällt er im vergleich zum cg245 und nec pa271 sehr weit ab?


    danke euch!

    Hallo!


    Ich möchte mir nun endlich einen HighEnd monitor kaufen. zur zeit arbeite ich mit dem eizo s2231w. das schon 4 jahre. bin damit auch recht zufrieden nur es fehlt mir eine höhere auflösung. mindestens eine fullHD wie es der eizo cg245 eine hätte. im prinzip spricht für mich eh alles für den eizo aber die höhere auflösung beim nec ist doch wieder sehr verlockend.


    ich hätte da noch eine frage zur hardwarekalibrierung von nec. also kann ich damit auch so komfortabel zwischen sRGB und AdobeRGB hin und her switchen wie beim eizo mit dem ausklappbaren kalibrierungsgerät.
    wenn ich das richtig verstanden habe muss ich beim eizo nur den colorimeter ausfahren und kalibrieren. das gemessene profil wird dann automatisch auf die hardware des monitors geladen oder? wie funktioniert das mit nec? brauche ich dafür wieder einen externen usb colorimeter oder reicht da die nec software aus?


    danke euch


    ali

    da kann ich nur zustimmen. ein monitor hält normalerweise zwei oder evtl auch 3 generationen pc stand. ist halt bei mir so gewesen. als ich immer mehr mit fotografie und bildbearbeitung zu tun bekam leistete ich mir damals für mich einen sehr teuren eizo monitor (600 euro) kalibriert so wie er jetzt ist würde ich nicht über einen austausch nachdenken wenn er eine höhere auflösung als 1600x1080 hätte. jetzt war mir eigentlich schon klar, dass es der cg245 (2000) werden wird. aber da sich auch die megapixeln bei dslrs mehr werden ist eine 2560 auflösung wieder um einiges "besser" in sachen platz als eine fullHD auflösung wie es der cg245 hätte.


    kurz gesagt: investiere lieber 200-500 euro mehr in den tft. der wird nicht so schnell getauscht und umsofarbtreuer du arbeitest umso weniger musst du dir den kopf zerbrechen wie deine arbeiten im internet oder bei kunden aussehen.

    ja wo liegt der wirklich große unterschied zwischen einem cg und einem sx von eizo?


    ich würde sofort den eizo nehmen aber der sx hat die 2560 auflösung.... das ist schon noch einmal viel mehr platz oder anders ausgedrückt weniger zoom bei bildern in photoshop.

    tja - jetzt bin ich noch mehr verunsichert. eigentlich war ich kurz davor den eizo cg245w zu kaufen. und jetzt diese meldung.
    vor allem die höhere auflösung verlockt mich zum 27iger. schwer schwer.
    vor allem wird der unterschied zwischen den beiden nicht sehr groß sein. auch dadurch dass der sx2762w hardware kalibrierbar sein wird.
    und er hat auch ein spezielles messgerät das für optimale ergebnisse sorgen soll.



    ich arbeite hauptsächlich als fotograf/bildbearbeiter. da brauche ich die 100%ige farbgenauigkeit für den offset bereich nicht so sehr.

    danke!


    damit hast du mich wirklich sehr beruhigt. ich dachte schon ich muss dann trotzdem wieder eine externes messgerät kaufen und und und. :)


    dann werde ich mir wohl dieses jahr den cg245 leisten. die frage die sich dann stellt ist ob ich den s2231w als zweitmonit nutze oder ob ich beim 1 tft betrieb bleibe.
    es sieht auch nicht so gut aus wenn zwei verschieden große monitore und dass auch noch mit unterschiedlicher auflösung da stehen. dieses jahr wird sowieso vieles an meinem arbeitsbereich geändert.


    so wird auch die hardware aufgerüstet werden und der jetzige pc inkl monitor kann dann ins studio um die kamera beim shooting mit dem pc zu koppel um gleich das ergebnis auf einem aussagekräftigen monitor zu begutachten! oft schon kontrollierte ich am kamera display auf schärfe und wurde am pc dann eines anderen belehrt :)


    mit dem cg245 habe ich dann wirklich einen traum monitor der keine wünsche mehr offen lässt.

    hallo!


    ich arbeite nun schon länger nebenberuflich als fotograf/bildbearbeiter. hinzu kommt in letzter zeit auch immer mehr indesign etc.
    so wird aus dem nebenberuf bald ein fulltime job werden. deswegen bin ich auch auf der suche nach einem arbeitsgerät das absolut zuverlässig ist. vor alllem in sachen farbtreue vom raw über photoshop u.o. indesign und dann auch noch zum druck. aber cmyk steht momentan noch mehr im hintergrund. so bei 10% das wird auch so schnell nicht geändert werden (adobeRGB 60-70% sRGB 10-20% rest cmyk)


    ich arbeite momentan mit einem eizo s2231w der mit einem spyder elite kalibriert ist. und da ist der ganze knackpunkt. ich kalibriere zwar immer schön brav, weiß aber nicht wirklich auf was es wirklich ankommt.
    deshalb will ich jetzt einen hardwarekalibrierbaren monitor. was mich aber wundert ist warum in den test trotzdem immer noch mit eye one etc zusätzlich kalibriert wird? reicht es nicht aus mit dem eingebauten colorimeter beim cg245 zu messen? und wenn ich am monitor von adobergb in srgb wechsle einfach per mausklick das profil ändere? das system habe ich noch nicht wirklich durschaut.


    es reicht der monitor alleine also nicht aus um ihn so gut wie möglich zu kalibrieren? ich brauche trotzdem wieder ein externes messgerät zusätzlich oder wie?


    ich bedanke mich auf jeden fall schon einmal für alle hilfestellungen und erklärungen.
    momentan glaube ich, dass ich mit dem cg245 trotzdem wieder ein icc profil auf die graka laden muss!? ist diese annahme richtig oder wie schaut das bei hardwarekalibrierbaren monitoren aus?


    vielen dank und entschuldigung dass ich mich mit dieser materie nicht so gut auskenne. wenn jemand ein gutes buch (oder auch website) kennt das einem wirklich die kalibrierung praxtisch und nicht nur theoretisch erklärt lese ich auch gerne darüber. nur bis jetzt konnte mir noch kein autor dieses thema wirklich nahe bringen.


    alles gute


    alexander



    ps: wie schon erwähnt - haupteinsatzgebiet fotografie in raw mit anschließender bearbeitung in photoshop im adobeRGB farbraum.

    danke für eure antworten. den testbericht habe ich mir schon durchgelesen. der ist seine 2,50 wert.
    das gute ist, dass ich herauslese, dass man auch kein kalibrierungsgerät braucht da das eingebaute locker ausreicht.


    ob ich den 22iger dann dazu behalte wird der alltag zeigen. aber ich denke in einigen bereichen ist es schon von vorteil.
    z.b in lightroom gibt es extra den 2ten monitor button. in photoshop würde ich die paletten auf den kleinen legen etc etc.
    aber das werde ich eh sehen.


    liebe grüße

    Liebe user!


    ich bin nun schon länger als amateurfotograf unterwegs und wie es aussieht wird fotograf/bildbearbeiter/grafiker
    mein beruf werden. ich bin sozusagen hineingerutscht und es melden sich jetzt immer mehr leute die aufträge oder
    bearbeitungen von mir haben wollen. momentan lässt sich das mit dem studium noch vereinbaren aber wenn es weiter so ansteigt
    wird mein hobby zum beruf gemacht.


    so jetzt aber zur bilschirm frage. ich arbeite momentan mit einem eizo flexscan 2231w mit spyder 3 elite kalibriert.
    er liefert eigentlich sehr gute ergebnisse nur suche ich nach einem neuen oder besser gesagt 2. Monitor da ich eine full hd auflösung vermisse. im prinzip habe ich mich auch schon für ein gerät entschieden: eizo cg245w
    dazu habe ich aber eine spezielle frage. mein workflow besteht eigentlich zu 70% Adobe RGB und 30% sRGB.
    Bei testberichten von monitoren mit wide color gamut funktion lese ich immer heraus, dass es probleme bei der darstellung im sRGB
    bereich gibt? was ist darunter zu verstehen? wenn ich im internet surfe habe ich ja im prinzip zu 100% srgb fotos.
    würde mir der cg245w probleme machen wenn ich in photoshop zb ein foto im srgb farbraum darstelle und bearbeite?
    oder was genau ist das problem mit srgb? muss ich dann am tft selbst immer auf srgb umstellen (das wäre sehr nervig) oder
    gibt es im prinzip keine problem wenn ich jetzt mein raw foto in ein edobe rgb foto exportiert habe dieses in ps bearbeite und zum schluss
    in srgb umwandle um es für das web zu speichern?


    ich danke euch für eure hilfe. denn so ein kauf passiert ja nicht alle jahre und ich will mich vorher gleich darauf einstellen was zu beachten ist. denn ich bekomme ja auch oft srgb fotos zur retusche und das sollte dann ja auch richtig dargestellt werden.


    ali

    Eine andere Frage zum kalibrieren von hardware kalibrierbaren monitoren. das bedeutet doch, dass ich nur noch einmal richtig kalibrieren muss und dann der wert für lange zeit immer wieder aufrufbar ist oder?

    wo liegt den der nachteil vom spyder 3 pro? denn ich habe mir auch den spyder vor 2 jahren gekauft. müsste jetzt wieder 200 euro für ein fast "gleiches" gerät abgeben...
    in welcher hinsicht ist das bundle besser zum kalibrieren?


    vielen dank


    ali

    Das wird es es sein JA! Arbeite bis jetzt nur an PVA Panels. Kenne kein IPS Panel oder habe noch auf keinem gearbeitet.
    Der 241 ist momentan für 1300 zu haben. Im Vergleich dazu: Der 245 kostet über 2k. Das muss ich mir da wirklich genau überlegen.

    liebe user!


    ich werde mir nun nach langem überlegen zu meinem eizo s2231w einen 24"cg kaufen. die frage ist nun ob man zwischen dem "alten" cg241 und neuen modellen 243 und 245 einen unterschied merkt? jedenfalls einen der 500 Euro preisunterschied rechtfertigt?


    würde mich über erfahrungswerte freuen die schon beide cg modelle "testen" konnten.


    liebe grüße


    ali

    ja eigentlich müsste ich jetzt eine antwort haben :)


    ich glaube bei mir ist einfach das problem dass ich noch nie mit 2 tfts gearbeitet habe.
    das macht das ganze nicht einfach. vorerst werde ich einmal mit meinem s2231w weiterarbeiten und denke dass ich mir
    nach langem überlegen einen 24cg kaufen werde. ob dann der jetzige tft stehen bleibt wird sich dann in der praxis zeigen.
    wenn das alles nur in einem großen tft shop anzusehen wäre....

    mich würde speziell interessieren ob einer im grafik bereich schon erfahrung mit dem s2234w gemacht hat?
    interessant wäre auch noch ob es einen unterschied zwischen cg241 und cg243 gibt?


    danke


    ali

    danke für deine antwort.


    ich bin ja mit meinem s2231w eigentlich sehr zufrieden.
    nur es fehlt mir einfach der platz.
    was hält ihr eigentlich von einer auflösung größer als 1900? sinnlos oder doch auch angenehm?


    wenn mir wer sagt, dass der s2243w gleich gut ist würde ich ziemlich sicher diesen als hauptschirm nehmen.
    dann würde mein jetziger als paletten tft oder als 2 tft in lightroom etc sicherlich auch gut passen. außerdem würde ich nicht allzuviel ausgeben.


    sehr schwere entscheidung. leider kann man solche kombinationen nicht irgendwo testen.