AUO-Panels made in China?

0
24

Trotz der politischen Nähe Taiwans zum chinesischen Festland, erschwert die taiwanische Regierung momentan noch den Export von Technologie und Investitionen in Richtung Festland, um den Technologievorsprung des eigenen Staates zu schützen. Wie die Commercial Times nun berichtet, könnten diese Restriktionen jedoch im ersten Quartal 2010 möglicherweise gelockert werden und somit den Weg für taiwanische Investitionen in Richtung China ebnen.

Der taiwanische Panel-Hersteller AU Optronics (AUO) soll bereits erste Pläne für den Bau eines 7,5G-Werkes in der chinesischen Provinz Jiangsu schmieden, sollten die besagten Investitionesbeschränkungen tatsächlich gelockert werden. Das Unternehmen plant 80 Milliarden NT-Dollar (rund 1,73 Milliarden Euro) in den Bau der neuen Produktionsstätte zu investieren.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen