Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

NEWS PROJEKTOREN & BEAMER

Neue BenQ Beamer W1090 und W1210ST auch zum Gaming geeignet

Autor: Simon Blohm
26.10.2016, 16:52 Uhr

BenQ stellt zwei neue Modelle vor, die dank diversen Features und neuer Technologien für Film-, Sport- und Videospiele-Fans das gewisse Performance-Extra liefern sollen. Beide Geräte besitzen ein 6-Segment-Farbrad, eine Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln im 16:9 Format, eine Leuchtstärke von 2000 bzw. 2200 ANSI Lumen und eigenem Sound dank CinemaMaster Audio+. Zudem verfügen sie über die neueste 3D-Technologie via HDMI.


Der BenQ W1090 im weißen Design sieht BenQ als neues Full HD-Universalgenie für alle Film- und Sport-Fans. Mithilfe des 6-Segment-RGBRGB Farbrads liefert der W1090 ein detailreiches Bild mit lebendigen, lebensechten Farben. Mit einem Abstand von 2,5 Meter zur Leinwand bringt der W1090 ein Bild mit einer Diagonale von 100 Zoll (254 cm) auf die Projektionsfläche. Auch die Ausrichtung des Bildes auf die Leinwand ist per 1,3-fachem Zoom flexibel.



Neuer Gaming-Projektor BenQ W1210ST (Foto: BenQ)

BenQ bringt mit seinem neuen Kurzdistanz-Projektor W1210ST Videospiele auf die Großleinwand. Der W1210ST im weiß-silbernen Design erreicht, dank seiner asphärischen Linse, eine diagonale Bildgröße von 100 Zoll (2,54 m) bei einem Abstand von 1,5 Meter zur Projektionsfläche. Das soll laut Hersteller ungetrübten actionreichen Spielespaß bei Videogames selbst ganz nah an der Leinwand ohne störende Schatten ermöglichen. Die beinah verzögerungsfreie Bildwiedergabe (low input lag) und der spezielle Game-Mode verstärken den Spielegenuss nach Aussage von BenQ ebenso, wie das Sounderlebnis durch die zwei integrierten 10 Watt-Kammer-Lautsprecher. Der Gaming Bright Mode sorgt für klare Bilder in Spielszenen mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen und liefert dem Spieler damit einen Vorteil an die Hand.

Beide Modelle verfügen über SmartEco, die das Seherlebnis bei Projektionen verbessert und gleichzeitig Energie einspart. Die Lampenhelligkeit wird dabei automatisch auf den Inhalt angepasst. So werden hohe Schwarzwerte projiziert und der Kontrast für Texte und feine Details deutlich verbessert. Dabei spart der SmartEco-Mode Energie ein und erhöht die Lampenlebensdauer beim BenQ W1090 auf bis zu 6.500 Stunden und beim BenQ W1210ST auf bis zu 7.000 Stunden.

Für eine drahtlose Übertragung der Projektionsinhalte können der W1090 und der W1210ST mit dem optional erhältlichen Wireless Kit (WFHD Kit) nachgerüstet werden. Damit sind Anwender ihre Sorgen um Verkabelung oder Platzierung los, denn der Anschluss von Videoquellen wie Blu-ray-Player, Spielekonsole oder PC ist bei voller Full HD-Bildqualität auch ohne HDMI Kabel möglich.

Das optionale WFHD-Kit ist zum Preis von 539 Euro im Handel erhältlich. Der BenQ W1090 und der Kurzdistanz-Projektor, BenQ W1210ST, sind ab sofort zum Preis von 839 Euro bzw. 1.259 Euro im Handel verfügbar.


Weiterführende Links zur News

Beamer Datenbank - Selektiere aus mehr als 2.400 Beamer-Modellen




Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!