Posts by therealkickers

    Danke Bingood, eine derartige Antwort hatte ich erhofft, aber schon fast nicht mehr dran geglaubt.


    Vor allem die Blockpixel, die auch Du siehst, beruhigen mich ungemein.


    Ich habe wie gesagt gestern mal wieder einen Kalibrierungsversuch unternommen und seither ist es halbwegs erträglich. Die Pixel sehe ich auch noch, aber laaange nicht mehr so deutlich wie vorher, auch die Grünfärbung ist weit besser geworden. Es ist noch lange nicht homogen und gleichmäßig, aber wenn nun auch Du derartige Bild*fehler* hast, dann ist es insgesamt wohl ein Mix aus Einstellung bzw. Kalibrierung, Qualität des Originalbildes und wirklich der Fähigkeit des guten Eizos, Bildfehler gnadenlos zu enttarnen.


    Ich probiere heute abend nochmal das Originalbild irgendwo hochzuladen.


    Danke!

    Hallo!


    Ich habe heute nacht das ca. 348. Profil mit dem Eye One 2 erstellt und immerhin - es ist eine ganze Ecke besser geworden. Ich weiß zwar nicht warum (wie immer Weißwert und Schwarzwert messen lassen, allerdings diesesmal bei einem handeingegebenen Farbtemperatur von 6500), aber wenigstens ist die Darstellung jetzt mal halbwegs erträglich. Zwar noch lange nicht so, wie ich es erwarte, aber immerhin.


    Ich werde den PC die nächsten Tage mal komplett neu installieren (aufgrund anderer Sachen sowieso notwendig), vielleicht hat sich auch irgendwas mit den Treibern verrannt.


    Dass die beiden Bilder bei Dir, loci!, "in Ordnung" sind, wundert mich trotzdem. Zumindest müssten sie sich voneinander deutlichST untercheiden. Das eine ist tonwertmäßig total geändert worden, das große ist viel heller als das kleine. Wenn das kleine ok ist, müsste das große viel zu hell sein. Ist das große ok, müsste das kleine total absaufen. Ich versteh das alles nicht ?(


    Troztdem natürlich danke!


    Das mit dem Copyright habe ich nicht erwähnt, weil ich hier die bösen Buben vermute, sondern weil ich generell keine fremderstellten Fotos verlinken möchte, ohne den Eigentümer namentlich zu nennen oder, wie hier, bei Bedarf nennen zu können (und ihn natürlich vorher gefragt zu haben). Ich möchte das selbst auch nicht, dass jemand einfach meine Fotos von irgendwo nach irgendwo verlinkt oder gar editiert und irgendwo anders abspeichert. Daher kam das, das mache ich immer so, ganz ohne bösen Hintergedanken.

    Hallo nochmal.


    So, ich hab jetzt mal ein Foto gemacht (so gut es geht), man sieht es ganz gut glaube ich.


    Mein Foto der Monitorausgabe habe ich als Dateianhang an mein Posting gehängt (hab ich vorher noch nie gemacht, ich hoffe es klappt so).
    Ich habe es zwecks geringerer Kompression mal auf 1024*768 reduziert und mit geringstmöglicher Kompression gespeichert.
    Das große "Hauptbild" entspricht fast hundertprozentig der Ausgabe, die ich auf dem Monitor habe. Wenn ich an diesem Foto die Towerte dunkler ziehe, sieht das Bild auf meinem Monitor fast perfekt aus. So habe ich es mal editiert und in die untere rechte Ecke kopiert. Heißt: Unten rechts das kleine sieht auf meinem Monitor korrekt aus, das große ist total fehlerhaft (grün, alles voller großer Pixel, wie eben als ob man den dunklen Hintergrund (evtl. Wiese) massiv aufgehellt hätte.


    Hier liegt das "originale" Bild zum Vergleich:


    Wie sehen die 3 Bilder auf Euren Bildschirmen aus?
    Ich bin am Verzweifeln... Bringt das hier alles nix, fliegt meine schöne neue Gainward 7600GT raus und anschließend wird der Eizo reklamiert. Ich schaffe für eine Microstock Fotoagentur und bin von dem Rotz völlig abhängig. Ich weiß echt nicht mehr weiter...


    PS: Copyright des Bildes liegt beim im originalen Bild genannten Urheber
    Diana D.

    Hi!


    Das Teil ist knapp ein halbes Jahr alt.
    Irgendwann heißt ich weiß nicht genau wann. Als ich es das erste mal beim Spielen sah, dachte ich sinngemäß "hui, so gut ist der Monitor, jetzt fällt mir erstmal auf, was der alles für Fehler aufdeckt. Als es mir dann aber auch auf Fotos aufgefallen ist, dachte ich das nicht mehr. Einen Zeitstempel hab ich da leider nicht, aber ich würde meine Hand ins Feuer legen, dass das anfangs nicht so grausam war.


    Die Idee mit dem Zweit-PC hatte ich auch schon, rate mal woran das scheitert :-)
    Und auf große Wanderschaft will ich mir dem guten Stück nicht gehen.


    Ich kann mal probieren, ein Foto reinzustellen. Wird morgen werden, Stativ und Kram mag ich jetzt nimmer aufbauen. Wird ein bisserl Fummeiel werden, aber ich probier´s mal.

    Hallo!


    Ich habe seit einiger Zeit ein größeres Problem mit meinem schönen Eizo S2100-K.
    Und zwar werden dunkle Bildteile (v.a. Schatten usw.) massiv zu hell dargestellt, was sich in schrecklichen "Artefakten", oder besser "Auflösungserscheinungen" äußert.
    Soll heißen: Ich mache ein Foto z.B. von einem Gegenstand auf meinem schwarzen Hintergrund.
    Da wo das Schwarz auf dem Foto eigentlich am schwärzesten sein sollte, habe ich alles voller grober Pixel, die aussehen, wie wenn man die Tonwerte in diesen Stellen mit Photoshop o.ä. massiv erhöht hätte.


    Ganz extrem ist es bei Verläufen von "sehr dunkel" zu schwarz. Z.B. schwarzer Nickistoff ist so ein Fall. Den mit seinem Glanz und seinen weichen Verläufen bei dezentem Licht "realistisch" auf dem Monitor darzustellen, das geht überhaupt nicht mehr. Alles voller Quadrate und Pixel, wo eingeltich sauberste Abstufungen sein sollten.
    Je heller die Bildbereiche werden, desto geringer wird dieses Verhalten, bei "ordentlich" geblitzten Bildern oder Produktfotos im Lichtzelt ist rein gar nichts davon zu erkennen.


    Die Bilddateien sind natürlich ok, da ich das selbe Problem nicht nur in der Bildbearbeitung, sondern auch z.B. bei Spielen habe, gehe ich von einem Einstellungsproblem am Monitor oder der Grafikkarte aus. Zudem tritt das selbe Problem auch mit allen Fotos auf, die ich auf irgendwelchen Webseiten sehe.


    Ich kalibriere den Eizo mit einem Eye One 2 und der Software Basicolor 4.1.2


    Ich habe aus Verzweifelung an der Monitorhelligkeit rumgespielt, habe die Kalibrierung in Bezug auf Helligkeitswert von A bis Z durchgespielt, habe geguckt, dass auch 32 Bit Farbtiefe anliegen, alles ok. Aktuell habe ich mein Kalibrierungsprofil vollständig gelöscht und auch schon den Monitor auf "Werkszustand" zurückgesetzt - Nix.
    Ich hab keine Ahnung, wo ich jetzt noch ansetzen soll.


    Hab ich am Monitor noch irgendeine Möglichkeit? Kann ich an der Grafikkarte (Gainward 7600GT AGP) irgendwo eine Einstellung prüfen (bin Laie wenn´s um Treiber und so Zeux geht)


    Ich habe WinXP Home laufen, habe 1600*1200 Pixel bei 32 Bit Fartiefe eingestellt und nutze, nachdem ich bis vor kurzem die auf der CD befindlichen Gainward Treiber der Grafikkarte installiert hatte, jetzt die aktuellen der Nvidia Seite. Der Fehler war irgendwann da, ich kann mich nicht erinnern, irgendwas irgendwo umgestellt zu haben...


    Hilfe, ich hab kein Plan was ich noch machen soll :-?
    Danke!

    Eizo S2100-K, vor paar Wochen gekauft (neu) und von Beginn an 1 Pixelfehler. Juckt mich aber nicht. Das einzige war, dass mir der Verkäufer vor dem Versand sagte, er habe einen 2100-K mit 4 Betriebsstunden und einem Pixelfehler für 40 Euro Nachlass. ich wollte die Chance auf einen fehlerfreien nicht vergeigen und bekam - einen mit einem Fehler, natürlich zum Normalpreis :D

    Habe noch einen Acer AL 1714 (TN-Panel) in weiß im Keller stehen den ich aktuell nicht wirklich brauche. Das Ding ist fehlerfrei, das externe Netzteil hat alle paar Monate mal nen kurzen Wackler, ein-zweimal mit dem Fuß dagegen und es ist wieder ok. Display hat keine Kratzer, das Bild ist mit den üblichen Eigenheiten (sehr hell, für mich wars ein Vorteil, kann man natürlich runterregeln sowie Lichthöfe an den Rändern) absolut ohne Fehler.


    Ich habe damit Battlefield 2 sowie Flugsimulator 2004 ohne die geringsten Probleme gespielt.


    Ich hätte gerne 80 Euro dafür, für weniger lohnt sich´s nicht.


    Selbstabholung mit Vorführung kein Problem, Ecke Frankfurt.


    Also denn.

    Clear Type? Wo finde ich das denn? In den Browser-Einstellungen finde ich nichts derartiges. Wo muss ich da denn gucken?


    PS: Dass ich mich richtig ausdrücke: In der Photoshop Ansicht unter der Lupe sehe ich die einzelnen verstreuten farbigen Pixel, die in der normalen Ansichtsgröße dann eben wie ein roter / farbiger Rand wirken. Es ist kein "systematischer Rand von Pixeln, sie sind hier und da eingestreut. Bloß eben in der unvergrößerten Ansicht sieht´s dann aus wie ein Rand oder eine Linie. Täuscht aber.

    Hallo!


    Ich habe vor ein paar Tagen festgestellt, dass ich auf sehr vielen Seiten im Internet bei schwarzer Schrift ganz minimale farbige Ränder an den Buchstaben habe. Z.B hier im Forum, überall wo rein schwarze Schrift auf weißem Untergrund ist. (Kopfleiste "Aktive Themen Neue Beiträge Start)
    Besonders bei senkrechten Linien wie beim großen Buchstaben "I" ist links ein Hauch von roter Linie dran. Je größer die Schrift desto deutlicher wird´s.


    Wenn ich von einer solchen Textpassage einen Screenshot mache und diesen in Photoshop vergrößere habe ich überall farbige Pixel in der eigentlich schwarzen Schrift drin.


    Ich habe eine Gainward GeForce 7600GT Bliss Golden Sample Grafikkarte (mit hochwertigen Chips und Bauteilen, also kein evtl. minderwertige Kram, der da mit reinspielen könnte) und lasse das ganze in 1600*1200 auf 32 Bit Farbe laufen. Anzeigegröße im Browser ist "Mittel".
    Die Farbsäume sehe ich nur im Browser, in word habe ich sowas auch mit Screenshot und Lupe nicht finden können.


    Gibt´s da eine Einstellung im Browser? Weiß jemand woran das sonst liegen kann? Es ist jetzt kein absolutes Weltuntergangsthema, aber es fällt schon auf und trübt das Qualitätsgefühl meines Eizo irgendwie doch deutlich (Kopfsache, ich weiß).


    Jemand ne Idee? Wär fein.

    Hallo!


    Ich habe mit meinem noch relativ neuen Eizo S2100-K ein kleines Problem. Und zwar werden alle, ausnahmslos alle meine Videos (egal ob avi oder mpeg) viiiiel zu dunkel ausgegeben. Alles andere funktioniert perfekt, ich habe den Monitor mit dem Eye One 2 kalibriert. Helligkeit habe ich auf 140 einstellen lassen, ich habe beim Kalibrieren allerdings schon den Helligkeitsregler des Monitors auf 40% stehen gehabt. Kann das die Ursache sein? Ich würde ungerne ohne Ahnung irgendwelche Einstellungen verändern wollen...


    Die Videos spiele ich mit dem Video Lan Client oder dem normalen MS Mediaplayer ab.


    Irgend eine Idee?

    Ich zocke derzeit mit meinem neuen 21er Eizo (allerdings kein Widescreen) und muss sagen, dass sogar das mir fast zu groß ist. Es kommt natürlich auf die Sitzentfernung an, aber je nach Spiel und Auflösung hat man da ein ganz schön großes Fleckchen zu überblicken. Da bekommen Sätze bei Ego-Shootern wie "wo kam der denn jetzt her?" eine ganz neue Gewichtung :-)


    Wenn Du aufgrund Deiner Vorlieben und Deiner Grafikkarte nicht über die 1280 hinauswillst dann such dir doch lieber einen schönen Allrounder in 19 Zoll aus. Wie Solon schon sagt, die meisten rechnen ganz gut hoch, aber ein paar Kandidaten brauchen bei der Darstellung nicht-nativer Auflösungen den einen oder anderen Tick länger als bei der nativen.


    Und wie gesagt, rein für´s zocken hätte mir persönlich auch ein 19er gelangt. (Brauchte die 21 für Photoshop).

    Ojee. Auf diese Frage hin hab ich mich mal tagelang abwatschen lassen müssen in nem anderen Forum. Das sei Anstiftung zum Raubkopieren, weil die Softwarelizenzen für Endverbraucher gültig seien und nicht verleihbar oder übertragbar wären. Was ich mir denn einbilden würde und überhaupt.


    Ich hab das mit der Softwarelizenz und der Möglichkeit der Nach-Kalibrierung zum Anlass genommen und mir den EyeOne 2 mit einer anderen Software (BasicColor) für 229.- gekauft. (Sogar mit zwei Lizenzen) Nachdem ich das Ding und seine Anwendung kapiert hatte, habe ich den ersten Durchgang bei normalem Tageslicht gemacht und dann nochmal abends im dunklen Raum. Alleine die Tatsache, dass ich bei beiden Messungen ein total anderes Ergebnis hatte zeigt mir, dass der Kauf dieses Teils wirklich sinnvoll war (im Vergleich zum Leihen mit einmaligem Kalibrieren).

    So, nun hab ich meinen 2100-K auch seit ein paar Tagen. Lang war der Weg zur Entscheidung (zwischen dem 2411W-BK und dem 2100-K), aber jetzt wo er auf dem Tisch steht, bin ich froh, nicht den 24er genommen zu haben. Alleine der Standfuß des 2100ers ist von der Tiefe her schon was anderes als mein oller Acer 17 Zoll, demnach steht der Eizo jetzt auch noch ne ganze Ecke weiter vorne. Fast grenzwertig.


    Verpackungsmäßig war ich nicht begeistert. Bei mir war kein Griff in der Packung zum Rausziehen des Monitors, ich musste mit den Füßen den Karton halten und mit beiden Händen ordentlich am Panel ziehen, was zur Folge hatte, dass sich der Arm voll ausgezogen hat und der Fuß dann noch unten im Karton im Styropor klemmte. Umgreifen, den Rahmen fast abreißen, mit der anderen Hand im Karton nen Meter tiefer nach dem Fuß kramen (was bei dem Gewicht nicht zu verachten ist!), die Folie irgendwie von oben nach unten runterwurschteln, während sich der Mointor nun mittlerweile um alle drehbaren Achsen gedreht hatte usw. Ich war heilfroh als das Teil dann aufm Tisch war...


    Die Höhenverstellung quietscht etwas, aber das juckt mich beileibe nicht. Ich bin zwar Haptikfanatiker, aber ein kurzer Quietsch beim Verstellen ist für mich ok.


    Der Moment, in dem ich dann den alten 17er vom Tisch hab fühlte sich an als ob man nen Maybach auf den Tisch stellt und dafür nen Trabi runternimmt :D


    Keinen einzigen (Sub-)Pixelfehler laut Eizo Screentest. *jöööö*


    Meiner hängt am DVI meiner GeForce 7600 GT, daher war ich *vor* Lektüre des Handbuches (welches eher ein Handzettel ist) etwas verwirrt, dass ich keine Autoadjust-Funktion wählen konnte. Im Boot-Bildschirm (DOS) stand das Bild einen halben cm zu weit links, sonst passte aber alles perfekt. die 100% Helligkeit haben mich nach meinem Acer AL1714 nicht schocken können, der Acer war schon zu seinen Zeiten ein wahrer Gesichtsbräuner. Mit den hier oft genutzten 15% Helligkeit kann ich nicht, ich hab ihn erstmal auf 40%. Vorweg: Ich hab mich noch nicht näher mit dm dazugekauften Eye One 2 beschäftigt, ich denke mal das Setup wird sich geben, sobald der Eye One richtig ins Spiel kommt.


    Keinerlei Geräuche. Weder im Betrieb, noch im ausgeschalteten Zustand. Mein oller Acer hatte am Ende in beiden Zuständen richtig interessante Töne...


    Ich dachte nicht, dass ich mich an den ungünstig angeordneten Tasten stören würde, aber man muss schon tasten nach den Tasten. Durch den Kontrast zwischen hellem Bild und dunklem Rahmen ist es auch bei normalem Licht nicht wirklich einfach zu erkennen, welcher Knopf welcher ist. Den außenligenden Power-Schalter fühlt man, die anderen muss man aber dann schon wissen, oder eben Licht an machen. Aber auch hier: Kein großes Manko (für mich).


    (Ich stelle grade fest, dass sich mein Schrieb nach totaler Enttäuschung anhören muss, aber dem ist beileibe nicht so!)


    Denn: Photoshop, Bilder, Bildschirmschoner, Schärfe, Kontrast, Blickwinkel - alles perfekt. Nein, nicht supergut, sondern perfekt. Alle meine Fotos - sind gar nicht meine. So kenne ich sie jedenfalls nicht. Genial. Vor allem in den dunklen Bereichen hat sich die Anzeigequalität gegenüber vorher um geschätzte 100% verbessert.


    Bei voll schwarzem Bild sehe ich in allen vier Ecken ganz leichte Lichtkegel, die, wenn man sie gedanklich verbindet, ein Kreuz über die Bildfläche bilden. Sobald aber "Farbe", oder "Bild" aufs Bild kommt, ist von den Lichtstellen üüüberhaupt nichts mehr zu sehen. Also kein "Links heller als rechts". Auf keinen Fall.


    Leider enthüllt der Eizo die nur mäßige Rauschfreiheit meiner Canon EOS 20D noch ne Ecke deutlicher als der alte Acer. Die bessere Darstellung dunkler oder schwach beleuchteter Bildbereiche führt leider auch dazu, dass das kameratechnisch besonders dort vorhandene Rauschen noch "besser" dargestellt wird. Aber *das* kann man dem Eizo ja nun weißgott nicht vorwerfen.


    Da ich auch ab und an mal ne Runde Battlefield 2 online spiele, hatte ich ein wenig Angst vor dem Overdrive. Um eine Bewertung diesbezüglich würde ich mich derzeit noch drücken wollen. Es hat den Anschein, als dass der Eizo doch ne Ecke langsamer als mein alter Acer (TN) ist. Z.B. Drehungen um die eigene Achse werden schon sichtbar hakelnd mitgemacht. Nicht so hakelnd, als das der Spielfluss flöten ginge, aber eben sichtbar. Ich habe aber mit dem Monitor gleichzeitig noch 2 GB Ram nachgerüstet und dadurch haben sich die Anzeige-Optionen bei BF2 verändert. Evtl. muss ich die eine oder andere Einstellung da noch mal überprüfen.
    Fest steht aber: Rein von der Bildqualität sehe ich auch bei Battlefield eine unglaubliche Verbesserung. Die vorher teils stockdunklen Häuserschluchten sind plötzlich nur noch schattig, die Farben allgemein wirken viel realistischer.


    Ein paar Kleinigkeiten noch: Wie oben schon erwähnt ist das Handbuch (in gedruckter Form) ein Witz. 3 Blätter, inklusive Lieferumfang. Wenn man wie ich nicht wusste, wie man die Pivotfunktion auf die Reihe kriegt, dann kann dieser gedruckte Dreizeiler einen da schon ärgern. Auch wenn´s wie ich grade informiert wurde, gar nichts mit dem Monitor zu tun hat, einen kleinen Hinweise hätte ich gerne gehabt. Naja halb so wild, es gibt ja Prad :D


    Die nicht in Grundstellung einrastende Dreh- und Pivotfunktion finde ich sehr angenehm. Minimalste Korrekturen sind dank der gut greifenden und absolut spielfreien Gelenke kein Problem, wo ein "Rastpunkt" schon klicken und greifen würde. Wenn man versteht was ich meine.


    Die schwarzen Plastikabdeckungen des Standfußes stehen deutlich hoch. Runterdrücken hilft nicht, da sie nicht "einrasten" oder "festgesteckt" sind. Spaltmaßgegner und Material-Verfechter könnten sich dran stören. Doll finde ich es auch nicht, aber ich hab es bemerkt, als ich ihn aufgestellt habe, jetzt weiß´ich´s, aber auffallen tut´s mir nicht mehr. Liegt nicht im Blickfeld.


    Und zu guter letzt: Ich habe bei MFE-PC für 732.- + 9 Euro Porto gekauft. Lieferung in Lichtgeschwindigkeit, Anfragen werden persönlich und ausführlich beantwortet, man wird über jeden Schritt des Vorgangs informiert, man hat mir während dem Bestellvorgang individuell sogar noch einen 7 Std. alten Aussteller mit Pixelfehler zum Vorzugspreis angeboten. (abgelehnt). Alles in allem ein absolut astreiner Händler.


    So, das waren die ersten Eindrücke. Ich denke mal ich werde nochmal schreiben, wenn das Ding mit dem Eye One 2 ordentlich kalibriert ist und wenn ich mit den Grafikeinstellungen von FB2 nochmal etwas rumgespielt habe bzw. Ruckler durch Systemleistung ausschließen kann.


    PS: Ich will jetzt hier keine "Geiz ist geil"-Diskussion anzetteln. Aber wo ich mal wieder nen Anfall bekommen habe war, als ich den Preis beim lokalen Fachhändler genannt bekommen habe. 1039.- Euro. Beim "Geizer" Saturn nicht viel anders: 949.- Euro.
    Hallo? Geht´s noch? Ich habe 6 Jahre im Einzelhandel gearbeitet und habe vollstes Verständnis für deren Bedürfnisse und Argumentationen. Gerne hätte ich im Laden meines Vertrauens 50 Euro mehr bezahlt. Mit "Bestellung eines alternativen Ansichtsexemplars, z.B. dem 2411er" zum Entscheid vor Ort auch 100 Euro mehr.
    Wenn ein Compu....... nun aber statt 732,- mal satte 300 Euro (!!) mehr will, dann soll er seine Ladenmiete und seine Beschallungsgebühren von mir aus mit der Drehorgel auf der Straße verdienen. Selbst schuld, wenn mittlerweile 75% der Kunden nur noch im Internet rumstöbern.


    Amen.