Alienware präsentiert neue Gaming-Notebooks

0
37

Alienware hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles eine neue Generation von Gaming-Notebooks vorgestellt. Die Geräte sollen Videospiel-Freunden höchste Performance bieten und kommen in futuristischem Design.

Zu den drei neuen Notebooks von Alienware zählt das Alienware 14, das genug Leistung für jede Anforderung mitbringen soll und dennoch mobil genug ist, um in einen Rucksack zu passen. Das neue Alienware 17 wurde für besonders grafikintensive Aufgaben konzipiert und mit der neuesten Technologie ausgestattet, um die Leistungsfähigkeit eines Desktop-PCs bieten zu können. Mit dem Alienware 18 schließlich wurde laut Hersteller das ultimative Gaming-Notebook für höchste Ansprüche an Performance und Bauform präsentiert.

Alienware präsentiert neue Gaming-Notebooks (Bild: Alienware)

Alle drei Devices kommen in futuristischem, markantem Design mit einem Rahmen aus Magnesiumlegierung und eloxiertem Aluminiumgehäuse. Mehr als 60 Prozent der wesentlichen mechanischen Komponenten bestehen aus Metall, was den Notebooks eine äußerst hohe Beständigkeit verleiht. Die von einer verstärkten Trägerplatte geschützten Tastaturen sorgen für ein stabiles Tippen und die Beweglichkeit und Reaktionszeiten der Tasten sind speziell für die Anforderungen von Gamern optimiert.

Das neue Alienware 14 enthält einen blendgeschützten LED-Bildschirm mit weiten Betrachtungswinkeln und ermöglicht damit reflexionsfreies Spielen bei nahezu allen Lichtbedingungen. Darüber hinaus gibt es für das Notebook die Option für ein Premium-Full-HD-Panel mit IPS-Technologie. Das Alienware 17 bietet eine 3D-Panel-Option für 3D-Spiele. Das Alienware 18 kommt mit einem Full-HD-Bildschirm mit PLS-Wide-Viewing-Angle-Technologie.

Die neuen Notebooks enthalten zahlreiche Komponenten, die in ihrem Zusammenspiel ein Gaming-Erlebnis ermöglichen. Sie sind mit Quad-Core-Intel-Core-i7-Prozessoren der vierten Generation bestückt und mit NVIDIA-GeForce-700-Series-Grafikkarten ausgestattet. Die DDR3L-Speichertechnologie bietet eine außerordentlich große Bandbreite und erfordert eine geringere Betriebsspannung, was die Akkulaufzeit deutlich erhöht. Das Alienware 14 unterstützt bis zu drei, das Alienware 17 und 18 jeweils bis zu vier Speicher-Laufwerke. Das Alienware 18 nutzt außerdem NVIDIA-SLI-Dual-Graphics-Technologie als Standard und bietet die Option für übertaktete Prozessoren mit bis zu 4,3 GHz. Alle drei Notebooks kommen mit Qualcomm-Killer-Networks-Ethernet-Technologie, Klipsch-Lautsprechern und Dolby Home Theater v4 Audio.

Die neuen Notebooks Alienware 14, Alienware 17 und Alienware 18, der Alienware-X51-Desktop-PC und die Alienware-Vindicator-Notebooktaschen können ab sofort bei Dell bestellt werden. Der Einstiegspreis des Alienware 14 liegt bei 1.249 Euro. Das Alienware 17 startet bei 1.499 Euro und das Alienware 18 bei 2.199 Euro. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versand.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen