Acer K138ST – erster LED-Projektor mit Ambient-Light-Sensor

0
52

Acer erweitert sein umfassendes Sortiment um drei neue Projektoren. Im Fokus steht der K138ST, der weltweit erste LED-Projektor mit einem intelligenten Ambient-Light-Sensor. Daneben bringt das Unternehmen mit dem Kurzdistanzmodell U5320W und dem Full-HD-Gerät P5515 zwei weitere Projektoren auf den Markt.

Acer K138ST (Bild: Acer)

Der ultraportable LED-Kurzdistanzprojektor Acer K138ST mit WXGA-Auflösung ermöglicht Bilddiagonalen von bis zu 254 cm (100 Zoll). Dafür genügt bereits eine Entfernung von 1,7 m zur Projektionsfläche. Dabei ist der Acer K138ST kleiner als ein DIN A4-Blatt und mit 75 Gramm ein absolutes Leichtgewicht. Dank eingebautem DTS-Sound ist das Gerät darüber hinaus jederzeit ohne zusätzliche Lautsprecher einsatzbereit. Weltweit einzigartig macht den K138ST der integrierte Ambient-Light-Sensor. Ausgestattet mit Acer LumiSense+ kann das Gerät die Bildhelligkeit und Farbsättigung unter Berücksichtigung des Umgebungslichts optimieren. Die integrierte Bluetooth-Audio-Verbindung ermöglicht zudem kabelloses Streaming auf nahegelegene Bluetooth-Lautsprecher oder die Heimkinoanlage — für kinoreifen Soundgenuss.

Der Ultrakurzdistanzprojektor Acer U5320W kann bis zu 23 cm nah an der Projektionsfläche platziert werden. So benötigt er für 254 cm (100 Zoll) große Bilder lediglich einen Abstand von 80 cm. WXGA-Auflösung und eine Leuchtstärke von 3.000 Lumen sollen für eine optimale Bildqualität sorgen. Den passenden Sound liefern die zwei 10 Watt Lautsprecher. Mit dem optionalen Acer SmartPen II können zudem bis zu zwei Nutzer gleichzeitig aus einer Entfernung von bis zu 10 Metern auf dem Bildschirm schreiben.

Der Acer P5515 stellt Full-HD-Bilder bei einer Leuchtstärke von bis zu 4.000 Lumen dar. Selbst bei hellem Umgebungslicht und auf größere Distanz verspricht Acer besten Sehgenuss. Damit soll sich der Projektor insbesondere für mittelgroße Meeting-Räume eignen. Der volle Sound der integrierten zwei 10 Watt Lautsprecher macht zudem externe Boxen verzichtbar. Der P5515 lässt sich flexibel für verschiedene Einbausituationen verwenden und unterstützt sowohl die vertikale als auch horizontale Trapezkorrektur bei Bildverzerrungen von bis zu 30 Grad. Damit Bilder auch auf schrägen oder asymmetrischen Flächen projiziert werden können, lassen sich Verzerrungen außerdem von nahezu jeder Projektorposition aus korrigieren.

Alle drei neuen Projektoren unterstützen die Acer-eigenen Technologien für lebhafte Bilder mit authentischen Farben. Für mehr Komfort besteht bei allen drei neuen Projektoren die Möglichkeit, einen Dongle zur kabellosen Nutzung zu verwenden. Auf diese Weise werden auch drahtlose Übertragungen (mit Miracast) über Windows-8.1- oder Android-4.2.2-betriebene Geräte unterstützt.

Der Acer K138ST ist ab Juli zum Preis von 600 Euro im Handel erhältlich. Der Acer U5320W ist ab sofort für 1.199 Euro und der Acer P5515 für 999 Euro erhältlich.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen