Eizo S1931SH-BK (Prad.de User)

  • Hmm interessant, muss sagen dass es bei mir fast der VP930 geworden wäre! Ich bin nämlich eigentlich ein ViewSonic Kreuzritter *g* weil die das beste Overdrive bieten und für mich auch Highend Geräte sind.


    Im Endeffekt wäre es der auch geworden, weil mir der S1910 zu teuer war aber der 1931 ist preislich ja sehr schick!


    Gruß,
    Tobias

  • Hi,
    ich bin Maulwurf und seit kurzem tft-süchtig... . =)


    Ne, bin nur neu hier und schon seit 2 Wochen auf tft-suche,
    weil mein fast 9 Jahre(!) alter Zweitmonitor mit seinem Flimmern doch arg aufs
    Gemüt schlägt.


    Das Forum hier bietet da klasse Informationen (schleim... 8) ) und ich
    bin beim s1931 hängen geblieben. Wie sieht es hier mit dem piepen und Brummen aus? In einem anderen Thread ist man nicht wirklich darauf eingegangen, nach den Signaturen zu urteilen hatte auch keiner von denen einen s1931.
    Treten die so berüchtigten Störgeräusche nun auf, wenn man die Helligkeit runterregelt? Wenn ja, sind sie deutlich hörbar mit einem leisen PC
    (Wakü/7V) oder nur dann, wenn man mit dem Ohr ans Gehäuse kommt?


    Gruß
    Maulwurf

  • Quote

    Original von Maulwurf
    Wie sieht es hier mit dem piepen und Brummen aus? In einem anderen Thread ist man nicht wirklich darauf eingegangen, nach den Signaturen zu urteilen hatte auch keiner von denen einen s1931.
    Treten die so berüchtigten Störgeräusche nun auf, wenn man die Helligkeit runterregelt? Wenn ja, sind sie deutlich hörbar mit einem leisen PC
    (Wakü/7V) oder nur dann, wenn man mit dem Ohr ans Gehäuse kommt?


    Willkommen im Forum! :)


    Ich Betreibe meinen S1931 an einem Mac mini (laut c't 0,2 Sone). Die Helligkeit wird durch den Sensor oft auf ca. 10% geregelt. Geräusche kann ich nicht wahrnehmen.


    Gruß
    Davido

  • Quote

    Original von MaulwurfTreten die so berüchtigten Störgeräusche nun auf, wenn man die Helligkeit runterregelt? Wenn ja, sind sie deutlich hörbar mit einem leisen PC
    (Wakü/7V) oder nur dann, wenn man mit dem Ohr ans Gehäuse kommt?


    Als WaKü-User kann ich dir zumindest sagen, dass mein S1910 quasi lautlos arbeitet. Da der S1931 technisch eigentlich baugleich sein dürfte, wird das bei dem bestimmt nicht anders sein :)


    Ausnahmen gibt's aber immer wieder. Hier gab's ja kürzlich jemanden, der laut eigenen Angaben bei zwei Geräten ein störendes Brummen hatte.

  • Anscheinend haben die bei EIZO selber die Übersicht über ihre Modelle verloren (kein Wunder bei der verwirrenden Nummerierung). Habe heute von denen folgende Auskunft erhalten nachdem ich mich nach der Verfügbarkeit des 1931 in der Schweiz erkundigt habe:
    "Beide von Ihnen genannten Modelle S1931 sowie der S1911 sind weltweit noch nicht erhältlich. (...) Auf mehreren Webseiten (z.B ) finden Sie bereits technische Daten zu diesen neuen Produkten.
    Die Geräte sind aber nicht lieferbar. (...) Der S1931 wird ca. Ende August ab Lager lieferbar sein."
    => Ich versteh die Welt nicht mehr...kann mich da jemand aufklären? Gibt es evtl. "verschiedene" 1931????

  • Vielleicht ja weil es hiess bei EIZO mal, dass die Lautsprecher optional seien. Evtl. gibt's da tatsächlich zwei Versionen.


    Ansonsten kannst du es auch im T-Com Hotline Stil machen. Auflegen, Wahlwiederholung und die nächste (neue) Antwort abholen :D

  • So, gestern hab ich ihn bestellt :)
    Bin schon ganz aufgeregt ;)
    Und ic hoffe, dass es das Teil NIE ohne Lautsprecher gibt, sonst würd ich mich ärgern :D

  • Die Lautsprecher sind nicht optional.
    Ich habe mich vorher sehr gründlich über den s1931 schlau gemacht.
    Und die Auskunft von EIZO ist ja echt lustig.

    Mitglied der EIZO-Tafelrunde.


    "Ein PC ist das leuchtende Schaufenster meiner Seele."

  • Davido und Shoggy:
    Danke für die schnelle Antwort. Der Eizo kommt definitiv in die engere
    Auswahl.
    Ich habe mir heute mal einen Filmausschnitt auf einem TN-Panel angeschaut.
    Bei Szenen, wo z.B. der Himmel zu sehen ist, hat man den Eindruck, dass da wohl jemand ein paar Farbstifte zu wenig gehabt hat. Ne. Dafür möchte ich keine 300€ ausgeben. Der Eizo scheint der Röhre in Sachen Farbumfang auch etwas hinterherzuhinken, aber das fällt auf jeden Fall nicht so sehr ins Auge.


    Ich komme ja noch aus dem CRT-Bereich und halte da vielleicht ein paar Sachen für zu selbstverständlich.
    Aber wie sieht es mit dem Tearing bei DVDs aus? Bei Spielen scheint man das ja nicht vermeiden zu können. Aber wenn ich mitten im Film ein paar zerrissene Bilder habe, geht die Atmosphäre schon etwas flöten. Hat Eizo hier abhilfe geschaffen?
    Wie sieht es mit rucklern aus? Gibt es da schon so etwas wie eine automatische anpassung der Frequenz oder muss man mit Powerstrip herumexperimentieren, wie es hier im Forum beschrieben wurde, damit das Bild bei Kameraschwenks flüssig läuft?

  • So, hab jetzt auch meinen Eizo 1931SH-BK



    Ich bin überwältigt, keine Pixelfehler, kein Brummen!


    Der Schwarzwert ist ein Traum, genauso wie die Ausleuchtung! Weil mein alter CRT nen Grünstich hatte, sehe ich jetzt erstmals Farben in Windows, die ich noch gar nicht kannte!


    Spieletechnisch habe ich GTA San Andreas und Fifa WM 2006 getestet. Alles ohne Probleme, kann keinen Unterschied zum CRT Reaktionstechnisch Feststellen. Außer die bekannte Unschärfe bei TFTs, die man sieht, wenn man bei FIFA den Ball lang nach vorne drischt und die Kamera schnell mitschwenkt.



    Fazit: Der ist sein Geld absolut wert, ich bin voll zufrieden!

  • Hi


    Tja nach Monaten (oder mehr) der TFT-Suche hat mein kaputter CRT welcher willkürlich selbsttätig auf 60Hz umstellte die Entscheidung beschleunigt. Seit etwa 2 Wochen bin ich jetzt auch stolzer Besitzer (eines EIZO S1931SH-BK welchen ich beim allseits bekannten TFT-Shop gekauft habe.


    Alles in allem ein klasse Gerät obwohl ich anfangs schon Schwierigkeiten mit der Umstellung hatte (Kontrast, Farben usw). Spieletechnisch ist er ziemlich gut obwohl ich sagen muss das die besten TN-Panels noch nen Tick spieletauglicher sind aber nur minimal (sollte aber für die Pro-Gamer erwähnt werden). Habe meinen Monitor übrigens mit UT2004, PES05, GTR2-Demo, Tactical Ops Crossfire (kurz TO:C) und MMV4 getestet und da ich ihn jetzt noch habe zeigt das ich zufrieden war. Sicherlich gibt es eine gewisse TFT bedingte Unschärfe und gerade bei TO kam ab und an ein Tearingeffekt auf aber ich kann super damit leben. Das der Monitor auch für Filme gut ist beweist die Tatsache das ich in den letzten 2 Wochen endlich mal einen Großteil der angesammelten DVDs geschaut hab und hellauf begeistert war. Für den Officebetrieb und das Internetsurfen ist das Gerät nahezu ideal und Dank der Pivotfunktion auch super geeignet für laaange Dokumente.


    Als Fazit kann ich nur sagen das es ein absolut ausgereiftes Gerät ist welches viele Stärken bei nur marginalen Schwächen hat. Wer einen perfekten Allround-TFT sucht der auch noch recht spieletauglich ist macht mit dem EIZO keinen Fehler und wird seine Freude haben.


    PS: ist noch Platz an der Tafelrunde für einen neuen EIZO-Kreuzritter ;) - ach und Danke nochmal an Shoggy der mir in einem anderen Beitrag meine Entscheidung erleichtert hat


    CIAO und Grüße aus Sachsen

  • Hehe.
    Der smiley ist ja cool.
    Direkt mal ne neue Signatur machen ;)


    edit: oooooh.
    Keine Bilder in der Signatur...

    Mitglied der EIZO-Tafelrunde.


    "Ein PC ist das leuchtende Schaufenster meiner Seele."

    Edited once, last by Cristox ().