LG L2000C (Prad.de User)

  • Also, man sieht schon Abstufungen in den Farbverläufen. Das sieht man auf den Bildern von Sir Unreal ja auch.


    Sind das denn diese REBK-Streifen? Ich dachte immer, das wäre nochmal ein anderes gesondertes Phänomen, das nicht direkt was mit den Farbverläufen zu tun hat? Wird ja in manchen Threads von einigen Leuten vor allem unten links im Startmenü gesehen, und da ist ja gar kein Verlauf, sondern einfarbig grau.

  • Sir Unreal


    Erstmal Danke für die Mühe die Bilder zu machen! Du hast schon recht, dass das den Extremfall widerspiegelt, aber so kann man es am besten mit dem Banding der Dell's vergleichen. Ich würde mir nur wünschen, dass LG oder Benq auch an diesem Problem arbeitet. Nur leider scheint da zu wenig Mißmut von den Kunden an die Hersteller getragen zu werden. Vielleicht täusche ich mich auch, aber man kann in den Dell-Foren sehr gut erkennen, dass es kein vereinzeltes sondern ein generelles Problem ist. Für mich wäre es sehr wichtig dass die Darstellung perfekt ist, weil ich viel mit Grafik- und teilweise auch Video-Anwendungen am PC arbeite und über solche Effekte nicht hinwegsehen kann und will. Eventuell schreibe ich die anderen Hersteller die das LG S-IPS Panel verwenden an und frage wie sie diesem Problem begegnen wollen.


    @Plankton


    Ob REBK-Streifen = Banding sind weiß ich auch nicht so recht, aber die Beschreibung hört sich für mich immer rechte ähnlich an, deswegen gehe ich einfach mal davon aus.

  • Quote

    Original von Sir Unreal
    Wenn du wirklich so viel Wert auf die Farben legst, dann hol dir doch z.B. einen Acer AL2023 oder Asus PW201. Kosten mit 8ms-MVA-Panel nur rund 500 €.


    Das ist mein Dilemma, ich hätte am liebsten ein Gerät mit S-IPS Panel einfach wegen der unschlagbaren Blickwinkel und Farbstabilität. Leider haben alle Monitore mit dem neuesten 20" LG-Panel Bandingprobleme, echt alle, das ist unfassbar.

  • Hallo ccoma,


    "Leider haben alle Monitore mit dem neuesten 20" LG-Panel Bandingprobleme, echt alle, das ist unfassbar"


    Es gibt Alternativen, wenn auch leider in einer anderen (Preis-)Liga. Ich hatte das Glück, den LG2000C direkt neben einen NEC LCD2090UXi stellen zu dürfen. Ich ließ auf beiden das Eizo-Monitortestprogramm laufen und stellte fest, dass dem NEC das Banding-Problem fremd ist.


    Für meine Begriffe wäre das der ideale Monitor für Bildbearbeitung (abgesehen von den Spezialmodellen von NEC und Eizo, die aber vom Preis her wohl nur für Profis interessant sein dürften).


    Gruß,
    HänschenKlein

  • @ HänschenKlein


    Der Nec 2090UXi ist der absolute Wahnsinn. Der gefällt mir auch vom Design her am besten und die inneren Werte sind sowieso unbestritten hervorragend. Der Preis mit ca. 800 Euro ist aber eher nicht mehr meine Liga, das ist mir zu viel.

  • Wenn man ein TFT haben möchte, das für Grafiker und Spieler gleichwohl sehr gut geeignet ist, hat man echt ein Problem (sofern man kein Loch in seine Haushaltskasse reißen möchte). Aber ich finde es gut, dass der LG L2000C und vergleichbare S-IPS einen guten Kompromiss darstellen.


    Hoffen wir, dass die Hersteller diesen Weg weitergehen und nicht ihren Fokus auf die Over-Overdrive-256 Farben-TN-Panels legen. :D

  • Also, ich hatte wie gesagt den Vorgänger des NEC (2080UXi) hier. Ich habe den nicht mit solchen Extrem-Tools getestet. Es kann daher durchaus sein, daß die Verläufe auf dem NEC besser kommen, oder daß der 2090er nochmal einen Tick besser ist als der alte.


    Ich kann nur sagen: in meinem persönlichen Alltagsbetrieb (Internet, Office, Programmieren, wenig anspruchsvolle Bildbearbeitung, ab und zu ein Spielchen) ist der subjektive Bildeindruck des LG nahezu identisch. Abgesehen vom etwas schlechteren Schwarzwert und der Interpolation, wenn man nicht in der physikalischen Auflösung spielt.


    Auch wenn ich den NEC sicherlich behalten hätte und das Bild echt perfekt war, hätte er denn nicht Geräusche gemacht wie ein Käfig voll Kanarienvögel, - dann hätte ich den LG ja gar nicht zu Gesicht bekommen -, im nachhinein bin ich recht froh 300 Euro gespart zu haben. Jetzt, wo ich beide kenne, wäre es mir den Aufpreis nicht wert.

  • ich hab auch interesse an dem monitor, aber eins versteh ich komplett nicht:


    auf der LG seite und auch bei Geizhals wird das Gerät als "MVA PANEL" gelistet.


    Wieso reden hier alle über die S-IPS Panel generation von LG und auch der erste lange Testbericht auf Threadseite 1 gibt das panel als SUPER S-IPS aus ...


    Es ist aber laut LG seite EINDEUTIG ein MVA Panel.



    Sind hier alle tester aufm Holzweg? Oder hat LG das Panel im Monitor Stillschweigend ohne Namensänderung geändert? Kann ja auch irgendwie nicht sein.


    Wäre nett wenn mich jemand erleuchten könnte...


    edit:


    auf der deutschen LG seite ist das gerät als S-IPS geführt!



    jetzt versteh ich gar nix mehr ...

  • Wo steht denn der Hinweis auf der globalen Seite mit MVA? Ich finde dort nichts. Der Monitor wird eigentlich nur als S-IPS beworben und auch so in der Produktspezifikation geführt.

  • Ich denke, es handelt sich um einen Fehler auf der LG-Seite, denn auch der angegebene Kontrast von 1400:1 ist nicht korrekt. Alle Besitzer eines L2000C aus diesem Thread haben definitiv ein S-IPS-Panel. Falls LG das Panel verändert haben sollte, so dürften wir davon auch keine Kenntnis erlangt haben.


    Aber wenn du den TFT von einem Shop bestellst, wo er mit S-IPS-Panel beschrieben wird, so hättest du ein Rückgaberecht, da die Beschreibung nicht stimmt.

  • Quote

    Original von Shoggy
    Klick mal auf Specifications und direkt darunter steht als Panel MVA drin.


    Wo denn, bitte? Ich finde dort keinen Punkt 'Specifications'. Ich benutze Firefox 1.5.0.6. Was ich über die Seite allerdings sagen kann ist, dass sie keinen Doctype hat und 465 Fehler.

  • Habe mal den Stromverbrauch des L2000C gemessen:


    55 Watt im Betrieb
    11 Watt im Standby
    11 Watt ausgeschaltet


    Ja, Ihr habt richtig gelesen: Das Drücken des Power-Knopfs könnt Ihr euch zukünftig sparen, er hat keinen erkennbaren Nutzen. Angesichts der Tatsache, dass mein BenQ selbst im Standby keinen messbaren Stromverbrauch hat, ist das ein Armutszeugnis von LG. Aber was soll's, ich schalte nun alles mit einer Steckerleiste aus.

  • Danke vielmals für den Bericht!
    Hätte da noch die ein oder andere Frage :


    -> Du hattest als Reaktionszeit 8 ms angebenen - sind es nicht 16 ms?


    -> Ist der S-IPS-Pannel nicht der beste?


    -> Da ich momentan auf der Suche nach einem TFT bin, den ich überwiegend fürs Surfen, Arbeiten oder Spielen benutzen möchte, kommt mir der L2000C in die engere Auswahl. Berechtigt?


    -> Habe ich bei jeder Graifikkarte die möglichkeit das Bild über die Grafikkarte zu interpolieren? Ist das eigentlich ein großer Unterschied im Gegensatz zum Interpolieren des Monitors selbst?


    Gruß

  • Quote

    -> Du hattest als Reaktionszeit 8 ms angebenen - sind es nicht 16 ms?


    Herstellerangabe sind 8 ms.


    Quote

    -> Ist der S-IPS-Pannel nicht der beste?


    Relativ. S-IPS ist auf jeden Fall besser als ein TN-Panel, beim Schwarzwert schneiden MVA/PVA-Panel deutlich besser ab. Verglichen mit S-IPS-Panels anderer Hersteller, insbesondere der teureren NEC-Geräte, ist das Panel des L2000C weniger gut.


    Quote

    -> Da ich momentan auf der Suche nach einem TFT bin, den ich überwiegend fürs Surfen, Arbeiten oder Spielen benutzen möchte, kommt mir der L2000C in die engere Auswahl. Berechtigt?


    Fürs Spielen ist er auf jeden Fall geeignet. Für die anderen Tätigkeiten reicht jeder günstige TFT. Ausnahme: Du brauchst beim Arbeiten eine hohe Auflösung.


    Quote

    -> Habe ich bei jeder Graifikkarte die möglichkeit das Bild über die Grafikkarte zu interpolieren?


    Es ist eine Sache des Treibers. Mit den aktuellen Nvidia-Treibern klappt das einwandfrei. Da du mit dem TFT spielen möchtest, wirst du bestimmt keine ganz alte GraKa verbaut haben.
    Grundsätzlich finde ich die Qualität der Interpolation nicht mehr so interessant, denn unter Windows nutze ich natürlich 1600x1200, in Spielen mit geringerer Auflösung wirst du den Unterschied wahrscheinlich nicht sehen.


    Quote

    Ist das eigentlich ein großer Unterschied im Gegensatz zum Interpolieren des Monitors selbst?


    Nein, nur ein minimaler Unterschied.

  • hi!


    also hab mir den thread genau durchgelesen, denn in ~2 Wochen werde ich mir 2 Stück der LG L2000C zulegen.



    hab da aber noch ein paar fragen ^^


    -Kann mir irgendjemand noch ein paar detail-fotos von dem moni machen?
    -wie dick ist der rand?
    -wie gut kommen 1600 * 1200 Analog rüber? Unterschied zu DVI?


    Vielen Dank schonmal :D


    Grüsse,
    Martin