Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Packard Bell Maestro 220Wdv

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 2/2 incl. Vor-Ort-Austauschservice
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße: 22"
Pixelgröße [mm]: 0.282
Standardauflösung: 1.680 x 1.050
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 475 x 298 / 559
Videoeingang, Stecker: 2 x D-Sub analog und 1 x DVI-D digital
Bildfrequenz [Hz]: 56 - 75
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 31 - 83 / -
Farbmodi Preset/User: 8 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Nein
Ausstattung: DVI-D Kabel, Sub-D Kabel, Netzkabel, Audiokabel, integrierte Lautsprecher, Netzteil intern
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 522 x 396 x 165
Gewicht [kg]: 5,5
Prüfzeichen: TCO 99, TUV/GS, ISO 13406-2 Class 2, CE, CB Certificate, MPRII, Energy Star
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 41,2 / 1,3-1,9 / 0,4
Getestet: 28.12.2006
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) + (analog)
Blickwinkelabhängigkeit: +/-
Kontrasthöhe: +
Farbraum: ++
Subjektiver Bildeindruck: +
Graustufenauflösung: +
Helligkeitsverteilung: -
Interpoliertes Bild: +
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: +
Bedienung/OSD: +
Geeignet für Gelegenheitsspieler: ++
Geeignet für Hardcorespieler: ++
Geeignet für DVD/Video: +
Preis [incl. MWSt. in Euro]: 399,00

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Mit dem Packard Bell Maestro 220Wdv haben wir einen weiteren 22 Zoll Monitor im Test, der sich vor allem optisch von den beliebten Acer- und Iiyama-Modellen abhebt. Technisch ist auch der Widescreen von Packard Bell im 16:10 Format mit einem TN-Panel ausgestattet, welches die native Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln darstellt. Eine Besonderheit stellt hingegen die Glare-Beschichtung dar.

Wie der Packard Bell Maestro 220Wdv in der täglichen Praxis, beim Arbeiten, Spielen oder DVD-Schauen abschneidet und ob sich das Gerät unter den vielen neuen 22 Zoll Modellen behaupten kann, zeigt der nachfolgende ausführliche Test.

Alle im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Eingang ermittelt. Lediglich die analoge Bildqualität wurde am analogen Anschluss getestet. Getestet wurde an einer Sapphire Radeon X1950 XTX und an einer XFX GeForce 8800GTX.

Zwei High-End Grafikkarten von Nvidia und ATI stellen eine optimale Bildqualität beim Spieletest sicher.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!