Apple forderte von Samsung 30 Dollar für jedes verkaufte Handy

0
27

Es sind neue Dokumente im Rechtsstreit zwischen den beiden Smartphone-Herstellern vorgelegt worden. Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung nimmt kein Ende. Die Vorstellung Apples ist, dass Samsung Lizenzgebühren von 30 US-Dollar für ein Smartphone und 40 US-Dollar für ein Tablet-PC bezahlen soll.

In den Dokumenten werden Angaben zu gewünschten Lizenzgebühren gemacht. Hätte Samsung den Forderungen zugestimmt, wäre wohl kein Gerichtsmarathon nötig geworden.

Apples Vorstellung: 40 US-Dollar für ein Samsung Tablet-PC (Foto: Samsung)

Apple und Samsung sind jenseits der Streitigkeiten schon seit Jahren Geschäftspartner. So stammen beispielsweise die verwendeten Displays in Apple Produkten zum Teil von Samsung. Apple war über den Einstieg Samsungs in den Smartphone-Markt überrascht. Schon damals machte man Samsung auf die große Ähnlichkeit zu den eigenen Apple-Produkten aufmerksam.

Kevin Packingham, Produkt-Chef bei Samsung, findet die sehr breitgefächerten Design-Patente von Apple problematisch. Ein Rechtsstreit, bei dem es um „Rechtecke“ geht, sei für ihn nicht nachvollziehbar.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!