Viewsonic VX2025wm (Prad.de User)

  • (Sorry wenn ich das Thema dazwischenschiebe) Ich würde gerne die Erfahrung der User hier nutzen, da hier anscheinend ein wirklich kompetentes Forum für TFT Monitore herrscht. Ich stehe zwischen dem Belinea 102035W und dem von Viewsonic VX2025wm. Lohnt sich der Aufpreis auf den Viewsonic? Oder sind beide Monitore gleichwertig? Ich wollte es nur wissen, weil ich keinen direkten Vergleich habe. Der Belinea ist etwas preiswerter, aber wer bietet die bessere Displayqualität für´s Geld?


    Und, sofern mir die Frage gestattet ist: Wie groß ist die Darstellungsfläche wirklich? Ich denke, das 20 Zoll die Diagonale wiedergeben, die natürlich beim Widescreen größer ist, als bei einem 4:3 Gerät. Aber, meine Frage lautet: Sehe ich auch letzten Endes mehr? Oder ist ein 20 Zöller im Widescreen Format letzten endes darstellungstechnisch genauso groß wie ein 19 Zöller? Sozusagen eine Mogelpackung?

  • Der Belinea hat keine direkte Umschaltmöglichkeit für die beiden Eingänge, das war für mich schon Grund genug. Lt. einem Test (war glaube ich bei BeHardware.com) haben zwar beide das gleiche Panel, der Viewsonic hat aber ein etwas besseres Bild.


    Die Bildgröße kannst du dir selbst ausrechnen, Seitenverhältnis und Diagonale sind ja bekannt.

  • Genau zwischen den beiden kann ich mich auch nicht entscheiden. Eigentlich will ich nur ein Gerät mit einem vernünftigem Blickwinkel und vielen Farben. MVAs sollen da ja besser sein. Die Helligkeitsverteilung soll beim Viewsonic schlechter ausfallen als beim Belinea. Das würde mich wiederum mehr stören. Allerdings soll der Belinea extrem hell leuchten. Kann man ja dimmen. Vielleicht erscheint dadurch das Bild subjektiv schlechter für manchen, der es nicht so hell mag. Die Farben blasen ja dann auch etwas aus.
    20,1 " sind ungefähr wie ein 19" nur oben 2,5cm weniger, dafür mehr als 5cm an der Seite mehr. Was sich natürlich noch mehr bemerkbar macht ist die hohe Auflösung von 1680*1050. Ich zocke momentan auf meinem 17" in 1600*1200. Desktop@1280*1024. Mir ist das auf jeden Fall zu grob, wenn dann bei 19" nur 1280*1024 möglich sind.


    Ich würde gerne mal wissen welcher von beiden jetzt den besseren Blickwinkel besitzt? Der Belinea oder der Viewsonic.

  • Also wie ist das denn nun mit dem Blickwinkel. Gut, Schlecht?
    Ist der Belinea 102035w besser oder der vx2025w?
    Gibts bessere Alternativen die Preislich nicht gleich den Rahmen sprengen.

  • Hi...


    also ich habe den Viewsonic VX2025WM nun seit 6 Wochen (ist mittlerweile nur noch schwer zu bekommen, ist fast überall vergriffen).


    ...ich habe mich im vorfeld genau erkundigt und mit allen themen rund um tft´s schlaugemacht. ich habe auch x besuche in den läden und märkten gemacht um mir alle gängigen tft´s in aktion anzuschauen.


    da ich privat sehr gut einen hardware händler (kumpel) in unserer ecke kenne, habe ich mit ihm zusammen 5 modelle der in frage kommenden tft´s bestellt und im laden sowie zuhaus getestet. dabei waren der viewsonic, der angesprochenene beliniea, benq, nec und dell.


    ich ebenso wie mein kumpel waren vom ersten einschalten bis hin zum ende unserer gut 4 tägigen test´s vom viewsonic überzeugt. (hatten alle via switch abwechselnd nebeneinander stehen, und mit normvorlage kalibriert)


    warum? also für den preis von ~ 400 euro für ein breitbild tft in sachen bildquallität und leistung einfach der beste. er bietet außer der 1:1 interpolation alles was man braucht, und ist schlichtweg der einzige den man sich vom design her getrost hinstellen kann,,ist zwar geschmackssache, aber ich fand das die anderen tft´s einfach nur unpassend aussahen und klobig.


    zum thema viewsonic oder belinea kann ich nur zu viewsonic (solltet ihr den noch bekommen) raten...warum?


    1: design = mal ehrlich, der viewsonic sieht zum belinea x mal besser aus,,ich empfinde die lautsprecherlöcher vom belinea als absoluten designkiller,,,außerdem ist das silber beim beliniea billig auflackiert,,kratzer sind sofort schwarz (vom schwarzen plastik trunter)...und beim viewsonic lassen sich die kabel komplett im gehäusearm unterbringen, man sieht also keine kabel rumhängen


    2: blickwinkel = sind eigendlich beide gleichgut, nur das der belinea immer heller scheint(trotz runterregelung der helligkeit) und damit im schrägerem blickwinkel eher ausbleicht


    3: farbe und schärfe = also man sieht auf den ersten blick unterschiede. der viewsonic ist definitif einen tick schärfer. außerdem wirken beim viewsonic die farben fröhlicher und sind präsenter. außerdem ist der belienea trotz helligkeitsregelung noch arg hell


    4: spieletauglichkeit/filme = in filmen sahen wir in sachen farben und schlieren bis auf die in punkt 3 angesprochen sachen kaum einen unterschied,,kaum aber nur desshalb, weil der belinea etwas mehr kries in filmen erzeugt,,aber eher kaum auffällig,,,was spiele angeht, so sind beide ohne schlieren. doom3, halflife2/cs:s , NFSMW und quake meistern beide bis auf obigen punkt 3 bestens


    5: interpolation: wer nicht in der optimalen auflösung spielen kann/will, ist bei beiden monitoren gleich bedient. in warcraft 3 sieht die die interpolierte auflösung von 1200x.... sogar besser aus als die native auflösung (via registry einstellung in warcraft einstellbar). eine 1:1 anzeige via grafikkarte brauchen beide nicht, interpolieren beide gut,,,gestrechte bilder sehen nur als desktophintergrundbild manchmal schlimm aus, in filmen oder games sieht man das nur, wenn man es sehen will :)


    6. austattung = bis auf die fehlende möglichkiet beim belinea den 2 monitormodus ohne extra switch zu nutzen beide gleich,,,viewsonic liefert aber hochwertiger aussehende kabel mit.



    -->was die anderen monitore betrifft (nec, benq und dell), so wäre der dell gegenüber dem viewsonic 2.wahl, was preisleistung betrifft (auch wenn unser modell 3 krasse pixelfehler hatte) . nec fällt wegen dem preis schonmal ganz aus, denn nichts rechtfertigt außer dem tick merhschärfe den preis. benq(FP202W) ,,naja,, eigendlich ist die sache mit dem benq ja betrug. wird als 16.7 mill farben panel verkauft, ist aber keines...mogelpackung pur! hat nur 260.000 farben die via thitering auf 16.2 mill farben gemischt werden,,was man sieht. außerdem zieht der jeden tag soviel staub ans gehäuse,,,den putzt man täglich



    fazit: für ~400 euro bekommt man mit etwas glück noch den viewsonic. für den preis bietet er alles was man braucht, und die quallität stimmt. (meiner meinung nach) bestes design, durchdachte kabelführung. bestes bild von allen (nur der extrem teuerer nec ist nen tick schärfer), beste farben und hinsichtlich der film/spieleeigenschaften mit allen anderen gleichauf.


    im vergleich zu meinem vorgänger viewsonic mit 4 ms reaktion und dem jetztigen 8 ms reaktion merke/sehe ich keine unterschiede, und ich zogge viel!!!!

  • Vielen Dank für diesen schönen Vergleich. Ich denke sowas sollte man immer machen, nur leider habe ich nicht die Möglichkeit dazu. Der Viewsonic schinet ja wirklich super zu sein.


    Ich habe jetzt erstmal statt einen 20" den Dell 2407WFP gekauft und teste den mal ausgiebig. ;)

  • Kommt wohl drauf an, wie empfindlich man ist, bzw. was man unter "Schlieren" versteht. Manche checken eben nicht, dass TFTs grundsätzlich über eine Bewegungsunschärfe verfügen und nennen das dann "schlieren". Grundsätzlich wird der Viewsonic mit seinen 8ms aber weder mehr noch weniger schlieren, als die hier im Board beliebten Eizo Monitore. Und damit scheinen die Leute ja mehr als zufrieden zu sein.

  • also von 3 viewsonic habe ich 2 da. bei einem ging die an/aus taste nicht. aber pixelfehler hatten keine der 3 tft´s.


    also ich bin vielzocker,,vor allem schnelle shooter. also ich seh KEINE SCHLEIEREN, nichtr mal ansatzweise! das einzige was man manchmal sieht ist eine bewegungsunschärfe, die alle tft´s haben,,,aber auch nur wenn man sehr genau hinguckt. also spiele gehen 100%.


    und wer auf dem viesonic meint(sich einbildet) schlieren zu sehen, der wird auch auf ALLEN anderen TFT´S welche sehen, allein schon deswegen, weil sie den unterschied zwischen schlieren und bewegungsunschärfe nicht kennen....



    für alle die noch zweifeln,,,,ich habe sehr viel mit tft´s zu tun... und ich habe mich selbst 2x für den viewsonic entschieden. glaubt mir wenn ich sage, das ihr mit dem teil nix falsch machen könnt,,,und für den preis schon garnicht!!!!



  • passt, ist so gut wie gekauft :)

  • Hallo!
    Erster Beitrag hier und somit erstmal zur Lobhudelei: Tolle Seite, vor allem durch die individuellen Tests einzelner Endverbraucher.


    Zum Thema: Mein Viewsonic sollte morgen kommen. Zur Kaufentscheidung hat zum Grossteil dieses Forum beigetragen :)
    Im Testbericht steht folgendes


    Quote

    Mit dem Colorimeter Silver Haze Pro (x-rite Modell DTP94) und der iColor Software von Quatographic haben wir den ViewSonic VX2025wm farblich kalibriert. Anschließend wurder den anzeigbaren Farbraum und die Farbausgabequalität gemessen.


    Mit welchen Werten habt ihr denn das Panel kalibriert?
    Sicher, ist es von Panel zu Panel verschieden, aber ungefähr würde es ja hinkommen, oder?

  • Nein das kommt eben NICHT ungefähr hin, denn beim Einmessen werden nicht nur die Regler am Monitor passend gestellt, sondern das Colorimeter greift auch in die Grafikkarte ein. Und spätestens da hakt's bei "nachgestellten" Monitorwerten aus, da der Monitor mit diesen Reglereinstellungen nicht auch passend von der Grafikkarte angesteuert wird.

  • könnte jmd den prad schlierentest durchführen mit dem viewsonic und mir mitteilen ob schlieren entstehen?




    hab @ work einen 17" sony (spec. unbekannt)
    aber da ist das schlieren schon sehr sehr deutlich zu sehen


    wär mal interessant :)
    danke


    btw



    hier gibts den viewsonic für 391€ :)

  • Quote

    Original von Tiefflieger
    Nein das kommt eben NICHT ungefähr hin, denn beim Einmessen werden nicht nur die Regler am Monitor passend gestellt, sondern das Colorimeter greift auch in die Grafikkarte ein. Und spätestens da hakt's bei "nachgestellten" Monitorwerten aus, da der Monitor mit diesen Reglereinstellungen nicht auch passend von der Grafikkarte angesteuert wird.


    Naja für Nicht-Profis sollte das doch trotzdem ausreichend sein, oder?
    Hier und da liesse sich sicherlich eine Verbesserung zur Fabrigeinstellung festestellen lassen.


    Mein ViewSonic ist übrigens da und meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt! :]

  • Quote

    Original von bo2000


    Naja für Nicht-Profis sollte das doch trotzdem ausreichend sein, oder?
    Hier und da liesse sich sicherlich eine Verbesserung zur Fabrigeinstellung festestellen lassen.


    Mein ViewSonic ist übrigens da und meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt! :]



    hab den tft heut erhalten
    einfach nur geil 8o


    und keine pixelfehler


    welche einstellungen habts ihr denn gnommen?

  • wegen deinem problem ---> siehe deinem link :)-


    wegen den einstellungen. wir nutzen die srgb einstellung, den rest einfach über die grakkatreiber einstellen. bei unserer ati reicht es nur den gamme wert um 2 stufen runterzunehmen. perfekt.



    aber noch einen tipp nebenbei. wie jeder wissen sollte verbraucht sich die hintergundbeleuchtung von tft´s mit jeder betriebsstunde. im durchschitt fallen nach ca. 1000 betriebstunden die leuchtstärken schon um 5%. obwohl die heutigen tft´s schon hochleistungsleuchtmittel nutzen, die eine enorme leuchtdauer besitzen, lässt es sich nicht verhintern das die leuchtinensität mit der zeit abnimmt, bis irgendwann die leuchtstärke unter den brauchbaren bereich fällt. (gut wenn man die möglichkeit hat das backlight zu wechseln).


    logisch ist aber, das daß licht was doppelt so hell leuchtet, auch nur halb solange leuchtet. für tft´s heisst das, daß man sinnvoll nur die leuchtstärke einstellt, die man zum arbeiten/spielen braucht. (wer stellt schon bei einem neuem tft 100% ein (°°,) ?


    soll aber auch heissen, das blödsinn ist die grakkatreiber dunkel zu stellen, und den tft voll hell. das gegenteil ist besser...tft dunkler dafür die grakka treiber heller. so könnt ihr wenn ihr die richtige balance gefunden habt die brauchbare leuchtstärke eures tft´s erheblich verlängern.



    was die farben angeht,,,wer kein srgb nutzt, sollte immer die farben voll eingestellt haben (die extrafarben wie türkis usw. ausgenommen) und im grakkatreiber ggf. nachjustieren. anderes als bei einer röhre kann sich beim tft. die farbe nicht aufbrauchen (von der hintergundbeleuchtungsstärke abhängig).


    so long.....