Rechtslage - Monitor ist weg :(

  • Hallo,


    ich habe mir einen TFT bestellt und per DPD zustellen lassen soweit so gut...


    am 14.10 wurde dann der Monitor bei meinem Nachbarn abgegeben was für mich unverständlich ist da ich an die Haustür (Mehrfamilienhaus) einen Zettel geklebt habe mit der Aufschrift... Paket für *** bis 12:00 ***str. *** bringen und der Zusteller diesen nicht beachtet hat


    Die Details habe ich erst am 15.10 erfahren (durch einen Anruf beim Versender der mir dann den Beleg schickte mit der Annahmebestätigung)da ich mich gewundert habe wo der Monitor bleibt.*grrr


    Nun ist der TFT weg und der Betrag wurde per Vorkasse überwiesen :O


    Jetzt stellt sich die Frage wer haftet für den Schaden?
    DPD weil der Zusteller den Zettel nicht beachtet hat (Zettel kann durch Zeugen belegt werden)
    oder
    der Nachbar der Fahrlässig gehandelt hat, da er ja durch seine Unterschrift die Haftung übernimmt bis das Paket an mich weiter gereicht wird



    Ich bin dankbar für jede Antwort ;(

  • Quote

    Nun ist der TFT weg


    Was bedeutet das?
    Der Nachbar hat das Paket doch angenommen, oder? Wurde es ihm entwendet? Hat er es vor seiner Türe stehen lassen? Wie ist das Paket abhanden gekommen?


    Quote

    da ich an die Haustür (Mehrfamilienhaus) einen Zettel geklebt habe mit der Aufschrift... Paket für *** bis 12:00 ***str. *** bringen und der Zusteller diesen nicht beachtet hat


    Das muss der Kurier auch nicht beachten. Er hat eine Anlieferadresse. Trifft er dich nicht an, versucht er es in der Regel beim Nachbarn. Hinterherfahren wird er deinen Anweisungen in keinem Fall.
    Quittiert der Nachbar den Erhalt, ist der Kurier aus dem Schneider. Der Nachbar ist ab dann für das Paket verantwortlich (was er ja durch seine Unterschrift bei Empfang bestätigt).

  • Danke für die Antwort ich könnt ;(


    Also der Nachbar hat das Paket angenommen und anschließen "angeblich" vor unsere Tür gestellt und da wurde es entwendet.


    //edit
    aber was nun :/
    Sozialilfe Empfänger und was weiß ich noch ?( wo soll der das Geld auftreiben?
    Muss ich jetzt den Nachbarn anzeigen?

  • Das ist ja wohl ein eindeutiger Fall gröbster Fahrlässigkeit.
    Wenn das Gerät aus dem Hausflur entwendet wurde, würde ich die Kripo einschalten. An dem Tag werden wohl kaum ganze Bussladungen von Menschen im Haus ein- und ausgegangen sein. Sollte er das Gerät draußen vor der Türe liegen gelassen haben, würde ich dem Mann dringend zu einer Ärztlichen Untersuchung seines geistigen Zustands raten. Meiner Meinung nach hat er allein den Schaden zu verantworten und zu ersetzen. Das er das Paket angenommen hat, bestreitet er ja offensichtlich nicht.
    Aber ich bin kein Rechtsanwalt. -Einen solchen würde ich aber in deinem Fall hinzu ziehen.

  • Das zaubert mir ja ein lächeln aufs Gesicht X(


    Nun zum Paket zu der Aussage er hat es im Flur abgestellt...
    Keiner hat es gesehen und eine Nachbarin ist wegen Renovierarbeiten dauernd auf und ab gelaufen , hat jedoch zu keinem Zeitpunkt was gesehen...


    Alles sehr misteriös und sehr ärgerlich scheiss rumlauferei jetzt ;(


    Zumindest bin ich jetzt schlauer und werde hier hin kein Paket mehr mit erheblichem Wert per Vorkasse bestellen

  • Lass dich doch mal zu Kaffee und Kuchen bei dem Nachbarn einladen und unter dem Vorwand auf das Klo gehen zu wollen guckst du mal ein bisschen nach DEINEM TFT. Ich finde das stinkt alles ganz gewaltig.

  • Bei uns ist es genauso, wir haben auch eine Nachbarin die Pakete annimmt und dann einfach vor die Tür legt.
    Es ist auf jedenfals unverantwortlich und derjenige der das Paket annimmt ist dafür verantwortlich wenn
    1. dasPaket abhanden kommt
    2. das Paket beschädigt angenommen wird.


    In Deinem Fall würde ich mich an den Paketdienst wenden, denn wenn Du nicht ausdrücklich die Erlaubnis gegeben hast das er das Paket an einen Nachbarn übergeben darf so hat der Zusteller fahrlässig gehandelt.


    Laut Deiner Aussage hast Du einen Zettel angebracht mit einer zweiten Lieferanschrift der Ignoriert wurde. Kein Problem dann soll er das Paket wieder mitnehmen und es ein andermal versuchen.
    Die Post hinterläst normal eine Karte in welcher Filiale das Paket abzuholen ist.

    Gruß Jogi73


    Gefunden Rechtschreibfehler dürfen behalten werden, eine Belohnung wird nicht gezahlt.

  • Eben. Normal kenne ich das auch nur so, dass der Zusteller im Briefkasten einen Hinweis hinterlässt und das Paket dann in der Filiale abgeholt wird.


    Bei Versandhändler kann man oft angeben, ob das Paket ggf. zu einer Alternativadresse zugestellt werden soll oder auch beim Nachbarn abgegeben werden darf ( z.B. Otto ). Wir bekommen z.B. immer die Pakete eines Nachbarm, wenn dieser nicht erreichbar ist.


    Ich kann mir nciht vorstellen, dass es dem Zusteller ohne diese Erlaubnis freisteht, eine evtl. wertvolle Lieferung einem Fremden ohne Zustimmung des Adressaten in die Hand zu drücken! Die Firma Otto liefert allerdings auch über Hermes, vielleicht handhaben die das anders als DPD...


    @fraeNK: Da Du schon sagst,dass Dein Nachbar nicht für den Schaden aufkommen kann, würde ich zunächst mit dem Zusteller sprechen und versuchen, das Geld da wiederzuholen... wenn dessen Auslieferungbedingungen wasserdicht sind wirst Du immer noch auf den Nachbarn zurückkommen müssen. In jedem Fall würde ich einen Rechtsanwalt heranziehen.



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Danke für den Tipp mit dem Wohnung durchgucken schon erledigt da steht nichts mehr :/


    Morgen werde ich mich jetzt mal an DPD wenden und gucken was bei raus kommt ?(


    Und zu euren Reaktionen genau so geht es mir FASSUNGSLOS echt!!!
    Die kleinen schei** Pakete nimmt der rein und nen Monitor wo dick auf der Seite die Daten und Hersteller und alles steht stellt der einfach vor die Tür *grr


    Naja erstmal abwarten wie gesagt DPD Kundenservice anrufen und mal gucken was die meinen...


    Sobal ich neue Infos habe werde ich euch informieren ;)

  • Das ist ja echt der Hammer!


    Wer weiß, vielleicht hat er den Monitor schon vertickt oder er "lagert" bei einem Familienangehörigen irgendwo anders. Vielleicht wurde er auch wirklich von einem Dritten gestohlen, aber das halte ich für unwahrscheinlicher.


    Ich würde auf jeden Fall sofort zur Polizei gehen und Anzeige gegen Unbekannt erstatten.


    Der nächste Weg sollte Dich sofort zum Anwalt führen, der dann alles Weitere (evtl. gegen das Versandunternehmen) in die Wege leitet.


    Das tut mir wirklich leid für Dich! :(


    Schöne Grüße


    Mario

  • Quote

    Original von Try2fixit
    Das ist ja echt der Hammer!


    Ich würde auf jeden Fall sofort zur Polizei gehen und Anzeige gegen Unbekannt erstatten.


    Ich bin direkt nach dem klar war das der Monitor weg ist (15.10 18:00 uhr) zur Polizei gefahren und habe Anzeige erstattet, mit dem Sachverhalt wie oben beschrieben :(


    Jedoch sehe ich da nur das formale denn was bewirken wird diese Anzeige eh nichts X(


    kleiner Auszug...

    Quote

    Diebstahl ohne erschwerte Umstände (Par. 242 StGB)

  • Hi


    Wie sieht es denn mit deinen anderen Nachbarn aus?? Ich will niemanden so eine Sache unterstellen aber wenn ich ein Paket aus dem Flur entfernen würde dann könntest du wenn du mich nach dem Sachverhalt fragen würdest mit Sicherheit zu hören bekommen das ich nichts gesehen hab. Kann denn in euer Mehrfamilienhaus jeder einfach rein oder raus oder ist der Zugang nur Anwohnern gewährt ich glaube nämlich persönlich nicht an eine fremde Person. Das andere Problem ist das der- oder diejenige welche(r) das Gerät entwendet haben könnten dieses wenn sie nicht ganz blöd sind schnellstmöglich aus dem Haus geschafft haben werden.


    Das Beste wird sein du versuchst dich an den Zusteller zu wenden und dort deine Kosten wieder zu bekommen denn von einem Sozialhilfeempfänger wird wohl nichts zu holen sein. Wenn beim Zusteller nichts zu holen ist sehe ich ziemlich schwarz das du dein Geld wieder bekommst.


    CIAO

  • Quote

    Wenn beim Zusteller nichts zu holen ist sehe ich ziemlich schwarz das du dein Geld wieder bekommst.


    Und genau das ist das Problem, dass mich am meisten verärgert X(


    Ich werde bestraft weil andere Leute unfähig sind :/

  • Die DPD trifft keine Schuld.
    Ab dem Zeitpunkt wo dein Nachbar die Annahme unterschrieben hat haben die mit deinem TFT nichts mehr zu tun.


    Ist denn dein Nachbar versichert? Sind denn Sozialhilfeempfänger nicht staatlich gegen Diebstahl versichert?


    Ansonsten sehe ich für dich keine Chance dass du den TFT wieder siehst.
    Der ist weg und ich bezweifel sehr stark dass einer deiner Nachbarn den nun bei sich rumstehen hat.


    Das einzige was du jetzt noch machen könntest wäre eine Anzeige gegen deinen Nachbarn wegen grob fahrlässigem handeln.
    Nur nem nackten Mann kann man nich inne Taschen greifen =)

    • Official Post
    Quote

    Original von krong
    Die DPD trifft keine Schuld.
    Ab dem Zeitpunkt wo dein Nachbar die Annahme unterschrieben hat haben die mit deinem TFT nichts mehr zu tun.


    Naja ich kenne mich mit der rechtlichen Seite nicht aus, aber da sucht sich ein Paketdienst irgend jemanden in einem 50 Parteienhaus und ist dann die Vernatwortung los? Sowas kann nicht sein. Ich hab da einen Passanten auf der Straße gefragt und der hat für Sie angenommen. Kann ja wohl nicht sein.


    Obwohl es schon irritiert, dass ein Paketzusteller jedem der nicht bei 5 auf den Bäumen ist ein Paket aufdrückt. Da wird weder nach Namen oder sonstwas gefragt, auch eine Postvollmacht ist egal. Wenn ich dann aber ein Paket mit Paketkarte bei der Post abholen will, dann muss ein Ausweis vorgelegt werden. Und wehe den hat man nicht dabei!


    Das krasseste was ich erlebt habe war, als ein Kurierdienst 2 HP Testgeräte 20" und 23" einfach vor meine Tür in den Hausflur gestellt hat. Sind zwar angekommen, aber das war ein Warenwert deutlich über 3.000 EUR! Bei mir ist allerdings nichts weggekommen.


    Hier noch einige Dinge die ich im Internet gefunden habe:


    Fragen an die Post:


    E.Grellmann:
    Hr. Friedrich, ich wiederhole meine Frage vorsichtshalber: Wir sind berufstätig und erhalten wöchentlich Pakete, die der Postzusteller ständig in der Nachbarschaft abgibt, obwohl uns das nicht Recht ist. Wir hatten zeitweise täglich entsprechende Schilder vor die Haustür gehängt. Was können wir tun, damit wir die Pakete selber abholen können?


    GünterFriedrich:
    Sie können sich nur an den Leiter der Zustellbasis wenden, damit die Sendungen nicht an den Nachbarn ausgehändigt werden. Es gibt aber keinen Rechtsanspruch.


    Hier noch was zum DHL:


    Sehr geehrter Ratsuchender,


    vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Ich gehe im Folgenden davon aus, dass Sie selbst ein Paket mit DHL verschickt und selbst einen Nachforschungsauftrag bereits gestellt haben.
    Durch Ihre Aufgabe des Paketes kam mit DHL ein sogenannter Beförderungsvertrag zustande, wobei der Beförderer selbstverständlich für Verlust oder Beschädigung haftet.


    Dieses Vertragsverhältnis wird neben gesetzlichen Bestimmungen durch die AGBs von DHL, namentlich „AGB Paket/Express National“ bestimmt, welche man in jeder Postfiliale oder auch im Internet einsehen kann.


    Hiernach gilt in Nummer 4 Folgendes:


    4 Leistungen der Deutschen Post


    (1) Die Deutsche Post befördert die Sendungen zum Bestimmungsort und
    liefert sie an den Empfänger unter der vom Absender genannten Anschrift ab.
    Die Einhaltung einer bestimmten Lieferfrist ist nicht geschuldet, soweit nicht
    für einzelne Produkte, insbesondere für Express-Sendungen, durch die in
    Abschnitt 1 Abs. 2 genannten Bedingungen etwas anderes geregelt ist.


    (2) Die Deutsche Post bescheinigt dem Absender die Übernahme (Einlieferung)
    der Sendungen; dies gilt nicht, wenn eine vereinfachte Übernahme nach den
    in Abschnitt 1 Abs. 2 genannten Bedingungen erfolgt.


    (3) Die Deutsche Post nimmt die Ablieferung (Zustellung) unter der auf der
    Sendung angebrachten Anschrift durch Aushändigung gegen Empfangsbestätigung
    an den Empfänger, an seinen Ehegatten oder an eine Person, die
    schriftlich zum Empfang der Sendung bevollmächtigt ist (Empfangsbevollmächtigter/
    Postempfangsbeauftragter) vor. Dies gilt nur, soweit die Deutsche
    Post nichts anderweitiges, wie z. B. Lagerung, Nachsendung oder Zustellung
    durch Ablage, mit dem Empfänger vereinbart und der Absender keine entgegenstehenden
    Vorausverfügungen getroffen hat. Sendungen mit dem
    Service „Eigenhändig“ und Express-Sendungen mit dem Service „Transportversicherung
    25.000 EURO“ werden außer dem Empfänger nur einem hierzu
    besonders Bevollmächtigten ausgehändigt. Der EXPRESS BRIEF ohne die
    Services „Eigenhändig“ und/oder „Transportversicherung“ kann auch durch
    Einlegen in eine für den Empfänger bestimmte und ausreichend aufnahmefähige
    Vorrichtung (Hausbriefkasten etc.) abgeliefert werden.


    (4) Die Deutsche Post darf Sendungen, die nicht in der in Absatz 3 genannten
    Weise abgeliefert werden können, einem Ersatzempfänger aushändigen. Dies
    gilt nicht für Sendungen mit dem Service „Eigenhändig“, Express-Sendungen
    mit dem Service „Transportversicherung 25.000 EURO“ und EXPRESS BRIEFE
    mit dem Service „Transportversicherung 2.500 EURO“. Ersatzempfänger sind
    1. Angehörige des Empfängers und des Ehegatten, oder
    2. andere, in den Räumen des Empfängers anwesende Personen, sowie dessen
    Hausbewohner und Nachbarn, sofern den Umständen nach angenomme
    werden kann, dass sie zur Annahme der Sendungen berechtigt sind; EXPRESS
    BRIEFE werden nicht an Hausbewohner und Nachbarn ausgehändigt.


    Nun scheint sich DHL hier auf Absatz 4 auf den „Ersatzempfänger“ zu berufen, was bei Ihnen ein Nachbar sein könnte.


    Sollte das Paket tatsächlich an einen Herrn in der Hauptstr. 4 ausgehändigt worden sein, so ist dieser natürlich völlig ungeeignet gewesen, um Ihnen das Paket zu vermitteln. Als Nachbarn dürften lediglich die angrenzenden Grundstücke zu verstehen sein, wobei aber zusätzlich zu beachten ist, dass nicht an jeden Nachbar etwas ausgehändigt werden darf. Der Zusteller muss prüfen, ob der Nachbar überhaupt zur Annahme der Sendung berechtigt ist. Beides liegt bei Ihnen nicht vor, so dass DHL seine Pflichten bei der Zustellung verletzt hat. Da hierdurch wohl der Verlust des Paketes resultierte, ist Ihnen DHL schadensersatzpflichtig.


    Zinsen können Sie auf den Wert Ihres Paketes verlangen, sofern Sie DHL eine Frist zur Begleichung des Schadens gesetzt haben. Nach Ablauf dieser Frist befindet sich DHL im Verzug, so dass Zinsen als Verzugsschaden zu ersetzen sind. Anwaltskosten gelten im Übrigen auch als Verzugsschaden.
    Ich empfehle Ihnen, nochmals schriftlich per Einschreiben mit Fristsetzung (falls dies noch nicht geschehen ist) DHL zur Zahlung aufzufordern. Nach Fristablauf sollten Sie die Angelegenheit einem Anwalt übergeben.


    Ich hoffe, Ihnen vorerst weitergeholfen zu haben.


    Ich würde mir mal die AGBs des DHL zukommen lassen und ansehen was da steht.

  • Danke für die ausführliche Antwort


    Quote

    Der Zusteller muss prüfen, ob der Nachbar überhaupt zur Annahme der Sendung berechtigt ist. Beides liegt bei Ihnen nicht vor, so dass DHL seine Pflichten bei der Zustellung verletzt hat. Da hierdurch wohl der Verlust des Paketes resultierte, ist Ihnen DHL schadensersatzpflichtig.


    Hoffentlich gilt das auch bei DPD =)
    Mal schauen was der morgige Tag so bringt

  • Ich bleibe trotzdem bei meiner Aussage, da dein Nachbar der einzige ist, der das verschwinden des Packetes zu verantworten hat.


    Wenn du Ersatz vom DPD bekommen solltest hätte ich schon eine Idee wie ich zukünftig meine Brötchen verdienen werde...


    Ich müsste nurnoch mit meinem Nachbarn schnacken =)




    Ist die erhöhte Transportversicherung beim DPD eigentlich standard?
    Bei der DHL muss man die ja gegen Aufpreis extra fordern.
    Nachher is das Packet nur bis 200€ oder so versichert gewesen und bleibst eh aufm großen Teil des Schaden sitzen...

  • Laut AGB ist jedes Paket versichert zumindest nach dem was ich gefunden habe ;)

    Quote

    Versicherung bis zu 520.- Euro je Paket


    ---


    Bei mir heißt es jetzt aber erstmal abwarten was die Woche so bringt :(