NEC 20WGX2 (Prad.de User)

  • Also als richtigen Test kannst ja bissel im widescreengamingforum nicht bezeichnen.
    Das ist ja sowas von ohne Fakten.


    Ein genauer Vergleich der Beiden Geräte würde mich brennent interressieren.


    Gruß Robse

  • hm, darauf habe ich gewartet: Auf das erste niederreissende Bericht!:D
    3CO kenne ich gut, gute Leute.

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    @bill Gates

  • @Pinoline:


    Das mit der Benachrichtigung hat mich auch genervt, lässt sich aber ganz einfach im OSD abschalten. Ich glaub das steht im Display-Menü unter "Menu-Tools" als "Auflösungsanzeige" ganz unten. Einfach auf "Aus" stellen, und schon siehst Du das nie wieder.



    sgthawk:


    Warum freust Du Dich über einen niederreißenden Bericht? Die Ausleuchtung kann bei jedem Gerät mal besser oder schlechter sein. Ich hab auch schon von Leuten gelesen, die eventuelle Ausleuchtungsoptimerung per Paneljustierung selbst vorgenommen haben. Dafür sollte man allerdings nicht zu sehr an seinen 3 Jahren Garantie hängen...



    @anti-T-com:


    Hört sich eigenartig an, wenn sich NaviSet mit ner Fehlermeldung abschmiert. Vielleicht ist ja doch was am Gerät defekt und Du bekommst einen Neuen =)

  • Hallo Zusammen,


    hab heute meinen NEC 20WGX2 bekommen und bin von dem Gerät begeistert, sowohl was die Darstellung angeht als auch die Perfomance beim Spielen!


    Lieder hab ich ein Problem: Bei mir ist die Ausleuchtung sehr schlecht. An fast allen Ecken sind helle Flecken zu sehen. Das ist sehr blöd, da ich immer ein schwarzes Desktop hab und das stört.


    Ich werde wohl den TFT reklamieren müssen :(


    Anbei ein Foto.

  • Ich habe heute Kontakt mit NEC aufgenommen. Vom überaus unfreundlichen Supporter habe ich eine Naviset Software per e-mail erhalten, mit der nun auch keine Fehlermeldung mehr aufkommt.


    Zudem liefert mein zweit PC mit einer Geforce 6600GT (bei mir x800xl) auch beim einschalten des PC's ein Signal (muss wohl oder übel auf ne andere Grafikkarte umsatteln). Das Summen/Fiepen nimmt mit der Helligkeit zu.

    Die Ausleuchtung ist, aus heiterem Himmel, besser als gestern ?(


    Die Lage der Anschlusstecker ist nur noch ein Witz (beim umstöpseln auf meinen anderen PC schmerzlich in Erfahrung gebracht). Wenn ich nicht so angetan von dem Monitor wäre, hätte ich den schon längst zurück geschickt
    (das werde ich auch, allerdings mit 1 zu 1 Umtausch).


    Solch ein Support ist wirklich das letzte. Definitiv war dies aber mein letztes Produkt der Firma NEC.

  • Ich freue mich doch nicht über einen reissenden Bericht, ich habe nur darauf gewartet, nachdem es nur gute Meldungen gab, auf einen, den es überhaupt nicht gefallen hat, wäre ja zu schön um wagr zu sein.
    Ja, genau, die Leute, die dann noch ihren TFT aufschrauben, um selber den PAnel nachzujustieren,:rolleyes:
    sowas glaube ich überhaupt nicht, das ist mm Arbeit.
    Du solltest erstmal, die Fragen, die ich dir gestellt habe auch mal antworten, denn so ist ein User Bericht nutzlos.
    @Ronen
    Welche Helligkeit/Kontrast ist das auf dem Foto?
    Laut Foren solltest dich ein wenig gedulden, denn die schlechte Ausleuchtung sollte nach ein paar Tagen von alleine verschwinden.=)

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    @bill Gates

    Edited 2 times, last by sgthawk ().

  • Quote

    Welche Helligkeit/Kontrast ist das auf dem Foto?


    Kontrast 50,0
    Helligkeit 38,2


    Das Bild ist mit langer Belichtungszeit aufgenommen bei schwarzem bildschirm.


    Dann warte ich mal ab was in den nächsten Tagen mit der Ausleuchtung passiert, wobei ich an selbstheilende Hardware noch nicht glaube :(

  • muss ich wohl oder übel doch auf die X1900 XL umsteigen, wenn sie demnächst verfügbar ist..(nebenbei von AGP auf PCI-E, aber kein prob, da ich mit dem Asrock Sata-2 sowieso beide slots hab ;OP)


    hoffentlich seh ich dann ne Anzeige beim hochfahren!


    AMD PhenomII x4 955 BE @3,6GHz | AMD R9 290 @EKL Alpenföhn PeterII | 16GB DDRII | X-Fi XM

  • Hi


    Ich besitze auch den NEC 20WGX2 seit 06.03.2006.


    Und erstes Problem - Ausleuchtung.
    Das erstes Bild ist mit Langeren 'Exposure' (br/ct:100/100), und zweites - genau wie den TFT sieht man in Raum am Abend (br/ct:35/60).
    Was wirklich stört ist, das die weisse Ecke oben links ist sichtbar sogar am Abend mit dem Licht in Raum unter schwarzem oder dunkelem Hintergrund.


    Und zweitens ist mein Monitor schnell wie bei anderen 20WGX2?
    Ich habe gelesen das der NEC und 6ms AS-ISP ist vergleichbar mit 2 ms TN. Ich habe vorher ein 2 ms TN kurtz in Spiel (Quake 3) getestet, und hm... ich denke NEC ist nicht vergleichbar.
    In habe gelesen, dass PixPerAn Scrolling Text Score bei NEC ist 12-13. Aber ich habe am besten Tempo 8 erreicht. Kann jemand das bei seinem NEC testen?


    Zum Fazit: ich überlege wegen Reklamation.


    Danke für Kommentare und verzeihung wegen mein Deutsch :)

  • Bei einer solchen Ausleuchtung würd eich das Gerät wahrscheinlich auch reklamieren, besonders wenn es mich stört.


    Was die Reaktionszeit anbelangt würde ich zwar sagen, dass das IPS-Panel schon sehr schnell ist, aber dass es schneller als ein 2ms TN-Panel mit Overdrive ist würde ich auch nicht unbedingt sagen. Da musst du selber entscheiden, ob dich in Spielen etwas stört oder nciht und ob du deswegen lieber auf die weiteren Blickwinlel und besseren farben des IPS-Panels verzichten willst.


    Einen solchen Unterschied im Lesetest kann ich mir nicht erklären. Mich erstaunt überhaupt, dass da jemand 12-13 erreicht hat; der muss sehr scharfe Augen haben 8o

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Ein Tempo von 8 ppf (pixels per frame) beim PixPerAn-Lesbarkeitstest ist ein relativ normaler Wert für mittelschnelle bis schnelle TFT's. Höhere Werte erreichen nur sehr schnelle TFT's, außerdem muß der Tester dabei sehr konzentriert sein und gute Augen haben. Werte von 12-13 ppf sind extrem gut für TFT's und auch mit superschnellen Geräten eigentlich nur dann erreichbar, wenn der Tester schon sehr viel Übung mit dem Test hat.


    Man bedenke auch daß der Lesbarkeits-Test weniger die Reaktionszeit testet sondern vor allem die Bewegungsschärfe. Das ist nicht dasselbe: Es gibt z.B. Röhrenbildschirme die deutliche Schlieren produzieren (im Weiß->Schwarz Übergang) und trotzdem aufgrund ihrer Impuls-Charakteristik gute Werte (ca. 18 ) im Lesbarkeits-Test erreichen. Hab ich schon selbst probiert :) (Der CRT war eine alte Möhre, richtig gute CRT's schaffen problemlos das Maximum (30 ppf). )


    Wegen einem Lesbarkeits-Test-Wert von 8 ppf ein Gerät zurückzuschicken halte ich für übertrieben. Dieser Test ist doch sicher nicht Deine Hauptanwendung? Wenn Du kompromisslose Geschwindigkeit fürs Zocken brauchst, ist ein CRT sowieso immer noch die bessere Wahl. Wer jedoch bereit ist, vernünftige Kompromisse einzugehen, wird mit einem guten TFT ein besseres Allround-Gerät haben.


    Die Ausleuchtung ist natürlich ein anderes Thema. Ist diese Unregelmäßigkeit auch noch sichtbar wenn Du das Licht im Zimmer anmachst? Wenn ja, würd mich das auch stören.
    Auch speziell was Schwarzwert und Ausleuchtung und Blickwinkel angeht sind hochwertige CRT's immer noch besser als TFT's. Das ist halt auch einer der (noch) wunden Punkte :)


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Danke euch für Antworte.


    Wegen Lesbarkeits-Test

    Quote

    Man bedenke auch daß der Lesbarkeits-Test weniger die Reaktionszeit testet sondern vor allem die Bewegungsschärfe.


    Ja, ok. Heisst es, dass eine gute Reaktionszeit ist wenn man merkt kein 'delay' in Spiel zwischen ein Komando für Bewegung und ein Ergebnis auf dem Monitor? Wenn ja, dann ich bin zufrieden mit dem Reaktionszeit von NEC.
    Aber es ist genau die Bewegungsschärfe wo ich merke ein Unterschied zur BenQ FP93GX. Wenn ich drehe in Erste Shooter, NEC produziert ein verschwommenes Bild (Quake 3, Far Cry weniger und nicht so wichtig), aber beim FP93GX war das bewegungs Bild scharf (Quake 3).
    Am Ende, ich kann mit das leben :) (bin nicht so großer Spieler). Nur will ich wissen ob andere Besizter von 20WGX2 genau so finden.
    sieht kein Unterschied zu 2ms TN. Ist mein TFT ok, oder kann das legen auch auf die Graffikarter. Ich habe Gygabite 6600GT 128 MB, AGPx8.


    Quote

    Ist diese Unregelmäßigkeit auch noch sichtbar wenn Du das Licht im Zimmer anmachst?


    Ja, die Unregelmäßigkeit oben links ist nicht viel aber sichtbar am Abend mit dem Licht im Raum unter schwarzem oder dunkelem Hintergrund.


    Es kann sein, dass die Unregelmäßigkeit nach ein Paar Tagen ist weniger geworden. Oder.... hm... ich habe mich gewöhnen :)

  • Also die Empfindungen wegen der Reaktionszeit sind sehr unterschiedlich. Dein Gerät ist garantiert ganz normal diesbezüglich. Nur sieht du halt den Unterschied in der Bewegungsunschärfe und jemand anders nicht. Wenn du damit leben kannst dann ist ja alles bestens. Nach kurzer Zeit gewöhnt man sich ohnehin daran.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Zum Thema Ausleuchtung: Entweder bilde ich mir das ein, oder die Ausleuchtung hat sich tatsächlich im positiven geändert - von einem Tag auf den anderen, komisch


    Thema Spiele: Zwar hatte ich bisher kein 2ms TFT diesbezüglich testen könne, aber zu den beiden allgemein Spieletauglichen Geräten, BenQ 937s+ & Hyundai L90D+, sehe ich keine Unterschiede, nur bessere Farbdarstellung :D

  • @anti
    Kannst du bei dir den Lesbarkeits-Test durchführen?


    Quote

    Die Lage der Anschlusstecker ist nur noch ein Witz (beim umstöpseln auf meinen anderen PC schmerzlich in Erfahrung gebracht). Wenn ich nicht so angetan von dem Monitor wäre, hätte ich den schon längst zurück geschickt


    Ich habe nicht gut verstanden: Was ist mit den Ansclusstecker passiert? Hast du den Monitor nicht ausgetauscht?

  • Zu den Anschlüssen. Diese sind meines erachtens zu tief eingehöhlt. Etwas Benutzerfreundlicher hätten sie die m.M. nach schon platzieren können.


    Zum Test: Bitteschön. Noch lesbar waren 8. Bei 9 muss ich passen.