Eizo S1910-K (Prad.de)

  • danke für die schnelle antwort. also deine beispielbilder aus dem link sind schon erschreckend. dann wart ich lieber noch einige zeit oder schau mich weiter um...


    mein CRT (LG Flatron f900b ^^) ist ja ein gutes ding und muss dann halt noch etwas weiter meinen kleinen schreibtisch vollstellen.


    naja, time will tell...


    danke noch'mal.

  • Quote

    Original von globalplayer
    Also ich hatte beide Monitore hier und absolut keine Probleme in dieser Hinsicht.
    Vielleicht hast du ja irgendwie ein schlechtes Gerät erwischt!?


    Kann ich dir natürlich nicht beantworten, das Risiko eines RMA und damit einhergehendem Verzicht auf mein Rückgaberecht wollte ich nicht eingehen.


    Vielleicht empfinden wir diese Effekt auch einfach nur Unterschiedlich ... leider stehen ja nirgendwo solch hochwertige Monitore in den Elektronikmärkten rum um vor Ort das ganze prüfen zu können.


  • schau doch einfach in den pradtest..

  • Quote

    Original von e13e7o
    hat denn beim 1910 jemand overdrive (mouse?)lag probleme oder taucht das bei dem nicht auf


    das ist atm das einzigste was mich noch vom kauf abhält


    watt für Lag-Probleme ???

  • so wie der dell 2405f..bla z.b.
    ich hab auch schon gelesen dass der fsc p20-2 davon betroffen sein soll
    und einige behaupten dass das prob alle overdrive monitore hätten

  • Hallo!


    Wenn schon ein EIZO nicht wirklich gut ist, dann ist die TFT-Technik wohl immer noch nicht ausgereift!


    Ich glaube, dass es in keiner Sparte so viele Rückläufer gibt wie bei TFT-Monitoren. Man lese nur irgendein Forum, egal welcher Hersteller und welche Preisklasse, und man stößt auf Sätze wie "...habe ihn dann doch wieder zurückgegeben."


    Ich behaupte:


    Einen CRT-Monitor mit schlechtem Schwarzwert, Farbverschiebungen, Helligkeitsunterschieden und massiver Schlierenbildung würde jeder hier sofort umtauschen, auch wenn er nur 150 Euro kosten würde. Einem TFT für 500 Euro lässt man das durchgehen. Warum, fragt man sich da doch!


    Außer cool aussehen (wenn ausgeschaltet) können TFTs eigentlich nichts besser als billige CRTs.


    Solange es keinen technischen Durchbruch gibt, werde ich wohl gerne weiter in die Röhre gucken =)


    So, nun könnt ihr loslegen. Ich werde mich in ein paar Wochen wieder melden, wenn es dann hoffentlich einen richtig guten TFT gibt.

  • Viel spass,


    Der Raum in dem der einzige CRT meiner Firma steht wird von allen nur
    scherzhaft Röntgenraum genannt :D

    --------------------------------Trapper Keeper integriert-------------------------------

  • auch hier nochmal ...


    Ja es gibt schnellere TFT als den L778 oder S1910.


    das sind aber alles IPS oder TN Panels.
    mit ihren spezifischen nachteilen.


    TN ... wenig farben, schlechte graustufen, hoher winkelabhängigkeit.
    IPS ... kristalleffekt, schwarz ist grau, niedriger kontrast.


    PVA (MVA) ... Besten Schwarzwert, Beste Graustufenauflösung, langsamsten Schaltzeiten.


    Bei dem Overdrive ist es auch nur ein kleiner Farbbereich der schliert ...
    und tritt so nur bei ganz bestimmten farbkombinationen auf. (schwarz auf dunekgrau oder braun auf schwarz. )
    Und unschärfe haben alle TFTs ... baulich bedingt.


    PS: nach 4 Wochen stört die Unschärfe nicht mehr ...
    Schlechte Farben und Schwarzwert stören auch nach 2 Jahren noch :-)

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited once, last by Legendenkiller ().

  • Hi @ all!


    Meine Mission:
    Kauf dir einen TFT-Monitor der deinen CRT ersetzen kann!


    Ich habe diesen und andere Threads im Netz schon durchforstet nach Infos die mich bei meiner Kaufentscheidung unterstützen sollten.
    Da ich auch die eierlegende Wollmilchsau suche, d.h. die Latenz von TN- und die Qualität von MVA-Panels kombinieren möchte, fiel meine Wahl auf den S1910 von Eizo. Jedoch habe ich keine Lust mein Geld in ein noch immer nicht ausgereiftes Produkt zu stecken, wobei ich mich nach 1-2 Jahren maßlos ärgeren würde, wenn die Technik plötzlich wirklich konkurrenzfähig wird und die "echte" Marktreife erlangt.


    JA! Ich bin ein Gamer! Darum habe ich mir vor gut 5 Jahren eine Sony Mattscheibe gekauft. Der Trinitron ist meiner Meinung nach noch immer die beste Option für Gamer. Schlieren sind für mich ein Fremdwort, sitze ich nicht gerade in der Firma vor nem TFT ;)


    Da der s1910 mit dem Panel des L778 Alles gemeinsam hat (außer C-booster!) habe ich diesen Test heute bei tomshw.de gelesen und schließe mich der Ernüchterung von anderen Gamern an, die nach der Euphorie die "Overdrive" mit sich brachte, enttäuscht waren und akzeptiere die Nachteile eines TFTs.


    Der Test:


    Zitat von tomshardware.de
    Fazit :


    Der L778 ist ein Monitor, mit dem man nicht spielt ...



    Mein Fazit: Ich überlege ob ich nicht besser 500 Euro für nen 22" CRT ausgeben sollte. Günstig genug sind die Geräte ja schon!




    lg, 0range

  • ...richtig gesehen! Ich habe diesen Test auch gelesen und muß, obwohl ich den Redakteuren von Tomshardware.de eigentlich immer vertraut habe, diese diesmal kritisieren.
    Man muss nämlich einmal auf deren Referenzmonitor den Viewsonic VP191 (8ms) achten. Dieser scheint laut deren Tests (als einziger) eine schön gleichmäßige Reaktionszeit von unter 15ms zu haben. Dagegen sehen Diagramme der schnellen TN Bildschirme (z.B. Samsung 930b) wesentlich schlechter aus. Wenn es nur dabei bliebe, ABER auch in den Praxistests auf Tomshardware.de liest man, dass der Viewsonic auch bei Spielen wegen sein Reaktionszeit der stehts beste Monitor, weil schlierenfrei sei, wobei die anderen, vornehmlich TN Modelle mit diesem nicht mithalten können (auch gut, aber nicht besser).
    Nun, in jedem anderen Test und von jedem anderen User, der beide Panels (oder ähnliche andere, aktuelle TN Modell) miteinander verglichen hat, habe ich klar andere Ergebnisse aus der Praxis gehört. Dort ist der Viewsonic nicht schlecht, möchte sagen im Schnitt wird ihm gute Spieletauglichkeit bescheinigt, aber er erreichte nie die sehr gute Spieletauglichkeit guter TN Bildschirme.
    Und genau dies verwundert mich doch ziemlich auf Tomshardware.de, die ja im Prinzip das Gegenteil behaupten.
    Desweiteren, wenn man Testberichte (sowohl aus Magazinen, als auch von Usern) vergleicht, in dem sowohl der Viewsonic als auch der Eizo S1910/L778 angesprochen worden sind, so kommt man zu dem Ergebnis, dass mal der eine, mal der andere als spieletauglicher emfpunden/beschrieben wird, aber letztenendes bekommen beide in diesem Punkt im Schnitt die Note „gut“ (siehe z.B. für Eizo S1910 aktuelle Chip Ausgabe). Es gibt natürlich die Spielernaturen, die beiden gar keine Spieletauglichkeit zuweisen, kann ich auch irgendwo verstehen, ist schließlich auch etwas subjektives.
    Insgesamt also kann Tomshardware.de mit dem bezüglich Spiele fast schon vernichtenden Urteil nicht ganz richtig liegen, das scheint mir etwas undifferenziert.
    Mag sein, dass PVA + Overdrive nicht optimal für Spiele ist, würde einem Hardcoregamer auch zu einem TN Panel raten, aber gut geeignet für alle anderen Benutzer/Kaufinteressenten ist diese Technik allemal. Zumal die Bildqualität im Vergleich zu anderen TFT Technologien klar die bessere ist.

  • Quote

    Mag sein, dass PVA + Overdrive nicht optimal für Spiele ist, würde einem Hardcoregamer auch zu einem TN Panel raten, aber gut geeignet für alle anderen Benutzer/Kaufinteressenten ist diese Technik allemal. Zumal die Bildqualität im Vergleich zu anderen TFT Technologien klar die bessere ist.


    Ganz genau so kann man es präzise ausdrücken.
    Dies gilt übrigens für alle sog. Allrounder mit PVA+Overdrive.


  • hm ... Sorry nimm mir das nicht übel ... aber "tomshardware.de" hat schon soviel Mißt erzählt/geschrieben ...
    ich geben überhauptnix auf den seine "Testergebnisse"


    Die haben auch ein Samsung mit normaler PVA-Technik als "Spieletauglich" bewertet .... ein TFT was in jedem Spiel 2cm Schlieren gezogen hat ...



    PS: "Alle ausländischen Autos sind schlecht ... das einzig wahre Auto mit dem man Fahrspas haben kann, ist der Golf 5 ..."
    Und gehste dir jetzt n Golf kaufen ? ;-)


    Ich vertrau nur der c´t halbwegs ... und die haben beiden Eizos eine "erstaunlich gute Spieletauglichkeit" bescheinigt.


    zumal die Overdrive TFT die normalen TN Panels bei den Schaltzeit-Messwerten (gray to gray ) sogar schlagen ...

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited 2 times, last by Legendenkiller ().

  • Ich meine gelesen zu haben, daß 25 ms IPS-Panels zum Spielen genauso geeignet sein sollen (beim Reaktionsverlauf) wie ein 16 ms TN-Panel.


    Ist jetzt ein 16 ms VA-Panel schneller, langsamer oder gleich schnell als ein 16 ms TN-Panel beim Reaktionsverlauf?


    MfG Bhaal

  • naja das kann man so nicht sagen ...


    Die angegebenen Zeiten sind im moment noch alles Schwarz nach weis Zeiten ...


    diese angabe ist zum Spielen aber eher unintresannt .. da man quasi nie einen reinen wechsel von schwarz nach weis oder umgedreht hat.


    sondern immer ein Farb zu Farb wechsel ... (gray to gray)


    ich häng mich mal weit aus dem Fester und geb mal Zeiten für alle 3 Panels an ... :-)
    bitte nicht zu genau nehmen da es immer TFT gibt die hier oder da
    besser/schlechter sind ... aber als grober Richtwert für die Technologien.


    sw/ws = schwarz-weis)
    gr= gray/grau


    TN:
    sw/ws: ca 4-12 ms
    gr/gr: ca 15-35 ms


    TN+Overdrive
    sw/ws: ca 2-10 ms
    gr/gr: ca 5-15 ms


    IPS:
    sw/ws: ca 10-25 ms
    gr/gr: ca 10-25 ms


    MVA, VA, PVA, SMVA ...
    sw/ws: ca 15-30 ms
    gr/gr: ca 25-50 ms


    PVA + Overdrive:
    sw/ws: ca 5-15 ms
    gr/gr: ca 5-15 ms, mit ausreissern bei wenigern Farbkompinationen bis 35ms


    PS: ab ca 25-30 ms bekommt man schlieren ...
    ab ca 3-5 ms Bildunschärfe bei Bewegungen


    bei CTR leuchtet das "Phospor" bis zu 4ms nach.

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

  • Hi Legendenkiller


    Sag mal,hast du die sw/ws und gr/gr Zeiten vertauscht? Wäre das normalerweise nicht andersrum. ;)


    Sollte ich mich irren,nichts für ungut.


    Gruß A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Atom
    Die sw/ws sind immer schneller da das Pixel mit der vollen (maximalen) Steuerspannung angesteuert wird .. z.b. 0V auf 1V
    bei gr/gr hat man z.b. 0,3V auf 0,7V ... alsonur 0,4V änderung ... das Pixel schaltet entsprechend träger ...
    vereinfacht macht Overdrive nix anders als von 0,3V kurz 1V (oder sogar 1,2V) anzusteuern um dann bei Erreichen der 0,7V auf 0,7V zurückzuschalten.



    hier mal ein paar Messwerte aus der
    c´t 9/2005 "Schnelle 19-Zoll-LCDs für Videos und Spiele"


    die "grünen" Balken sind immer von schwarz nach grau bis weis


    man kann wunderschön sehen das die TN TFTs sehr schnell bei schwarz/weis sind und bei mischwerten (gr/gr) bis zu 30 ms haben.


    auch wunderschön zu erkennen ist bei den Overdrive TFTs (L778, P19-2)
    der eine "Ausreisser" der bei bestimmen Farbkombinationen für die hier genannten Schlieren verantwortlich ist ... (der eine blaue hohe Balken)
    z.B. Doom: das enhält halt alle möglichen Grauübergänge ... so das man hier immer wieder das Schlieren beobachten kann)


    aber auch das die Overdrive TFT ansonsten von den Schaltzeiten her viele TN Palnels, zum teil deutlich, schlagen. Und absolut Spieletauglich sind.
    Für ein TN TFT spricht eigentlich nur noch der niedrigere Preis ...



    PS: leider kann man nur die Schaltzeiten der verschiedenen TFT Arten (TN, MVA, IPS) nicht direkt vergleichen da sie alle 3 auf sehr unterschiedliche Art die Pixel schalten.
    und das Menschliche Auge/Sehempfinden ebend sehr unterschiedlich auf verschiedene Sachen reagiert. Evtl auch ganz subjektives Empfinden.


    Aber ! ... auch ein sehr starken Gewöhnungseffekt hat .. so das man sich, wenn man nicht ständig wechselt (Arbeit, Zuhause), schnell an eine Art gewöhnt.
    so könnte man fast sagen: stellt euch Zuhause die selbe TFT Techik hin wie auf Arbeit ;-)




    Ich muss das hier noch einmal Sagen ... Die Diskusion hier wegen der Schlieren/Farbuntreue ist Haarspalterrei und im Vergleich dazu spielen viele TN TFTs 1 Liga weiter unten ... und haben so starke Fehler das es im Vergleich nur noch um Fehlproduktion oder Ausschussware geht würde
    In etwas so ... als wenn man über Spaltmasse am Auto diskutieren würde, die an der Motorhaube um 0,5mm breiter wären als an der Beifahrertür

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited 4 times, last by Legendenkiller ().